Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Marla
    Marla (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    21 Oktober 2004
    #1

    Was für folgen hat es, wenn die Eierstöcke entfernt werden?

    Hallo!

    Die frage steht eigentlich schon in der überschrift.. hab mich bei google schlau machen wollen und nix gefunden
     
  • Sevenay
    Sevenay (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    808
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 Oktober 2004
    #2
    Soweit ich weiß muss dann dafür gesorgt werden, dass die Wechseljahre durch die mangelnde Hormonproduktion nicht einsetzen und deshalb bekommt man dann zum Beispiel Hormonpflaster verschrieben.
     
  • Marla
    Marla (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    21 Oktober 2004
    #3
    .. ich kann mir kaum vorstellen das man mit hormonpflaster keinerlei nebenwirkungen hat... oder doch?
     
  • User 22949
    Verbringt hier viel Zeit
    1.549
    123
    1
    vergeben und glücklich
    21 Oktober 2004
    #4
    Wenn die Eierstöcke entfernt werden bist du ja auf jeden fall mal unfruchtbar, deine Tage bekommst du auch net mehr, weil ohne eierstöcke kein eisprung und ohne eisprung auch keine regel..

    Also ich weiß nicht bo du dir darüber wirklich gedanken machst, aber mit 21 jahren würde ich mir nicht dieeierstöcke entfernen lassen.
    Vielleicht hast du ja spöter doch mal nen Kinderwunsch :zwinker:
     
  • Marla
    Marla (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    21 Oktober 2004
    #5
    ich will sie mir nícht entfernen lassen - und kinderwunsch hab ich schon seehr lange. leider ist es bei mir aber notwendig... sagen die ärzte...

    jetzt wollte ich für mich abwiegen ob ich sie einfach drin lasse und mit den folgen lebe, oder ob ich mich fügen soll und sie entfernen lassen soll.
    wenn es keinerlei nebenwirkungen gibt, werd ich es wohl machen lassen (müssen), wenn doch, leb ich lieber mit den "nebenwirkungen" wenn sie drin bleiben
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    21 Oktober 2004
    #6
    was sind denn die nebenwirkungen, wen sie drinne bleiben?
     
  • glashaus
    Gast
    0
    21 Oktober 2004
    #7
    Meine Mutter musste sich vor 4 Jahren einer Totaloperation unterziehen, hatte aber vorher schon nur noch 1 Eierstock.

    Seitdem nimmt sie jeden Tag Hormonpillen und hat bis auf Hitzewellen ab und zu keinerlei Nebenwirkungen.
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    21 Oktober 2004
    #8
    :frown:
    So sorry. Dumme Frage, aber kann man sich vorher Eizellen einfrieren lassen fuer spaeteren Kinderwunsch?
     
  • ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.183
    171
    1
    Verheiratet
    21 Oktober 2004
    #9
    das würde mich auch mal interessieren...
     
  • Marla
    Marla (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    21 Oktober 2004
    #10
    also zu den nebenwirkungen: ich hab seit ich etwa 11, 12 bin depressionen. therapieen haben mir nicht geholfen - dann wurde ich mal darauf angesprochen, dass es durch den hormonspiegel sein könnte, das ich depressionen bekomme. das ich bis dato schon lang welche hatte wusste der arzt nicht

    ich hab kaum noch haare auf dem kopf.. wenn ich sie zum zopf mache, hat er nichtmal den durchmesser von meinem mittelfinger

    den zusammenhang habe ich bislang noch nicht verstanden, aber meine gelenke geben mit der zeit nach. ich war lange beim ortopäden der nie einen grund gefunden hat - ich wurde darauf angesprochen das sowas passieren kann. das es schon lang soweit ist, wusste die ärztin bei ihrer aussage nicht

    wie es mit meinen knochen steht weiß ich nicht, aber auch da meinte sie, dass sie porös werden können. (sie hat nen fachbegriff genannt, irgendwas mit osten oder so :zwinker:)


    die einzige nebenwirkung die mir jetzt bekannt ist wenn sie rauskommen: ich hatte viele situationen in denen ich am liebsten aufgegeben hätte. weder der gedanke an bessere zeiten, noch der gedanke an meine "lieben" hat mich stutzig gemacht - nur der gedanke daran, dass ich einmal ein kind haben kann.
    ich habe es als halt gesehen, als "belohnung" für mich selbst wenn ich trotz der probleme mein leben in griff bekomme und es geregelt habe. kritiker werden jetzt sagen ich will nur ein kind um was zu haben was ich lieben kann, dem ist aber nicht so - sonst hätt ich wohl schon lang eins
     
  • Sevenay
    Sevenay (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    808
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 Oktober 2004
    #11
    Meine Ma hat auch eine Totaloperation hinter sich und nimmt seitdem immer diese Hormonpflaster, damit die Wechseljahre nicht schon einsetzen. Nebenwirkungen hatte sie dadurch bisher noch keine.
     
  • man4sundays
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    Single
    21 Oktober 2004
    #12

    Die Krankheit heiß Osteoporose (Knochenschwund)

    http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/knochenschwund.htm

    Hmm - so eine Entscheidung ist schon schwierig, gerade wenn man einen Kinderwunsch hat. Aber mit 21 (ich denke mal Du bist noch inder Ausblidung) finde ich relativ frühe ein (geplantes) Kind. Ich bin immer der Meinung man sollte erst mit beiden Beinen im Leben stehen (Ausbildung fertig, Wohnung eingerichtet, persönliche Probleme im Griff usw haben) bevor man Mutter / Vater / Eltern wird. Ich denke gerade in der heutingen Zeit gehört mehr dazu als sein Kind "nur" zu lieben.

    ...
     
  • CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    998
    121
    1
    Verheiratet
    23 Oktober 2004
    #13
    Ja, ich finde das auch sehr traurig :frown: Wir haben darüber ja auch schon in anderen Threads diskutiert.

    Das Problem ist, wenn sie dermaßen Probleme hat mit ihren Eierstöcken, dann wird das auch mit dem Einfrieren von Eizellen nichts. Dafür muss man nämlich einen relativ gesunden und stabilen Hormonhaushalt haben und den hat sie ja wohl nicht. :frown: Und zwar liegt das daran, dass sie sich dann vier Wochen lang einen komplizierten Hormoncocktail spritzen müsste - und jetzt kommts - und ihr Körper darauf ansprechen müsste. Mit nem sowieso verkorksten Hormonhaushalt ist die Sache von vornherein erledigt. :frown:

    Naja, ansonsten kann ich zu den Folgen nicht viel sagen. Du wirst sicher wie andere Frauen, denen die Eierstöcke entfernt wurden, wahrscheinlich bis an dein Lebensende Östrogenpillen einnehmen müssen. Die Eierstöcke werden ja normalerweise bei Frauen nach den Wechseljahren entfernt, weil sie irgend welche Probleme machen und nicht in so einem jungen Alter. Allerdings gibt es das vereinzelt auch. :frown:
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.334
    133
    93
    Verwitwet
    23 Oktober 2004
    #14
    ... und die Kosten!
    Kryokonservierung ist nicht gerade billig, und die Krankenkassen übernehmen nur einen Teil - und das auch nur bei verheirateten.
     
  • CreamPeach
    Gast
    0
    24 Oktober 2004
    #15
    hm...depressionen, haarausfall, knochenprobleme........stehen im zusammenhang mit deinen eierstöcken und deren hormonhaushalt?!

    nur weil mir jmd sagt, daß dies der fall sein könnte, würde ich ehrlich gesagt nicht an eine op denken.
    vielleicht liegt ein anderes organisches problem vor (gendefekt?)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste