Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

was ist das nur?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von bellas, 23 Juli 2010.

  1. bellas
    Sorgt für Gesprächsstoff
    149
    43
    2
    vergeben und glücklich
    hallo,

    mich beschäftigt das schon seit jahren, nur habe ich jetzt ne halbwegs bestätigung.

    also ich war vor gut 13 jahren mit dem typ zusammen. es war was besonderes, offiziel waren wir aber nur so 4 monate zusammen.
    dann hat er sich getrennt. danach war es so, das wir trotzdem fast jedes we zusammen verbrachten. er nach monaten auch einmal sagte, er glaubt er liebt mich noch.naja die jahre vergingen, er hatte freundinnen ich hatte freunde, doch der kontakt brach normal nie länger ab als 3 monate. entweder meldete er sich oder ich mich. das war wie ein zwang. es ging nicht ohne. wir trafen uns auch ab und an mal landeten dan aber jedesmal zusammen im nest.betrogen also miteinander "fast" jede Beziehung.
    als ich dann schwanger war und heiratete, brach der kontakt ab. das war vor ca. 4 jahren. ich hatte immer das bedürfnis es ihm zu sagen. das ich ein kind hatte und verheiratet bin. ich wollte das er es weiss. das hat mich immer sehr belastet. also schrieb ich ihm nach ca. 2 1/2 jahren funkstille eine sms vom handy einer freundin.
    da rief er am nächsten tag dann auch an. leider sprach er nur mit ihr, sie erzählte ihm das halt und ich hörte wieder fast ein halbes jahr gar nichts von ihm. ( ich fragte ihn aber später mal wie er die nachricht aufnahm und er sagte, er war total schockiert)
    muss dazu sagen.er hat seit 6 jahre eine beziehung.
    so nun haben wir seit anfang des jahres wieder mehr kontakt. er meldete sich bei mir und mir ging es gleich besser.

    bei mir ist es so, das ich, wenn zu lange kein kontakt war, von ihm träume. das stresst mich eigendlich alles voll an. weil ich dann echt mal nicht an ihn gedacht habe und dann kommen die dummen träume.dabei habe ich immer vesucht ihn einfach zu vergessen, wie andere exen von mir auch. an die denk ich doch auch nicht und habe nicht das verlangen mal wieder zu reden. nun jedenfalls hatte ich immer das gefühl, oder eher ich wusste es innerlich, das er auch an mich denkt und sich gerne melden würde. das er die gleiche angst hat wie ich, wenn wir uns sehen, passiert was.

    nun bin ich ja seit 6 monaten auch wieder in einer beziehung. und ich liebe diesen mann,wie ich noch nie gefühle für jemanden hatte.
    ich akzeptiere ihn voll und ganz.

    aber, nun habe ich gestern und heute wieder mit meinem ex telefoniert. er hatte endlich mal zeit, da seine freundin weg ist für ein paar tage. die ist recht eifersüchtig.also wir haben nur heimlich kontakt.

    nun haben wir gestern ewig telefoniert und uns super verstanden und auch heute wieder,fast den ganzen abend.
    eigendlich wollten wir uns treffen. wir hätten uns beide gern gesehen, aber wir können es nicht. weil wir beide angst voreinander haben. keiner will sein partner betrügen und deswegen dürfen wir uns nicht sehen. wir krank ist das? wir werden uns auch nicht treffen, weils kaum möglich war, normal miteinander zu telefonieren.

    und diesmal hatten wir das thema, warum das eigendlich so ist und er hat zugegeben, das es ein schutz für ihn ist, wenn er sich bei mir nicht meldet und es ihm auch sehr schwer fällt. er will sich melden, hat aber angst vor den folgen und genauso ist es bei mir auch.

    ich muss aber sagen, das da bei mir keine gefühle im spiel sind und wenn dann nehme ich sie nicht wahr.

    aber das kann doch nicht unser leben lang so weitergehen aber ohne geht ja auch nicht. dann leiden wir. das telefonieren hat uns jetzt schon sehr viel geholfen. das war jetzt wie "aufgetankt" und muss erstmal wieder reichen.

    und ich frage mich einfach immer wieder, was ist da zwischen uns das wir so sind??? und wie geht das weg?

    ich will damit nicht durch mein komplettes leben gehen, ich will es endlich abhaken, nur geht das nicht seit 13 jahren.
    vllt hilft mir es ja, wenn mir mal jemand sagt, was da passiert ist.
     
    #1
    bellas, 23 Juli 2010
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ja, wenn ihr Abstand nehmt, dann leidet ihr. Aber mit der Zeit wird das weniger (und auch wenn das erst nach Jahren ist). Das ist allemal besser, als sich ständig Gedanken zu machen, wann er sich meldet, was er gerade macht, ob man sich treffen sollte oder nicht. Am Ende tut ihr nämlich nicht nur euch, sondern auch euren Partnern weh. Irgendwann muss man auch mal erkennen, dass es vergebens ist und man einen Schlussstrich ziehen sollte um im Leben gedanklich ein bissel voran zu kommen.
     
    #2
    xoxo, 23 Juli 2010
  3. Keinohrhase
    Verbringt hier viel Zeit
    122
    103
    1
    vergeben und glücklich
    ...ich glaube dass manche Menschen einfach nie aus unserem Leben verschwinden können, weil sie etwas ganz besonderes sind. Da ihr zwei euch beide immer wieder meidet und euch offenbar "gefährlich" findet, schließt ihr offenbar aus, miteinander glücklich zu sein und einfach wieeder ein Paar zu werden...oder?
    Dann kann das ja nur immer wieder eine Gefahr für eure aktuelle Beziehungen sein, und wenn das schon so anfängt dass ihr euren Partnern euren Kontakt verheimlich müsst und am liebsten miteinander in die Kiste steigen würdet wenn ihr aneinander auch nur denkt...also gesund ist das nicht, oder? Eigentlich ja eher eine Belastung, da frage ich mich ob es nicht schon gut so war, was er gemacht hat, indem er den Kontakt abgebrochen hatte...ich denke mal weil es schon so lange geht hat das ganze schon fast so nen unzerstörbaren Charakter, und weil es verboten ist, ist es auch noch aufregend, und weil ihr dem ganzen schon den Stempel "wir können uns niemals sehen, sonst haben wir auf der Stelle Sex" aufgedrückt habt, hat euer "Ding" so eine explosive Kraft zugeschrieben bekommen, die es vielleicht unter anderen Umständen gar nicht hätte...?!

    mannomann, also für mich hört sich das ganz schön beziehungsgefährdend an, und wenn ihr kein Paar werden wollt und wegen dieser ewigen Beinahe-(oder irgendwann richtigen)Affäre nicht dauerhafte glückliche Partnerschaften aufs Spiel setzten wollt...ist es das wert?
    Klar, Drama ist aufregend und reizvoll und wer steht da nicht irgendwie drauf...
    aber so ein Spaß muss auch irgendwann mal vorbei sein denke ich...versucht das ganze zu entmystifizieren, hört auf euch immer wieder zu sagen dass ihr es euch ohne einander doch sowieso nur schlecht geht, denn dann wird es das auch, und hört auf zu sagen dass ihr es nicht beenden könnt, denn dann könnt ihr es auch tatsächlich nicht, und einmal hats ja schon fast geklappt...
     
    #3
    Keinohrhase, 24 Juli 2010
  4. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Achja, so einen Ex habe ich auch. Seit dem ersten Tag seit wir uns kennen, fühlen wir uns irre zueinander hingezogen. Wir verstehen uns super, er ist mein bester Freund aber diese Anziehungskraft kann schon schwierig werden, vor allem, wenn man in einer Beziehung ist.
    Wir haben etwa drei mal versucht, eine Beziehung miteinander zu führen. Zwecklos - nach ein paar Wochen war es immer aus. Ist auch etwas, das ich bis heute nicht verstehe. Wir sind uns so ähnlich, verstehen uns so gut und finden uns körperlich attraktiv. Eigentlich die beste Vorraussetzung für eine Beziehung. Trotzdem geht es einfach nicht.
    Mein letzter Freund war sehr eifersüchtig und hat es gar nicht gern gesehen, wenn ich auch nur mit ihm telefoniert habe. Ich fand das schon irgendwo verständlich, somit stellte ich den Kontakt fast ganz ein und wir sahen uns in 4 Jahren gerade mal 2 mal. Das war hart, vor allem, weil er ja auch so ein guter Freund war.

    Aber es hat geholfen. Als ich mit meinen Freund schluss machte, rief ich ihn gleich an und machte ein Treffen aus. Es ist seltsam, es ist anders aber es ist besser. Wir verstehen uns noch genau so gut wie früher, flirten auch noch miteinander und kuscheln auch schon mal vor dem Fernseher. Aber das starke Bedürfnis von früher, ihn berühren, ihn küssen zu wollen ist weg. Und ich finde das einfach nur super. Ich muss mir keine Gedanken mehr machen die Freundschaft aufgeben zu müssen wenn ich wieder einen Partner habe. Ich kann zu einem Treffen gehen, ohne mir Sorgen zu machen, ob heute etwas zwischen uns passiert. Das ist so angenehm und erleichternd.

    Klar, was bei mir funktioniert hat muss noch lange nicht bei dir klappen. Aber ich kenne eben die Gefühle die du hast und die können mitunter sehr belastend sein. Vor allem muss dir klar sein, das du deine Beziehung riskierst wenn du dich weiter mit ihm triffst. Ihr habt beide Partner, da muss man kein Genie sein um zu wissen, dass das ein Gefährliches Spiel ist bei dem viele Leute sehr verletzt werden können.
    Ich würde dir raten, den Kontakt erstmal einzustellen bzw ihn nur auf Telefon oder auf Treffen auf Plätzen, wo jeder euch sehen "könnte" zu reduzieren. Ich weiß, das ist eine blöde Sache aber du solltest dir überlegen, was du riskierst.
     
