Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was lösen Diskussionen/Streitigkeiten in der Beziehung bei euch aus?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von engel..., 25 November 2008.

  1. engel...
    engel... (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.541
    123
    3
    Single
    Hallo ihr Lieben!

    Mich würde mal Folgendes interessieren:

    Angenommen, ihr seht euren Partner nicht jeden Tag oder gar nur am WE. Unter der Woche, am Telefon, diskutiert/streitet ihr 1 - 2 x die Woche wegen Nichtigkeiten.
    Was passiert da in euch? Geht ihr auf Abstand? Bringt euch das näher zusammen? Oder ist für euch nach der Diskussion/dem Streit alles wieder beim Alten?

    LG
    engel...
     
    #1
    engel..., 25 November 2008
  2. it's true
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    103
    1
    nicht angegeben
    Ich würde nach einem Streit nie so tun wollen, als sei alles beim Alten; bin eher der Typ der einmal drüber redet und die Sache aus der Welt schaffen will.

    Ich würde mal versuchen rauszufinden, weshalb ihr immer wegen Kleinigkeiten aneinandergeratet.
     
    #2
    it's true, 25 November 2008
  3. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Kann dir nur sagen wie das bei mir und meinem Ex war. Wir haben uns nur am WE gesehen und nach der Zeit haben wir öfter gestritten, haben uns (meistens ich) in ner sms entschuldigt und das wars dann, dann war auch alles beim alten. Bis es dann gar nicht mehr ging und wir nur noch stritten. Aber naja....
     
    #3
    capricorn84, 25 November 2008
  4. stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Da ich seit 6 Jahren in einer Beziehung stecke kann ich da glaub ich gut mitreden.

    Als wir noch nicht zusammen gewohnt haben und wir beide noch zur Schule gingen haben wir uns ca 1-2mal in der woche + Wochenende gesehen. Wir haben oft wegen Kleinigkeiten gestritten, aber meist am Telefon oder in icq ... hm naja jetzt kann ich nur darüber lachen, aber ich war damals 15 und hab dann zb das Telefon aufgelegt und geschmollt wenn er nicht wieder angerufen und sich entschuldigt hat.

    Heutzutage ist reden Gold wert. Also auf Abstand gehen würde ich nicht und schon gar nicht wegen Kleinigkeiten, am schlimmsten ist es so zu tun als wäre nichts passiert, denn so staut sich noch mehr ärger in einem auf bis es platzt.

    Also reden und die Ursachen für den Streit/Unstimmigkeiten finden und gemeinsam bekämpfen :smile:
     
    #4
    stella2002, 25 November 2008
  5. Tonia88
    Gast
    0
    In meinen beziehungen habe ich beides erlebt. dauernder oder übermäßiger stress ist wohl irgendwann ein "beziehungskiller", wenn die harmonie und der spaß zu kurz kommt. außerdem halte ich das für einen grund, mal ernsthaft über die Beziehung nachzudenken. wenn man sich über jeden kleinen vorfall streitet, kann das (muss aber natürlich nicht) ein zeichen für generelle unzufriedenheit sein, jedenfalls neige ich dazu, zickig zu werden, wenn ich irgendwie mit der beziehung nicht mehr zufrieden bin. dann hat der streit auch keinen positiven nutzen mehr, sondern ist einfach nur noch nervenaufreibend...
    in einer "gesunden" beziehung allerdings streite ich hin und wieder recht gerne. es ist ohnehin absolut obligatorisch, dass man mal auseinandergehende ansichten/interessen hat, oder den anderen unabsichtlich "falsch" behandelt. da kann man schonmal aneinandergeraten. wichtig ist mir, dass der streit dann nicht in zickereien ausartet, sondern man irgendwo noch konstruktiv bleibt und den anderen nicht absichtlich verletzt oder abweist. das löst dann, um auf deine frage zurückzukommen, nur ein größeres zusammengehörigkeitsgefühl aus. es ist ein schönes gefühl, zusammen ein problem gelöst oder über gefühle gesprochen zu haben.

    zu dem thema fällt mir noch ein, dass man richtig streiten lernen kann! :zwinker: Ich nehme mir zum Beispiel vor, immer konstruktiv zu bleiben und nicht mit anschuldigen a la "du denkst IMMER NUR an dich etc." zu kommen. sinnvoller ist da, seine eigenen gefühle zu äußern und sich auch mal zu entschuldigen, nach dem motto "sorry, das hätte ich nicht sagen sollen, ich fühle mich einfach nur ein wenig außen vor gelassen."

    von daher: streits können unterschiedliches bewirken: sie können personen entzweien, aber auch dichter zusammenschweißen... habe beides schon erlebt. mit meinem aktuellen freund habe ich noch nicht wirklich gestritten, die paar wochen... :zwinker:
     
    #5
    Tonia88, 25 November 2008
  6. sonnenbrille
    Verbringt hier viel Zeit
    772
    103
    1
    Single
    Wenn es Nichtigkeiten sind, dann ist das nicht der Grund, sondern nur ein Ventil um Wut abzulassen und vielleicht ein Zeichen, dass einen etwas anderes am Partner stört.
     
