Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was ist nur los mit ihm?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von DaDot, 27 Januar 2007.

  1. DaDot
    DaDot (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #1
    DaDot, 27 Januar 2007
  2. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    ich finde es muss vorallem langsam etwas von ihm kommen. habt ihr schon darüber geredet? wenn nich tut dies, weil es ist ganz wichtig dass er erstma überhaupt merkt was er da eigentlich kaputt macht. vielleciht ist ihm sein eigenes verhalten garnet als so schlimm aufgefallen.. vielleicht weiß er es einfach net besser auch wenn sich das doof anhört. also weise ihn auf den ernst der lage hin und schau wie er sich dann verhält. ich glaub erst dann kannst du einschätzen wie es um eure Beziehung steht. ich kann dich in deinen gefühlen allerdings voll verstehen.
     
    #2
    User 70315, 28 Januar 2007
  3. exl!m
    exl!m (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Da stmme ich meiner Vorrednerin vollkommen zu! Mir kommt es so vor, als würdet ihr gar nicht so richtig miteinander darüber reden .. das ist aber das A und O in einer Beziehung! Macht den Mund auf und redet miteinander .. ihr müsst euch vertrauen sonst funktioniert das auf lange sicht nicht ..
     
    #3
    exl!m, 28 Januar 2007
  4. discovery
    discovery (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    0
    nicht angegeben
    Dein ganzer Text dreht sich zwar über Ihn und sein Verhallten, aber was mich da mehr zum Nachdenken bewegt, warum distanzierst du dich von Ihm, und warum werden die Gefühle weniger. Du nimmst es selbst wahr, das dies so ist.

    Ich denke mal, du bist recht intelligent und hast selbst bereits begriffen, was zur Zeit mit euch passiert. Du Bist von Anfang an mit einer Skepsis in die Beziehung rein gegangen, bezüglich deiner Ängste, der Abhängigkeit. Ich vermute auch, das du dadurch Probleme damit hast deine Gefühle zu zeigen. Du willst ja stark und selbständig sein, und kannst wirklich "Eiskalt" sein.

    Du denkst dir wahrscheinlich, das du es "SO" nicht willst, wie es gerade läuft und du fängst an dich selbst zu schützen indem du dich Distanzierst.

    Wenn man sich von wem Distanziert, also weniger Zeit zusammen verbringt, sollte eigentlich das Gefühl der "Sehnsucht" und des "Vermissens" größer werden. Doch was ist wenn nun das Gegenteil passiert, wenn die Gefühle weniger werden?
    Weist du denn selbst, ob du es noch willst?

    Du bist dir auch nicht sicher ob du in die Rettung der Beziehung noch deine Energie investieren willst, also denke mal zuerst über das nach was du willst, und belüge dich nicht selbst dabei.

    Du suchst den Fehler nicht mal bei dir, du schreibst nur, wie ER sich verhällt, was ER tut, was dir an IHM nicht passt, aber hinterfragst nicht, warum er sich so verhällt.

    Denk mal darüber nach.
    LG
     
    #4
    discovery, 28 Januar 2007
  5. User 44476
    User 44476 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    206
    103
    2
    Single
    Kennst du das, wenn man so einen richtig schönen prallen Luftballon eine Woche bei sich rumliegen hat? Und dann noch eine .... und noch eine .. und irgendwann, ist die Luft raus.
     
