Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was ist eigentlich so schlimm an Menschen, die viel Geld für Kleidung ausgeben?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von User 16687, 16 November 2004.

  1. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    Hallo,

    das thema interessiert mich jetzt mal.

    Ich finde man merkt ziemlich oft, dass Leuten, die viel Geld für Klamotten ausgeben negative Eigenschaften unterstellt werden.

    Oder auch wenn man sich Markenklamotten kauft.

    Mich würde mal interessieren warum das so ist? Ich meine das kritisieren ja nicht all, aber es gibt viele, die damit ein riesen PRoblem haben.

    Es ist doch nicht so, dass Menschen mit teuren Klamotten gleich arrogant sind, oder?

    Vielleicht kann mir das ja hier mal jemand erklären.

    Ciao!
     
    #1
    User 16687, 16 November 2004
  2. chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    Zum einen ist es der Neid. Das Volk der Deutschen ist geprägt durch missgunst und neid. "Warum kann der sich das leisten und ich nicht".

    Zum anderen ist es sicher so, dass viele Leute diesen Menschen mit der großen Geldbörse arroganz unterstellen, was in einigen fällen sicher auch zutrifft, aber halt nicht verallgemeinert werden sollte.
    Ich für meinen teil kaufe auch gerne und viel bei designern ein. So kaufe ich nur anzüge von boss etc.
    Aber auch H&M bin ich einigen sachen nicht abgeneigt.
    Aber egal was man anhat. Ein besserer mensch wird man deswegen nicht. Und das vergessen vielleicht manche.
     
    #2
    chrith, 16 November 2004
  3. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Kommt darauf an, es gibt einige Sorten:

    1.) Die Sorte Mensch, die fette Logos überall drauf hat (Louis Vuitton Taschen z.B. :rolleyes2 ). Sowas hasse ich und zwar nicht weil ich neidisch bin, sondern weil das irgendwie affig ist für den Designer schau zu laufen, es kommt eben auch dementsprechend rüber: "Schaut mal her, was ich mir leisten kann!"

    2.) Die Sorte Mensch, die sich ausschließlich teure Sachen kauft, nur bei großen Designern (Versace, Gucci & Co). Auch nicht viel besser, da sie sich anscheindend vom "Fußvolk" abgrenzen wollen. Und dem gar nicht erst begegnen.

    3.) Die dritte Sorte ist ein Fashion Victim, leistet sich meinetwegen eine Birkin Bag zu 30000 Euro, kauft sich aber manchmal sogar etwas bei H&M oder Esprit. Das wirkt auf mich nicht abgehoben und außerdem finde ich es irgendwie stylish preiswerte mit teuren Sachen zu kombinieren.

    4.) Die mittleren Snobs, die sich Ralph Lauren und Boss Sachen kaufen sind i.o., die wollen eben gute Qualität und haben mehr Geld als ich, absolut ok.
    (Obwohl ich jetzt den Söhnchen Style mit Polohemden usw nicht so mag :grrr: )
     
    #3
    Honeybee, 17 November 2004
  4. Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    3
    Verheiratet
    Mir ist das wurscht, was einer für Klamotten ausgibt... Nur wenn derjenige
    meint, was besseres zu sein, weil er teure Sachen anhat, das find ich
    ätzend... Mir persönlich ist das Geld zu schade, um es für einen Aufdruck
    eines Namens auszugeben...
     
    #4
    Auricularia, 17 November 2004
  5. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    mir ist es egal, wer wieviel für was ausgibt.

    für mich ist es nicht aroganz sondern eher eigene dummheit, wenn man meint, das NUR kleidung von einer großen marke das ist was man braucht.

    ich sehe es so: ich kaufe das was ich brauche UND mir gefällt. es ist in meinen augen recht unnötig sich dinge zu kaufen die man absolut nicht benötigt (wobei ja jeder andere masstäbe setzt, was benötigt wird und was nicht).
    aber wenn ich was brauche, dann kaufe ich dinge, die mir auch gefallen. das können günstige dinge von noname genauso sein wie teurere sachen von marke.

    wenn sich jemand nur teure sachen von marke kauft, und dazu vieleicht noch unnötige dazu, dann hat derjenige in meinen augen schlichtweg zu wenig hirnschmalz. wenn jemand so viel geld hat, dass er auf den preis gar nicht zu achten hat, dann kann er von mir aus ausgeben was er will.

    kurz:
    Es hat nicht unbedingt was mit arroganz zu tun, sondern vielmehr mit dem bewustsein was geld ist.

    Mann im M :bier: nd
     
    #5
    User 18780, 17 November 2004
  6. Rob19
    Rob19 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    852
    101
    0
    Single
    Ich such die Kleidung immer nach dem Besten Preis/Leistungs Verhältniss aus.

    zB meine Hemden sind von Eterna und kosten 49,90/Stück, dafür hab ich sie nun auch schon seid 2 Jahren und die Farbe bleicht nicht aus und sie sind gut verarbeitet.
    Meine Jeans Hosen sind von Pioneer, günstig und gut, ich glaub so an die 55,-
    Shirt's oder Pullover hol ich mir aber auch beim H&M oder eventl. von Esprit/S-Oliver
    Auch meine Anzüge kosten nicht mehr als 200,- dafür sind sie keine Marken sondern eher NoName, was aber nicht heißt, dass die Qualität schlecht ist, kauf sie immer bei meinen lokalen Händler :zwinker:


    Wenn jmd, Hugo Boss, Versace, Joob! oder so tragen will, der soll es doch. Leider bezahlt man für die Marke mit, aber die Qualität ist wirklich sehr gut :grin:
    Mein Bruder kauft auch Boss Sachen, dafür nicht viel, aber er hat sie lange.
    Die Schwägerin hingegen kauft bei C&A, H&M dafür ständig denn mehr als eine Saison halten die Sachen eh nicht *g*
     
    #6
    Rob19, 17 November 2004
  7. eastpak
    Verbringt hier viel Zeit
    419
    101
    0
    nicht angegeben
    antwort auf die überschrift! das sie meist sehr oberflächlich sind
     
    #7
    eastpak, 17 November 2004
  8. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.540
    398
    2.016
    Verlobt
    Sie setzen Andere indirekt unter Druck und sie sägen an deren Selbstwertgefühl. Sie geben das viele Geld ja nicht aus Idealismus aus sondern um sich über Anderen zu positionieren.

    Das Wort "Neid" ist erfunden worden, damit die Angeber ihren Luxus moralisch (sogar religiös) rechtfertigen können. Ich bin nicht neidisch auf Leute die Dinge haben, die ich selber gar nicht will. Aber wenn ich denke, was man mit Geld Vernünftiges anstellen könnte....

    P.s. ich rede jetzt nicht von Qualität die ihren Preis hat.
     
    #8
    simon1986, 17 November 2004
  9. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich finde das Kleinung sehr wenig über das Innere des Menschen aussagt. Man kann zwar vielleicht beurteilen in welcher Gemütslage er sich befindet wenn er dies und jenes trägt, aber man kann nicht sagen dass dieser Mensch arrogant ist wenn er teure Klamotten trägt oder dass jemand assozial ist wenn er billige Sachen an hat.
    Menschen die Leute nach ihrem Aussehen beurteilen finde ich ätzend, es ist meine Sache wie und mit was ich mich kleide. Es hat niemanden zu interessieren ob meine Hose nun 50 oder 100 Euro gekostet hat.
    Generell gilt für mich selber, dass es die Mischung macht. Qualität ist mir dabei wichtig und dass ich mich darin wohl fühle. Könnte ich zb nur Pradablusen tragen weil ich von anderen Blusen zb Depressionen (weit hergegriffen aber eben aus irgend einem persönlichen Grund) bekomme dann kauf ich mir eben Blusen von Prada... :grin: tolles Beispiel, fakt ist dass jeder für sich selbst entscheiden muss wieviel er für Klamotten ausgibt.

