Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was ist das?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 67018, 29 Oktober 2006.

  1. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    hi,

    ich mache mir gedanken darüber, ob bzw. was genau ich für meinen freund empfinde. ich habe keine ahnung wo ich anfangen soll das ganze zu beschreiben.

    wir sind schon einige zeit zusammen, hatten aber dazwischen zwei beziehungspausen (in denen wir logischer weise nicht zusammen waren). ich weiß einfach nicht, was mit mir passiert ist. am anfang war ich völlig verrückt nach ihm und er auch nach mir. er würde immer noch fast alles für mich tun... ich würde sehr viel für ihn tun. ich denke fast den ganzen tag an ihn und freue mich immer wie ein schanzwedelnder hund, wenn er vorbei kommt, wir was zusammen unternehmen oder wenn er auch nur anruft. ich zähle fast noch die minuten rückwärts bis wir uns treffen.

    auf der anderen seite fällt mir das ganz besonders auf, wenn ich alleine bin, dass ich kein kribbeln mehr im bauch habe. okay, das war in der verliebheitsphase, aber müsste das kribbeln nicht durch etwas anderes ersetzt werden? was fühlt man sonst, als schmetterlinge im bauch. was ist liebe eingentlich? was macht sie aus?

    ich verstehe meine gefühle einfach nicht bzw. dass da irgendwie gar nichts mehr zu sein scheint. ich komme mir so leer vor. ich habe auch psychische probleme; kann das (mit) der Grund sein? habe ich einfach nur ne depri. ich habe angst, dass da keine gefühle mehr für ihn sein könnten und sich auch keine mehr aufbauen (werden/lassen). was kann ich tun? wie kommt das?

    vorgestern hat er mir zum ersten mal wieder gesagt, dass er mich liebt! :herz: ich habe mich so sehr darüber gefreut und er meinte, er könnte mir das jetzt sagen, weil er das "mädchen hinter der maske" wieder gesehen hat, in das er die ganze zeit verliebt war. aber ich hätte ihm das oft sehr schwer gemacht dieses mädchen zu sehen. hat dieses liebevolle Ich, was er meint, keine gefühle (mehr) für ihn...

    ich bin so hilflos und habe angst, dass da nichts mehr sein könnte. bitte helft mir!

    Flake
     
    #1
    User 67018, 29 Oktober 2006
  2. Maja.1985
    Maja.1985 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Naja, also so wie ich das verstehe scheint jetzt die phase der ersten verliebtheit vorbei zu sein u das kribbeln auch vorrüber....das ist aber normal es gibt keine bezihung in der du immer ein kribbeln hast, es gibt zeiten in denen du alles in frage stellst, weils eh grqad blöd läuft oder was auch immer u dann plötzlich schlägts wieder um u es läuft besser denn je...

    also liebe ist:

    ... wenn man mit dem Partner lacht und weint und wenn man in guten und in schlechten Zeiten zueinander steht.

    ... wenn man noch in einem anderen Ich vorhanden und dadurch tödlich verwundbar ist

    ... der Bergsee in unseren Herzen

    ... das, was man daraus macht

    ... ganz einfach unbeschreiblich schön

    ... sich über alles, was sie/ihn interessiert, zu informieren

    ... ein Gefühl von Flugzeugen und Schmetterlingen im Bauch

    ... wenn er ihr morgens das Frühstück an das Bett bringt

    ... wenn er es nicht zulässt, dass man sie beleidigt

    ... in den Sternen geschrieben

    ... für alle gleich

    ... die Signalzeichen zu verstehen

    ... etwas, das täglich Pflege braucht

    ... kein Traum, könnte aber einer sein

    ... wenn man gemeinsam Pläne macht und sie dann auch verwirklicht.

    ... die Gewalt des Sturmes, die Stille des Regenbogens.

    ... wenn man nicht nur sich selbst, sondern auch dem Partner gegenüber immer ehrlich ist, indem man immer zur Wahrheit steht.

    ... wenn man sich mit dem anderen so gut versteht, dass man sich als Teil des anderen fühlt, wenn man den anderen so wie er ist akzeptiert und nicht versucht, ihn zu ändern.

    ... wenn man seine eigenen Ideen, verwirklichen kann, während man seine Erfahrungen mit dem anderen teilt, wenn man nebeneinander und miteinander wachsen kann.

    ... wenn man auch im alltäglichen Leben den Bedürfnissen und Wünschen des anderen gegenüber geduldig ist.

    ... wenn man weiß, dass der andere immer da sein wird, was auch geschehen mag, wenn man den anderen während seiner Abwesenheit vermisst, ihn aber immer im Herzen trägt.
     
