Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Mr.Megabite
    0
    4 März 2006
    #1

    Was ist mit den Frauen los?

    Seid einigen Wochen lese ich in Foren, da ich etwas besser verstehen möchte. Und je mehr ich lese und auch in meinem Lebensumfeld beobachte, desto stärker fällt mir auf das Frauen es unfassbar oft mit komischen Typen treiben.

    Da ist die Rede von Drogentypen, Lügnern und in einem Thread hier von einer 21 Jahre alten Frau die seid zwei Monaten mit einem 36 Jahre alten Mann zusammen ist, der ihr bisher nichtemal seine Wohnung zeigte.

    Was finden viele Frauen an meiner Ansicht nach sogar schädlichen, teilweise verlogenen und trinkenden sowie drogenusenden Männern gut die oft nichtemal gut aussehen.

    Verlieben kann man sich auch in vernünftige Männer. Was finden viele Frauen bei solchen eher kaputten Männern?

    Bitte keine Pauschalantworten wie: 'Wo die Liebe hinfällt' oder 'Ich habe es nicht gewusst' usw.

    Ich suche wirklich nach einer nachvollziehbaren und vernünftig logischen Erklärung warum Frauen immer öfter eher den "kaputten Typ" bevorzugen und auch bei bei ihm bleiben selbst wenn er sie belogen und betrogen hat?
     
  • Fireblade
    Benutzer gesperrt
    2.529
    0
    0
    nicht angegeben
    4 März 2006
    #2
    da ist dein fehler .. hör auf mit logik an die sache ranzugehen.
    viele frauen wollen emotionen .. drama, freude, enttäuschung, überraschung .. ne achterbahnfahrt ..
    und die gibts bei "normalen" männern halt nicht in dem maße, wie es sie bei "kaputten" gibt ..
    darum sind die netten männer den meisten frauen zu langweilig und langzeitsingle.
     
  • maikind83
    maikind83 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 März 2006
    #3
    Vielleicht reizt sie das Unbekannte...
    Oftmals ist es aber auch so, dass man erst im Laufe der Beziehung merkt, welch ein kaputter Charakter hinter dem Partner steckt. Am Anfang einer Beziehung zeigt man sich schließlich noch von seiner Schokoladenseite...Und irgendwann ist man dann so an ein Miteinander gewöhnt, dass man sich a) nicht selbst eingestehen möchte, dass die Beziehung einen selbst kaputt macht oder b) man davon überzeugt ist, alleine nicht mehr klarzukommen. Kommt ganz auf die Charakterstärke derjenigen an...
     
  • User 12370
    User 12370 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.103
    123
    7
    nicht angegeben
    4 März 2006
    #4
    Wie willst du nach vernünftigen und logischen Antworten suchen, wenn es vielleicht gar keine gibt? Liebe ist ein subjektives gefühl, lässt sich weder erzwingen noch in schubladen stecken.

    Meistens ist es doch so, dass die sorte "vernüftige ehrliche männer" schlicht und ergreifend langweilg sind. Einfach gestrickt, einfach zu durchschauen. Leben ihr leben geradlinig und simpel.

    Und neben diesen Milchbubi stellst du jetzt nen ex-knasti o. ä. mit gefährlicher ausstrahlung, geheimnisvollen augen und lebenserfahrung.

    Natürlich ist das jetzt wieder sehr verallgemeinert. Aber auf eine allgemeine frage kann man auch nur allgemein antworten. Vielleicht verstehst du ja die richtung, die ich damit andeuten will :zwinker:
     
  • concept
    Benutzer gesperrt
    721
    0
    0
    nicht angegeben
    4 März 2006
    #5
    Ich würde sagen, Frauen sind einfach extrem naiv. Naja, die Quitung kriegen sie ja dann.
     
  • Mr.Megabite
    0
    4 März 2006
    #6
    Das glaube ich nicht. Mittlerweile denke ich immer mehr wie @fireblade: Viele Frauen stehen irgendwie auf die negative Version Mann.

    Was mich dabei wundert ist aber, dass ja das Leben vieler Frauen dadurch völlig kaputt geht. Das viele Frauen das wollen, dass ihr Leben kaputtgeht usw., dass wundert mich.

    Vor ein paar Tagen habe ich so einen Bericht gelesen von einem Forscher oder Psychologen oder so, der meinte die Frauen heutzutage seien so eine Art "psychisch krank". Also Masochitisch oder so.

    Der erklärte auch die Gründe warum z.b. Frauen von Schlägern nicht weggehen und das diese Frauen unbewusst die Schläge sogar wünschen und herbeisehnen. Mit unbewusst meinte der, dass wenn man sie fragen würde würde sie sagen: "Ich will keine Schläge!" Danach würde sie dann aber zu dem Mann hingehen und etwa sagen: "Ich liebe dich" usw.

    Das interessiert mich was da heutzutage mit Frauen los ist. Behauptungen wie "so ist es nicht" usw. sind für mich uninteressant, da ich lange erkannt habe das es so ist. Ich will nur noch verstehen warum viele Frauen sowas alles wollen?
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    4 März 2006
    #7
    Juhu, mir wird der Teil eines Threads gewidmet :drool:
    Also ich denke, dass das was Fireblade schreibt sehr gut hin kommt. Wenn man nicht unbedingt den 0815 Mann haben bzw. das 0815 Leben führen will, dann landet man (zwangsläufig) immer wieder bei Männern, die "anders" sind als die anderen.

    Und die haben dann auch andere Eigenheiten als andere. Ich meine aber, dass das nur bis zu einem gewissen Grad geht. Ich hatte auch schon Gewalt/Drogen in der Beziehung oder ein totales Arschloch und habe mich gefragt, wieso - aber rational erklären kann man das nicht wirklich - sie waren eben "anders" als andere und das zieht in den Bann. Und das - lieber concept - hat sicher nicht zwangsläufig was mit Naivität zu tun.
     
  • Fireblade
    Benutzer gesperrt
    2.529
    0
    0
    nicht angegeben
    4 März 2006
    #8
    ich hab nich gesagt, dass man negativ sein muss.
    hauptsache die frau erlebt ihre verschiedenen emotionen.
    ab und zu sollte was negatives dabei .. aber das kommt automatisch
    wenn man sich wie nen mann verhält und nicht immer springt, wenn
    frau irgendwas möchte.
     
  • Mr.Megabite
    0
    4 März 2006
    #9
    Ich rede nicht von Männern @fireblade, sondern von "kaputten Typen". Vor einiger Zeit z.b. habe ich mal eine Frau angequatscht und die erzählte mir dann das sie seit 5 Jahren mit einem Drogi zusammenlebt der sie kaum noch erkennt. Sowas.

    Oder hier der Thread von der 21 Jahre alten Frau mit einem 36 Jahre alten Mann der seine Wohnung nicht zeigt und seine Klamotten im Auto hat usw. Ich als Mann weiss natürlich das der Typ die Frau reinlegt, aber warum merken viele Frauen nicht das sie reingelegt werden oder wollen viele Frauen sogar gerne reingelegt werden?

    Alos langsam habe ich eine bestimmte Vermutung, und sollte dem so sein wirft das für mich ein verdammt schlechtes Bild auf die Damenwelt. Weil reden tun sie ja NUR von ehrlichen Männern und wo die denn sind, aber hingeben tun sich viele Frauen den allerletzten Typen. Dieser gelogene Widerspruch interessiert mich.

    Das sind keine Männer, dass sind "kaputte Typen". :smile:
     
  • Chabibi
    Chabibi (43)
    Sehr bekannt hier
    2.337
    168
    273
    in einer Beziehung
    4 März 2006
    #10
    Blablabla... der wievielte Thread zum Thema "Frauen wollen nur kaputte Typen" ist das eigentlich ? Ist ja erstaunlich wieviele Leute "einfach so" durch Foren surfen um Frauen besser verstehen zu können...
     