    #4
    User 93633, 24 Juli 2010
  5. bellas
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    149
    43
    2
    vergeben und glücklich
    bin grade wach. ich würde niemals meine jetzige Beziehung aufs spiel setzen. ich denke ich werde den kontakt erstmal abbrechen. ich liebe meinen freund und ich würde mich in keinen armen wohler fühlen als bei ihm :smile:

    das ist es wirklich nicht wert.
     
    #5
    bellas, 24 Juli 2010
  6. donmartin
    Gast
    1.903
    Das ist richtig so. Erst mal ne Nacht drüber schlafen.

    Es gibt wirklich VErbindungen im Leben, die hören nie auf. Werden nie unterbrochen.
    Es gibt Menschen, die begleiten einen das ganze Leben, man (be)merkt es manchmal garnicht.

    Der Mensch ist es vielleicht "wert", beachtet zu werden, aber nicht wenn es darum geht, den Weg des Lebens zu verlassen und das haben zu wollen, was es nicht gibt.
    Wenn der Mensch, der einen begleitet einen wieder auf den "rechten Weg" - den "zwangsläufig vorherbestimmten Weg" zurückweist - dann ist er es wert. Mehr als das.

    Man muss nur einsehen, dass man die 2. Geige spielt. Das man sich begleitet aber daraus Gutes zieht und jeder für sich sein Leben hat.
    Niemand kann sagen, was wäre wenn - wie wäre es wenn.....es anders gekommen wäre oder wenn man die Rolle des Begleiters und des Begleitenden aufgibt und in den Vordergrund rückt.

    Ich habe selber eine solche "Verbindung" und wir wissen, dass sie nie getrennt wird.
    Seit der 5. Schulklasse - mit 11 Jahren und sie ist 2 Jahre älter. Wir haben fast 4 Jahre die schönste ZEit unserer Jugend verbracht als Paar. Haben uns bis auf 3 oder 4 Treffen und ein paar Telefonate 28 Jahre nicht gesehen.
    Heute, um die 50 ist die Verbindung wieder intensver.Als hätten wir uns 2 Wochen nicht gesehen.
    Aber - wir sind uns einig, dass wir beide jeder ein LEben haben, dass es nicht "sein soll", dass es so wird, wie wir uns immer erträumt und es uns gewünscht haben. Es soll so bleiben wie es ist.

    Wenn es bei dir wirklich so intensiv ist - Kontakt abbrechen ja. MAcht Sinn - aber es wird (es könnte sein), dass es tief im Innern nie aufhört. Das darf man dem Anderen nicht anlasten. Er kann genausowenig etwas dafür. Einen Platz im Innern bewahren und - wenn nötig wieder auf den Begleiter zurückgreifen......Auch wenn es nur Gedanklich ist, bei Entscheidungen und Problemen.
    Nicht dagegen ankämpfen sondern das "Gute" daraus ziehen. Nicht den Menschen "wertlos" erscheinen lassen und böse oder gar anfangen zu Hassen. Man kann es eh nicht ändern. Nur damit umgehen (lernen).
     
    #6
    donmartin, 24 Juli 2010
  7. bellas
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    149
    43
    2
    vergeben und glücklich
    nabend,

    ich muss das jetzt nochmal hochholen.....

    sei es für euch oder einfach nur für mich was ich jetzt schreibe...:hmm:

    ich frage mich grade wie ich solche gedanken überhaupt haben konnte, das mit dem ex noch was laufen würde:schuettel:. ich bin der festen überzeugung das man ihn mir auf den bauch binden könnte und nichts passiert. ich habe mich einfach nur gefreut das er sich mal wieder gemeldet hat. wenn ich nochmal drüber nachdenke, wollte ich ihn nicht treffen und nicht weil was passieren würde, nein , weil ich kein interesse dran habe. es war nur der gewohnte gedankengang. aber es ist nichts mehr da von meiner seite.

    ich liebe meinen mann, ich liebe es im bett zu liegen und beruhigt in seinen armen einzuschlafen, ich liebe es mit ihm zu lachen, ich liebe es das er mir kraft und halt gibt, ihm zuzuhören, was er tut, was er sagt.
    ich habe das gefühl nach 31 jahren endlich "angekommen" zu sein:cry: und würde das was wir haben NIEMALS aufs spiel setzen.
    ich würde bei keinem anderen so fühlen wenn wenn er mich in den arm nimmt, sich an mich kuschelt,mich küsst oder mir einfach nur in die augen schaut.
    ich liebe ihn, vllt liebe ich das erste mal in meinem leben richtig bedingungslos und ihn einfach so, wie er ist:herz:


    so das musste kurz raus:ashamed:
     
    #7
    bellas, 26 Juli 2010
  8. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Das freut mich für dich, das klingt echt schön :smile:
     
    #8
    User 93633, 26 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test