Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

was anziehen zur Diplomverteidigung?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 8 Oktober 2006
  1. was schickes

    18 Stimme(n)
    90,0%
  2. was normales

    2 Stimme(n)
    10,0%
  • klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.588
    133
    75
    Single
    3 Oktober 2006
    #1

    was anziehen zur Diplomvereidigung??Hilfe

    wie der Titel ja schon sagt, habe es inzwischen geschafft meine Diplomarbeit ab zu geben und habe schriftlich ne 2.0 bekommen, womit ich sehr zufrieden bin, morgen ist verteidigung, ich weiß nicht, was ich anziehen soll, vielleicht könnt ihr mir helfen?? Ach so, ich studiere Sozialarbeit...
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    3 Oktober 2006
    #2
    Entschuldige das ich frage, aber was ist denn bitte eine Diplomverteidigung? Bekommst du es ausgehändigt oder wie? :schuechte
     
  • Altkanzler
    Altkanzler (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    3 Oktober 2006
    #3
    verteidigung klingt ziemlich nach Rechtfertigung bzw. Prüfung... das wäre mir total neu für ne Diplomarbeit... (musste ich jedenfalls nicht machen)

    wenn es um die Feier geht - dann war es so bei uns, da es ein offizieller Termin war, wir alle schon was schickes anhatten
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    3 Oktober 2006
    #4
    Meinst du die mündliche Diplomprüfung? Da hatte ich ganz normal Jeans und Pulli an.
     
  • klatschmohn
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.588
    133
    75
    Single
    3 Oktober 2006
    #5
    bei einer Diplomverteidigung bekommt man ne dreiviertel Stunde Fragen zu seiner Arbeit gestellt und muß sich rechtfertigen, wieso man was so geschrieben hat und nicht anders
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    3 Oktober 2006
    #6
    Ah ok, sowas hatte ich bei meiner Master's thesis. Da war ich aber auch normal angezogen mit Jeans und schwarzem T-Shirt.
     
  • die jule
    die jule (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    354
    101
    0
    in einer Beziehung
    4 Oktober 2006
    #7
    würde jetzt nicht im Schlabberlook da ankommen, aber auch nicht in Anzug. Normal bis ein bisschen schick.
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    4 Oktober 2006
    #8
    Zu mündlichen Prüfungen ziehe ich immer etwas "Schickeres" an, als normal. Jetzt nicht übermäßig aufgebrezelt, aber nicht unbedingt in Schlabberklamotten. Ich denke mir irgendwie immer, dass es schon mal nicht falsch sein kann, wenn man optisch einen guten Eindruck macht.
    Würde es bei so was auch machen.
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Oktober 2006
    #9
    Schön zu sehen, dass es Fächer mit mündlicher Diplomprüfung gibt. Mein Rat: Zieh genau das an, was Du sonst auch an hast und in dem Du Dich wohl fühlst. Wenn es sein muss auch Schlabberlook. Auch wenn es vielleicht ein guten Eindruck macht, "dressed up" zu kommen, die Prüfer sollten professionell genug sein, dass denen das egal ist. Wichtiger ist, dass Du dich darin die 3/4 Stunde lang wohl fühlst, auch wenn es stressig wird. Auf keinen Fall zu warm anziehen. Wenn Dir schicke Klamotten selbstbewusstsein geben, komm im "business look", wenn Du dich in Jeans wohlfühlst in denen. Das wichtigste sollte sein, worin Du dich gut fühlst, damit es dich nicht vom Thema abbringt.
     
  • Klinchen
    Klinchen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.155
    121
    1
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2006
    #10
    ich würde eine Kombination aus schick und "normal" anziehen:
    zB eine schöne Jeans mit hohen Schuhe und eine Bluse
     
  • Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Oktober 2006
    #11
    Ich würde mich so anziehen, wie ich immer an der Uni herumlaufe. Deine Prüfer kennen Dich doch nicht anders. Wenn Du 4 Jahre im Schlabberlook herumläufst und plötzlich zur Verteidigung im Hosenanzug auftauchst, wirkst Du ziemlich unglaubwürdig. Anders herum ebenso. Und wenn Du Dich plötzlich so anders anziehst, wird das bemerkt und darüber gesprochen.
    Also ganz normal, wie immer.

    Und ich drück Dir ganz doll die Daumen!
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    4 Oktober 2006
    #12
    Ich habe als Hiwi viele Prueflinge bei meinem Prof gesehen und wir beide haben uns immer gut amuesiert ueber Leute, die ploetzlich im Kostuem oder Konfirmationsanzug zur Pruefung kamen, nachdem man sie sonst nur im Schlabberlook kannte :-D
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    4 Oktober 2006
    #13
    Ich bin da anderer Meinung. Bei uns in Heidelberg gehört es sich, im Hosenanzug/Kostüm und Bluse zu jedweder Art von Prüfung zu gehen.

    Alle Prüfer tragen dazu auch ihren feinsten Zwirn und weiße Hemden.

    Alles andere fände ich der Prüfungssituation, den Prüfern und auch dem Prüfling gegenüber einfach unangemessen.

    Ich habe bis zur ZwiPrü in München studiert, und da konnte man gar keine eins mehr kriegen wenn man in Jeans zur Prüfung kam.

    Ich würde das Schlabberlook Risiko nicht eingehen. Aber ich bin auch nie im "Schlabberlook" zu Sprechstunden, Seminaren etc. gegangen, das find ich peinlich. Ich hab immer geschaut dass ich ordentlich angezogen bin und auch durch mein äußeres Erscheinungsbild meinem zukünftigem akademischen Beruf entspreche. Kaputte oder ausgeleierte oder nachlässige Klamotten oder irgendwelche ausgeleierten Uraltpullis oder dreckige Turnschuhe gehen ja mal gar nicht.

    Meine Mutter ist übrigens Soziologieprof und erzählt immer wieder gerne von den schrecklich gekleideten Prüflingen, deren Leistungen meist in ihrem Erscheinungsbild gespiegelt werden.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    4 Oktober 2006
    #14
    Bei uns kam es allein auf die Leistung an, nicht auf die Klamotten. Schlabberlook muss nun nicht sein, aber (nicht zerissene) Jeans und schlichtes Shirt finde ich voellig ok.
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    4 Oktober 2006
    #15
    Du machst auch was im IT Bereich, ne?
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    4 Oktober 2006
    #16
    Da stimmt allerdings. Aber ich muss auch nicht im Kostuem rumlaufen, um versuchen akademisch auszusehen. Ausser auf wichtigen Konferenzen sehen die meisten Akademiker und Wissenschaftler durchaus normal aus und nicht aufgebrezelt.
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    4 Oktober 2006
    #17
    Ich würde ja mal sagen, dass eine Diplomprüfung nicht weniger wichtig ist, als eine "wichtige Konferenz" . Für mich war es das Wichtigste überhaupt!

    Außerdem kommt es auch sehr auf das Fach an, und den Ort, obwohl bei "uns" auch der Soziologieprof im Anzug zur Vorlesung kam und ein Buch mit dem Titel "Lust auf Leistung" veröffentlicht hat. :smile:

    Ich denke dass der Trend wieder weg vom gemütlichen Alt 68er Pullitragen weggeht. Das hat aber nix mit Aufbrezeln sondern einfach nur mit korrekter Kleidung tragen zu tun.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    4 Oktober 2006
    #18
    Ich bin Computerlinguistin. Mein Diplom war allerdings in Wiwi und Anglistik.

    Fuer mich nicht. War halt ein Zwischenziel.
    Gammelig laufe ich ohnehin nie rum, aber Hosenanzug bzw. Kostuem finde ich overdressed.
    Zur Verteidigung meines Doktors werde ich auch was Schickeres anziehen, aber maximal schicke Hose und Bluse.
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    4 Oktober 2006
    #19
    Mit Wirtschaftswissenschaften solltest du eigentlich wissen, wie man sich anzieht. Aber vielleicht ist das in Dublin ja alles anders. Hier in HD würdest du ganz schön auf die Nase fallen.

    Ich weiß gar nicht, wie man einen Hosenanzug overdressed finden kann, wenn man sich in akademischen Kreisen aufhält. Wenn eine Bäckerin das so sagen würde, das versteh ich, aber eine Akademikerin....nee, da steig ich nicht hinter. Ich bin da anders aufgewachsen. Und meine Eltern sind beide Professoren!
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    4 Oktober 2006
    #20
    Wirtschaftswissenschaftler sind sicher kein Vorbild fuer mich und ich bin sehr froh, damit nichts mehr zu tun zu haben.
    In Edinburgh ist es in der Tat anders. Ich wuerde hier definitiv zumindest als seltsam auffallen in Hosenanzug oder Kostuem. So laueft in meinem Fachbereich im Alltag keiner rum und die Profs hier sind angesehene Akademiker, die fast alle zu den weltweit fuehrenden Leuten in ihrem Gebiet gehoeren. Leistung hat absolut nichts damit zu tun ein Kostuem zu tragen.

    Es steht ausser Frage, dass ich und meine Kollegen sich auf einer Konferenz angemessen kleiden und ich verstehe auch nicht was an einer schicken Stoffhose mit Bluse oder schickem Oberteil verkehrt sein soll. Aber ich bin ja auch nicht in erlauchten deutschen Akademikerkreisen aufgewachsen ;-)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste