Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was ist mit mit los?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Zuckerpuppe89, 1 Mai 2008.

  1. Zuckerpuppe89
    Verbringt hier viel Zeit
    596
    101
    0
    nicht angegeben
    Hey...ich weiß nich ob jetzt viel dabei rumkommt weils mir sehr schwer fällt auszudrücken was ich fühle.
    Ich hab mich irgendwie verändert seit Anfang des Jahres. Früher war ich gut drauf, hab das feiern geliebt wirklich geliebt. Ich hab was gefühlt wenn ich getanzt hab, ich war glücklich wenn ich meine Freundinnen um mich hatte und ich hatte nie einen Zweifel daran schön zu sein und das andere mich mögen.
    Seit Anfang des Jahres hat sich alles verändert bzw. ich habe mich verändert. Ich wurde immer unzufriedener mit mir, meinem Gesicht, meinem Körper, meiner Kleidung, meinen Haaren...einfach alles an mir war scheiße. Immer wieder der Gedanke abzunehmen, weil mir klar war so kann ich nicht glücklich werden. Ich wollte so gut aussehen wie meine Mädels oder besser. Kurz ich war unzufrieden.
    Aber jetzt wird es immer schlimmer. Ich verliere die Beziehung zu allen Menschen die ich liebe, habe Wahnvorstellungen, schlechte Laune und weine sehr viel. Ich kann nur nicht sagen warum versteht ihr?
    Ich hab das Gefühl ich müsste mir Hilfe holen nur kann ich mit meinen Freundinnen nicht reden. Denn die bemerken nicht was in mir ist. Aber ich merks und ich hab Angst weil ich an Dinge denke über die ich eigentlich nicht nachdenken sollte.
    Dann noch dieses Gefühl alle nutzen einen aus, alles hassen einen, alles machen sich lustig über einen. Dabei...hab ich doch eigentlich viele Freunde, viele kennen mich, viele laden mich ein...aber trotzdem habe ich das Gefühl ungewollt zu sein.
    Was soll ich machen so kann ich doch nicht leben? Ich würd so gerne einen Freund von mir anrufen, da jetzt hinfahren und einfach ein bisschen bei ihm sein und meinen Kummer rauslassen..nicht reden einfach weinen und mir Trost holen. Aber ich hab Angst davor zurückgewiesen zu werden oder ihn zu nerven.

    Bitte ich weiß nicht was mit mir nicht stimmt, aber bitte sagt mir was ich tun kann. Man kann doch nicht jeden Tag traurig sein und weinen.
    Danke
     
    #1
    Zuckerpuppe89, 1 Mai 2008
  2. Toss
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    Single
    Erstmal solltest du wieder anfangen, deinen Körper gut zu finden - so wie er ist. Ich verstehe nicht, wieso da auf einmal das Gefühl kam, dass du "scheiße" aussiehst.
    Wenn man sich nicht wohl fühlt, strahlt man dies auch aus. Dein Selbstbewusstsein geht flöten und man sieht alles pessimistisch. Da musst du raus kommen. Und da kommen deine Freunde ins Spiel. Rede mit denen. Wenn sie wirkich Freunde sind werden sie dir helfen. Dazu sind ja auch Freunde dar! Also los, hopp hopp ;-)

    Lass den Kopf nicht hängen!
    Viel Glück!
     
    #2
    Toss, 1 Mai 2008
  3. User 8944
    Verbringt hier viel Zeit
    1.187
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    du sagst, du hast dich seit Anfang des Jahres in vielerlei Hinsicht verändert, beschreibst deine Gefühle und Erlebnisse.
    Was mir daran auffällt ist die Tatsache, dass du betonst - davor war alles in Ordnung. Du hast dich wohlgefühlt, schön gefühlt, Freunde, Party, etc.

    Abzunehmen, weil du sonst nicht glücklich wirst... Gewagte These, wenn du jetzt nicht das Extrembeispiel bist. Du hast dich also ständig mit deinen Freunden verglichen?

    Was meinst du damit? Du steigerst dich in falsche Idealvorstellungen hinein?

    Was sind das denn für Dinge?
     
    #3
    User 8944, 1 Mai 2008
  4. *PennyLane*
    0
    Hallo :smile:,

    ich kann das was du geschrieben hast wirklich sehr gut verstehen. Es ging mir lange so, bzw. heute auch noch manchmal.

    Kannst du einen genauen Punkt festmachen von dem an es so schlimm wurde? Kannst du irgendwas festlegen was sich aendern muesste, damit wenigstens das schlechte Gefuehl weggehen wuerde?

    Ich kann sooo gut verstehen warum du nicht mit deinen Freundinnen reden moechtest. Ich dachte auch immer: Sie wuerden es sowieso nicht verstehen, es waere auch viel zu anstrengend und zu viel, wirklich das ganze Gefuehl zu erklaeren, zumal man es ja nicht wirklich in Worte fassen kann. Ausserdem wuerden sie sich vielleicht angegriffen fuehlen wenn sie in der Schilderung vorkommen.

    Dieser Freund von dir, zu dem du gerne fahren wuerdest, warum hast du Angst ihn zu nerven? Wuerde er sich nicht eher freuen dass du ihm so vertraust? Gibt es jemanden, dem du wirklich 100%ig vertraust und von dem du weisst, dass er/sie wirklich NUR dein Bestes will? Bei mir sind das auch keine Frauen, keine Ahnung warum, bis auf meine Mutter und Schwester vielleicht, aber das ist ja Familie und die haben oft auch nicht genuegend Abstand.

    Ich denke, dass die allgemeine Unzufriedenheit und die schlechte Laune aus irgendeinem Grundproblem resultieren. Hast du unterschwellige Aengste? Vor der Zukunft, vorm Alleinsein? Davor, ungeliebt zu sein?

    Das Problem ist, dass man nicht viel aendern kann, wenn man das Grundproblem nicht benennen, fassen und daran arbeiten kann. Ich hab deswegen damals eine Therapie begonnen und bin dadurch auf Dinge gestossen, die ich mit der Depression wirklich nicht in Verbindung gebracht haette. Das soll nicht bedeuten dass du auch eine machen sollst - es ist eben so dass man manchmal wegen Dingen furchtbar deprimiert ist, von denen man das selber eigentlich gar nicht denkt. Das ist so schwierig, das auszudruecken. Es hilft vielleicht ein bisschen sich die o.g. Fragen zu stellen und intensiv darueber nachzudenken.

    Ich wuensche dir jedenfalls, dass es dir bald besser geht. So wie es im Moment ist, ist das ja kein Zustand. :knuddel:
     
    #4
    *PennyLane*, 1 Mai 2008
  5. black_despair
    Verbringt hier viel Zeit
    195
    101
    0
    nicht angegeben
    Fazit:
    Mangelndes Selbstvertrauen/-wertgefühl.

    Lösungsvorschläge gibts viele..
    Aber ich denke, wenn du abnimmst, ist das der falsche Weg.. ich schätze nicht dass du dann glücklich(er) bist!
    Weil dann kommt das nächste.. die Haare etc.

    Liebe Grüße
     
    #5
    black_despair, 1 Mai 2008
  6. hasselhoff01
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Verändere dich niemals für andere !!!!!!!! Am besten ist bei so etwas immer einen Kurs wie Karate oder generell Selbstverteidigung. Das hat den Vorteil, das man Selbstbewusst wird udn gleichzeitig was für sich tut und mit sich ins Reine kommt
     
    #6
    hasselhoff01, 1 Mai 2008
  7. Zuckerpuppe89
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    596
    101
    0
    nicht angegeben
    Erstmal danke, dass ihr euch mit mir beschäftigt.

    Dann muss ich sagen, dass ich nichtmal dick bin oder so. Ich hab schlicht und einfach breite Hüften schwabbeln tut bei mir nichts. Trotzdem stört mich alles.

    Weshalb es sich verändert hta kann ich nicht konkret sagen. Wir sind umgezogen, weiter weg von meinen Freundinnen aber mitm Auto immernoch erreichbar innerhalb von 10 Minuten. Klar hat man dann Angst was zu verpassen oder so.
    Dann tat sich Anfang des Jahres auch ein Streit auf zwischen den Mädchen(2 fühlten sich ausgeschlossen, große Freude war auch nie da wenn sie mal mit uns kamen...eher im Gegenteil) und irgendwie stellte sich jede plötzlich so dar als hätte sie nie etwas böses getan und wollte sie dabei haben. Ich hab ehrlich gesagt, dass wir sie ja nicht so gut kennen und irgendwo fest eingespielt sind. Daraufhin planten sie denn einen Freitagabend ohne mich und eine andere.
    Ich kann nicht sagen warum aber das war wirklich schlimm für mich. Normalerweise mach ich auch so mal was mit anderen aber es kam mir vor als würden sie alles auf mich abschieben und mich nicht mehr mögen. Das war hart, denn meine Freundinnen waren eben alles für mich. Ich wusste ich konnte mich auf sie verlassen.
    Deshalb versuch ich nun meine Meinung zurückzustellen was mir schwer fällt denn ich bin ein sehr ehrlicher Mensch.

    Natürlich. Ich finde alle viel schöner als mich. Wirklich alle.
    Nein, klingt verrückt aber kennt ihr den Film Thrumannshow (sry weiß nich wie es sich schreibt)? Ich habe das Gefühl so gehts mir auch. Alle Welt findest lustig zu sehen was mir so passiert und macht sich lustig. Es ist wirklich verrückt aber ich komm mir beobachtet und ausgelacht oder bemitleidet vor.

    Naja auch über den Tod. Dabei bin ich noch recht jung, neugierig auf die Zukunft und hatte Spaß am Leben. Ich kann nichtmal konrket sagen was ich damit erreichen möchte. Ich muss mich Problemen dann eben nicht mehr stellen aber das ist ja keine Lösung.


    *PennyLane* es tut gut verstanden zu werden. Ich komm mir wieder vor wie 15 oder 16. Mitten in der Pubertät. Durcheinander. Hilflos. Komisch ist das.
    Den Punkt an dem sich alles änderte hab ich schon Beschrieben. Anfang des Jahres. Hinzu kam, fällt mir grad noch ein, dass ich meine langjährige immer wieder Affäre beendet habe. Und wir uns seitdem um eine Freundschaft bemühen. Auch den anderen mit dem ich was hatte gab ich auf bzw. ließ die Treffen weniger werden weil ich sehen wollte wie sehr er mir wirklich hinterher laufen würde. Naja.
    Ich bräuchte glaub ich mehr Zuwendung und Aufmerksamkeit von anderen. Oft steh ich mit meinen Bedürfnissen hinten an, während andere eine große Szene machen. Sowas liegt mir halt nicht.
    Der Freund zu dem ich fahren wollte hat sich schon oft um mich gekümmert wenns mir schlecht ging. Ich will ihn nicht immer belasten. Denn er hat ja nicht so oft irgendetwas das ihn bedrückt.
     
    #7
    Zuckerpuppe89, 2 Mai 2008
  8. mister-cool
    Verbringt hier viel Zeit
    254
    103
    2
    Single
    Stell dich mal nicht so an. ;-)

    Bist doch ne absolut hübsche Frau! :smile:

    Trete vlt. in nen Verein ein, komm von deinen Freundinnen weg und triff dich mehr mit Typen...

    Packst du schon! :smile:

    Grüßchen
     
    #8
    mister-cool, 2 Mai 2008
  9. User 8944
    Verbringt hier viel Zeit
    1.187
    121
    0
    nicht angegeben
    +
    Du hast immerhin ein realistisches Selbstbild. Zumindest beschreibst du dich also nicht als völlig entstellt, ohne es augenscheinlich zu sein.


    Diese Zurückweisung und Ausgrenzung über deine guten Beziehungen hinweg haben dich richtig verletzt, so wie du das beschreibst.


    Das war eine tiefer Schlag. Ich kann gut nachvollziehen, wie man sich da fühlt. Es bricht ja praktisch ein ganzer Block an Sicherheit weg: Freunde bedeuten ja nicht nur Lebensqualität, sondern auch ein Stück weit (Selbst-)Sicherheit. Daraus zieht man Kräfte, Vertrauen, es sind feste Fix-Punkte. Wenn diese Konstellationen in den Grundfesten erschüttert werden, bringt einen das völlig raus.
    Auf lange Sicht ein ganz schwieriger Konflikt und Prozess, wenn sich da einmal Unsicherheiten eingeschlichen haben.


    Was ja auch wieder zu dem Konflikt führt, dass du nicht Du selbst bist, sondern dich korrigieren musst - zum Zwecke der Gemeinschaft.


    Das klingt wirklich unschön. Vor allem würde mich das ziemlich verrückt machen.


    Damit hast du wohl recht. Du bist noch recht jung, und noch wartet viel auf dich.


    +
    Manche würden dir vielleicht sagen, wie selbstlos du bist - aber im Endeffekt tust du das nicht aus altruistischen Motiven, sondern eben der heilen Welt wegen. Du sagst ja schon, dass du dich verstellen musst mit deiner ehrlichen Art und Weise. Du bist im Vertrauen in Bezugspersonen unsicher geworden, und möchtest auch möglichst wenig Aufsehen erregen. Da weißt du nicht wohin damit. Du bist vielleicht sogar eine Person, die so im normalen Umgang selten jammert und viel ertragen kann, im Gegensatz zu anderen, die bei scheinbaren Kleinigkeiten schon "übertreiben".


    Und das irritiert mich. Was erwartest du? Eine Freundschaft besteht zwar aus den Prinzipien "Geben und Nehmen", aber in der Regel nicht aus direkten Sequenzen, nach dem Motto: Ich beichte dir etwas, nun beichte mir etwas; Ich beklage mich bei dir, nun musst du dich bei mir beklagen - alles andere wäre unfair.


    Wenn es dir nichts ausmacht, erklär mir noch ein wenig die Situation mit deinen Freunden/Freundinnen und deinem Umziehen.
    Wie ist denn dein aktueller Umgang mit diesen Personen? Wie fühlt sich das da an und was denkst oder hälst du von ihnen?
     
    #9
    User 8944, 2 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - los
Megalodon
Kummerkasten Forum
3 Dezember 2016 um 15:21
8 Antworten
Lovemetoo
Kummerkasten Forum
1 November 2016
3 Antworten
Crazygirl
Kummerkasten Forum
17 August 2016
3 Antworten
Test