Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was kann ich tun? (Arbeit)

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von UnbeliveableDream, 10 November 2003.

  1. Hallo ersmal, ich habe folgendes Problem:
    Ich arbeite 3 Tage die Woche im Krankenhaus, als Teil meiner Ausbildung, 8 1/2 Stunden am Tag. Ich habe im September angefangen und es dauert noch bis zu den Sommerferien 04, also noch ne ganze Zeit. Jetzt ist es so dass ich es total schrecklich finde, aber ich weiß nicht warum. Ich sitze dort viel rum, habe nicht viel zu tuen und komm auch mit den Leuten nicht besonders toll klar (bin zwar nett aber ich werde nicht viel beachtet -versteh ich auch, aus Zeitgründen-). Ich fühl mich jedenfalls etw. fehl am Platze und dadurch auch sehr unsicher. In meiner Freizeit bin ich dagegen alles andere als unsicher.
    Jetzt ist es so dass der Tag bevor ich arbeiten muss immer total die Hölle ist, die Nacht habe ich Probleme einzuschlafen und ich bekomme zunehmend Magenprobleme. Ich rede mit meinem Freund darüber und er hilft mir auch aber wenn er wieder weg ist fang ich wieder an rumzugrübeln und mir Sorgen zu machen. Es kann auch sein dass ich übertreibe, aber es ist eben hart für mich und ich bin sehr oft traurig und deprimiert. Ich möchte aber auf keinen Fall abbrechen weil der andere Teil der Ausbildung mir ganz gut liegt und ich immer denke "es sind ja nur noch ein paar Monate, du schaffst dass schon".
    Ich habe mir überlegt mal zum Arzt zu gehen und mir vielleicht irgendwas Stimmungsaufhellendes verschreiben zu lassen, weil ich denke das es auch vielleicht daran liegt das ich im Moment ziemlich pessimistisch denke und öfters nur das schlechte sehe.

    Kann mir vielleicht irgendjemand sagen was ich machen kann, oder hat jemand mal was ähnliches erlebt?
     
    #1
    UnbeliveableDream, 10 November 2003
  2. Nellie
    Gast
    0
    Was für eine Ausbildung machst du denn?

    Ich habe auch mal für ein Praktikum im Krankenhaus gemacht und ich muss sagen, dass es mir da auch nicht besonders gut gefallen hat. Bei mir wars allerdings eher anders rum. Ich bin nur von einem Zimmer ins nächste. Blutdruck messen, Tabletten geben, Betten machen und so weiter. Ich hab mich dann em Ende des Tages immer total fertig gefühlt. :frown: Das durchzustehen war auch nicht einfach und bei dir dauert das ja auch noch ziemlich lange...

    Ist natürlich schwierig, wenn du selbst nicht genau weißt, warum du dich damit so schlecht fühlst. Ich meine dass du viel rumsitzt und dich etwas fehl am Platze fühlst erklärt wahrscheinlich noch nicht, warum du so! traurig deswegen bist.

    Gibt es denn im Krankenhaus vielleicht eine Schwester, mit der du dich ganz gut verstehst und mit der du darüber reden könntest?

    Ich weiß nicht, ob es so eine gute Idee ist zum Arzt zu gehen ihn zu bitten, dir etwas stimmungsaufhellendes zu verschrieben. Medikamente sollten ja die letzte Lösung sein und außerdem weißt du ja nicht, ob er dir dann auch wirklich etwas verschreibt.

    ~NELLIE~
     
    #2
    Nellie, 10 November 2003
  3. ich mache mein Fachabitur. Ich kenne keine Schwester so gut dass ich mit ihr drüber reden könnte, aber ich könnte vielleicht mit meiner Klassenlehrerin drüber reden, ich hab nur Angst dass sie das nicht so ernst nimmt weil ich ja selbst nicht weiß warum mir das so zu schaffen macht. Vielleicht könnte ich mit ihr darüber reden den Praktikumsplatz zu wechseln in eine Arztpraxis z.B.
    Das Problem ist nur das ich schonmal die Station gewechselt habe aber ich denke wenn ich nicht mehr wechseln kann werde ich die Schule abbrechen, eine Ausbildung zur Arzthelferin machen und mein Fachabi vielleicht nachholen (wenn man eine Ausbildung hat, ist das Fachabi nur noch 1 Jahr Schule -ohne Praktikum-).
     
    #3
    UnbeliveableDream, 10 November 2003
  4. Nellie
    Gast
    0
    Ja, dann rede doch wirklich mal mit deiner Lehrerin, vielleicht kann sie dir ja helfen. Ist es nicht auch so, dass die Fachoberschulehrer zu den Praktikumsstellen iher Schüler kommen und da zusammen mit ihren Schülern mit den Mitarbeitern reden? Ich meine das Pfelegepersonal weiß ja noch gar nichts davon, wie du dich da fühlst und vielleicht würde ein Gespräch helfen...

    Das solltest du denke ich versuchen, bevor du dein Fachabi schmeißt und eine Ausbildung machst...

    Ich wünsch dir alles Gute!

    ~NELLIE~
     
    #4
    Nellie, 10 November 2003
  5. glashaus
    Gast
    0
    Gibt es sonst niemanden der diesen betrieblichen Teil regelt? Ich mein, da wird es doch sicher Ruichtlinien geben was ein Schüler in der Zeit lernen soll?
    Du solltest dringend mit so jemandem sprechen und wenn es sich nicht bessert, versuch auf jeden Fall zu wechseln bevor du's ganz abbrichst!
    Durchhalten :zwinker:
     
    #5
    glashaus, 10 November 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - tun Arbeit
steve2485
Kummerkasten Forum
11 Dezember 2016 um 04:49
33 Antworten
Seth147
Kummerkasten Forum
24 November 2016
7 Antworten
Demetra
Kummerkasten Forum
28 April 2016
29 Antworten