Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was is los mit mir?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von ElKaracho, 7 September 2004.

  1. ElKaracho
    Verbringt hier viel Zeit
    149
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo zusammen,

    keine Angst, das Thema hat nichts mit Liebe etc. zu tun, auch wenn das der Threadtitel meinen lässt.

    Folgendes: ich habe nach meinem Zivi letztes Jahr ein Studium angefangen, welches ich aber sehr schnell aufgegeben habe. Es war Geographie. Für mich: langweilig, zäh, Uni einfach nix für mich als Praxis-Menschen. Und da stand ich nun: was mach ich denn jetzt? Eine Ausbildung sollte her, da ich einfach Praxis und Theorie verknüpfen wollte.

    Erst hatte ich an Berufsakademie gedacht und eine kaufmännische Ausbildung. Also machte ich mich an Bewerbungen. Leider, durch meine etwas schwache Mathe-Note, hatte ich keine Chance. Alle Bewerbungen kamen zurück. Es ist leider sehr schwer einen Platz an der Berufsakademie zu ergattern. Eine weitere Richtung die mich stark interessiere war die Hotellerie. Ohne Vorerfahrung machte ich mich auch hier an Bewerbungen. Das war im März 2004. Ich wollte den Beruf des Hotelfachmann erlernen.

    Im März wurde ich dann auch fündig bei der Hotelkette Maritim. Sie boten mir nach einem Praktikum eine Ausbildungsstelle zum "Hotelfachmann mit Zusatzqualifikation Hotelmanagement" an, die ich sofort annahm. Von April bis Juli war ich dann im Ausland und hab für Eurocamp als Gästebetreuer gearbeitet und etwas mehr Auslandserfahrung gesammelt, außerdem auch um die Zeit bis zum Ausbildungsbeginn im September zu überbrücken.

    Im August war ich im Urlaub und bereitete mich auch u.a. auf meinen Ausbildungsbeginn vor. Letzte Woche war es dann soweit. Eigentlch wusste ich nicht was mich erwartet. Dass ich auch mal körperlich anstrengende Arbeit erledigen musste war mir eigentlich von vornherein klar und damit hatte ich kein Problem. Doch irgendwie sind die letzten Tage so gar nicht das was ich mir darunter vorgestellt hatte.

    Meine erste Abteilung ist die Warenannahme/Getränkelager/Leergut usw.
    Meine Chefin ist die absolute Horror-Frau, sie schreit den ganzen Tag herum, sie beleidigt mich "sind sie eigentlich bescheuert?" - sie bringt mir kaum was bei, ich traue mich schon gar nicht mehr Fragen zu stellen und überhaupt erwartet sie dass ich den ganzen lieben Tag irgendwelche Kisten schleppe und ALLES richtig mache, und das nach nur 5 Tagen. Sie hält mich für absolut dumm und lässt mich das auch öfter mal wissen. Aus anderen Abteilungen höre ich ähnliches. Auch dass meine Kollegen mal 15-17 Tage am Stück arbeiten ist keine Seltenheit. Geht es in jedem Hotel so zu?

    Versteht mich nicht falsch: die Arbeit ist es nicht. Die körperliche Arbeit ist hart und das ist in der Gastronomie eben üblich. Aber die Umgangsform, und das nicht nur in meiner Abteilung, ist mir wirklich zu primitiv. Ich bin da um zu lernen und nicht um mich anschreien zu lassen. Vielleicht bin ich auch nicht der Typ für die Gastronomie. Obwohl mich die ganze Hotellerie total reizt.

    Jetzt bin ich wirklich schon so weit (und das nach nur ein paar Tagen) die Ausbildung aufzugeben und doch ein Studium anzufangen. Mein Vater hatte mich schon desöfteren auf die Private Fachhochschule Bad Honnef (bei Bonn) angesprochen. Ein Studium im Hotel- und Tourismusmanagement wäre ab März möglich. Ich überlege den Auswahltest zu absolvieren. Er würde mir helfen das Studium zu finanzieren (kostet 7300 EUR Studiengebühren pro Jahr).

    Die Sache ist einfach die: ich habe den ganzen Stress auf mich genommen und bin 2x dieses Jahr umgezogen usw., und dann würde ich wieder umziehen und diesmal 400km von meiner Freundin weg.

    Ich bin zur Zeit (und das nicht erst seit ein paar Tagen) einfach total durch den Wind, gestresst und überhaupt weiß ich nicht was ich will.

    Vielleicht kann mir jemand ein paar Tipps geben. Danke fürs Lesen!

    Gruß,
    Mathias
     
    #1
    ElKaracho, 7 September 2004
  2. glashaus
    Gast
    0
    Hm ich kann dich auf der einen Seite gut verstehen: ich habe mal ein Praktikum in einem Maritim-Haus gemacht und absolut die selbe Erfahrung gemacht. Da es für mich auch nur eine erste Berufserfahrung sein sollte und keine weiteren Konsequenzen hatte, hab ichs abgebrochen.

    Ich kann gut verstehen, dass du nicht den Nerv hast dich so behandeln zu lassen, aber für dich steht ja nun einiges auf dem Spiel. Was würdest du machen wenn du den Auswahltest an dieser Hotelschule nicht bestehen solltest? Gibt es vielleicht auch die Möglichkeit deine Ausbildung in einem anderen Haus fortzusetzen? Überstürze erstmal nichts, gerade mit nicht so tollen Mathenoten und bereits abgebrochenem Studium solltest du nichts überstürzen! Sprich mit möglichst vielen Leuten die dich kennen und die dir Rat geben können...
     
    #2
    glashaus, 7 September 2004
  3. Kanaldeckeldieb
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    101
    0
    nicht angegeben
    Wer glaubt, das er in einer Ausbildung was lernt, ist nativ.

    Ausnahmen gibt es, aber in der Regel ist Azubi = billige Arbeitskraft.
     
    #3
    Kanaldeckeldieb, 8 September 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - los mir
Daylight
Off-Topic-Location Forum
25 Juli 2016
43 Antworten
Hexe1980
Off-Topic-Location Forum
26 Juni 2015
48 Antworten
Mirella
Off-Topic-Location Forum
12 August 2014
54 Antworten