    #5
    User 44476, 28 Januar 2007
  6. nora18
    nora18 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    103
    15
    in einer Beziehung
    Das ist seltsam..ich kann dich da 100% verstehen, weil ich mit meinem Freund ein sehr, sehr ähnliches Problem habe...auch wenn es vielleicht nicht ganz so zugespitzt ist..hätte vielleicht sonst in naher Zukunft auch mal nen Thread dazu aufgemacht...
    Bei uns ist es auch so, dass es oft so ein bisschen in der Schwebe hängt, wann wir uns sehen, dass ich oft den Eindruck habe, dass er das Lernen und andere kleine Pflichten ein wenig vorschiebt, um nach ein paar Stunden um wieder nach Hause zu fahren, oder das er sich auch mit seinen Freunden trifft, und selten wirklich klar ist, ob ich da auch eingeladen bin oder nicht...
    So ist es jetzt seit 6 Monaten und auch ich habe mich daran gewöhnt, und auch mit der Zeit gemerkt, dass uns das, wenn ich mir keine Sorgen mehr darum mache, eigentlich in der Beziehung gut tut..so verliert niemand seinen Freiraum und man geht sich nicht auf die Nerven..Zum Beispiel wenn er abends 3-4 Stunden bei mir ist haben wir solang auch eine tolle Zeit, aber irgendwann hat man sich auch erzählt, was es so Neues gibt, man hat genug gekuschelt und ferngesehen und dann ist es an sich auch in Ordnung, wenn er dann um 23.30 Uhr einfach nach Hause fährt..Am Anfang dachte ich in solchen Situationen, wenn er dann meinte er müsste nach Hause, dass er ja eh nie vor 1 Uhr morgens schlafen geht und warum er jetzt fahren muss??? Aber wenn ich es mir jetzt betrachte verhindert das einfach irgendwo, dass wir uns langweilen und auf die Nerven gehen..
    Nach fast 6 Monaten zusammen jetzt, in denen wir auch unterm Strich sehr viel Zeit miteinander verbracht haben, kennt man sich auch einfach so gut, dass das stundenlange Geplauder manchmal auch schwer fällt..ich weiss halt schon sehr viel über ihn und er über mich...
    Da ist dieser Abstand manchmal gar net so abwegig...und dann kann er auch mit seinen Freunden was machen, wenn ich dann was mit meinen mache..sonst vernachlässigt man die schon irgendwie..vor allem wenn man wie bei uns 2 völlig unterschiedliche freundeskreise hat..
    wir haben schon ein paar mal so halb darüber gesprochen weil ich halt eben ein bissl eingeschnappt war, und ich bin jetzt echt sicher dass es net an seinen gefühlen mir gegenüber liegt...er sagt mir glaubwürdig, dass ich für ihn das wichtigste auf der welt bin...aber ich glaub er hat halt nur das Problem hat das mit seinem doch sehr großen und engen Freundeskreis unter einen Hut zu kriegen....
    insgesamt hab ich mir das auch viele Gedanken drum gemacht in letzteter Zeit..aber jetzt da für mich die innere Ruhe auch drüber gefunden...
    Kann dir nur raten mal ganz realistisch über alles nachzudenken und vielleicht auch mal mit ihm zu sprechen....da wird vieles klar, vor allem, wie ihn das trifft, wenn du sagst, dass du davon vielleicht auch verletzt bist...
    Das klingt vielleicht gemein, aber wenn ich das so sage bin ich immer beruhigt, weil ich dann sehe was für eine Angst er hat mich zu verlieren und wie leid es ihm tut...Bin dann ja auch net lange eingeschnappt, sondern sage dann auch immer gleich, dass ist ok..aba dann weiss ich wenigstens wieder ganz ehrlich, dass er genauso für mich fühlt wie ich für ihn....

    So..das wars dann erstmal..viell hiflts dir ja :smile:

    LG

    Nora
     
    #6
    nora18, 28 Januar 2007
  7. DaDot
    DaDot (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    13
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #7
    DaDot, 28 Januar 2007
  8. discovery
    discovery (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    0
    nicht angegeben
    Vonn alleine wird sich nicht allzuviel bessern. Man muss schon was dafür tun.

    Der "Stolz" ist gut und recht, und er ist auch wichtig für die Persönlichkeit, doch manchmal sollte man auch über seinen Schatten springen. Dies geht zwar recht schwer, aber man kann es lernen und macht auch Sinn.

    Sei nicht zu hart zu ihm und versuche ihn zu verstehen wenn ihr euch trefft und darüber redet
     
    #8
    discovery, 28 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - nur los ihm
Tanja01
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
10 Antworten
19Biene96
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 November 2016
26 Antworten
__lini__
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Oktober 2016
6 Antworten
Test