Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was "fordern" in einer Beziehung?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von MarSara, 16 Januar 2008.

  1. MarSara
    MarSara (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    837
    113
    68
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen,

    mein Freund und ich sind jetzt seit fast anderthalb Jahren zusammen (er ist mein erster Freund, ich seine dritte Freundin, er ist 27 und ich 25) und bisher verlief eigentlich immer alles harmonisch, wir hatten erst einen kleinen Streit. Nun hatten wir letztes Wochenende so eine Art Aussprache, in der wir uns u.a. gesagt haben, was uns am anderen stört.
    Ich wollte mehr Aufmerksamkeit von ihm, z.B. Er meinte im Gegenzug, ich ließe ihm viel zuviel Freiraum, zu tun was er wollte, so nach dem Motto (das hat jetzt nichts mit Fremdgehen zu tun, das würden wir beide nie machen). Er sagte halt auch, dass die wenige Aufmerksamkeit auf seiner Seite daher rührt, dass er nie gemerkt hat, dass mich etwas stört und dass er es deshalb auch nicht für nötig empfunden hat, etwas zu ändern. Es ist auch etwas komisch: einerseits will er momentan auch seinen Freiraum, will im Moment oder in nähere Zukunft auch nicht mit mir zusammen ziehen oder so etwas. Andererseits möchte er aber auch, dass ich Sachen von ihm einfordere.
    Als Beispiel meinte er, ich würde ja nie verlangen, dass er mir mal Blumen schenkt oder so. (Er hat mir bisher in unserer ganzen Beziehung eine Rose geschenkt, letztes Jahr zum Valentinstag). Ich meinte daraufhin, dass ich natürlich total gerne mal Blumen bekäme, aber dann sollte das von ihm ausgehen und er sollte es nicht machen, nur weil ich es will, sondern weil er selbst es will. )Außerdem ist er immer sehr knapp bei Kasse, obwohl er sich bemüht, aus seinen Schulden raus zu kommen...)

    Na gut, jedenfalls weiß ich jetzt irgendwie nicht so recht, was ich den "fordern" könnte, und wie. Also nicht so Sachen wie Treue oder Ehrlichkeit, dass ist ja selbstverständlich, sondern eher so in Richtung "Mach mir mal mehr (oder überhaupt) Komplimente".
    Wie gesagt, es ist meine erste Beziehung und ich weiß noch nicht so recht "wie der Hase läuft", was das betrifft. Mein Selbstwertgefühl ist ab und an auch nicht das beste und eigentlich bin ich auch nie richtig auf die Idee gekommen, irgendwas zu "fordern".
    Ich wäre über Anregungen oder Empfehlungen oder Erfahrungen sehr dankbar.
    Mir ist bisher nur eingefallen, dass ich ihm sage, er soll sich zu unserem anderthalbjährigen nächsten Monat mal was schönes ausdenken/planen etc. Aber ansonsten...?
     
    #1
    MarSara, 16 Januar 2008
  2. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    zum ersten: wenn du deinen typen dazu auffordern würdest (müsstest...) dir blumen zu kaufen, würde ich dir vakuum im kopf attestieren :tongue:

    soll bedeuten: das ist wahrlich NICHT deine aufgabe... er drückt sich einfach schlecht aus. blumen... hören wir doch bitte mit diesen klischees auf.

    DEIN problem scheint folgendes zu sein: du machst ihm alles zu einfach und er ist davon gelangweilt. hört sich an, als wärst du eine "ja-sagerin". ist nicht schlecht wenn ein mann führt, das ist sogar sehr postiv - die straße kann aber nicht immer gerade verlaufen - es ist NIE witzig immer nur gradeaus zu fahren...

    präge dir folgendes, mächtiges zauberwort ein: "NEIN!"
    nimm diese "anregung" von ihm als chance dich als person zu verändern - wenn du noch nicht so bist wie folgt:

    sag deine meinung
    handle nach deinen prinzipien
    bleib deiner einstellung treu
    mach nichts, was du nicht willst um IHM einen gefallen zu tun
    zusammenfassung: sei eine starke person die offen für konstruktive kritik ist, die jedoch sich selbst in jeder lebenslage treu bleibt

    die annahme, dass er NIE fremdgehen könnte, ist übrigens durchaus naiv. dessen kann man sich in einer partnerschaft NIE sicher sein - egal ob mann oder frau.
     
