Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • benediktus
    benediktus (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Januar 2006
    #1

    was haltet ihr von eheverträgen?

    was haltet ihr von eheverträgen?

    ich würde keine ehe ohne vertrag schließen. es ist nicht so, dass ich meiner zukünftigen frau misstraue, aber5 im deutschen recht werden g anz klar und ultimativ die frauen bevorteilt das sich die baalken biegen.

    außerdem kann man sich eine menge ärger ersparen.


    wie siehtr ihr das? gibt es erfahrungen damit?
     
  • liebenswürdiger
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    Single
    5 Januar 2006
    #2
    Im Prinzip sehr dafür, aber praktisch wahrscheinlich nicht immer so durchsetzbar. Die Vermögenszuwächse innerhalb der Ehe zu teilen, Unterhalt für Kinder zu zahlen an den Partner, wo die Kinder sind, ist ja ganz ok. Problematisch ist der regelmäßige Unterhalt für einen Partner, nur weil man mal verheiratet ist, kann sich jemand mehr oder weniger auf die faule Haut legen. Das geht bei mir in den Kopf nicht rein.

    Tja, und wenn man einen Vertrag abschließt und man Pech hat, ist irgendeine Klausel nach neuester Rechtssprechung dann nicht mehr gültig und wer will so etwas schon später neu anpassen? Eigentlich müßte das Scheidungsrecht deutlich überarbeitet werden, damit man solche Verträge gar nicht braucht.
     
  • ~Lady~
    ~Lady~ (31)
    Meistens hier zu finden
    2.062
    148
    163
    Verheiratet
    5 Januar 2006
    #3
    Um mal eine Anwältin zu zitieren:
    :grin: Find ich ganz sympathisch, die Aussage.
    Einen Ehevertrag abzuschließen, heißt ja nicht, dass man sich schon von Anfang an nicht vertraut. Sondern man ist eben für alle Eventualitäten gewappnet! :zwinker:
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    6 Januar 2006
    #4
    auf jeden fall!
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    6 Januar 2006
    #5
    Ich sage ehrlich das ich keinen Sinn in Eheverträgen sehe.

    Um Unterhaltszahlung kommt man eh net drum rum, seis weil Kinder da sind, oder der eine weniger verdient oder gar gar nicht arbeitet.

    Da ist der höher verdiende der Beiden (egal ob Mann oder Frau) immer benachteiligt und davon kann ihn auch kein Ehevertrag retten.

    Alles was man vorher in die Ehe eingebracht hat, ist unantastbar. Nur die Sachen die dann gemeinschaftlich angeschaft wurden in der Ehe, das müste geregelt werden. Das geht aber auch, indem man beim Notar den Güterstand entsprechend eintragen läst auf zusammen oder getrennt. Da braucht man auch net unbedingt nen Ehevertrag.

    Das einzige was ich mir jetze vorstellen könnte, wäre wenn einer dann zig Kredite oder so aufnimmt oder schon mit Schulden in die Ehe kommt, das man dann net als Partner darauf sitzen bleibt.

    Also wir haben keinen Ehevertrag, weil wirs einfach für überflüssig halten.

    Kat
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    6 Januar 2006
    #6
    1.
    Ein Ehevertrag wird meist nur geschlossen um den gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft auszuschließen und entweder Gütertrennung oder Gütergemeinschaft für die Ehezeit zu vereinbaren. Vereinbarungen über Ehegattenunterhalt, nachehelichen Unterhalt, Kindesunterhalt und Sorgerechtsangelegenheiten können nicht einfach so festgelegt werden. (zumindest soweit ich das gelernt habe)

    2.
    Wo haben wir denn das jetzt gelernt??? Eine Ehefrau ist genauso zu Unterhalt verpflichtet wie der Ehemann. Es kommt nur drauf an, wer mehr verdient und wer die Kinder betreut.

    3.
    Auch das ist falsch. Der Ehepartner, der in der Ehezeit nicht gearbeitet hat, hat nach der Ehescheidung eine Erwerbsobliegenheit, welche sich aber auch nach der Betreuung der Kinder richtet. Es kann sich also keiner auf die faule Haut legen. (soweit ich das gelernt habe)


    Ich möchte keinen Ehevertrag schließen. Einfach aus dem Grund, dass ich dann ja mit Beginn der Ehe davon ausgehe, dass die Ehe scheitert. Und wenn ich das denke, dann heirate ich erst gar nicht.

    Achso, das Beispiel mit dem Regenschirm. Ich für meinen Teil nehme nur einen Regenschirm mit, wenn Regen vorhergesagt wurde im Wetter bericht. :tongue:

    Inwiefern müsste es denn überarbeitet werden? :ratlos:

    Grüße, Apfelbäckchen

    P.S.: @ Threadstarter: Dieses Thema wurde vor ein paar Wochen ausführlich hier im Forum erörtert. Einfach mal in der Suchfunktion "Ehevertrag" eingeben. :smile:
     
  • dubAUT
    dubAUT (34)
    kurz vor Sperre
    520
    0
    2
    Single
    6 Januar 2006
    #7
    Guten Morgen :smile:

    Abgesehen davon, dass ich im Moment nicht wirklich Lust verspüre, zu heiraten: Ohne Ehevertrag würde ich das ganze auf keinen Fall machen. Das hat nichts mit Misstrauen zu tun, sondern es geht darum, seinen Partner und sich selbst (finanziell) abzusichern.

    #Hannes#
     
  • D.J.27
    D.J.27 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    610
    103
    1
    in einer Beziehung
    6 Januar 2006
    #8
    als jurist sage ich nur, dass es dabei auf die sicht (und das Vermögen) des jeweiligen partners ankommt
     
  • Ambergray
    Ambergray (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.931
    123
    6
    nicht angegeben
    6 Januar 2006
    #9
    Ich find' das mit dem Ehevertrag ziemlich schwachsinnig.
    Wenn man schon mit dem Gedanken, dass man sich eventuell wieder trennt, an die Ehe herangeht, dann kann man's auch direkt sein lassen, finde ich.
    Vielleicht lohnt sich so ein Ehevertrag bei Promis, aber doch net bei ganz normalsterblichen Bürgern...
     
  • blubb
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    nicht angegeben
    6 Januar 2006
    #10
    Ich finde, dass man das nicht so generell sagen kann: Eine Ehe ist ja immer ein Vertrag! Wenn man keinen Ehevertrag abschließt, wird der Vertrag halt so ausgestaltet, wie das Gestz das vorsieht (z. B. gesetzlicher Güterstand der Zugewinngemeinschaft). In den meisten Fällen ist das ja auch durchaus sinnvoll. Sobald man aber Einzelheiten individuell anders regeln will als die einheitliche Regelung des Gesetzes, kommt man um einen Ehevertrag nicht herum.

    Eben. Es ist in Deutschland nach einer Scheidung fast unmöglich für den Vater, seine Kinder zu behalten...
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    6 Januar 2006
    #11
    Sehe ich auch so. Ich werde auf jeden Fall mit Ehevertrag heiraten (klar, nur mit meinem Anwalt :zwinker: ) obwohl ich natürlich hoffe ihn niemals zu brauchen. Aber man hat ja auch einen Notfallkasten im Auto auch wenn man nicht an einen Unfall denkt. :tongue:
    Mit Vertrauen hat das für mich wenig zu tun. Jemanden, dem ich nicht vertraue würde ich auch nicht heiraten wollen.
     