  • concept
    Benutzer gesperrt
    721
    0
    0
    nicht angegeben
    4 März 2006
    #11
    Es gibt einen Unterschied zwischen "anders" und kaputt (gewalttätig, drogenabhängig), und wer den nicht erkennen kann, bevor die Beziehung beginnt ist naiv und hat keine Menschenkenntnis.
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    4 März 2006
    #12
    Viele Frauen haben ein ziemliches Helfersyndrom ("Meine Liebe ist so stark, die bringt ihn davon ab...") was auch nur ne Art ist, sich selber besser zu fühlen.

    Manche Frauen brauchen auch das Drama, die TRänen, die Schwüre, die Streitereien, weil sie erst dann spüren, dass ihre Liebe lebendig und da ist - nur wenn es aufregend ist und sie leiden bzw. zwischen himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt hin und her schwanken - DAS wäre dann eine wahre Liebe (schnöder Alltag, auf Wiedersehen).

    Das alles ist unbewusst, die registrieren das nicht, was da in ihrem Gehirn abgeht und wie sehr es ihnen schadet.

    Ich denke das hat auch viel mit der Erziehung, dem Vorbild der Eltern und mit dem Umgang in und dem Ablauf der Pubertät zu tun.
     
  • Fireblade
    Benutzer gesperrt
    2.529
    0
    0
    nicht angegeben
    4 März 2006
    #13
    eigentlich ist es ja auch total egal ..
    es gibt genug frauen da draußen ..

    genug frauen für die kaputten typen und genug
    frauen für normale männer.

    also lass doch die kaputten frauen ihre kaputten männer
    haben und such dir ne normale.
     
  • keenacat
    keenacat (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.622
    218
    278
    vergeben und glücklich
    4 März 2006
    #14
    such nicht nach einer antwort, such nach einer lösung, und dann kläre uns bitte auf! ich denk es gibt dinge die nichtmal wir selbst erklären können!
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    4 März 2006
    #15
    @ concept

    da geb ich dir schon zum Teil recht..drogensüchtig erkennt man sicher..gewälttätig aber nicht immer..das kann auch erst nach Jahren der Beziehung rausbrechen..
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.596
    248
    721
    vergeben und glücklich
    4 März 2006
    #16
    naja 90% der frauen haben keine so schwerwiegenden probleme mit ihren männern,und genau diese werden hier sicher keinen thread eröffnen wo drinsteht <"mit meinem freund läuft es so gut :smile: ">

    is doch klar ,dass du in problem foren nur probleme zu lesen bekommst,die teilweise auch einfach nicht nachvollziehbar sind!
     
  • Mr.Megabite
    0
    4 März 2006
    #17
    Welches Problemeforum? Das ist ja auch das interessante das z.b. planet-liebe.de kein Problemeforum ist, sondern ein Forum zum Thema Liebe und Beziehung.

    Es scheint eher so das die meisten Leute mit ihren Beziehungen mehr Probleme haben als alles andere.

    Du meinst 90% der Frauen haben keine schweren Probleme mit ihren Männern? Und warum liegt dann die Trennungsrate bei 50% und nicht bei 10%? Also mindestens 50% haben schonmal letztendlich ziemlich starke Beziehungsprobleme, und nimmt man noch die dazu die sich nicht trennen aber eher in einem Beziehungselend leben kommen wir sicher auf 70%.

    Warum viele Frauen den für sie selber schädlichen Mann bevorzugen ist mir bisher noch nicht klar. Ich habe viel drüber nachgedacht und zuletzt bin ich bei der Intelligenz hängen geblieben.

    Ich glaube nicht das ein wirklich intelligenter Mensch seine eigene kaputte Zukunft einleitet. :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste