Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Ambergray
    Ambergray (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.931
    123
    6
    nicht angegeben
    19 Juli 2007
    #1

    Was hilft gegen Stechmücken?

    Sonst hatte ich ja nie Probleme mit Stechmücken, aber seit diesem Sommer werde ich irgendwie wie blöd gestochen.

    Dann wacht man morgens auf und hat überall diese roten Flecken, die auch noch jucken wie verrückt...

    Was kann man dagegen tun?
    Bitte nicht den "Tipp" geben, das Fenster einfach zu zu lassen. Bei diesen Temperaturen mit geschlossenem Fenster zu schlafen, das geht einfach nicht.
    Fliegengitter macht auch wenig Sinn, weil wir dann ja in der ganzen Wohnung (inklusive Balkontüren usw.) die Gitter anbringen müssten.

    Ich dachte eher an "Autan"-Spray oder sowas.
    Aber weil das Zeug ja ziemlich teuer ist würde mich mal interessieren, ob das überhaupt hilft!
     
  • Miss Geschick
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    103
    1
    vergeben und glücklich
    19 Juli 2007
    #2
    Ich hatte früher in meinem Zimmer so einen Stecker der irgendwie gepiept hat oder so (also für Menschen kaum hörbar) und damit gegen Mücken geholfen hat.

    Sowas in der Art.

    Sonst kannst du ja hier mal gucken Test von Antimückenmitteln
    was für dich besser geeignet ist :zwinker:
     
  • papa
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Verheiratet
    19 Juli 2007
    #3
    Gegen Steckmücken hilft ein "h" :tongue:

    Ich komme trotzdem mal mit dem Fliegengitter-Tipp:

    Fliegengitter vor die Fenster, die zum Lüften abends oder nachts geöffnet sein sollen. Alle anderen Fenster, die nur tagsüber offen sind, brauchen keine Fliegengitter, da Mücken erst in der Dämmerung aktiv werden.
    Bei uns sind es bei einem 1-Familienhaus mit 30 Fenstern und Türen ganze 6 Fenster bzw. Oberlichter, die Fliegengitter brauchen.

    Alles andere hilft nur bedingt. Jede Nacht den gesamten Körper mit Autan etc. einreiben, ist auch nicht so prickelnd, und es hält nur einen Teil der Mücken ab.

    Alternative zum (teuren) Autan: Eine Mischung aus Nelken- und Zitronenöl hilft auch sehr gut. Einfach je 1-2 Tropfen mit etwas Hautcreme vermischen und einreiben.

    Ich weiß nicht wo Ihr wohnt, aber man kann die Vermehrung der Mücken auch etwas eindämmen, wenn man z.B. Regentonnen abdeckt (1 Tropfen Spüli hilft auch, da die Mückenlarven dann nicht mehr atmen können), Regenpfützen oder Schalen, in denen sich Regenwasser sammelt, regelmäßig ausleert u.s.w. Das bringt natürlich nur was, wenn ihr nicht sowieso in der Nähe von Gewässern wohnt.

    Und noch ein Tipp, den Du gewiß nicht hören willst:
    Es gibt sehr effektive Mückenjäger, die völlig kostenlos und absolut harmlos sind.

    Aber die wirst Du wahrscheinlich hysterisch schreiend mit deinem Staubsauger vernichten, statt Dich zu freuen, daß sie Dich vor Fliegen und Mücken schützen ... Mädchen ...! :tongue:
     
  • Ambergray
    Ambergray (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.931
    123
    6
    nicht angegeben
    19 Juli 2007
    #4
    Hör mir mit Spinnen auf!!!

    Mücken generell eindämmen geht nicht, wir wohnen sowohl an einem Fluss als auch gegenüber von einem Bauernhof.
    Das ist ja quasi ne Brutstätte für Mücken.

    Ich hatte in meinem vorherigen Zimmer Mückengitter am Fenster und hab die Erfahrung gemacht, dass man dann nur schlecht lüften kann, weil der Wind durch das engmaschige Gitter schon sehr stark gebremst wird.
    Und dann könnten wir auch die Blumen vorm Fenster nicht mehr gießen (1. Stock)...
     
  • papa
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Verheiratet
    19 Juli 2007
    #5
    Tja, damit hast Du leider die beiden einzigen wirklich effektiven Methoden ausgeschlossen.

    Alles andere wirkt nicht wirklich.


    Das mit der Windbremse halte ich für stark übertrieben. Dann könnte man ja mit Netzen Segeltücher bauen ...

    Zum Blumengießen kann man auch den unteren Klett-Streifen weglassen und dafür das Netz etwas länger lassen, und zum gießen einfach anheben.

    Oder das Fliegengitter mit einem Rahmen kaufen - ist etwas teurer, aber dann kann man den kompletten Rahmen zum Lüften (tagsüber) oder gießen einfach wegklappen.

    Also: Spinnen, Fliegengitter oder stechen lassen.

    (laß doch Deine kindliche Spinnenphobie mal kurieren ... ;-) )
     
  • glashaus
    Gast
    0
    19 Juli 2007
    #6
    Moskitonetz überm Bett - hab ich auch und ist toll :smile: :herz:
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    19 Juli 2007
    #7
    spinnen oder fledermäuse.´
    moskitonetze wobei das auch nur bedingt.

    gift.
     
  • User 41772
    User 41772 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.578
    123
    2
    nicht angegeben
    19 Juli 2007
    #8
    hm... hab da auch erst vor ein paar tagen nach vorbeugenden maßnahmen gesucht... bin auch total zerstochen...

    das einzige, was ich gefunden hab und auch wirklich helfen soll, ist eukalyptusöl... ansonsten noch das moskitonetz... und ich glaub, das werd ich mir jetz dann auch aufhängen... :kopfschue

    und bevor protest kommt: bei mir kann man keine insektennetze hinmachen, weil ich nur dachfenster hab und die beim kippen INS zimmer reingehn... :tongue:
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.356
    898
    9.201
    Single
    19 Juli 2007
    #9
    Ich hatte mal so ein Tuch aus der Apotheke zum Einreiben (wie ein Erfrischungstuch). Hat zwar nicht gerade lecker gerochen, aber geholfen hats. Nur darfst du dir nach dem Einreiben nicht die Hände waschen, sonst werden deine Hände zerstochen so wie bei mir. Die Mücken haben das genau gerochen, wo kein Mittel war. :mad:

    Ansonsten hilft auch Autan, morgens dann eben duschen.
     
  • smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.350
    121
    0
    nicht angegeben
    19 Juli 2007
    #10
    Die Plagegeister werden wir nicht los - Fliegengitter bringen nur begrenzt was. Wir haben seit mehr als vier Jahren ein Riesen Mückennetz über unser Bett - seit dem können beide wieder ruhig schlafen. Meine Maus braucht nicht mehr auf Mückenjagt gehen und ich werde nicht mehr wach, wenn meine Maus mal wieder quer durchs Zimmer pflügt um das Vieh zu erlegen. Kann ich nur empfehlen.

    Zur Aufhängung noch ein Tipp: Einfach mit an ein stakes Gummiband hängen, dann zerreizt das NEtz nicht, wenn man sich mal drin verfängt - also nachts im Schlaf meine ich.
     
  • Loomis
    Loomis (31)
    Meistens hier zu finden
    1.097
    148
    187
    in einer Beziehung
    19 Juli 2007
    #11
    Versuch's doch mal mit einem Sonnentau. :smile:

    Bei mir jedenfalls hat der einiges an Mücken vernichtet... Der ist geräuschlos, dekorativ und auch nicht so teuer.

    LG
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit
    732
    101
    0
    Single
    19 Juli 2007
    #12
    Ich hab hier sone citronella duftkerze

    1. richt himmlisch
    2. 0 stechmücken

    hab letztes jahr schon mal soe kerze gehabt und hatte nen mückenfreien sommer

    ist einfach die beste lösung die auch 100% hilft.

    diese mücken teile für die steckdose ist der reinste schwachsinn hatte 2 schon und die haben nix gebracht.
     
  • Klinchen
    Klinchen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.155
    121
    1
    vergeben und glücklich
    19 Juli 2007
    #13
    Moskitonetz:

    [​IMG]


    lindert juckende Stiche toll und schnell:

    [​IMG]
     
  • Kenshin_01
    Kenshin_01 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.458
    123
    1
    Verliebt
    19 Juli 2007
    #14
    Ich hab zum einen so einen lustigen Insektengrill (Diese lila leuchtenden Lampen) und stell feuersicher! über Nacht immer 1 oder 2 so Antimücken Teelichter vom Schlecker (oder wo mei Ma die immer mit herbringt) auf.

    Hab scho länger keine Mücke mehr abbekommen:smile:
     
  • morningbird
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    vergeben und glücklich
    19 Juli 2007
    #15
    ich benutze insektenstecker. die werden in die steckdose gesteckt und werden leicht durch den strom erwärmt und geben einen bestimmten duft ab, der die mücken vertreibt. dieser geruch ist kaum zu bemerken und ich habe ein wirklich gute nase.
    seitdem ich diese stecker benutze, habe ich kein problem mehr mit mücken.
     
  • Butterbrot
    Gast
    0
    19 Juli 2007
    #16
    bei mir hat das alles nichts geholfen. einfach wenn man sie entdeckt nicht daran kratzen und innerhalb von einem tag sind die schmerzfrei wieder weg.

    ...zur zeit habe ich aber auch etwa 10 stück. naja, konnte meine finger nicht davon lassen, die haben sowas von gejuckt. :ratlos:
     
  • milchfee
    Gast
    0
    19 Juli 2007
    #17
    Ich würd meinen so ein "Anti-Mücken-Stecker" ist die beste Methode, sich vor den Viechern zu schützen.
    Die Sprays halten die Mücken zwar auch fern, jedoch find ich die ziemlich unangenehm auf der Haut, klebt und riecht nicht grad erfrischend..
    So ein Moskitonetz überm Bett hatte ich als Kind auch mal, sehr wirksam, sieht auch wirklich niedlich aus, aber nicht jeder verträgt es, so eingeengt zu schlafen. Heute könnte ich das auch nicht mehr.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    19 Juli 2007
    #18
    teebaumöl hilft nicht nur gegen stiche, die mücken mögen den geruch auch nicht. also kann man zb ein paar tropfen in einen verdunster geben, vorausgesetzt es stört einen nicht der geruch. :zwinker: zitrusdüfte mögen die viecher übrigens auch nicht.
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    19 Juli 2007
    #19
    Stecker ist ja der totale Blödsinn. Hilft absolut nicht. Ich schmiere mich danach einfach mit Autan ein oder Hansaplast. Hilft!
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    19 Juli 2007
    #20
    Off-Topic:
    was bin ich froh, dass mein freund an seinem bett kein mosquitonetz angebracht hat. :engel:


    ich werde auch extrem gestochen, daher der name. ich nehme zanzarin, das ganz gut hilft, hab jetzt auch so proben eines mittels namens nosquito :zwinker:. noch nicht getestet.

    frag doch in der apotheke mal, ob sie probepackungen haben - und was deren erfahrung nach hilft...

    ich finde die fliegengitter-im-rahmen-lösung zur entfernung tagsüber auch nicht verkehrt, auch wenn ich das im altbaufenster nicht praktikabel finde.

    mosquitonetz am bett scheint mir auch die simpelste variante. und natürlich spinnenlebenschützen.

    -- man kann sich mit hansaplast "einschmieren"? in D kenn ich hansaplast nur als pflaster, nicht als "einschmierbares".
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste