Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Jevi
    Jevi (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    103
    1
    Single
    1 Dezember 2005
    #1

    Was kann man über Kafka diskutieren?

    Hallo!

    Muss demnächst ein Vortrag zur Biographie Kafkas halten und zum Schluß eine Diskusion anregen. Jedoch fallen mir absolut keine Diskusionspunkte zu diesem Thema ein...
    Habt ihr möglicherweise ne Idee?

    Danke

    Jevi
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    1 Dezember 2005
    #2
    stichpunkte:
    - unverstandener einzelgänger
    - verhältnis zu frauen war schwierig
    - .. :ratlos:
     
  • Jevi
    Jevi (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    294
    103
    1
    Single
    1 Dezember 2005
    #3
    Super Danke! Schon mal ein netter Anreiz.
     
  • wildchild
    wildchild (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    866
    101
    0
    nicht angegeben
    1 Dezember 2005
    #4
    Den Zusammenhang zwischen seinen Werken und seinem Elternhaus
    in den Vordergrund stellen und ausarbeiten. Wenn ich mich recht erinnere,
    gibt es da doch zwei aufschlussreiche Briefe, die er an seinen Vater schrieb...
     
  • Altkanzler
    Altkanzler (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    1 Dezember 2005
    #5
    die oben genannten Punkte sind wahr. schon die treffendsten.

    Was man immer machen kann (und bei Kafka ist dies mustergültig) ist die Beziehung zwischen Leben und seinem Werk... Wie und wo spiegelt sich sein Gemüt, seine Lebensweise, seine Beziehungen wieder in seinen Werken usw.
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    1 Dezember 2005
    #6
    das ist ein super bsp.-echt tiefsinnig geschrieben.
     
  • sweetypie
    Verbringt hier viel Zeit
    129
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 Dezember 2005
    #7
    -Kafkas Gefühl, immer ausgeschlossen zu sein, was auch in vielen seiner Werke aufgenommen wurde. Er selbst war in seinem Leben doppelt ausgeschlossen: Zum einen als Jude in einer christlichen Gesellschaft u zum anderen als Deutscher in Tschechien.

    außerdem natürlich der KLassiker: Das gestörte Verhältnis zum Vater. auch sein gestörtes Verhältnis zu Liebe und Sexualiät ist ein interessanter Ansatzpunkt
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste