Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was ist für euch normal/selbstverständlich für euren Partner/in zu tun, zu geben?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von sweetgirl11, 26 Januar 2010.

  1. sweetgirl11
    Verbringt hier viel Zeit
    195
    101
    0
    in einer Beziehung
    Hallo,

    was hält ihr für normal oder ein Muss was man in der Partnerschaft für einander tut sollte, und was sollte man lieber lassen?
     
    #1
    sweetgirl11, 26 Januar 2010
  2. VelvetBird
    Gast
    0
    ...bezogen auf?
    Beziehung allgemein? Sex?
    Ich finde die Frage so dermaßen allgemein gestellt, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll :hmm:.

    Für uns (und das soll nicht die Norm für alle sein, sondern gilt nur für meinen Partner und mich) ist es zum Beispiel üblich und normal...
    ... dass z.B. einer kocht, wenn der Andere zu müde oder kaputt ist
    ... dass man den Partner vom Bahnhof abholt
    ... dass man einander Freiräume lässt (wir unternehmen viel zusammen, aber jeder hat immer noch seine eigenen Freunde, mit denen er auch allein was unternehmen kann)
    ... dass man den Partner abends öfter mal massiert
    ... dass man die (nicht nur sexuellen) Wünsche des Anderen akzeptiert und respektiert
    ... dass man dem Partner bei Problemen beisteht
    ... dass man nicht auf den Cent genau die Ausgaben gleichmäßig verteilt; jeder zahlt mal was, je nachdem, wer gerade mehr Geld hat

    ... Die Liste könnte ich noch weiter fortsetzen. Worauf genau willst du hinaus?
     
    #2
    VelvetBird, 26 Januar 2010
  3. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Etwas konkreter bitte :zwinker:. Wenn du so allgemein fragst, antworte ich auch allgemein: Man sollte den anderen glücklich machen und vermeiden, selbst unglücklich zu werden oder den anderen unglücklich zu machen.
     
    #3
    Shiny Flame, 26 Januar 2010
  4. sweetgirl11
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    195
    101
    0
    in einer Beziehung
    ja genau ich meinte es auch allgemein, und in der Beziehung :smile:







    ---------- Beitrag hinzugefügt um 17:02 -----------

    z.B auch in dem Vertrauen, würdet ihr was auf sich nehmen wenn der Partner Probleme hat.... z.b Vertrag, Kredit, Geld ausleihen... u.s.w.
     
    #4
    sweetgirl11, 26 Januar 2010
  5. VelvetBird
    Gast
    0
    Kommt drauf an.
    Wir sind jetzt bald 5 Jahre zusammen und werden wohl die nächsten Jahre heiraten (sobald es finanziell drin ist), da geh ich jetzt einfach mal nicht davon aus, dass mich mein Partner über den Tisch ziehen will.
    Würde er sich z.B. selbstständig machen wollen und ihm würden um die 10.000€ fehlen und ich hätte sie relativ locker, würde ich ihn schon unterstützen.
    Bei höheren Geldbeträgen (momentan auch schon bei genannten 10.000€ weil ich einfach nicht so vermögend bin, dass ich so viel locker aus dem Ärmel schütteln könnte) würde ich vertraglich regeln, wie die Rückzahlung aussehen soll. Das hat nichts mit fehlendem Vertrauen zu tun, aber ich wurde einfach so erzogen, auf Nummer Sicher zu gehen und würde es auch so handhaben, wenn sich z.B. meine Eltern Geld von mir leihen würden.
    Einen Kredit würde ich für meinen Partner nicht aufnehmen. Mit ihm zusammen (wenn wir mal verheiratet sind) schon eher, aber nicht alleine.
     
    #5
    VelvetBird, 26 Januar 2010
  6. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Finanziell würde ich kleinere Beträge (bis hundert Euro oder so) durchaus leihen. Alles, was darüber hinausgeht, wird schriftlich festgehalten.

    Eventuell wird irgendwann auch mal ein gemeinsamer Kredit für ein Haus aufgenommen.

    Jeder, der mehr von mir verlangt, verhält sich in meinen Augen unseriös.
     
    #6
    Shiny Flame, 26 Januar 2010
  7. hennahlein
    hennahlein (35)
    Öfters im Forum
    729
    68
    122
    nicht angegeben
    geld leihen ja, aber mit klaren schriftlichen absprachen
    handy vertrag machen oder kredit sicher nicht aufnehmen, hat ja gründe, warum er beides nicht bekommt.
     
    #7
    hennahlein, 26 Januar 2010
  8. Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.181
    73
    100
    nicht angegeben
    Geld leihen - bis 100 Euro kein Problem. Darüber... müsste er mir schon einen wirklich guten Grund liefern. Eigentlich lasse ich Geld in der Beziehung gern außen vor, solange wir noch nicht zusammen leben.
     
    #8
    Schattenflamme, 26 Januar 2010
  9. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Also wenn es hier jetzt nur um Geld leihen geht:
    Ich würde meinem Freund keine größeren Summen leihen, denn ich finde, wenn man das Geld nicht hat, dann kauft man sich auch nichts. Wüsste jetzt nichts, was er sich unbedingt anschaffen müsste.
    Außerdem hat er eh mehr Geld als ich und auch noch einiges gespart.

    Was anderes ists, wenn wir in der Stadt sind und er nicht genug Bargeld dabei hat, das Geld aber auf seinem Konto ist. Dann leihe ich ihm eigentlich jeden Betrag, denn ich weiß ja, dass er es mir danach gleich zurückgibt (und auf das Gleich bestehe ich auch immer :ashamed:).
     
    #9
    User 12900, 26 Januar 2010
  10. kaninchen
    Gast
    0
    Ich hab meinem Freund mal was mehr Geld geliehen, als es eben nötig war (so Kleinigkeiten in der Stadt oder so ist ja normal denk ich). Jetzt würde ich das auch nicht mehr machen, weil wir das gleiche verdienen, ich super auskomme und er nicht, weil er einfach überdimensionale Ansprüche stellt...

    Von Sachen wie Verträgen oder Krediten werde ich die Pfoten lassen. Da hat mich mein Ex schön übers Ohr gehauen, sowas mach ich nie mehr...
     
    #10
    kaninchen, 27 Januar 2010
  11. donmartin
    Gast
    1.903
    Meine Partnerin kann ALLES von mir haben. Ohne dass ich meine Unabhängigkeit, meinen Charakter und meine Prinzipien aufgeben muss - bekommt sie ALLES. ICh gebe mich nicht auf, ordne mich nicht willenlos unter.
    Das Wissen gebe ich ihr und mit diesem Wissen, dass sie auf mich als Mensch und Partner zählen kann solange die Beziehung Bestand hat kann sie mir das gleiche zurückgeben.

    Bei Geld, Krediten und event. Bürgschaften hört es auf.
    Wir helfen schon mal mit nem Euro oder auch 5. Das wird sofort spätestens am nächsten Tag zurückgegeben. Alles andere ist klar getrennt geregelt.

    Jeder spart für die Dinge, die er für sich haben möchte, dafür gehen wir beide arbeiten.
    Gemeinsame Anschaffungen werden nicht finanziert, sondern ebenfalls abgespart.

    Gut, die komplette Küche/Esszimmer usw hat sie unter ihrem Namen finanziert, ich bezahle aber alles komplett, sozusagen als Ersatz für die Miete.
    Selbst einen Mietvertrag haben wir.

    Ich war fast 19 Jahre mit einem Menschen zusammen davon 14 Jahre verheiratet. Als die Ehe sich dem Ende näherte habe ich diesen Menschen nicht mehr wiedererkannt.
    Dafür habe ich bis diesen Monat 8 Jahre lang, Monat für Monat zahlen müssen.


    Wenn es um Finanzielles geht, dann nur mit von Ausserhalb bestätigten Verträgen.

    Aber niemals werden Schuldscheine oder gar Bürgschaften übernommen.Nie.
     
    #11
    donmartin, 27 Januar 2010
  12. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    normal und wünschenswert wäre:
    füreinander da zu sein, wenn einer den anderen braucht, auch wenn der andere dann etwas unterbrechen oder verschieben muss.
    den anderen irgendwo abholen, zb vom bahnhof.
    geld leihen.
    gegenstände leihen.
    sich gegenseitig helfen, wenn nötig, zb bei der hausarbeit, heimwerken, einkauf, etc.
    dem partner freiheiten lassen, zb abends mit freunden wegzugehen, hobbies, spiele, seine familie, etc.
    vertrauen.

    was nicht ok ist:
    kontrolle.
    wichtige dinge zugunsten des partners aufschieben, links liegen lassen.
    die meinung, geschmack, vorlieben des partners übernehmen.
     
    #12
    CCFly, 27 Januar 2010
  13. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Respekt
    Treue
    Vertrauen

    No-Go:
    Dinge die für den Partner wichtig sind unter den Tisch kehren. Ihm nicht zuhören, sich nicht für seine Arbeit, Hobbys, Freunde etc. interessieren.
    Krankhafte Eifersucht und Kontrolle geht auch nicht.

    Geld leihen steht bei uns an der Tagesordnung. :zwinker: Na so schlimm is es nicht kommt vor dass ich ihm mal was leihe, er verdient zwar mehr als ich, hat aber nen Kredit zurück zu zahlen und er zahlt relative viel ein für Vorsorge etc. (kenn mich da nicht so aus was genau jetzt). Auf alle Fälle wenns bei ihm knapp wird helf ich ihm aus und umgekehrt ist es genauso. Geld wird zurück gegeben sobald der andere wieder flüssig ist.
     