    LG sara
     
    #9
    Sahneschnitte1985, 17 November 2004
  10. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.339
    248
    627
    vergeben und glücklich
    hm nix,ich mags nur nich wenn die leute das so raushängen lassen.wenn ich könnte würdich mir auch was teureres kaufen,sofern ichs gut finden würde!in meinem stil allerdings gibts eh nix teures :zwinker:
     
    #10
    Sonata Arctica, 17 November 2004
  11. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    zu dieser Behauptung bist du doch nur durch eine oberflächliche Bewertung gekommen. Das kannst du doch so nicht meinen, oder? Also bei mir hinterlässt dieser SAtz nur den Eindruck, dass du oberflächlich bist, weil du solche Menschen gleich nach ihrer OBerfläche beurteilst.


    Also ich persönlich finde auch, dass die Kleidung überhaupt nichts über einen Menschen aussagt. Alelrhöchstens über seine Interessen. Natürlich ist es in der Regel so, dass Menschen mit teuren Klamotten ein großes Interesse an Klamotten haben, sogar soweit, dass sie Mode ihr Hobby nennen. Aber ich kann nicht nachvollziehen, wie man sich herausnehmen kann die Interessen anderer zu bewerten. Ist doch völlig ok, wenn jemand Spaß an teuren Klamotten hat.

    Es kommt doch nicht darauf was man mag oder was man trägt, sondern es geht doch darum wer man ist.

    Ciao!

    Achja: Also die Menschen, die damit natürlich angeben und es anderen vorhalten, wie toll doch ihre Klamotten sind und das Leute in günstigeren Klamotten schlechter sind, will ich damit auch gar nicht reden. Sowas ist charakterlich traurig und hat meist tiefsitzende Ursachen. Solche Leute würden auch bei anderen DIngen unglaubliche Arroganz an den Tag legen, wie beispielsweise ein besonderes Sporttalent, gute Schulnoten oder tolle Beziehungen.
    Ich mein die ganz normalen Leute, die sich normal verhalten, aber bei denen Mode eben eine hohe Priorität hat.
     
    #11
    User 16687, 17 November 2004
  12. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    Schon mal was von "Frustkauf" gehört? :zwinker:

    Du meinst wohl, weil jeder gleich denkt, dass sie oberflächlich sind :zwinker:
     
    #12
    ogelique, 17 November 2004
  13. CharlySchneider
    Verbringt hier viel Zeit
    463
    103
    5
    Single
    Schlimm find ich da nix dran. Ich kanns nur nicht nachvollziehen. Aber jedem Seins. Auch arme Designer wollen von was Leben :zwinker:

    Schlimm find ich viel eher, wenn einer schlimm findet, daß ich das eben nicht tue.
     
    #13
    CharlySchneider, 17 November 2004
  14. Dragonlord
    Dragonlord (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    Single
    Also ich kaufe derzeit meine Kleidung fsat ausschließlich bei Esprit for Men, weil mir hier einfach die Kleidung mit Abstand am Besten gefällt. Habe einmal im H&M gekauft und habe die Sachen nie getragen. Ich merke den Unterschied bei der Qualität und beim Design total, ist für mich ein Unterschied wie Tag und Nacht. Wenn ich richtig Kohle hätte würde ich wohl auch mal Armani, Gucci, Joop, etc... kaufen, da die Sachen nicht nur ne gute Quali haben, sondern auch ein verdammt geniales Design. Das Design ist für mich das wichtigste beim Kleiderkauf. Und da merkt man bei den billigeren Anbietern schon, dasss diese zwar das Design kopiert haben, jedoch aufgrund eines nicht 100%ig nachgeahmten Schnittes oder schlechteren Stoffes nicht an das Aussehen des Originals rankommen. Zu den Markenlabels, die auf den Klamotten zu sehen sind, bin ich jedoch mittlerweile sehr negativ eingestellt. Auf jeden scheiss Flohmarkt, auf Ebay und natürlich in vielen Reiseländern wie Spanien, Türkei, fast ganz Asien, gibts ja die Fakes (oftmals sogar in überraschend guter Qualität). Dadurch hat es für mich was negatives wenn irgendeine teure Marke zu deutlich am Kleidungsstück zu erkennen ist, denn wenn an einem nur die Kleidung teuer wirken lässt, kann sich jeder denken, dass man ein Fake trägt. Und mir fehlt einfach die Kohle für einen standesgemäßen Porsche :tongue: Deswegen gucke ich die ganz teuren Sachen garnicht mehr an, obwohl ich sie durchaus für bestimmte Kleidungsstücke (z.B. Gürtel) in Betracht ziehen würde, da jeer denken würde ich hätts nötig mit Fakes rumzulaufen...