    #6
    sonnenbrille, 25 November 2008
  7. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Vor einigen Jahren gab es das mal in einer beruflich stressigen Phase, dass sich beim Telefonieren eine gewisse Anspannung aufbaute und wir jeweils gereizt waren wegen Nichtigkeiten. Das hat uns beide gestört; da wir nicht grundsätzlich aufs Telefonieren verzichten wollten, haben wir dann vereinbart, ggf. einfach mal 30 Sekunden zu schweigen, wenn so eine gereizte Stimmung aufkommt, und dann über anderes zu reden. Die 30 Sekunden waren fürs "Runterschaukeln" ;-).

    Oft kam schon mitten ins Schweigen von einem ein Tutmirleid :zwinker:, gefolgt von Ohmirdochauch.

    Ggf. haben wir, wenn die Verstimmung bei einem heftiger war, das Gespräch beendet und vereinbart, später weiterzureden. Hörer aufknallen kam auch einmal vor, allerdings habe ich dann parallel zum Tränenausbruch sofort ihn zurückgerufen und mich fürs Höreraufknallen entschuldigt :schuechte. Mit dem Runterschaukelprogramm haben wir die Stressphase ganz gut überbrückt.

    Wir haben die Gereiztheit somit schon während des Gesprächs am Telefon entschärft.

    Kam aber lange nicht mehr vor, dass wir wirklich was zu diskutieren hatten oder uns wirklich "zofften". Und wegen Kleinigkeiten am Telefon streiten ist einfach doooof.
     
    #7
    User 20976, 26 November 2008
  8. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Wenn wir uns streiten, was eigentlich noch nie der Fall war-wir hatten schon kleine Unstimmigkeiten/Diskussionen-dann reden wir sachlich darüber.
    War bisher nie das Problem. Wir hatten bisher alles in kurzer Zeit geklärt und dann lacht man und vertägt sich und geht wieder in den Alltag über.
    Ich habe keine Lust mich wegen Nichtigkeiten zu streiten.
     
    #8
    User 75021, 26 November 2008
  9. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Da wir garantiert nie den Preis für das "Paar, das sich nie streitet" kriegen, kann ich ja mal ais dem Nähkästchen plaudern. Wir sind beide verwöhnt und eigensinnig (gewesen), und waren es absolut gewöhnt, unseren Kopf durchzusetzen. Jetzt haben wir einander und da zwei Sturköpfe und Zicken entweder die Wahl haben, sich die Köppe einzurennen oder zu vertragen, haben wir uns, da uns unsere Beziehung und unsere Köppe lieb sind, lieber für letzteres entschieden. Was haben wir uns am Anfang gezankt! *laaaaaach* Mittlerweile haben wir aber ganz gut den Dreh raus, auf den anderen zuzugehen (oder auch mal nachzugeben, etwas, das wir beide bis dahin nicht praktizierten).

    Man muss differenzieren.

    1.)Wenn ich meine Tage kriege bin ich unausstehlich, zicke rum, kriege Heul-bzw. Lachanfälle (gern auch beides zusammen) und fühle mich selber nicht gut. Mein Freund, der meine Tage schon als regelmäßige Erinnerung im Handy eingespeichert hat, beendet dann, wenn ich zuviel stänkere, das Gespräch bevor es eskaliert, und wünscht mir eine gute Nacht. Am nächsten Morgen geht`s mir immer besser, und die Sache ist einfach gegessen, weil ich echt nichts dafür kann. Danach geht alles weiter wie sonst auch.

    2.) Wenn einer von uns irgendwas Unüberlegtes sagt und den anderen verletzt (kommt mittlerweile fast gar nicht mehr vor, wir lernen uns ja immer besser kennen), entschuldigt sich der Sünder, und die Sache ist gegessen. Danach geht alles weiter wie sonst auch. Wir mussten nur erst lernen, es ehrlich zu sagen, wenn der andere grade Müll erzählt hat.