    #2
    rough_rider, 16 Januar 2008
  3. Kellia
    Kellia (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke, du siehst das schon ganz richtig.
    Komplimente, Blumen, Aufmerksamkeit,
    das sind keine Dinge, die man anfordern muß,
    die sollen doch von selbst, aus einem Gefühl heraus, kommen.
    Ich meine, was bringt es dir, wenn du sagst: Los, mach mir Komplimente und er sagt ohne hinzusehen: Siehst gut aus Schätzchen.
    :kopfschue
    Ich finde es schon merkwürdig, was dein Freund da von dir fordert.
    Ich kann mir nicht vorstellen,
    das es ihm wirklich gefällt, wenn du jetzt anfängst ihm
    Vorschriften zu machen, zu meckern und zetern.
    Ist das nicht eigentlich die große Horrorversion für Männer?
    Die ständig fordernde Zicke zuhause?

    Was rough-rider sagt, finde ich gut,
    vielleicht ist das wirklich das, was dein Freund meint.
    Dann hat er es einfach nur merkwürdig rübergebracht.
     
    #3
    Kellia, 16 Januar 2008
  4. MarSara
    MarSara (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    837
    113
    68
    vergeben und glücklich
    @rough rider
    ich sage eigentlich immer meine meinung, wenn ich zu einem thema eine hab. ich beharre nicht darauf und lass mich auch gerne eines besseren belehren, wenn er einleuchtende argumente hat.

    wir haben uns ja auch schon darauf verständigt, dass ich jetzt immer sofort sage, wenn mich irgendetwas stört, auch wenns durch kleinigkeiten sind. oft frisst man ja erstmal alles in sich hinein und irgendwann kommt dann plötzlich mehr raus, als man eigentlich wollte...

    aber zum thema "fordern" hat mir das auch nicht viel weiter geholfen, ehrlich gesagt. klar, ich will mich nicht vollkommen für ihn verbiegen oder so etwas, aber wenn ich mehr forder' wird ihm das sicher helfen, den A**** mal hochzukriegen und mehr "für uns" zu tun...

    Ps:
    klar war das ein blödes beispiel mit den blumen, aber wenn man noch nie welche bekommen hat, wünscht man sich auch mal welche :zwinker:



    @ kellia
    genau das fand ich halt bisher auch. das er es machen soll, einfach, um mir ne freude zu machen, weil er es will. aber irgendwie funkioniert diese "taktik" bei ihm nicht...

    und nein, ich denke nicht, dass er will, dass ich nur noch mecker und an ihm rumerziehe...
    ich denke, es ist eher so, dass ich öfters mal erwarten soll, dass er... na ja, zum beispiel, wenn ich ihn sehen will, dann einfach sage "ich will dich sehen" ohne wenn und aber. ich hab dann nur immer im kopf, dass er mir bspw. vor ein paar tagen gesagt hat, er hat noch ein wichtiges referat und da sag ich dann eher nicht "ich will..." sondern "wenn du heute zeit ist, dann...". ich glaube, so etwas meint er mit fordern. dass ich dann einfach verlange, dass er alles stehen und liegen lässt. aber andererseits hab ich auch verständnis, wenn er noch viel machen muss und finde es dann zwar schade, vielleicht bis zum nächsten tag zu warten, empfinde das aber nicht als drama oder zicke deswegen rum. so bin ich halt, aber deswegen zu sagen, ich wäre ne ja-sagerin, finde ich auch übertrieben.
     
    #4
    MarSara, 16 Januar 2008
  5. Rhea
    Gast
    0
    ich kenne das weil ich selber zu so bin.

    mein freund hatte mir mal gesagt: er wünscht sich mehr gegenwind von mir. soll heissen: mach die dinge auch mal so wie du willst und nicht immer wie er es will, verteidige dich in diskussionen nicht nur sondern wage auch mal einen angriff. ist ne schwere lektion die ich selber immernoch lernen muss.

    Sei offen eifersüchtig wenn du es bist. anders kommts irgendwann zu spät weil er denkt "sie ist eh nich eifersüchtig". eifersucht ist auch eine art von merken lassen das einem jemand sehr wichtig ist. (solange es nicht krankhaft wird).
     
