Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was ist schlauer? Schwangerschaft planen

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Dreams_heaven1, 30 April 2007.

  1. Dreams_heaven1
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo,
    was denkt ihr ist schlauer? Oder wie würdet ihr euch entscheiden?:
    Jemand beendet gerade seine Ausbildung. Jobaussichten sind jetzt und in Zukunft super. Sollte derjenige lieber jetzt ein Kind planen, bevor er einen Job annimmt?(Um sich dann in einigen Jahren auf den Job zu konzentrieren) Oder erstmal einen Job annehmen und dann nach der Probezeit ein Kind planen? (um in Karenz gehen zu können)
     
    #1
    Dreams_heaven1, 30 April 2007
  2. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    hmm, schwierig.

    Also ohne Arbeit schwanger ist blöd, allerdings sofort nach der Probezeit schwanger werden ist noch blöder.

    Du solltest dir nen Job suchen und erstmal ein Jahr berufserfahrung sammeln (macht sich auch gut in späteren Bewerbungen)
    So würde ich es machen.

    Ohne Job bekomst du viele Leistungen nicht, weniger Elterngeld und so weiter.
     
    #2
    User 69081, 30 April 2007
  3. hatschii
    hatschii (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    750
    103
    2
    Verheiratet
    ich würde erstmal den beruf festigen, also mindestens ein jahr im berufsleben stehen und dann an kinder denken.

    nicht nur aus finanziellen gründen (dein elterngeld errechnet sich aus dem lohn des letzten jahres..) sondern auch dass du den einstieg in den beruf nach der erziehungspause nicht sooo schwer hast, es ist halt einfach besser wenn du direkt nach der ausbildung auch in dem job gearbeitet hast.
     
    #3
    hatschii, 30 April 2007
  4. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.904
    398
    4.244
    Verliebt
    Genau so würde ich das auch empfehlen.

    Ich bin allerdings selber direkt nach der Probezeit schwanger geworden:engel: (dabei hat es vorher ewig nicht geklappt), hatte aber auch nie die Chance oder das Bedürfnis, noch die Notwendigkeit wieder in meinen Beruf zurückzukehren.:zwinker:
     
    #4
    User 71335, 30 April 2007
  5. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    zuerst arbeiten gehen
     
    #5
    Aurinia, 30 April 2007
  6. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    dito.. un dich würde es natürlich auch aus den finanziellen gründen so machen
    die stehen genauso hoch wie die berufserfahrung
     
    #6
    Beastie, 1 Mai 2007
  7. suziana
    suziana (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    nicht angegeben
    meine ungeplante schwangerschaft lässt mir keine andere mögichkeit als erst nach dem erziehungsjahr mit vollgas richtig in den job zu starten.
    natürlich wäre es geplant wahrscheinlich besser gelaufen
    kind nummer zwei wird dann aber erst in planung gesetzt wenn mein arbeitsplatz/zukunft gefestigt ist
     
    #7
    suziana, 1 Mai 2007
  8. User 73857
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich würd auch sagen, dass man erst mal ein bisschen gearbeitet haben sollte und ein bisschen Erfahrung haben sollte, bevor man dann gleich ein Kind bekommt. und ohne Job ein Kind bekommen ist auch nicht das Wahre denke ich... hmm.. dann bist du aus dem ganzen Arbeitsablauf ja wieder raus, wenn du dann wieder arbeiten könntest...
     
    #8
    User 73857, 1 Mai 2007
  9. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Eine Freundin von mir ist nacvhdem sie die Schule beendet hat schwanger geworden, hat jetzt weder Ausbildung noch sonstwas und schreibt jetzt leider schon seit 2 Jahren vergeblich Bewerbungen.
    Wenn ich es planen würde/könnte, auf jeden Fall Arbeit an erster Stelle.
     
    #9
    Mieze, 1 Mai 2007
  10. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Wenn Du die Möglichkeit zu Arbeiten hast, nutze die zuerst, bevor Du ein Kind bekommst.
    Es ist meiner Meinung nach sehr wichtig, dass Du vorher gearbeitet hast - dann hast Du es nach dem Erziehungsurlaub leichter, wieder einen Job zu finden.
    Außerdem sind die finanziellen Gründe auch nicht außer acht zu lassen ....
     
    #10
    Klinchen, 2 Mai 2007
  11. sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    ......
     
    #11
    sternschnuppe83, 3 Mai 2007
  12. Sächsi Girl
    Verbringt hier viel Zeit
    697
    103
    5
    Verheiratet
    ich bin schon schwanger und suche trotzdem ab August einen Job. Ich will auf jedenfall so lange wie möglich bis zum Mutterschutz arbeiten gehen und danach schnell wieder anfangen. Da ich bis dahin garantiert noch keine Wampe habe, dürfte das kein Problem sein. Moralische Bedenken gegen diese Variante darf jeder gern haben, vieleicht klappt es auch nicht aber ich werd es versuchen.
    Jedenfalls werd ich mich nicht nach der Ausbildung hinsetzen und nix nun, nur weil ich nen 3 Monate alten Embryo im Bauch hab.
     