    #2
    Maja.1985, 29 Oktober 2006
  3. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    243
    vergeben und glücklich
    ... liebe ist, nicht nur ein gefühl, sondern auch eine entscheidung
     
    #3
    keenacat, 29 Oktober 2006
  4. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Zwei Beziehungspausen können viel kaputt machen. Ganz offensichtlich gibts bei euch nicht nur immer Friede, Freude, Eierkuchen sondern auch ganz massive Probleme. Da kann aus viel Wut und Enttäuschungen auch schnell mal Entlieben werden.

    Vielleicht hängt es aber auch wirklich mit Deinen anderweitigen Problemen zusammen - könnte durchaus eine Depression sein.

    Wir können Dir nicht sagen, was da noch für ihn ist und was mit Dir los ist - das musst Du ganz alleine rausfinden. Achte auf Dich und hör in Dich hinein - und dann handle danach.
     
    #4
    Bailadora, 29 Oktober 2006
  5. NadineSchrempp
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hmmm, ich weiß natürlich nicht, wie intensiv du diese Leere sprüst, wenn du an ihn denkst, aber bei mir ist das auch so. Früher habe ich an ihn denken müssen und sofort hat alles in mir angefangen zu kribbeln. Das ist jetzt nicht mehr so. Aber bei mir war es auch so, dass meine Eltern ihn überhaupt nicht ausstehen konnten und mir das auch massivst zu verstehen gegeben haben, was mich auch belastet hat und wo ich merkte, dass darunter auch meine Gefühle für ihn gelitten haben, ohne, dass er was dafür konnte natürlich. Bei äußerer Belastung ist es durchaus normal, dass die Gefühle darunter leiden. Dazu kam, dass es öfters auch mal so Kleinigkeiten gab (wirklich keine riesigen Probleme, wir haben uns auch noch nie gestritten oder etwas dergleichen), die mich enttäuscht haben und sowas schlägt sich schon auch auf die Gefühlslage nieder.
    Auch wenn ich kein Kribbeln mehr empfinde, wird mir immer noch heiß und kalt, wenn ich ihn zufällig irgendwo an der Straße stehen sehe o.Ä.
    Mir geht es also relativ wie dir. Und ich hab mich auch schon so oft gefragt, ob ich ihn noch richtig liebe, aber ich denke auf jeden Fall. Denn die Vorstellung mal eine Beziehungspause einzulegen ruft bei mir als erstes "Oh Gott, dann seh ich den ja voll lange nich" hervor. Ich würde mir da nicht so große Sorgen machen, dass du ihn nicht mehr liebst. Vllt nicht mehr so viel wie früher, das sicherlich, aber nicht mehr lieben tust du ihn nicht :smile:
     
    #5
    NadineSchrempp, 29 Oktober 2006
  6. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    hi nadine,

    danke für deine liebe antwort. etwas mut und aufmunterung hat sie mir schon gegeben. ich kann mir selbst schlecht vorstellen, dass ich ihn nicht mehr liebe, aber manchmal sind die gefühle sehr seltsam - kennst du das? wenn ich ihn nicht mehr lieben würde, habe ich mir gestern gesagt, würde ich das buch was ich aktuell lese nicht lesen. "die perfekte liebhaberin" :drool:
    ich will mit ihm noch sooooooooo viel machen... *träum*
     
    #6
    User 67018, 30 Oktober 2006
  7. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Off-Topic:
    Ich habe mitbekommen,dass das Buch "die perfekte Liebhaberin" nicht sooo gut sein soll...(hab es aber nich selber gelesen,sondern die Rezensionen von amazon gelesen)
    Ich kann das Buch "Supersex" empfehlen :drool: Das haben wir dem großen Bruder von meinem Süßen und seiner Freundin geschenkt :engel: . Das sind sehr sehr schöne Fotos und Tipps!
     
    #7
    Sunny2010, 30 Oktober 2006
  8. NadineSchrempp
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!
    Ja, so "komische" Gefühle kenne ich auch. Manchmal fühlt es sich an, als wäre da nichts in mir außer totale Leere, wenn ich an ihn denke, dann fühlt es sich wieder an, als hätte ich einen Stein im Bauch (ungefähr so, als hätte ich viel zu viel gegessen) und dann fühl ich mich so unzufrieden und nervös und hab das Gefühl, dass ich unbedingt etwas ändern muss. Aber insgesamt, liebe ich meinen Freund wirklich, warum ich diese seltsamen Gefühle manchmal habe, weiß ich nicht genau, aber ich denke wirklich, weil ich von meinen Eltern her ziemliche Probleme hatte. Und bei mir ist es genauso, wie du es auch sagst: Mir fallen ständig neue Sachen ein, die ich noch mit ihm machen möchte. Vllt sind diese komischen Gefühle auch bald vorbei, wenn es längere Zeit keine Enttäuschung mehr gab und der Freund einem nicht dauernd von Außen schlecht gemacht wird. Ich hoffe es zumindest :zwinker:

    Freut mich, wenn ich dich ein bisschen aufmuntern konnte :smile:

    Ciao
     
    #8
    NadineSchrempp, 30 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten