Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was ist schlimmer: Gewalt oder Erotik?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Gremlin, 31 Oktober 2007.

  1. Gremlin
    Gremlin (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    93
    2
    Single
    Dies ist eine der größten Fragen, die mir durch den Kopf gehen, wenn ich so sehe, was von der Zensur oder den Alterskontrollen so überwacht wird. Es soll nicht heißen, dass ich Probleme damit habe oder dass ich es wirklich persönlich erlebt habe, aber es ist wirklich eine interessante Frage, ob Erotik wirklich schlimmer ist als Gewalt?

    Gewalt (z.B. Splatter-Filme) und Erotik (oder Pornographie, je nach dem, wie ihr es bezeichnen wollt) waren schon immer ein Dorn im Auge der Zensur und des Jugendschutzes. Jedoch sind die Zensurmethoden scheinbar ungleich verteilt.

    Beispiel 1: YouTube und andere Videoportale
    Auf YouTube kann man überraschend viele Clips sehen, die Ausschnitte oder Trailer von Horrorfilmen zeigen, meist extrem brutale und blutige, so dass es fast einem schlecht werden kann :wuerg: Der ein oder andere Clip ist zwar durch eine Jugendkontrolle geschützt, trotzdem können viele Sachen auch von Nicht-Registierten angesehen werden (und ehe ihr fragt: Nein, ich schicke keine Links dazu, will mich ja hier nicht zu schlecht machen :zwinker: ). Erotik sucht man hier eher vergebens, und nicht selten werden selbst eher harmlose Clips mit Bikini von der Jugendkontrolle geschützt; "schlimmeres" sucht man vergebens.

    Beispiel 2: TV
    Sicher sind TV-Versionen recht stark zensiert worden, egal ob da ein Kerl eine Frau von hinten nimmt oder ob ein Psychopath das Herz rausreißt, aber ist euch eigentlich aufgefallen, dass die Zensur bezüglich von Horrorfilmen mehr und mehr zurückgestellt wird? Und auch, ab wann die Filme beginnen. Horrorfreunde können schon Filme mit Splattereffekt ab 22:30 ansehen; Erotikfreunde müssen sich hingegen ab 0 Uhr mit zensierten Filmen begnügen.

    Beispiel 3: Videothek-Gefühl
    Vielleicht kennt der ein oder andere das Gefühl, wenn er in eine Videothek geht. Da will man sich einen Film ausborgen. Man will sich entscheiden zwischen einen Horror-Splatter oder einen Porno. Geht man in die Horrorabteilung, kommt man wie ein gewöhnlicher Kunde raus, legt die DVD selbstsicher auf den Tresen, gibt das Geld und ist weg, ohne dass es einen interessiert. Nun stellt euch das selbe mit dem Porno vor. Man fühlt sich wie ein Schwerverbrecher, hält vielleicht noch was vor dem Cover, dass ja niemand was sieht, da man sonst als Perverser abgestempelt wird, legt sie unsicher in den Tresen, schaut sich nochmal um, ob niemand einen beobachtet und dann betet man, dass der Videothekbesitzer nicht mit einem breiten Grinsen einem "Dann noch viel Spaß damit" wünscht.

    Fazit: Laut der allgemeinen Meinung ist Pornographie schlimmer als brutale Splatter.

    Aber wie seht ihr es? Oder wie es einst Larry Flint, der Herrausgeber des Hustlers fragte: "Was ist perverser? Sex oder Krieg?"
     
    #1
    Gremlin, 31 Oktober 2007
  2. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Zitat aus dem Film "Apokalypse Now":

    "Sie verbieten es den Soldaten, das Wort Ficken auf ihre Hubschrauber zu schreiben, aber bilden sie zum perfekten Töten aus"

    Ich finde, dass für beide Genre die Altergrenze strikt eingehalten werden sollte. Da ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass die Menschen einen Reifegrad besitzen, die diese Filme in das einordnen was sie sind: NICHT die Realität und schon gar nicht etwas, was man bedenkenlos nachmachen sollte.

    Und nein, ich fühle mich nicht wie ein Schwerverbrecher, egal, was ich ausleihe. Weil ich weiß, dass ich ein gesundes Verhältnis zu purer Unterhaltung habe und die Meinung anderer Menschen mir diesbezüglich völlig egal ist.
     
    #2
    waschbär2, 31 Oktober 2007
  3. H8CoRe
    H8CoRe (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    Single
    Für mich ist Gewalt ganz klar schlimmer.

    Erotik/Sex ist etwas normales (okay, Pornohandlungen sind meist nicht gerade realistisch :engel: oder warum liegt hier stroh?)
    Das man bei Youtube keine "harten" Pornos findet ist klar, aber es gibt genug Seiten wo man sich sowas Umsonst anschauen kann (auch hier gibs keine Links).



    Irgendwelche Splatter-Filme find ich auch garnicht mal so schlimm, klar das es viele Jugendliche gibt die mit sowas nicht umgehen können, aber es gibt auch genug die wissen was sie da gucken.
    Ich schau zB. auch schon seit gut 6-7 Jahren alle möglichen Horror/Splatter Filme und ich bin kein gewalttätiger Amoklaufer oder sonstig gestört :zwinker_alt:


    Was ich viel schlimmer finde, das man im Internet "echte" Gewaltvideos findet (und das sogar sehr leicht, geht ja schon bei Youtube mit Videos von Schlägereien los und das steigert sich auf anderen Seiten zu Sachen, die ich nicht nennen will).
    Was man dagegen machen kann? Ich glaube relativ wenig.
    Wird immer Leute geben die sich sowas gern anschauen (nein, ich gehöre nicht dazu, ich verabscheue solche Menschen)
    und dadurch auch genug Menschen die sowas Online stellen.



    @Waschbär2: Im Film wurde "Fuck" gesagt, gabs letztens ja erst im TV :downunde_alt:
     
    #3
    H8CoRe, 31 Oktober 2007
  4. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.941
    198
    652
    Single
    Ich sehe das ähnlich wie der Threadstarter. Gewalt ist in den Medien scheinbar etwas Normales, Erotik ist "Schweinekram". Absurd! Warum das so ist - ich wüßte es gerne. :kopfschue
     
    #4
    ProxySurfer, 31 Oktober 2007
  5. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    ich denke auch durch die Medien wird alles erotisiert. Denke in diesem Fall kann man sich sowieso nicht auf die Medien oder die fernsehsender verlassen sonder es sind verantwortungsvolle Eltern die ihre Kinder schützen müssen oder halt behutsam in diese welt einführen müssen und ihnen zeigen, wie die Realität aussieht und das solche Filme nicht viel damit zu tun haben.
     
    #5
    Tinkerbellw, 31 Oktober 2007
  6. Keins ist schlimmer. Es gehört beides zum Leben dazu und jeder sollte sein Leben so gestalten wie es ihm grad gefällt, solange er dabei keine Rechte Dritter einschränkt.
     
    #6
    Chosylämmchen, 31 Oktober 2007
  7. User 29377
    Meistens hier zu finden
    329
    128
    80
    nicht angegeben
    Mich stört beides nicht. Wovor aber meiner Ansicht nach Kinder bzw. labilere Leute allgemein "geschützt" werden müssen, sind schon eher gewalttätige Inhalte, als erotische.
     
    #7
    User 29377, 1 November 2007
  8. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    das ist für mich keine frage.

    natürlich die gewalt!

    erotik tut doch keinem weh! :kopfschue
     
    #8
    Sheilyn, 1 November 2007
  9. Dirk F.
    Dirk F. (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    93
    1
    Single
    Erotik mit Splatter zu vergleichen ist etwas unangemessen oder?

    Aber warum sind Actionfilme gesellschaftsfähiger als Erotikfilme? Weil wir prüde sind! Sex ist ein intimes Thema.

    Das hat also wenig mit der Quantität der "Härte" bzw des "Anstoßes" zu tun. Da ist Gewalt natürlich "schlimmer", denn an Sex gibts nichts "schlimmes".
     
    #9
    Dirk F., 1 November 2007
  10. C++
    C++
    Gast
    0
    Löschen des Acc. ist nicht möglich.
     
    #10
    C++, 1 November 2007
  11. Yue
    Yue (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    Single
    Erotik ist Sinnlichkeit! Der Vergleich zu Gewalt ist in etwa so, wie wenn du Gänseblümchen mit einem Metzgerhaus vergleicht und fragst, was brutaler ist *kopfschüttel*
    Pornographierung ist wiederrum was anderes... die explizite Darstellung von sexuellen Handlungen, ohne dass dort auf wesentliche Inhalte der Erotik eingegangen wird, wie Zärtlichkeit oder Liebe oder Phantasie.
    Natürlich mögen die Übergänge irgendwie fließend sein...
    Nunja, das ist meine These...

    Pornographierung wiederrum als auch Gewalt sind meiner Meinung nach beides insofern schädlich, als dass sie durchaus das Potenzial haben, abzustumpfen. Wo beides als Selbstzweck dient, um sich daran zu ergötzen, ist der nächste Schritt zur Akzeptanz nicht weit...
    Besser ist es, sich damit differenziert auseinanderzusetzen, um den richtigen Umgang damit zu lernen, was leider in Werbung und im Internet nicht wirklich der Fall ist.
    Ich stimme insofern zu, dass es irgendwie zum Leben dazugehört, aber muss man denn die Moral für die Freiheit opfern...

    alles natürlich IMHO :zwinker:
     
    #11
    Yue, 1 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - schlimmer Gewalt Erotik
Noir Désir
Umfrage-Forum Forum
10 August 2014
37 Antworten
jonny´G
Umfrage-Forum Forum
13 November 2007
26 Antworten
Test