    #12
    Sächsi Girl, 8 Mai 2007
  13. Sassenach82
    Verbringt hier viel Zeit
    219
    101
    0
    Verheiratet
    Tja, das muß jeder mit sich selbst ausmachen. Natürlich ist es doof
    nach der Ausbildung zu Hause zu bleiben nur weil man schwanger ist und keine Arbeitsstelle mehr kriegt. Auf der anderen Seite finde ich es auch dem Arbeitgeber bzw. den Mitbewerbern gegenüber gemein wenn ich die STelle annehme und kurz darauf in Mutterschutz gehe.

    Ich bin auch am überlegen ob ich die Arbeitsstelle nicht wechsel soll. Aber ich will nicht gleich danach Schwanger werden. Und da mein Göttergatte mit 30 Vater werden will und uns dafür nur noch 1 Jahr bleibt werde ich wohl nicht wechseln.

    Aber wie gesagt muß jeder selbst wissen
     
    #13
    Sassenach82, 8 Mai 2007
  14. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Aber wenn Du ne Probezeit von 6 Monaten hast, dann sieht man den Bauch, bevor die Probezeit rum ist. Und in der Probezeit kann man Dich ohne Angabe von Gründen (also auch wegen der Schwangerschaft!) kündigen...

    --------

    Ich würde auch ein Jahr erstmal arbeiten, nicht direkt nach der Probezeit schwanger werden.

    Bin mal gespannt, wann ich anfange, Baby Nummer 2 zu planen... :-D
     
    #14
    SottoVoce, 8 Mai 2007
  15. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Klar, nichts tun ist scheiße in der Hinsicht verstehe ch dich vollkommen.
    Ich habe auch arbeiten wollen bis zum Mutterschutz. Ich hatte sogar einen gutbezahlten Vollzeitjob gefunden wo der Arbeitgeber so nett war, mich trotz Schwangerschaft einzustellen. Und was war, ich habe 2 Tage gearbeitet, dann ging nichts mehr. Der Stress hat mir arge Probleme bereitet und so habe ich wieder aufgehört.

    Aber das mit dem Kündigungsschutz in der Schwangerschaft, hmm...ich habe das anders im Kopf. Mein Chef sagte auch, er köne mich nicht kündigen. Aber weil ich wusste, dass er pleite gehen würde, wenn er jetzt über die gesamte Vertragsdauer Lohn ahlen müsste für mich, obwohl ich nicht arbeiten kann, bin ich freiwilig aus dem Vertrag ausgestiegen.
     
    #15
    User 69081, 8 Mai 2007
  16. Sächsi Girl
    Verbringt hier viel Zeit
    697
    103
    5
    Verheiratet
    Stimmt nicht. Kündigungsschutz ist Kündigungsschutz, egal ob Probezeit oder nicht.
     
    #16
    Sächsi Girl, 10 Mai 2007
  17. Sassenach82
    Verbringt hier viel Zeit
    219
    101
    0
    Verheiratet
    also ich finde im Mutterschutzgesetz stehts ein bisschen unverständlich ob in der Probezeit gekündigt werden darf oder nicht.
    Jedenfall kapier ich nicht was eine befristetet Probezeit sein
    soll. In der darf man nämlich kündigen.
     
    #17
    Sassenach82, 10 Mai 2007
  18. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Das kann ich mir nicht vorstellen... Gerade in der Probezeit müssen keinerlei Gründe genannt werden, warum man Dich entlassen will... :ratlos: Er könnte ja auch festgestellt haben, dass Du schlampig arbeitest, dann erzählst Du ihm, dass Du schwanger bist und dann darfst Du nicht mehr gekündigt werden?! Kann ja wohl nicht sein...

    Hast Du das irgendwo schriftlich, dass man in der Probezeit wegen Schwangerschaft NICHT gekündigt werden darf, auch dann nicht, wenn der Arbeitgeber sich nen andern Grund "ausdenkt"?
     
    #18
    SottoVoce, 11 Mai 2007
  19. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Ich füge einfach mal ein, was ich gerade so ergoogelt habe:
    und dann noch das hier:
    Da gibts dann noch einige hin-un-her-Klauseln, aber im Grunde: In der Probezeit kann auch eine Schwangere nicht gekündigt werden.
     
    #19
    User 69081, 11 Mai 2007
  20. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Das find ich ganz schön krass... Stell Dir vor, jemand arbeitet wirklich nicht gut, und man möchte sie in der Probezeit entlassen und dann ist sie schwanger geworden und *schwupps* darf mans nimmer?! Find ich dem Arbeitgeber gegenüber einfach mehr als unfair!
     
    #20
    SottoVoce, 11 Mai 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - schlauer Schwangerschaft planen
DANGER LP
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
13 November 2016
1 Antworten
sonja88
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
26 November 2016
26 Antworten