Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was ist los mit mir?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Nimbe, 3 Mai 2010.

  1. Nimbe
    Nimbe (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    78
    33
    2
    vergeben und glücklich
    Hi Leute!

    Ich weiß einfach nicht was mit mir los ist.

    Es ist so, dass ich seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen bin und wir bis auf ein paar Kleinigkeiten echt glücklich sind. Wir wollen zusammenziehen, irgendwann heiraten...

    Das Problem ist, dass ich jetzt schon seit einem halben Jahr nicht weiß was mit meinen Gefühlen los ist. Es ist ja noch nie bei mir gewesen, dass ich Schmetterlinge in meinem Bauch hatte, ich hab einfach so gespürt, dass ich ihn liebe. Na ja, und vor ca. einem halben Jahr waren plötzlich meine Gefühle weg. Einfach weg und ich weiß auch nicht warum! :geknickt:

    Na ja... das hab ich ihm auch gesagt, was ihn sehr verletzt hat, aber er ist damit ganz gut umgegangen. Hat gemeint, ich soll mir Zeit lassen und so. Hm dann hatte ich wieder Gefühle für ihn, was mich sehr glücklich gemacht hat.

    Keine Ahnung, ich weiß das klingt vielleicht blöd, aber wisst ihr was mit mir los ist? Jetzt weiß ich schon wieder nicht wo meine Gefühle abgeblieben sind.

    Kennt ihr das auch? Hattet ihr das auch schon mal? Oder ist das nach 3 Jahren normal, dass die Gefühle auch mal weg/weniger sind? Vielleicht erzwinge ich es auch zu sehr?
    Denen ich das erzählt habe meinten, dass das ganz normal ist, wenn man länger zusammen ist, aber ich versteh die Welt nicht mehr...

    Es gibt auch keinen anderen, in den ich mich verliebt hätte.
     
    #1
    Nimbe, 3 Mai 2010
  2. Lenii
    Lenii (33)
    Öfters im Forum
    894
    53
    61
    vergeben und glücklich
    Was genau meinst du dnen mit "Gefühle sind weg"?

    Meinst du eher so das Gefühl "weniger kirbbeln, weniger sexuelle anziehung"?
    Oder meinst du generell das gefühl des "ich liebe diesen mann nicht mehr so"?

    Denk, dass ersteres in einer Beziehung schonmal vorkommen kann.. aus den unterschiedlichsten gründen.. alltag in die beziehung gekommen, man selbst hat beruflichen stress ... usw.
    da kann man ja etwas gegen tun.. also sich nicht unter druck setzen, aber eben auch versuchen, bisschen was für die beziehung zu tun.. neue sachen ausprobieren (hobbies, ausflüge oder ähnliches was eben der beziehung bisschen neues & n kick gibt).

    zweites kann auch vorkommen, sollte aber wohl nicht.. da is es schwerer zu ergründen, woran es liegt und was man tun kann.. finde ich.
     
    #2
    Lenii, 3 Mai 2010
  3. kinkyvanilla
    0
    Denke das Lenii da Recht hat, es liegt wohl daran dass ihr jetzt eben 3 Jahre zusammen seid, euch schon aneinander gewöhnt habt, sich so langsam der Alltag einschleicht .. Ihr solltet wirklich mal daran arbeiten etwas neues in eure Beziehung einzubringen, euch neu zu erleben. Als du mit deinem Freund über dein "Problem" geredet hast, hat er dir gesagt dass er dich immer noch genauso liebt, oder kannte er das auch? Wie auch immer, vielleicht übertreibst du ja auch nur wenn du sagst dass deinen Gefühle komplett weg sind.
     
    #3
    kinkyvanilla, 3 Mai 2010
  4. Nimbe
    Nimbe (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    78
    33
    2
    vergeben und glücklich
    Danke schon mal :smile:

    Sexuelle Anziehung ist da, nur eben die Gefühle zu ihm sind nicht mehr so stark, bzw. sind sie manchmal einfach weg und dann hab ich wieder Gefühle für ihn. Kann das nicht pauschalieren und sagen, dass generell keine Gefühle mehr da sind. Es verwirrt mich nur und macht mir Angst, weil ich diese Beziehung will! Aber ich weiß einfach nicht, warum mir die Gefühle da im Weg stehen.

