Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was ist, wenn man die Freunde seines Partners nicht mag?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Zyna, 12 Mai 2005.

  1. Zyna
    Gast
    0
    Hallo Leute,
    also wie es schon der Titel sagt:
    Was denkt ihr darüber, wenn man die Freunde seines Partners nicht mag?
    Hat einer von euch schon Erfahrung damit gesammelt?
    Meint ihr, dass sei vollkommen egal oder wäre dies schon ein großes Problem?
    Könnte es eventuell die Partnerschaft gefährden? Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass Liebe das übersteht ..

    Ich möchte das gerne wissen, weil ich mir selber Gedanken darüber mache.
    Ich bin seit fast 6 Monaten mit meinem Freund zusammen. Unser Problem ist aber, dass er meine Freunde und Freundinnen nicht mag und ich seine Freunde größtenteils auch nicht ausstehen kann (eigentlich hat er nur Kumpels).

    Am Anfang hat uns das eigentlich kaum gestört. Zumindest haben wir versucht, damit auszukommen, aber inzwischen sind unsere Freunde ein Grund, warum wir uns manchmal streiten. Ich würde ihn schon begleiten, wenn er mit Freunden weggeht, aber für mich ist das nicht gerade toll. Ein paar Mal hat er mich schon begleitet, als ich etwas mit meinen Freunden unternommen habe, aber man hat gemerkt, dass er fehl am Platz ist.

    Das Schlimme daran ist, dass ich so langsam das Gefühl habe, dass wir uns dadurch auseinander leben...
     
    #1
    Zyna, 12 Mai 2005
  2. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Hmm mein Freund hat ein paar Kumpels, die mag ich auch überhaupt nicht. Seinen besten Freund zum Glück kann ich einigermaßen gut leiden, aber da der eine Freundin hat und sie sonst nur selten sieht, und wir eine Fernbeziehung führen und auch oft bei mir sind, seh ich den eigentlich nur ziemlich selten.
    Mit meinen Freundinnen machen wir in letzter Zeit auch nie wirklich was, wir sind ja schon froh, wenn wir mal einen Tag gemeinsam haben (und am Abend bleiben wir jetzt meistens überhaupt zuhause... ma würd eh oft gern bissi weggehen, andereseits ists recht gemütlich und endlich mal Zeit für uns allein).

    Aber zurück zum Thema: wenn man sich mit den Freunden nicht versteht, kann das schon Probleme machen. Vor allem muss es ja einen Grund haben, warum man die nicht mag. Wenn es nur ein paar aufgrund von Sympathie bzw Antipathie sind, dann ists ja nicht so schlimm (man mag eben nicht alle Menschen), aber wenn man sich in seiner Gesellschaft allgemein nicht wohl fühlt, kann irgendetwas nicht stimmen. Gibt ja auch einen Spruch, der heißt: "Zeig mir deine Freunde und ich sage dir, wer du bist" (gibts auch in anderen Variationen, weiß eh *g*).
     
    #2
    User 15848, 12 Mai 2005
  3. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.329
    248
    624
    vergeben und glücklich
    mein freudn hat nicht richtig bock meine freudne kennenzulerne, er geht ja auch eher selten auf menschen zu!und mit seinen freudnen habich meine liebe müh und not!die sind zwar alle recht okay,aber teilweise eben auch viel älter als ich ,wodurch ich mir immer schön dämlich vorkomme!
     
    #3
    Sonata Arctica, 12 Mai 2005
  4. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Ja, älter sind die auch alle als ich, und zum Teil habens einfach kein Niveau (und das sag ich nicht nur so).
     
    #4
    User 15848, 12 Mai 2005
  5. Zyna
    Gast
    0
    @beatsteak: Wenn dein Freund ungern auf Leute zugeht und du dir dämlich vorkommst, weil einige viel älter sind als du, dann redet doch mal darüber. Vielleicht lässt sich für ersteres Problem individuell eine Lösung finden und bei dem zweiten Problem glaube ich, dass du dir gar nicht so dämlich vorkommen musst, denn wenn die anderen nett sind, dann haben sie sicher kein Problem damit, dass du jünger bist.

    @thesunnyone: Die Kumpel meines Freundes mag ich auch überhaupt nicht. Ich finde die meistens vom Charakter her einfach nicht so toll und deswegen fühl ich mich in deren Gesellschaft auch nicht sehr wohl (ja, danke, sunny [Ich nenn dich jetzt mal so :tongue:], niveaulos ist das richtige Wort). Mein Freund mag meine Freunde aufgrund von Antipathie nicht, da bin ich mir relativ sicher.

    Meistens streiten wir uns darüber, dass einer von uns mit Freunden weggeht, während der andere lieber mit seinem Partner was machen möchte.
     
    #5
    Zyna, 12 Mai 2005
  6. blackinmind
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    103
    4
    Single
    Ich denke, ich verstehen ziemlich gut, was du meinst. Meine Freundin und ich haben eigentlich keinen gemeinsamen Bekanntenkreis, obwohl wir bereits seit über 8 Jahren zusammen sind. Dazu muss ich sagen, dass ich einen relativ grossen Bekanntenkreis habe, wogegen sie nur vielleicht eine Handvoll Bekannte und Freunde hat, die meist auch weiter weg wohnen.
    Mit den Leuten aus meinem Umfeld will sie im Regelfall nicht viel zu tun haben. Sie hat das schon zu Beginn unserer Beziehung abgeblockt.

    Das führt aber immer mal wieder zu gereizten Situationen, da ich nicht drauf verzichten möchte, mit meinen Leuten was zu unternehmen. Im Regelfall versucht sie mir den Umgang zwar nicht zu "verbieten" (würde ich sowieso nicht zulassen), aber es kommt halt schon immer wieder mal vor, dass ich am Wochenende auf irgendeine Feier eingeladen bin und sie letztendlich alleine zu Hause sitzt, weil sie nicht mitkommen will.
    Mit der Zeit gewöhnt man sich dran, aber entwickelt eine gewisse Schizophrenie, da man sich irgendwie immer zwischen Partner und Freunden aufteilen, bzw. entscheiden muss. Und es wird auch nicht leichter, wenn man im Bekanntenkreis immer die Pärchen sieht, die ihren Partner und Freundeskreis scheinbar ohne Probleme unter einen Hut bringen können.

    Aber man kann den Partner halt nicht dazu zwingen, mit irgendwelchen Leuten auszukommen, wenn dieser es gar nicht wünscht. Daher ist das wohl ein Kompromiss, den ich in unserer Beziehung eingehen muss, auch wenn ich es schöner finden würde, hin und wieder auch was mit ihr und meinen Freunden machen zu können.
     
    #6
    blackinmind, 12 Mai 2005
  7. q:
    q: (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.757
    123
    1
    Verheiratet
    Ihr seid am Punkt, wo die erste Verliebtheit dem Beziehungsalltag weicht. In dieser Phase isses wichtig, dass beide gewisse Dinge, in ihrer Absolution aufgeben um eben diese Überlebenswichtigen Schnittmengen deider Leben zu finden.

    Du magst seine Freunde nicht, weil sie kein Niveau haben. Ok. Kann ich verstehen. Aber was ist so schlimm daran, mal den einen oder anderen Abend mit denen mitzuachen, wobei ich nicht meine, dass es darum geht, dass du dich charakterlich anpasst, sonderrn viel eher die Gemeinsamkeiten mit diesen Leuten zu finden. Genauso seinerseits.

    Zudem ist es ja dann meist so, dass man im Laufe der Zeit auch gemeinsame Bekannte findet oder sich gewisse Freundeskreise auch vermischen.
     
    #7
    q:, 12 Mai 2005
  8. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Glaub mir, wenn da ein paar biergesoffene Männer über Frauen blöd reden oder über Pornos, bestenfalls nur Sex, lache ich nicht mit und finde keine Gemeinsamkeiten.
     
    #8
    User 15848, 12 Mai 2005
  9. Zyna
    Gast
    0
    Danke Sunny, jetzt brauch ich es nicht mehr sagen. *g*
    Es ist ja auch so, dass ich "erst" 18 bin und zur Zeit die 12. Jahrgangsstufe besuche. Mit manchen von seinen Kumpeln habe ich gemeinsame Kurse und in meinen Augen sind es wirklich nur Idioten, welche sich über - in ihren Augen weniger wichtigen Leute - ständig nur lustig machen. Das ist es, was mich nervt. Mein Freund und wenige andere sind da zum Glück die Ausnahme. Ich möchte da eigentlich auch gar keine Gemeinsamkeiten finden, vor allem weil es Menschen sind, die so tun, als ob sie mich nicht kennen, wenn sie mir ohne meinen Freund begegnen (nicht alle, aber die meisten). q:steps, du bist, wie ich sehe, 25 Jahre und ich kann mir vorstellen, dass das, was du sagst, in diesem Alter auch zutrifft, aber im Moment, muss ich mich noch mit Menschen rumschlagen, die nicht so erwachsen sind. *g*

    @blackinmind: Ich finde es toll, dass ihr trotz dieses "Problems" schon 8 Jahre zusammen seid. Nimm das nicht als Beleidigung, es ist ein Kompliment. Ich wüsste nicht, ob ich das könnte.
     