    #5
    Rhea, 16 Januar 2008
  6. HappyYellow
    0
    das ist in vielen Beziehungen das Problem,., aber ich glaube hier nicht!
    Männer kommen leider nicht auf solche ideen von selbst was zu machen ( die meisten)

    ich finde du hast deine Forderung schon gestellt (mehr aufmerksamkeit)

    sag ihm das vielleicht nochmal und was genau du möchtest.
    ODer frag ihn halt nochmal genau, was er mit Forderung meint
     
    #6
    HappyYellow, 16 Januar 2008
  7. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    weil "fordern" auch falsch ist. frauen fordern doch nicht... frauen manipulieren!

    "ich freu mich, dass es mit dir so gut läuft. weißt du, eigentlich habe ich früher immer mit meinen beziehungen schluss gemacht..."

    "letztens hab ich in nem porno was total witziges gesehen *muahaha*: er kam rein, sagt "hey baby, ich hab dir blumen mitgebracht" und sie fiel ihm sofort vor die knie..." (angenommen er bringt dir jetzt tatsächlich mal blumen mit... "na glaubst du, dass ich mich jetzt hinknie?" hahaha stell ich mir total witzig vor)

    "wahnsinn, heute hat mich herbert angerufen"
    "wer ist herbert?"
    "ach, so ein ehemaliger studien-/arbeits-/schulkollege, der stand früher ein wenig auf mich hihi, ich treff ihn heute, mal sehen wie's ihm geht".

    USW.
    du als frau weißt natürlich viel besser als ich, wie du nen mann manipulieren oder ihn zum nachdenken anregen kannst - fakt ist, DASS du es kannst du musst es nur mit bedacht anwenden und in kauf nehmen, dass sich die rollen plötzlich vertauschen könnten :zwinker:

    MENSCHEN gehen immer den einfachsten weg... wenn alles super läuft... wozu überhaupt einen gedanken verschwenden, warum kreativ sein? menschen sind selbstsüchtig und FAUL - sie tun erst was, wenn es von nöten ist (der durchschnitt!!!!).

    wenn ich einer frau z. b. zwei wochen sexverbot auferlege ("ich bin müde", "ich hab zuviel bier getrunken", "heute is'n wichtiges fußballmatch"), kannst du dir SICHER sein, dass sie sich wieder vermehrt um mich bemühen wird, damit sie anschließend bekommt was sie will :tongue:
     
    #7
    rough_rider, 16 Januar 2008
  8. MarSara
    MarSara (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    837
    113
    68
    vergeben und glücklich
    @rough rider
    na ja, demnach müsste das ja heißen, er fordert mich auf, ihn zu manipulieren... :rolleyes: kann ich mir nicht so recht vorstellen.

    (und der spruch mit dem porno könnte eher von einem mann stammen, finde ich :tongue: )


    @happy yellow
    so was ähnliches denke ich halt auch. weil ich bisher nichts gesagt habe (weil ich immer gehofft habe, es kommt mal was von ihm aus) dachte er, mir wäre das nicht wichtig oder so. männer :tongue:
    eine freundin hat von ihrem freund auch mehr komplimente gefordert und von dem kam das sowas wie "also, die hausarbeit hast du ganz toll geschrieben, gut gemacht"... :engel: tja...
     
    #8
    MarSara, 16 Januar 2008
  9. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    er fordert dich auf, ihn zu FORDERN!
    und ich fordere dich auf dir gedanken zu machen, wie du das am besten anstellst. "der spruch könnte von nem mann stammen" - natürlich! na und? wie wärs, wenn du ihn mal überraschen würdest, und sei es mit so einer ansage.

    weißt du wie witzig es sein kann auf eine durchdachte aktion eine reaktion zu beobachten?

    how ever, meine meinung hast du - die muss ja in keinster weise stimmen aber andere vorschläge habe ich nicht mehr.

    cheers :zwinker:
     
    #9
    rough_rider, 17 Januar 2008
  10. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Hallo,

    zunächst einmal solltest du dir klar machen, dass ihr eine harmonische Beziehung führt. Wenn man sich in 1,5 Jahren nur einmal streitet .... das schaffen andere Paare an einem Tag.
    Auch dass ihr euch in Ruhe zusammensetzt und über Verbesserungen in der Beziehung nachdenkt, finde ich toll.