  • DieDa
    DieDa (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.781
    121
    0
    vergeben und glücklich
    6 Januar 2006
    #12
    Halte ich nur für notwendig wenn einer der Partner stinkreich ist.
    Ehevertrag hört sich für mich so an, als würde man vor der Ehe schon an die Scheidung denken :grrr:
    Naja vielleicht sag ich das jetzt in meinem jugendlichen Leichtsinn und seh das noch etwas zu blauäugig.
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    6 Januar 2006
    #13
    Ganz meine Meinung.

    Dann müsste ich das ja auch blauäugig sehen. :grin: Aber ich erkenne auch auf Arbeit, dass das Gesetz einfach besser ist für Otto-Normal-Verbraucher.
     
  • Dirac
    Dirac (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    6 Januar 2006
    #14
    Ich will eigentlich eh nie heiraten, von daher spielt das Thema nicht so ne große Rolle für mich. *g* Aber wenn, dann würde ich es wohl eher ohne Vertrag machen, weil das doch ein gewisses Misstrauen und Nachdenken über eine spätere Scheidung bedeutet. Wenn wir nicht gerade beide vermögend wären und es sinnvoll wäre, die Finanzen klar zu regeln, wäre so ein Vertrag wohl überflüssig.
     
  • HB2
    HB2
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    101
    0
    nicht angegeben
    8 Januar 2006
    #15
    Lies mal den anderen thread über Eheverträge, ich glaub vom 08.12.05.
    Da steht soviel Schwachsinn (weil falsch) drin, da kannst Du tagelang drüber grübeln, ob Du einen Ehevertrag willst oder nicht.
    Da kannst Du Dir Tipps von Jurastudenten/Innen holen, die wahrscheinlich niemals einen Abschluss schaffen werden.
    :grin:
     
  • studi23mz
    studi23mz (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    101
    0
    Single
    8 Januar 2006
    #16
    nene, nochmal will ich den ganzen kram nicht nochmal posten...die fragen kommt ja auch immer wieder.
    am besten ein lehrbuch zu familienrecht lesen!
     
  • xenia t
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    91
    0
    nicht angegeben
    8 Januar 2006
    #17
    Meinen Mann hatte ich geheiratet, weil ich ihn liebte und ihm vetraute.

    Doch wer kann wissen, wie sich ein Mensch in ca. 20 Jahren ändert und dann verhält?
    Auf jeden Fall hatte ich keinen Ehevertrag und habe nun das Nachsehen, weil eben alles nur mündlich besprochen war und ich nichts Schriftliches habe.

    Ich kann nur jedem raten, eine Regelung für schlechtere Zeiten zu treffen, das erspart viel Ärger und Geld im Nachhinein!!!
     
  • Baerchen82
    Baerchen82 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.328
    121
    0
    Verheiratet
    8 Januar 2006
    #18
    Ich brauche doch keinen Vertrag um einen Vertrag abschließen zu können.. :kopfschue :zwinker:

    Mit den paar Klauseln die man dort aufführen könnte und die zugleich legitim sind, kann man vielleicht so manchen Erbsenzähler befriedigen aber ich würde mit sonem Vertrag nicht das Vertrauen in der Ehe ankratzen..
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    8 Januar 2006
    #19
    Genau so sehe ich das auch.
    Wenn ich heirate, dann ohne Vertrag. Wenn mein Partner unbedingt auf einen Ehevertrag bestehen würde.. Na ja, ich weiß nicht, das müsste dann eben noch ausdiskutiert werden, vermutlich würde ich dann aber nachgeben. Besser mit Ehevertrag als gar nicht heiraten... begeistert wäre ich davon aber nicht.
     
  • Celina
    Celina (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    101
    0
    vergeben und glücklich
    8 Januar 2006
    #20
    Ich möchte auf jedenfall einen Ehevertrag haben, sollte ich mal heiraten. Für mich hat das nichts mit fehlendem Vertrauen zu tun - wer weiß schon was 5 Jahre später ist. Im Ernstfall will ich mich nicht noch über Dinge ala "wer kriegt was" streiten müssen (ok, kommt evtl. trotzdem^^).
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste