Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was ist da noch nach 16 Monaten?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Dilara-Zoé, 31 August 2005.

  1. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr.

    Ich habs ja jetzt schon einige Tage ausgehalten, ohne hier rein zu schreiben.
    Aber letztes Wochenende ist was Eigenartiges passiert…

    Mein Freund und ich, inzwischen glücklich wie nie eigentlich, haben am Sonntag einen Ausflug in ne andere Stadt gemacht. Alles war perfekt, wir hatten so viel Spaß, hatten Sex im Wald und er war total lieb zu mir, ich hab ihm aus ganzem Herzen „Ich liebe dich“ gesagt.

    Nunja, auf dem Rückweg hat sein Navigationssystem im Auto uns nur leider direkt auf die Stadt zugeführt, in der mein Exfreund wohnt. Diesen habe ich einmal abgöttisch geliebt, mehr als mich selber und durch ihn wurde ich depressiv und hatte oft Selbstmordgedanken…Mit ihm hatte ich die schönste, aber auch die schlimmste Zeit meines Lebens. Vor etwa 16 Monaten haben wir uns getrennt, weil es einfach nicht mehr ging. Ich liebte ihn da noch immer sehr, aber nur wie einen Bruder und über seine Gefühle wusste ich nicht wirklich bescheid, er hatte nur sofort danach eine Neue. Jedenfalls ging es mir nach der Trennung Monate lang sehr schlecht.
    Vor 5 Monaten, als er sich von seiner Freundin getrennt hatte, haben wir noch mal kurz was miteinander gehabt, wobei ich dann aber endlich (!) gemerkt habe, dass aus uns (mindestens sexuell gesehen) nichts mehr werden könnte, was er auch sowieso nicht wollte. Ich war also über ihn hinweg, er war mir so ziemlich sehr egal. Es war wie eine Heilung von einer Krankheit.
    Wir chatten ab und zu mal miteinander, mehr nicht.

    Nun ja, dann lernte ich ja vor ca. 7 Wochen meinen jetzigen Freund kennen. Er ist wirklich um Klassen besser als mein Ex. Ist 7 Jahre älter, erfahren, ist so unendlich lieb und macht mich sooo glücklich, sexuell gesehen ist er für mich sehr attraktiv, er hat einen festen und guten Job und ist (abgesehen von der Eifersucht) mein Traummann. Mit ihm kann ich mir so viel vorstellen, das ist schon erschreckend.

    So…nun fuhren wir also direkt durch diese Stadt, wo mein Exfreund wohnt, quasi fast vor seine Haustür. Ich war seit damals nicht mehr dort. Wir fuhren genau dort entlang, wo ich 1000 Mal schon gewesen bin, mit jeder Straßenecke konnte ich ein Erlebnis mit meinem Ex verbinden, ich wusste, wo seine Freunde wohnen, wusste noch ganz genau, wo wir was gemacht haben, als ob es gestern war (dabei ist manches schon 3 Jahre her!) …Damals war diese Stadt wie mein Zuhause.

    Und plötzlich wollte ich nur noch weglaufen….hätte ich am Steuer gesessen, hätte ich den Wagen gewendet und wäre so schnell wie möglich weggefahren….aber andererseits wollte ich auch unbedingt immer weiter in die Stadt, immer mehr sehen. Es war total komisch. Ich hatte Tränen in den Augen, obwohl ich eigentlich gar nicht traurig war…Es war beklemmend und irgendwie doch nicht…einen Moment lang dachte ich, mein Ex säße neben mir und nicht mein Freund. Ich fühlte mich dort völlig fremd und fehl am Platze mit meinem Freund, aber zugleich auch so vertraut und zuhause…es tat weh und zugleich auch nicht…Ich kann es nicht besser beschreiben.

    Und ich konnte mir ein paar Seufzer dann und wann einfach nicht verkneifen. Mein Freund wusste, dass er dort wohnt. Aber er sagte nichts. Und ich wusste nicht, ob ich nun lieber schweigen, oder irgendwas dazu sagen sollte. Und so hab ich offensichtlich was ganz dummes von mir gegeben: „So schlimm, wie ich dachte, ist es ja gar nicht, hier lang zu fahren.“
    Wieso sage ich so was?

    Seitdem träume ich komische Dinge, ich habe so ein komisches Gefühl und wünschte, ich wäre wieder 16 und mein Ex würde mich wieder lieben. Dabei bin ich doch über ihn hinweg. Oder nicht? Es ist Vergangenheit. Ich finde ihn in keinster Weise mehr sexy, ich könnte ihm nie verzeihen, was er damals getan hat, er ist heute eine ganz andere Person und doch…irgendwie geht dieses Gefühl einfach nicht weg, dass zwischen uns ein unsichtbares Band besteht…dass wir seelenverwandt sind…
    Ich frage mich, ob ich mir das nur einbilde, oder ob es wirklich so ist.

    Ist das normal, dass es einem was ausmacht, durch die Stadt seines Exfreundes zu fahren? Oder ist das ein Zeichen, dass man noch nicht drüber hinweg ist? Ist es normal, dass man oft, wenn man mit seinem neuen Freund irgendwo langgeht, daran denken muss, dass man hier mal mit seinem Exfreund war?

    Ich liebe meinen neuen Freund, das ist keine Frage. Wirklich, ich kann mir alles mit ihm vorstellen…er ist (fast) perfekt und ich bin stolz, so einen Mann zu haben.
    Aber meinen Ex habe ich so sehr geliebt und ihn zu verlieren, das war, als würde meine eigene Mama mich verlassen…anders kann ich es nicht sagen. Er war mein Leben und ich weiß, dass das nicht normal war…Er war mein erster Freund und ich habe mir schon damals geschworen, ihn für immer zu lieben und bis heute glaube ich, dass ich es auf eine gewisse Art und Weise auch noch immer tue.

    Nur was hat das zu bedeuten? Ich weiß nicht, wie er fühlt, aber dieser Glaube an die Seelenverwandtschaft (die er übrigens selbst mal erwähnte) will einfach nicht verschwinden…Es ist überhaupt nicht so, dass ich ihn zurück wollen würde, das würde gar nicht klappen…nur wieso fühle ich noch immer dieses Band zwischen uns? Es ist zum Verzweifeln....ich bin über ihn hinweg und kann endlich jemand anderen lieben, ich habe mein eigenes Leben, in dem er fast überhaupt nicht vorkommt, und doch kann ich ihn einfach nicht völlig vergessen...
    Wieso?


    Ist wieder sehr lang geworden, danke fürs Lesen…

    Zoé
     
    #1
    Dilara-Zoé, 31 August 2005
  2. -m-
    -m- (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Zoé!

    Das ist irgendwo schon ziemlich böse Ironie des Schicksals, dass ihr gerade durch die Stadt fahrt, wo du viel Zeit mit deinem Ex verbracht hast!
    Ich verbinde auch eine Stadt mit meiner Ex und jedesmal, wenn ich dort hinfahre und ich nur Freunde besuche, dann denke ich auch zwangsweise daran, was ich dort auch schon mit ihr erlebt habe..
    Ich würde behaupten das es ganz nochmal ist.
    Aber wo du auch selber Recht ist, ist das du anscheinend noch nicht wirklich drüber hinweg bist.
    Musstest du auch schon öfters über die Frage nachdenken, was wäre, wenn er wieder vor Dir stehen würde und wieder etwas mit Dir anfangen wöllte?
    Die Antwort lautet (sehr wahrscheinlich) ja, oder?
    Egal, wie perfekt dein Mann zur Zeit ist, vielleicht lanweilit dich diese Perfektheit..
    Aber mache bitte nicht den Fehler und zieh das Abenteuer dem jetzigen Leben vor! Das würde dich noch unglücklicher machen!
    Versuch auch bitte nicht mit deinem jetzigen Freund darüber zu reden- lieber mit einer guten Freundin- weil deinem Freund würdest du nur unnötig Angst machen!
    Die Vergangenheit hat gezeigt, dass er nicht der richtige Mann für Dich ist..
    Er wird nicht ohne Grund zu deiner Vergangenheit gehören..
     
    #2
    -m-, 31 August 2005
  3. radiobrain
    radiobrain (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    101
    0
    nicht angegeben
    hey ho!

    also, normalerweise würde ich ja schon sagen, dass Du es eigentlich Deinem Freund anvertrauen müsstest, ehrlich sein, aber Dein jetziger ist so eifersüchtig... ich weiß net.....


    Aber ich hoffe, Du tust das richtige!

    Viele liebe Grüße vom rad

    Gute Nacht
     
    #3
    radiobrain, 1 September 2005
  4. Traveller79
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Guten Morgen Dilara-Zoe,
    guten Morgen @ all!

    Ich kenne Dein Gefühl. Ich habe mich letztes Jahr von meiner Verlobten getrennt - nach fast sieben Jahren und nicht wirklich lange vor der Hochzeit.

    Wie leider meistens wurde viel schmutzige Wäsche gewaschen von ihrer Seite, sie hatte auch einen anderen Mann parallel, usw. Alles Dinge, die mich nicht wirklich trauern lassen müßten. Und doch, in einer so langen Zeit gibt/gab es schöne und halt weniger schöne Zeiten.

    Seit etwas mehr als einem halben Jahr habe auch ich wieder eine neue Lebensgefährtin - eigentlich alles, was ich mir immer gewünscht habe. Verständnis für's Slbstständig-sein (ist sie zum Glück auch), nicht Luxusorientiert, sparsam, ich mußte in der ganzen Zeit noch niiiie in die Disko, sie hat auch die Vorstellung Familie, Haus, ... Eigentlich all' das, was ich mir schon immer gewünscht habe. Früher waren das auch die Wünsche meiner Exverlobten - irgendwann verändern/entwickeln sich die Menschen, entweder im gleichen Takt, oder aber in andere Richtungen.

    Und dennoch, wenn ich heute an ihrer neuen Wohnung vorbeifahre denk ich schon oft an sie und an die gemeinsame Zeit. Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass ich sie und die Form der Beziehung damals nicht noch einmal erleben möchte - trotzdem fühle ich halt so.


    Mittlerweile meine ich, dass es normal ist. Wenn man so lange Zeit miteinander gelebt hat, viele Erfahrungen gemeinsam gemacht, usw. dann lassen sich solche Gefühle nicht vermeiden. Wichtig ist in meinen Augen nur, wie auch schon von -m- gesagt, dass Du nicht wegen eines "Abenteuers" eine tolle Chance mit Deinem jetzigen Freund verläßt.


    Ich wünsche Dir unheimlich viel Spaß, Glück, Zeit, ... mit Deinem jetzigen Freund, aber auch die Erkenntnis, das dass Gewesene vorbei ist und Du Dich damit ja nun auch nicht wohlgefühlt hast.

    In diesem Sinne Dir und allen anderen einen tollen Tag!

    Gruß,
    Trav
     
    #4
    Traveller79, 1 September 2005
  5. Terrortussi
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    Verlobt
    also, ich finde es ist ganz normal, dass du - wenn ihr durch diese stadt fahrt - an deinen ex denken musst, gerade, wenn irgendwelche ecken und häuser oder so erinnerungen wachrufen.

    er war deine erste große liebe, ist doch klar, dass das was besonderes ist und er es somit höchstwahrscheinlich auch immer bleiben wird.

    mach dir nicht so viele sorgen deswegen, das ist ganz normal.
    und du sagst ja selbst, dass du nicht wieder was mit ihm anfangen würdest - also ist die sache doch egtl schon gegessen. :smile:

    und dafür, dass deine erste große liebe für dich halt mal was besonderes ist und du sie deshalb nicht einfach vergessen wirst, muss dein jetziger freund verständnis haben.

    :knuddel:
    terrortussi
     
    #5
    Terrortussi, 1 September 2005
  6. Faithless
    Gast
    0
    ....
     
    #6
    Faithless, 1 September 2005
  7. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Ich denke auch noch oft an meinen Exfreund. Entweder, weil mich etwas an ihn oder daran, was wir zusammen gemacht haben, erinnert, oder manchmal auch, weil ich einfach an ihn denkenk WILL.
    Und es gibt ein Lied, das mich immer an ihn erinnert und bei dem ich schon damals - und heute noch genauso - prinzipiell zu weinen anfange, auch wenn mir noch gar nicht so recht bewusst ist, dass ich es gerade höre. Da bemerke ich zuerst die Tränen in meinen Augen und dann erst das Lied im Hintergrund.

    Und obwohl ich weiß, dass ich mit meinem Exfreund nicht mehr zusammeinsein möchte, fehlt er mir manchmal. Es gab einfach ein paar Dinge, die waren mit ihm wunderschön und wenn ich an sie denke, werde ich ein wenig traurig.
    Würde ich durch sein Dorf fahren müssen, ginge es mir sicher wie dir. Du sagst ja, dass du seitdem nicht mehr dort warst. Da ist klar, dass noch gewisse Dinge in dir schlummerten und dann zum Vorschein kamen.

    Aber wenn du mit deinem Freund glücklich bist, dann genieße die Zeit mit ihm. So lange kennt ihr euch noch nicht, deshalb ist es verständlich, dass du ihn vielleicht noch nicht so (intensiv) liebst, wie du deinen Exfreund einmal geliebt hast. Aber wenn ihr länger zusammen seid, dann wird deine Liebe vermutlich noch wachsen und sich festigen und du wirst weniger Grund haben, daran zu zweifeln.

    Abgesehen davon mag es sein, dass du auf eine Art deinen Ex noch liebst. Ich bin sowieso der Auffassung, dass ein Teil der Liebe, die man für jemanden empfunden hat, immer übrigbleiben wird (bei mir ist es jedenfalls so). Und wenn es nur die Erinnerung daran ist, wie sehr man jemanden einmal geliebt hat, kann es reichen, um für einen kurzen Zeitraum hinweg seine Gefühle wieder aufleben zu lassen. Die sind aber sehr vergangenheitsorientiert, wie in deinem Fall, denn jetzt ist er, wie du geschrieben hast, ein anderer Mensch. Und diesen Menschen, den es jetzt gibt, liebst du ja gar nicht. Sondern du möchtest wieder 16 sein.
    Also mach dir deswegen keine Sorgen, versuche nur, dich nicht bewusst noch mehr in die Sache hineinzusteigern.
     
    #7
    User 15848, 1 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - noch Monaten
Boy96
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Februar 2016
2 Antworten
nati.bosna
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 November 2015
15 Antworten
Sofie123
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 September 2015
11 Antworten
Test