Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

was bedeutet so ein traum?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von gestrandet, 20 Januar 2005.

  1. gestrandet
    Gast
    0
    Hi ihr da.
    Es wäre wirklich liebt, wenn ihr euch dashier durchlesen würdet, auch wenn es lang ist, denn ich komme damit einfach nicht klar. seit über einem halben Jahr habe ich jede Nacht diesen Traum, jede Nacht wache ich danach schweißgebadet und weinend auf und kann nur sehr schwer wieder einschlafen.
    Diesen Traum habe ich, seit ich einmal fast 100km weit von meiner besten Freundin hätte wegziehen müssen. Schon allein den Gedanken haben wir nicht verkraftet, denn wir waren immer wie siamesische Zwillinge, doch jetzt, anch einem halben Jahr sind wir uns so fern... und dieser Traum wird immer deutlicher und eindringlicher.
    Also, hier ist er:
    Ich stehe mit meiner Freundin in einerm Wald, allerdings weiß ich nicht in welchem. Überall nur Bäume, nicht anderes. Auf einem, von Menschen getrammpeltem, Pfad gebe ich ihr einen Umschlag, einen dicken weißen Umschlag. Als sie ihn in der Hand hält fämgt sie an zu weinen, ich heme sie in den Arm um sie zu trösten, doch kullern mir selbst die Tränen, nur merkt sie das nicht.
    Dann verschwindet der Wald, nun stehen wir in einem flur vor einer Wohnungstür. Alles um uns rum ist weiß. Es gibt kein Anzeichen, das jeamdn von uns geweint hat, als wäre es ein neuer Tag. Wir stehen ganz gereade vor ein ander. Wir sind freundlich zueinander, aber nicht freundschaftlich. Dann umarmt sie mich, aber in einer gewissen formalen Art und Weise und während sie mich umarmt sagt sie: "Es war eine schöne Zeit mit dir, ich werde sie nie vergessen, doch jetzt fängt etwas Neues an. Vielleicht sieht man sich ja mal wieder. Tschüss." Ich halte noch einmal, das letzte Mal, kur ihre Hand, dann drehen wir uns um und gehen in verschiedene Richtungen.
    Ab da sehe ich mich warten. Ich sitze auf einem Stuhl am Küchentisch, neben mir das Telefon und ich warte. Die Jahre ziehen an mir vorbei.
    Worauf warte ich? Ich weiß es nicht mehr genau, aber ich wusste es mal...
    Mein Mann, meine Kinder gehen an mir vorbei. Es vergehen Tag und Nacht, Tage und Wochen, Monate und Jahre und ich sitze dor, sehe mich altern und warte. Und dann, dann als Oma, mein Mann schon verstorben, meine Kinder schon längst außer Haus, da fällt mir wieder ein worauf ich warte. Ich warte auf sie, auf meine Freundin, auf ein Zeichen, ein Anruf, einen Brief, einfach auf sie. Sie hat sich nicht gemeldet. hat sie mich vergessen? Dann laufen mir, der Oma Tränen über die Wangen und ich schlafe ein. Es sollte ein ewiger Schlaf sein. Das letzte Wort, der letzte Name, den ich mit meinem letzten Atemzug sagte war "Kathrin"...

    Kathrin, so heißt meine Freundin.
    Ich frage mich jeden Tag auf's neue, wiedo habe ich mich denn nie bei ihr gemeldet? Also in diesem Traum? Was könnte er Bedeuten? Ich versteh es nicht. Und irgendwie habe ich auch Angst vor der Bedeutung.
    Vielleicht kann mir ja jemand helfen...
    Ich hoffe inständig, dass sich jemand dashier durchgelesen hat.

    In stiller Verzweiflung
    eure
    gestrandet
     
    #1
    gestrandet, 20 Januar 2005
  2. kuschelschnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    1
    vergeben und glücklich
    der traum hört sich ziemlich traurig an, genau wie ich mich grd fühle.
    acuh wenn ich es nicht wirklich beurteilen kann, aber ich finde er hört sich an, als ob eure freundschaft schon kaputt wäre...
    natürlich muss das jetzt nicht stimmen, kenne euch auch nicht, aber rede mal mit ihr darüber.
    ja, auch wenn alle immer reden empfelen und man es langsam schon nicht mehr hören kann, es hilft!!!
    nunja, im mom seh ich eh alles pessimistisch, deshalb halte lieber nicht so viel von dem, was ich denke.
    ich wünsche dir alles gute
    kuschelschnecke
     
    #2
    kuschelschnecke, 20 Januar 2005
  3. zasa
    Verbringt hier viel Zeit
    1.897
    123
    2
    nicht angegeben
    mmm.. es ist immer schwierig eine ferndiagnose (hätte nicht gedacht das ich das mal mache lol) zu machen. ich kenn dich nicht weiss nicht wie du lebst, dass ist das wichtigste bei träumen...du musst dich kennen und kennen lehrnen wollen wenn du träume verstehen willst, deine träume...
    ich kann dir hier keinen rat geben, wie gesagt ich kenn dich nicht.

    Hast du ihr von dem traum erzählt?
    Hast du kontakt mit ihr? (im realen leben)
    fühlst du dich unwohl an deinem neuen wohnort?
    etc.

    du musts dich mit solchen fragen beschäftigen, in deinem umfeld.
    Vieleicht hast du angst deine geborgenheit und wärme dein becken der gefühle (Wald) zu verlieren?
    Die alte frau ist ein symbol für ängstlichkeit, schwäche oder sorgen...

    nun es ist schwierig hierwas zu schreiben und vorallem deuten zu wollen...

    Deuten, wenn du es dann wirklich willst, kannst nur du ihn wenn du dich selbst erkennst!

    Liebe Grüsse

    zasa
     
    #3
    zasa, 20 Januar 2005
  4. Lichttänzer
    Verbringt hier viel Zeit
    69
    91
    0
    Single
    An deinem Traum stören mich zwei Dinge:
    Punkt 1, ich bezweifle zutiefst, dass irgendjemandes Kopf über ein halbes Jahr hinweg jede Nacht denselben Traum produzieren kann. Wenn du den selben Tag immer und immer wieder erleben würdest, wäre das vielleicht möglich, aber mit allem, was auch über einen normalen Alltag verteilt so auf einen einstürmt, ist es unmöglich, ein gleichbleibendes Traummotiv auch über kurze Zeit aufrechtzuerhalten, seelische Belastung hin oder her. Und auch dies unter der Voraussetzung gesehen, dass du überhaupt jede Nacht träumst - was, wie man so sagt, sowieso höchst selten vorkommt. Mit deiner "halbes Jahr"-Geschichte wärst du unter Traumforschern also eine echte Rarität.
    Punkt 2, einfach mal angenommen, dass du dich traumtechnisch wie jeder andere Mensch verhälst und denselben Traum nicht mehr als zwei oder drei Mal wiederholst, wieso ist dein Traum so geordnet? Ich meine damit nicht etwa dein beschriebenes Wissen, dass es sich bei den Personen, die sich im dritten Abschnitt deines Traumes um dich herum bewegen, um Mann und Kinder handelt, sondern vielmehr die chronologische Abfolge des Ganzen. Du kannst im Traum unmöglich bemessen, wie viel Zeit vergeht, und schon gar nicht kann dein Unterbewusstsein einen Zeitraum von mehreren Jahren wiederspiegeln; es kann dir Vorschläge machen, was nach dieser Zeit passieren könnte, aber die Zeit ablaufen lassen? Das glaube ich nicht. Im Übrigen, wenn die Sache mit deiner Freundin das ist, was diese Belastung und somit die Träume auslöst, wieso tauchen dann klar erkennbare Figuren auf? Vielleicht spreche ich damit nur für mich selber, aber ich persönlich kann nicht relevante Figuren in Träumen so gut wie nie erkennen.

    Dein Traum klingt für mich in allerhöchstem Maße konstruiert.
    Mich stößt an deiner Beschreibung sowohl die Ordnung und Klarheit der Personen und Orte ab, mehr noch aber klingen aber Formulierungen wie "[...] auf meine Freundin, auf ein Zeichen, ein Anruf, einen Brief, einfach auf sie." oder "Es sollte ein ewiger Schlaf sein." oder, am ärgsten "Das letzte Wort, der letzte Name, den ich mit meinem letzten Atemzug sagte war "Kathrin"..." für mich wie die Auszüge aus einer getragen-melancholischen Novelle.

    Die Frage, was dein Traum bedeutet, ist nicht mehr als ein schlechter Scherz. Mit deiner Beschreibung hast du die Deutung doch gleich mitgeliefert, und wenn Träume das tun würden, wer müsste sich dann noch mit ihnen rumschlagen? Mit anderen Worten: Dein Traum geht so eindeutig in eine Richtung, dass kein Raum für andersartige Interpretationen bleibt als die, die du wahrscheinlich sowieso erzeugen wolltest.
     
    #4
    Lichttänzer, 20 Januar 2005
  5. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Ich habe vor langer Zeit ebenfalls mal einige Jahre (!) lang immer wieder mal den gleichen bzw. ähnliche Träume gehabt und ich denke schon, daß so etwas eine Art Botschaft darstellt. Was Dein Posting angeht, stimme ich meinem Vorredner zu, weia - das klingt schon sehr fakig.
    Die Details viel zu exakt, die die Beschreibung viel zu eindeutig - frag Dich selbst, was das wohl bedeuten mag.
    Für den Fall, daß Du es tatsächlich ernst meinen solltest - es geht um Abschied und Kontakt halten, vielleicht auch um Tod oder um einen Neubeginn einer Beziehung, die Dir viel bedeutet. Am besten triffst Du Dich mal mit Katrin und verbringst mit ihr einen Tag, so richtig lang zum Ausquatschen und Entspannen.
     
    #5
    Grinsekater1968, 20 Januar 2005
  6. Biestig
    Biestig (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    103
    1
    vergeben und glücklich
    zu 1
    Es mag sein, dass man jeden Tag neues erlebt, dass man aus diesem Grund jede Nacht was neues träumen müsste, jedoch ist das Unterbewusstsein so gestrickt, dass es dich darauf hinweist in deinen Träumen, was dich am meisten beschäftigt. Also kann es durchaus sein, dass sich derselbe Traum mehrmals, also auch über mehrere Monate wiederholt. ABER....
    zu 2
    Hier muss ich jedoch recht geben. Die Träume lassen dich im normalfall nur über das Bekannte träumen. Sobald eine unbekannte Person (in deinem Fall die Kinder, der Mann oder du als Oma) in den Traum eintritt, lässt dich dein Unterbewusstsein evtl. nur erahnen, welche Rolle diese Person nun spielen könnte. Mit Sicherheit sagen zu können, welche Rolle die Person nun spielt, halte ich für sehr.....gefaket....

    Zu Beginn schien dein Traum recht realistisch zu sein, doch je länger er wurde, desto mehr dachte ich hier an einen Liebesroman oder so....ohne Happy End.

    Fazit: Dafür ist das Forum sicher nicht gemacht, dass jemand seine selbstgeschriebenen Romane oder geschichten ausprobiert!!!

    Biestig
     
    #6
    Biestig, 21 Januar 2005
  7. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Es stimmt nicht, dass man nicht über einen langen Zeitraum immer wieder den selben Traum haben kann. Als Kind habe ich mal ein Buch gelesen, dass mich wahnsinnig verängstigt hat. Ich habe ein ganzes Jahr fast jede Nacht davon geträumt!!!!!
     
    #7
    Kathi1980, 21 Januar 2005
  8. Dreamerin
    Gast
    0
    Ich habe so oft geträumt, dass mein Freund neben mir eine andere hat. Oder wieder mit seiner Ex zusammen ist... Ich glaub es war sogar immer die Ex.
    Soll das auch ne Botschaft sein? :ratlos:
     
    #8
    Dreamerin, 21 Januar 2005
  9. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Ich hab einmal mit 22 nach einer Party geträumt, meine Freundin hätte mich verlassen, nachdem sie und ich im Märchenreich waren und ich als Frau Holle es beim Kissen ausschütteln schneien ließ..
    Am nächsten Morgen wachte ich auf mit einem total verkaterten Kopf, einem wütenden Abschiedsbrief meiner Freundin neben mir, die in der Nacht noch weggefahren war, weil ich im Vollrausch mich "total albern" verhalten hätte - ach ja, und ihr kopfkissen war aufgerissen und die Federn im ganzen Zimmer verteilt....

    :tongue:

    Was dieser Traum zu bedeuten hatte, hat mich nicht sonderlich interessiert..
     
    #9
    Grinsekater1968, 21 Januar 2005
  10. Kölnerteuflin
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    88
    0
    Single
    1. Traum (von gestrandet) : ich würd mal sagen es deutet daraufhin, dass du deine frerundin nciht verlieren willst, dich aber dennoch nciht traust den ersten schritt zu machen! du hängst an ihr, aber wieso meldest du dich dann wirklich nicht mal bei ihr?

    2. Traum (von Dreamerin) : du hast angst ihn zu verlieren, an meisten an seine ex, vielleicht ist er ja noch mit ihr befreundet?! wieso versuchst du dann nicht sie kennen zu lernen?!

    3. Traum (von Grinsekater1968) : das war wahrscheinlich kein traum, sondern ein wachheitszustand, in dem du es mit erlebt hast und dann in den schlaf mitgenommen hast!


    Träume können detailiert sein (das mit der zeit weiß ich nciht)!
    und ausserdem träumt man jede nacht, nur bekommt das nicht mit :zwinker:

    Vicky
     
    #10
    Kölnerteuflin, 21 Januar 2005
  11. minerva
    Gast
    0
    Ich kann Kölnteufelin nur zustimmen. Man träumt jede Nacht tund zwar nicht nur ein Mal! Und zwar jeder. Die Sache mit dem Erinnern ist etwas Anderes. Wenn Träume immer wiederkehren, bedeutet das schlicht und ergreifend, daß es sich in diesem Traum um ein Thema handelt, daß Dich sehr beschäftigt und daß der Klärung bedarf. Sozusagen ein Hilfeschrei Deiner Seele bzw. Deines Unterbewußtseins... und in diesem fall bist Du Dir ja sogar darüber bewußt. Ich glaube, der Gedanke, daß ihr euch hättet trennen müssen hat euch auseinander gebracht. Es ist ja, wie ich das verstanden habe, nicht geschehen, aber ihr habt diese Erfahrung anscheinend nicht gut verkraftet. Du musst mit ihr sprechen... darüber, was diese Fast-Trennung mit euch angestellt hat... und dass es aber nicht die Realität ist! Vielleicht gibt es auch andere Gründe, warum ihr euch entfernt habt, die Du nicht genannt hast!? Jedenfalls solltest Du versuchen, das, was war, hinter Dir zu lassen und nun mit der realen Situation umzugehen.

    P.S.: Ich finde es nicht sehr hilfreich, wenn Leuten unterstellt wird, daß sie hier vorsätzlich lügen!
     
    #11
    minerva, 21 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - bedeutet traum
Ronja2626
Kummerkasten Forum
2 September 2014
8 Antworten
Test