    Ich bin im letzten Jahr meiner Ausbildung, habe ziemlich Stress, allgemein ist nicht alles so toll in meinem Leben, aber deswegen müssen doch die Gefühle zu seinem Partner nicht weniger/weg sein?

    Vielleicht sollten wir mal wieder was romantisches machen...

    Das hab ich ihn gefragt, er hat gemeint, er liebt mich noch genau so.

    Aber was ist Liebe? Wie fühlt sich Liebe an? Ich habe schon bei vielen das mit den Schmetterlingen gehört, aber Liebe kann doch auch einfach sein, dass man sich bei jemandem wohl fühlt ohne, dass man gleich total gefühlsverwirrt ist. Vielleicht ist das wirklich, weil wir schon länger zusammen sind? :frown:
     
    #4
    Nimbe, 3 Mai 2010
  5. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Wie lang dauert das denn an, dass die Gefühle weg sind? Ein, zwei Tage, mehrere Wochen oder gar Monate?
    Ich laufe auch nicht ständig rum mit riesen Gefühlen für meinen Freund. Ich meine damit, sie sind nicht ständig und überall gegenwertig. Es gibt Tage da mach ich halt so meine Sachen und denke nicht so viel drüber nach und dann gibt es wieder Tage wo ich den ganzen Tag mit nem Dauergrinsen durch die Gegend laufe, weil ich einfach das Gefühl habe ganz wahnsinnig glücklich und verliebt in meinen Freund zu sein. Es ist halt mal mehr und mal weniger gegenwärtig.
    Ich denke, dass sich die Gefühle im Laufe der Zeit schlicht und einfach verändern. Es wird alles nen bisschen ruhiger, man hat nicht mehr (so oft) dieses wahnsinnige Verliebtheitsgefühl wie in der Anfangsphase.
    Irgendjemand hier im Forum hat mal nen sehr schönen Satz geschrieben, der vielleicht für dich auch passend ist. "Aus der Hitze wird Wärme werden- und wenn uns das nicht erschrickt wird die Kälte keine Chance haben...." (Jörn Pfennig)

    Find ich ne gute Idee, kann nie schaden :zwinker:
     
    #5
    dollface, 3 Mai 2010
  6. Lenii
    Lenii (33)
    Öfters im Forum
    894
    53
    61
    vergeben und glücklich
    Hmm.. was liebe is bzw. wie sich liebe äußert, is bei jedem ja verschieden und auch schwer zu beschreiben.. wie gesagt, man kann es nicht pauschalisieren das gefühl.

    Liebe kann sich ja auch ausdrücken, indem man oft an den partner denkt, ihn vermist, wenn man sich nicht sieht, sich aufeinander freut... usw.

    und denk auch wie Dollface, dass man halt nicht jeden tag die liebe gleichstark empfindet (oki innerlich is sie immer da); je nachdem wie voll der alltag is und wie man so emotional drauf is, äußert sie sich mal stärker und mal weniger stark.
     
    #6
    Lenii, 3 Mai 2010
  7. Nimbe
    Nimbe (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    78
    33
    2
    vergeben und glücklich
    Es waren Monate, da waren sie weg, dann waren sie ein paar Wochen weg und jetzt sind sie seit ein paar Tagen weg, aber es tut gut zu hören, dass es dir genau so geht. Klar, kann man wahrscheinlich nicht jeden Tag totalverliebt rumlaufen, mit der sprichwörtlichen rosaroten Brille auf den Augen. Ich setz mich halt selbst unter Druck und denk mir: "Jetzt muss ich was fühlen." Das ist natürlich vollkommen kontraprodukitv. Es ist halt so, dass ich die Beziehung nicht verlieren will. Aber ich mach mir einfach wahnsinnige Gedanken deswegen. Man ist keine Maschine, man ist ein Mensch. Die Gefühle dürfen sich auch mal verändern, mal mehr mal weniger sein. Nur, da es die ersten beiden Jahre unserer Beziehung nie so war (oder ich darüber nicht nachgedacht habe), macht es mir einfach Angst.

    Danke für dieses Zitat :smile: Mir ist ganz warm geworden. Ja, es stimmt... Wahrscheinlich ist das der Punkt...

    Ja, dass ich ihn vermisse, mich auf ihn freue, habe ich schon noch ab und zu. Nur halt nicht mehr so oft...
     