    #13
    capricorn84, 27 Januar 2010
  14. keks007
    keks007 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    103
    2
    nicht angegeben
    Generell würde ich ziemlich viel für meinen Freund tun so lange ich das Gefühl habe, dass es auf Gegenseitigkeit beruht und ich mich nicht komplett verändern muss dafür.
    Was das Geld angeht sehen wir das ziemlich locker. Jeder zahlt mal und wir rechnen das nicht so genau auf. Da er deutlich mehr Geld zur Verfügung hat zahlt er manchmal ein bisschen mehr, aber in meinem Rahmen zahle ich dann auch für ihn ein ander mal mit. Wirklich leihen tun wir uns daher nichts.
    Wenn er jetzt mehr Geld für irgendwas bräuchte würde ich ihm das dann aber auch leihen. Allerdings wollte ich wissen wofür und wenn ich es für sinnlos halten würde, würde ich ihn evt auch nicht unterstützen. :zwinker: Ich unterstütze es einfach nicht gerne wenn jemand über seine Verhältnisse lebt und sinnlose Ausgaben tätigt. Wenn es aber etwas notwendiges wäre (auch wenn mir gerade kein Grund einfällt) wäre das kein Thema, da vertraue ich ihm. Einen Kredit würde ich nicht aufnehmen. Das würde ich auch nicht für etwas machen was ich haben wollte. Wenn ich es mir nicht leisten kann, kann ich es mir nunmal nicht leisten. Außnahme wäre irgendwann mal ein Haus, aber da nimmt man den Kredit dann gemeinsam auf.
     
    #14
    keks007, 27 Januar 2010
  15. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    + Viel und oft miteinander reden, über Belangloses, über Interessantes, über Wichtiges, über alte Erinnerungen und neue Erfahrungen, über Gefühle, …
    + Dem Partner aufmerksam zuhören, Kleinigkeiten merken.
    + Füreinander da sein, den anderen unterstützen, ihm seinen Freiraum lassen, ihm geben was er braucht und nicht geben, was man selber bekommen will.
    + Sein eigenes Leben leben, den Partner das eigene Leben leben lassen, ihn unterstützen und nicht einschränken
    + Fragen klären. Von „was isst du gerne“ bis hin zu „was ist für dich Fremdgehen“
    + Aktionsreiche Dates

    - Große Beträge leihen.
    - Betrügen, unehrlich sein
    - Den Partner nicht am eigenen Leben teilhaben lassen
     
    #15
    xoxo, 27 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  16. sweetgirl11
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    195
    101
    0
    in einer Beziehung
    und was ist wenn man den Gefühl nicht hat das es sich auf Gegenseitigkeiten beruht?Wenn man das Gefühl hat das man für einen mehr macht als der andere. Der Partner es aber nicht einsieht?


     
    #16
    sweetgirl11, 28 Januar 2010
  17. kaninchen
    Gast
    0
    Du meinst jetzt rein geldmäßig? Also dann würd ich mir das glaub ich einfach mal aufschreiben. So ein Haushaltsbuch ist eh nicht schlecht. Und dann erkennt man doch recht leicht, ob man wirklich nix zurück kriegt, oder ob man einfach Sachen, die der Freund macht nicht so mitbekommt
     
    #17
    kaninchen, 28 Januar 2010
  18. sweetgirl11
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    195
    101
    0
    in einer Beziehung
    ^^ne ich meine im allgemeinen, z.b Kompromisse, Interess u.s.w.
     
    #18
    sweetgirl11, 28 Januar 2010
  19. kaninchen
    Gast
    0
    Auch da würde ich erstmal überlegen, was er so für Kompromisse eingegangen ist für mich, was er so an kleinen Zärtlichkeiten rüberbringt usw. Sollte ich dann immer noch denken, dass das unausgeglichen ist und ich mehr gebe, dann würde ich ihn drauf ansprechen. Sagen, dass ich das Gefühl habe, dass das etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist und meinen Freund fragen, wie er das sieht. Vielleicht ist er z.B. Kompromisse eingegangen, die für mich Pillepatz waren, die ihn aber sehr Überwindung gekostet haben. Oder vielleicht zeigt er sein Interesse einfach anders....
     
    #19
    kaninchen, 29 Januar 2010
  20. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Für mich ist es selbstverständlich alles für ihn zu tun und zu geben damit er noch glücklicher ist als er es sowieso schon ist. Ich wiederum bekomme auch alles was ich mich glücklich macht.
    Seien das nun Gespräche, oder ein abendliches Kuscheln.
    Thema Geld: würd ich ihm alles geben wenn ich was hätte, er wiederum gibt mir alles weil er es hat! Das alles geht auch ohne Verträge!
     
    #20
    User 49007, 29 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - euch normal selbstverständlich
xlenax
Liebe & Sex Umfragen Forum
7 September 2016
15 Antworten
Andy13
Liebe & Sex Umfragen Forum
23 März 2016
18 Antworten
Jule_friend
Liebe & Sex Umfragen Forum
16 März 2016
18 Antworten
Test