    Ihr solltet nicht den Fehler machen, auf der einen Seite fehlende Aufmerksamkeit (z.B. Blumen) und auf der anderen Seite fehlendes Engagement (Widerspruch) als mangelndes Interesse aneinander deuten. Oder ist das so?

    Mich würde mal interessieren worüber ihr euch gestriiten habt und wie der Streit abelaufen ist
     
    #10
    Dandy77, 17 Januar 2008
  11. hitradiooedrei
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    103
    4
    Single
    In meiner Beziehung die ich seit ca. 1 1/2 Monaten führe haben wir dieses Gespräch eigentlich bereits nach ca. 3 Wochen geführt. Ich hab ebenfalls meine erste Beziehung und laut ihren Angaben verhalte ich mich nicht schlecht. Sie hatte damals angst, dass ich beziehungstechnisch auf Grund meiner Unerfahrenheit etwas kompliziert sein könnte, da ich gewisse Singleangewohnheiten vl. nicht aufgeben möchte. So war bei ihr die Überraschung umso größer, als es da überhaupt keine Beanstandungen gibt.

    Nachdem wir beide beruflich ziemlich eingeteilt sind würde ich mir von ihr oft etwas mehr Zeit wünschen und sie das auch von mir. Dieses Problem können wir aber nur schlecht lösen und so planen wir unserern Urlaub bereits ein Jahr im Voraus.

    Sie hat mir auch einmal zu erkennen gegeben, dass sie sich auch mit Blumen freuen würde und so hab ich bereits den richtigen Zeitpunkt erwischt und sie mit Blumen überrascht über die sie sich wirklich sehr gfreut hat.

    Weiters gehen wir beide gerne aus bzw. lade ich sie öfters mal zum Essen ein was ihr auch sehr gut gefällt.

    Was man also von seinem Partner fordern könnte ist durchaus eine schwiereige Frage da man dafür ja jede Beziehung einzeln sehen und bewerten muss. Manche Beziehungen kommen mit wenig Zweisamkeit aus manche brauchen da wieder mehr.

    Ich würde es jedenfalls beim "Fordern" eher ruhig angehen und mich ganz langsam vortasten, dass da ja keine Missveständnisse aufkommen, die der Beziehung eher schaden als nützen könnten.
     
    #11
    hitradiooedrei, 17 Januar 2008
  12. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    3
    Single
    ich vermute, dass er sich einerseits wünscht, dass du dich klar ausdrückst, deine wünsche.

    hat er einen grund genannt, warum er möchte, dass du ihn aufforderst, etwas zu tun? damit macht er sich ja die sache ziemlich einfach. wenn er sich um dich bemühen muss, nimmt die sache andere formen an.

    ihn fordern ist gut, aber ihn herausfordern und nicht auffordern. und dies auf weibliche art, mit manipulation halt eben, nicht mit konfrontation. funktioniert.

    versuche, dein leben zu leben. sage nicht immer ja, sei nicht immer für ihn da. sowas wird mit der zeit leider langweilig, obwohl es so gut gemeint ist, man wird sich des partners allzusicher. reagiere einmal anders als du es normalerweise tun würdest. unvorhergesehen. das versuch ich immer wieder, ist gut für die flexibilität:smile:

    ach, blablabla, was ich hier so schreibe, rough rider hat es eigentlich schon sehr gut in worte gefasst.
     
    #12
    Amian, 17 Januar 2008
  13. MarSara
    MarSara (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    837
    113
    68
    vergeben und glücklich
    @dandy77
    ja, das mit der harmonischen beziehung dachte ich bisher halt auch, bis ich halt bei unserem gespräch von ihm hörte, dass wir eine "unterkühlte beziehung" hätten, eben weil wir uns nie streiten z.b. er meinte, ich wäre eigentlich 'zu' ausgeglichen, weil ich bei ihm nie heule oder selten (3x bisher), so dass er mich in den arm nehmen muss oder so. umgekehrt war das bei mir immer so, dass ich mich meist den ganzen tag z.b. darauf gefreut hab ihn zu sehen und dann einfach gut gelaunt war in seiner gegenwart.
    was die fehlende aufmerksamkeit angeht meinte er, hätte ich ganz recht, ihm wäre das auch schon aufgefallen und er wüsste, dass es so nicht ginge und ihn hätten auch schon andere (bekannte) darauf angesprochen (was ich wirklich seltsam finde, wie die das so mitbekommen sollten, na ja). es gab z.b. öfters mal situationen, wo ich zu ihm kam und er zur begrüßung nicht mal vom pc aufgestanden ist oder mich mehr als eines kleinen blickes gewürdigt hat. es gab sogar mal einen tag, wo wir uns gesehen haben, ich nicht von mir aus auf ihn zugegangen bin (absichtlich) und wir uns dadurch nicht geküsst und eigentlich kaum berührt haben, weil von ihm gar nichts kam. (oje, ich schreibe aber auch schon wieder viel)
    mangelndes interesse gibts von meiner seite nicht, er ist sich halt immer unsicher, weiß nie 100%ig was er will, also auch im leben, beruflich usw. er konnte bisher auch noch nciht sagen, dass er mich liebt :smile:kopfschue )
    der streit ging indirekt eigentlich schon um die fehlende aufmerksamkeit seinerseits, bzw. die 'fehlgeleitete aufmerksam'. ne gute freundin von ihm hatte an einem abend irgendwie ein problem mit ihrem damaligen freund und mein freund ist halt so einer, bei dem sich eine menge leute immer ausheulen und rat holen. die freundin hatte sich telefonisch schon öfters bei ihm ausgeheult (auch am abend vorher, etwa anderthalb stunden, während ich bei ihm war *nerv*) und als wir uns dann getroffen haben, mit ein paar bekannten noch, ist sie irgendwann weggegangen und hat geheult und er ist hin und hat sie getröstet. da kam ich mir dann schon doof vor, weil er mich an dem abend noch nciht in den arm genommen hatte und dann stand er da und tröstet ne andere. ich hab da nichts zu befürchtet, eifersuchtstechnisch oder so, aber ich war halt trotzdem enttäuscht. später bei ihm lagen wir dann im bett und auf einmal ruft sie wieder an und anstatt sie wegzudrücken, weils spät war, geht er ran und ich dachte, toll... wenn der jetzt wieder zwei stunden mit ihr redet.. :angryfire klar, ich hätte sofort was sagen sollen, aber ich hab dann irgendwann einfach nur geheult, weil der tag auch anstrengend war und ich ziemlich fertig und enttäuscht oben drein. er hat dann das gespräch unterbrochen und wollte wissen was los ist. als ob er sich das nicht denken könnte. ich konnte gar nicht mehr sprechen, hab nur noch geheult und das wurd dann auch dadurch nicht besser, dass er sich seine decke geschnappt und sich aufs sofa verzogen hat. da wurde ich dann eher sauer, als hätte er jetzt einen grund, sauer auch MICH zu sein... am nächsten morgen wollte ich mich eingetlich wieder mit ihm versöhnen, aber er hatte so einen bösen blick drauf... da wars mir zu dumm, ich bin noch wütender auf ihn gewesen und bin einfach gegangen. irgendwann nachmittags hat er sich dann per sms gemeldet und vormittags am nächsten tag haben wir uns ausgesprochen und alles war wieder gut. haben uns auch nicht angezickt sondern gleich zur begrüßung erstmal lang umarmt und dann normal miteinander gesprochen.

    @hitradiooedrei
    also es ist ja auch meine erste beziehung, aber nach anderthalb monaten (oder gar drei wochen) hätte ich noch nicht gewusst, was mich an ihm stört. das kommt halt erst mit der zeit. in der anfangszeit war er ja auch aufmerksamer, hat ständig was mit mir unternehmen wollen bzw. hat ständig nachgefragt. ich fand das total schön, endlich mal jemand, der sich um mich bemüht (blumen gabs trotzdem keine:tongue: ). und wenn ich heute zurückdenke, wünsche ich mir halt, dass es mehr so wie damals ist, mit der aufmerksamkeit.

    @amian
    als grund hat er soweit ich mich erinnere genannt, dass ich ihm 'zu' viel freiheiten gebe. also dass ich es ihm dadurch eigentlich leicht mache. zu leicht vermutlich. und andererseits sagt er, er will seine freiheit im moment aber auch haben, also nicht mit mir zusammen ziehen z.b.
    manipulation klingt so fies finde ich... ich will ihn nicht manipulieren. winks mit dem zaunpfahl oder so etwas... da geht er eigentlich weniger drauf ein, da hilft echt nur noch schonungslos die wahrheit sagen, glaube ich...
     
    #13
    MarSara, 17 Januar 2008
  14. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Ich kann deinen Freund irgendwo verstehen. Mein Freund war auch immer sehr nett und ihn hat nie etwas an mir gestört. Das Problem dabei ist nicht, dass es harmonisch abläuft oder langweilig wird, sondern dass man sich sehr ersetzbar fühlt.

    Wenn dein Freund nicht das Gefühl hat, dass du etwas von ihm forderst, kann es sein, dass er dadurch auch das Gefühl hat, dass du keine besonderen Ansprüche hast. Dadurch fühlt er sich vielleicht nicht als Person geliebt, die er ist und die er versucht, zu sein, sondern einfach nur als irgendeine Person. So, als wäre es dir egal, wer an deiner Seite ist und was dieser Jemand macht. Als könnte er sich plötzlich ganz anders verhalten, und es wäre auch egal.

    Verstärkt wird das möglicherweise dadurch, dass du dich nicht mal aufregst, wenn er ganz offensichtlich etwas "falsch" (in welchem Sinn auch immer) macht. Wenn er dir zum Beispiel zu wenig Aufmerksamkeit schenkt, dich nicht umarmt, nicht auf dich zugeht, keine Komplimente macht, nicht für Romantik sorgt. Vielleicht tut er sich ja wirklich schwer damit, aber gleichzeitig ist ihm sicher bewusst, dass er damit nicht das beste Verhalten an den Tag legt. Und es irritiert ihn, wenn du das einfach geschehen lässt, als wär es dir sowieso egal.

    Da gehts vielleicht gar nicht darum, dass du deine Meinung sagst oder deine eigene Persönlichkeit an den Tag legst, sondern darum, etwas von ihm zu verlangen, was er dir (vielleicht im Vergleich zu anderen) geben kann und was ihn dadurch als einzigartig auszeichnet. Dadurch kann er dir - und vielleicht vor allem sich selbst - beweisen, dass er wichtig für dich ist und dass er RICHTIG für dich ist. Da er aber anscheinend nicht weiß, jedenfalls nicht zu wissen glaubt, WAS du erwartest und was dir wichtig wäre, kann er dir das auch nicht geben. Vielleicht gibt er es dir ja, er weiß es nur nicht. Und genau, weil er es nicht weiß, fühlt er sich zu wenig gefordert und zu wenig... einzigartig.
     
    #14
    User 15848, 17 Januar 2008
  15. MarSara
    MarSara (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    837
    113
    68
    vergeben und glücklich
    na ja, ich werde ihn nun auch drauf aufmerksam machen. bisher hab ich halt immer gedacht, er soll es von sich aus machen, weil er es will und gern mit mir zusammen ist/mir ne freude macht etc. ich will ja nicht, dass er es nur macht, weil ich es sage, obwohl er es vielleicht ätzend findet odre so...
     
    #15
    MarSara, 17 Januar 2008
  16. SpackenQueen
    Verbringt hier viel Zeit
    396
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Böse Falle. Er kann es sich wahrscheinlich wirklich nicht denken. Viel zu viele Frauen gehen davon aus, dass ihre Männer Gedanken lesen können. Und sind dann sauer oder traurig, wenn die Männer sich falsch verhalten.

    Mach doch mal ein bisschen Stress! Wenn er nicht mal seinen Arsch vom PC hochkriegt um dich zu begrüßen, dann beschwer dich! Wenn er sich nicht um dich kümmert und den Körperkontakt meidet, sprich ihn darauf an!
    Und wenn seine Heulsusen-Bekannte Telefonterror macht, dann sag ihm, dass es dich nervt!
    Und wenn er abzieht, weil du weinst, dann beruhig dich ersteinmal und dann klär das zeitnah und nicht erst zwei Tage später.

    Ich will dich jetzt nicht dazu auffordern, ne Superzicke zu werden, aber dein Freund wird deine Bedürfnisse nie verstehen können, wenn du sie nicht äußerst!
     
    #16
    SpackenQueen, 17 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - fordern Beziehung
DinkyCat
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Dezember 2016 um 09:57
11 Antworten
Marie82
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 März 2010
23 Antworten
ichwillmehr
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Juli 2009
22 Antworten