    LG Matthias
     
    #14
    Dragonlord, 18 November 2004
  15. Schneggchen
    Meistens hier zu finden
    1.514
    133
    25
    vergeben und glücklich
    Re:

    Ich habe immer das Gefühl Menschen in Markenklamotten empfinden sich selbst als was besseres. In meinem Umkreis (Schule usw) bin ich davon sogar überzeugt. Trotzdem sind diese Menschen keine besseren Menschen, auch wenns sie das oft denken. Ich glaub einfach (bei mir ist es auch so) man will zeigen, kuck mal ich kann mir das und das für soooo viele Euros leisten. wenn ich die Kohle hätte würde ich och nur in sooo teuren Klamoten rumrennen. Es stimmt aber auch das, dass Neid der Leute die es sich nicht leisten können groß ist.... :tongue:
     
    #15
    Schneggchen, 19 November 2004
  16. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Hm...

    ich hatte nie Probleme damit, NoName Sachen anzuziehen - im Gegenteil.. ich fand sogar meistens das des Logo auf den Klamotten die ganze Optik verdirbt...

    Generell kosten meine Klamotten nicht viel... bei Hosen bin ich da mittlerweile, für meine Verhältnisse, ne Preisklasse höher gerutscht.. weil die für 30Euro, bei Köln´s Kult oder JeansPalast einfach nix taugen.... bzw. nur n halbes Jahr halten...

    Mein Bruder ist schon eher der Typ, der darauf achtet welche Marke er kauft..
    Aber ich denke nicht, dass es direkte Auswirkungen auf seine Arroganz oder ähnliches hatte..

    Allerdings finde ich schon, dass die, inbesondere die Weiber in der Stadt ziemlich hochnäsig mit ihren Versace - oder sons was Taschen rumlaufen... Türlich es gibt immer eine Allgemeinheit auf die das ganze nicht zutrifft.. aber unter der Allgemeinheit gibt es immer Schwarze Schafe....

    Ich denke, dass manche Menschen diese Marken sogar brauchen um sich selber zu identifizieren bzw. eine Identität zu schaffen....

    Wenn man schickere Klamotten beruflicher Weise braucht und weiss, dass man sie länger tragen will, kann man auch mal was mehr ausgeben - aber ob es dann unbedingt Hugo Boss sein muss?!
    Klar, die Schnitte unterscheiden sich schon von den "NoName" Klamotten.... aber ich habe schon Leute im HugoBoss Anzug gesehen, der ihnen meiner Meinung nach n bissl zu gross war :what: usw. ...

    vana
     
    #16
    [sAtAnIc]vana, 19 November 2004
  17. Rob19
    Rob19 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    852
    101
    0
    Single
    dann dürfte ich in deinen Vorstellungen kein Sakko tragen. Denn ob Marken Sakko oder nicht, so ein Kleidungsstücks könnte Hochnäßigkeit etc.vermitteln
     
    #17
    Rob19, 19 November 2004
  18. Schneggchen
    Meistens hier zu finden
    1.514
    133
    25
    vergeben und glücklich
    Re:

    Lies mal bitte genauer: ich sagte Menschen in Markenklamotten! Nicht Menschen die sich schön machen.... aber egal, jeder hat dazu seine Meinung und ich bin bereit alle Meinungen zu akzeptieren!!!!!
     
    #18
    Schneggchen, 19 November 2004
  19. BloodY_CJ
    Verbringt hier viel Zeit
    2.659
    123
    2
    nicht angegeben
    Also ich gebe extrem viel Geld für Klamotten aus, auch für Markensachen und ich habe nie einen negativen Kommentar bekommen oder so, meist im Gegenteil...
     
    #19
    BloodY_CJ, 25 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - eigentlich schlimm Menschen
schatzimaus
Lifestyle & Sport Forum
25 Februar 2013
11 Antworten
felicitta
Lifestyle & Sport Forum
13 November 2010
47 Antworten