    #7
    Nimbe, 3 Mai 2010
  8. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    wie oft seht ihr euch denn? ich hab das, wenn ich meinen freund zu oft und zu lange sehe, ohne das wir richtig was unternehmen. also wenn wir einfach nur herumhängen und dvds schauen und nicht rausgehen. das wird mir nach ein-zwei wochen zuviel und ich merke wie meine gefühle weniger werden.

    im normalfall ist das mit etwas abstand und lustigen unternehmungen aber wieder schnell ins lot gebracht.
     
    #8
    kickingass, 3 Mai 2010
  9. Nimbe
    Nimbe (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    78
    33
    2
    vergeben und glücklich
    Hm ich denke nicht, dass wir uns zu oft sehen. Wir sehen uns einmal unter der Woche und dann von Freitag bis Sonntag. Also nicht jeden Tag oder so...
     
    #9
    Nimbe, 3 Mai 2010
  10. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Vielleicht machst du dir einfach zu viele Gedanken um deine Gefühle, denn eine Beziehung nur darauf zu gründen stellt aus meiner Sicht ein großes Risiko da.
    Wenn sich nämlich dann irgendwann andere Gefühle einstellen, die vielleicht nicht mehr so intensiv empfunden werden, hinterfragt man automatisch auch die Beziehung.

    Wir sollten vielleicht alle lernen, viel besser in uns reinzuhorchen und nicht immer nur den großen, allumfassenden Gefühlen Beachtung schenken, denn es können auch die kleinen und seltenen Gefühlsmomente sein, die uns in der Partnerschaft immer wieder heimsuchen und aus denen wir Positives ziehen und Kraft, Mut und Hoffnung schöpfen.
    Wenn wir uns bewusst für einen Menschen entschieden haben und eine Zukunft mit ihm planen, dann muss auch eine gewisse Haltung und Einstellung ihm gegenüber vorhanden sein...ich nenne es bewusstes und bekennendes Aufrechthalten meiner Liebe und von Loyalität, Achtung, Respekt.

    Mag sein, dass du richtiggehende Sehnsüchte nach noch nie gekannten Schmetterlingen im Bauch hast, wovon andere immer so leidenschaftlich berichten und auch ich werde oft mit bisschen Wehmut heimgesucht, weil ich mir denke, dass andere Menschen wohl viel tiefer und intensiver lieben können/müssen, wenn ich mir gewisse Sachen so anhöre und meine Empfindungen analysiere.
    Aber dann sage ich mir "ich bin so, wie ich bin...nicht weniger (liebens)wert als andere mit sehr vielen tollen Eigenschaften und eine Frau, die man(n) lieben kann" und wer ständig nach dem noch perfekterem Glück und noch tieferen Gefühlen sucht, der wird wohl sein ganzes Leben auf der Suche sein, nie zur Ruhe kommen und übersieht vielleicht vor lauter Herumirren, worauf es in einer Partnerschaft wirklich ankommt.
     
    #10
    munich-lion, 3 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  11. Nimbe
    Nimbe (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    78
    33
    2
    vergeben und glücklich
    Danke munich-lion... Du hast es auf den Punkt gebracht.

    Man eifert wahrscheinlich Gefühlen hinterher, die unrealistisch sind, man sollte mit der Partnerschaft zufrieden sein, die man hat. Ja, man wird wohl sein Lebenlang auf der Suche sein, wenn man nach tieferen Gefühlen strebt... Man sieht ja wie viele Paare sich immer wieder trennen, weil sie denken beim nächsten wird es besser, beim nächsten sind die Gefühle intensiver...

    Und ich habe mich ja schon für meinen Freund entschieden, ich kann mir ein Leben mit ihm wirklich vorstellen. Ich hoffe nur, dass ich irgendwann diese Zweifel mit meinen Gefühlen wegbekomme und dieses schlechte Gewissen und diese Frage: Müsste ich ihn denn nicht mehr lieben?

    Wegen den Schmetterlingen von denen die meisten so leidenschaftlich reden, das kenne ich und das ist auch eine Sache, die mich wahrscheinlich zum Zweifeln gebracht hat. Man denkt: So was will ich auch fühlen! Aber jeder empfindet wohl anders und das heißt ja nicht, dass die in seiner Art zu fühlen, schlecht sein muss. Vielleicht braucht man keinen Wehmut haben...
     
    #11
    Nimbe, 3 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - los mir
Tanja01
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
10 Antworten
19Biene96
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 November 2016
26 Antworten
__lini__
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Oktober 2016
6 Antworten
Test