    #9
    Zyna, 12 Mai 2005
  10. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Was ist das für ein anderer Junge? Und musst du den sehen?

    Ich versteh das schon, es gibt halt einfach anziehende Männer...
     
    #10
    User 15848, 12 Mai 2005
  11. Zyna
    Gast
    0
    Naja, danke für ihre Hilfe! :zwinker:
     
    #11
    Zyna, 12 Mai 2005
  12. bambif
    Gast
    0
    Meine Ex Freundin konnte meine Kollegen auch nie leiden, lag warscheinlich daran das es alles türkies sind, andererseits mochte sie auch nie so gerne das ich mit diesen leuten rumhänge, denoch konnte man da halt nichts machen weil es eben meine Freunde sind.

    Dann muss man einfach reden und Kompromisse finden, man muss ja nicht immer mit gehen aber wenn es manchmal ihmzuliebe ist schadet das doch auch nichts, doch andersherum muss es dann natürlich auch sein. Und wenn man garkeine Lust drauf hat müssen sich die wäge an diesem Tag bzw. Abend halt trennen...

    Frankie
     
    #12
    bambif, 12 Mai 2005
  13. deiwl
    Gast
    0
    Hmm...mein Freund hat eigentlich nur einen Kumpel, den ich wirklich nicht ab kann. Alle anderen sind zwar auch älter als ich, aber ich komme echt gut mit ihnen aus. Und mein Freund mag auch meie Freundinnen.
    Ich weiß ja nicht, aber wenn man den Freundeskreis des Partners so gar nicht mag und der Partner den eigenen auch nicht, scheint man ja doch sehr unterschiedlich zu sein.
    Und wenn du dann noch von dem "nicht schlecht aussehenden" Jungen aus deinem Freundeskreis erzählst, der dir ja ganz gut gefallen würde...
    Klingt für mich, als würde deiner Beziehung ein bisschen die Basis fehlen....
     
    #13
    deiwl, 13 Mai 2005
  14. *deluXe*
    *deluXe* (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    770
    101
    0
    vergeben und glücklich
    in meiner letzten Beziehung waren die freunde meines ex der trennungsgrund!
    ja, so heftig war es.
    also ich kann nur sagen, sowas kann sehr wohl eine beziehung zerstören oder wenigstens gefährden. am anfang dachte ich mir auch so, ok, versuch mit den leutz von ihm klar zu kommen. aber nach kurzer zeit habe ich gemerkt dass das nichts geholfen hat, die haben mich gehasst, über mich gelästert und noch vieles mehr. irgendwann ging es so weit dass eine freundin von mir noch fertig gemacht wurde und dann war aus. sowas habe ich nicht weiter mitgemacht. leider haben mein ex und ich darauf keine lösung mehr gefunden und uns getrennt.
    ich hoffe aber dass das dir nicht passiert.
     
    #14
    *deluXe*, 13 Mai 2005
  15. hm... bin auf einen gewissen kollegen von meinem freund auch nich gut zu sprechen. der hat mich mal heftigst angegraben was mich bis heute tierisch stört. und mein schatz ist beim ersten treffen mit dem freund meiner freundin zusammen gekracht, war auch nimmer lustig.
    naja, ich kann schwer sagen, ob daran eine beziehung zu grunde gehn kann, ich denk mir halt da muss man sich versuchen irgendwie zusammen zu raufen. entweder man meidet es, gemeinsam was mit den eigenen kollegen zu unternehmen, was wohl das beste sein wird, oder man gibt mal klein bei und lässt den abend über sich ergehn, dem partner zu liebe.
    aber wenns überhaupt nicht funktioniert und keiner den freundeskreis vom anderen mag, dann würd ich mir schon gedanken machen...
     
    #15
    littlesunshine6, 13 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - man Freunde seines
azarel250
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 13:12
7 Antworten
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
Renesmee16
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 November 2016
14 Antworten