    3.) Wenn Streitigkeiten sich um ein Problem drehen, dann muss das gelöst werden. Das schaffen wir auch nach einiger Zankerei jedesmal mit einem Kompromiss, und den ziehen wir auch durch. So gesehen bringen uns Streite richtig was, weil dadurch Mr. und Miss Eigensinn was ändern. :smile:
    Und wenn der Streit dann mit dem Kompromiss beigelegt ist, geht es uns beiden besser und wir machen ganz normal weiter. An unseren Gefühlen ändert sich dadurch nichts, es schmollt auch niemand. Wir sind beide nicht nachtragend und freuen uns, dass die Sache aus der Welt ist.

    so machen wir das auch. :smile:

    Den genialen Versöhnungssex sollte man aber auch noch erwähnen- ganz wichtig! ;-)
     
    #9
    Piratin, 26 November 2008
  10. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Also die Situation von wegen nur jedes WE sehen und unter der Woche 1 - 2x miteinander telefonieren trifft haargenau auf uns zu. Nur streiten wir nicht und ich kann das auch gar nicht nachvollziehen, denn wenn ich so darüber nachdenke ... ich habe mich glaube ich noch nie am Telefon gezofft. :ratlos:

    Jedenfalls würde ich mich auf die Streitereien wohl gar nicht einlassen, sondern das Gespräch abbrechen und auflegen. Ist doch vergeudete Zeit, streiten kann man sich immer noch, wenn man sich trifft und die Mimik des anderen aufnehmen kann.

    Also näher zusammen würde uns soetwas ganz sicher nicht bringen.
     
    #10
    xoxo, 26 November 2008
  11. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Wir sehen uns meistens auch nur am WE, aber Zoff/Streit am Telefon unter der Woche gibt es nicht. Wegen Kleinigkeiten schon gar nicht. Wenn wir mal am Telefon streiten, was eben selten vorkommt, dann sind es schon "wichtige Dinge".

    Ich würde mich da auch nicht mehr drauf einlassen und wohl gleich sagen, dass ich keinen Bock hätte, am Telefon wegen nichts und wieder nichts zu diskutieren. Eben, das bezieht sich wirklich nur auf Streist wegen Nichtigkeiten. Wären es wichtige Dinge, würde ich es ausdiskutieren, am Telefon oder nicht ist mir dann egal.
     
    #11
    Samaire, 26 November 2008
  12. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ich habe mich noch nie ernsthaft mit einem Partner gestritten. Ich hasse Streit und bin auch niemand, der grossartige Stimmungsschwankungen hat. Es gab hoechstens mal kleine Unstimmigkeiten, die kurz drauf vergessen waren.
     
    #12
    User 29290, 26 November 2008
  13. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    wir hatten nie ernsthaft streit und wenn das zum thema werden würde, würd ich mir schon überlegen, ob ich noch bock hätte, mit ihm zusammenzusein. ich bin ja eher harmoniebedürftig.
     
    #13
    CCFly, 26 November 2008
  14. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Zu Zeiten unserer WE-Beziehung haben wir übers Telefon eigentlich nie gestritten.
    Es gab höchstens mal Kleinigkeiten, dass mein Freund z.B. mal genervt war, weil ich zu einem ungünstigen Zeitpunkt angerufen hatte oder so. Aber das war 5 Minuten später auch schon wieder aus der Welt.

    Seit wir jetzt zusammenwohnen und uns auch jeden Tag sehen gibts natürlich auch mehr Stoff für Reibereien (v.a. weil wir noch in einer relativ kleinen Wohnung leben).
    Auf Abstand gehen funktioniert zwar nicht immer, aber wenns möglich ist, dann hilfts auch immer. :grin:

    GEnervt bin ich dann z.B. wenn mein Freund sich sehr breit macht, alles mit seinem Kram vollstellt. :mad:
    Oder wenn er behauptet, ich wäre den ganzen Tag nur faul, obwohl ich den ganzen Tag für seine Firma geschuftet hab (er ist selbständig). Dazu noch der ganze Haushalt, den ich alleine mach.

    Sind aber keine ernsthaften Streitereien oder Krisen, aber kommt eben vor.
     
    #14
    krava, 26 November 2008
  15. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.677
    598
    7.623
    in einer Beziehung
    streit gehört für mich dazu, somit brauche ich auch einen partner, der streiten kann.
    allerdings ist ein streit nicht dazu da, sich gegenseitig zu beleidigen/zu verletzen, sondern dazu, sachen auf den tisch zu bringen, mit denen man sich vielleicht schwer tut. eine etwas hitzigere diskussion praktisch. und letztendlich MUSS es auf eine lösung hinauslaufen, vorher gibts mir keine ruhe. danach ist alles gut, man klopft sich sozusagen nen bisschen gegenseitig auf die schultern, und fertig.
    in dem sinne bringen streits uns eigentlich eher näher zusammen.
     
    #15
    Nevery, 26 November 2008
  16. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Wir sehen uns fast jeden Tag und wenn nicht, dann telefonieren wir auf jeden Fall. Streiten tun wir uns aber nicht jede Woche. Das wäre wohl selbst mir zu anstrengend. Meistens ist mein Freund nach einem Streit ein paar Stunden eingeschnappt, ich hingegen bin schnell wieder fröhlich.
     
    #16
    User 18889, 26 November 2008
  17. cemos83
    cemos83 (33)
    Benutzer gesperrt
    256
    0
    0
    nicht angegeben
    Streiten uns regelmäßig,aber nicht übertrieben.Gehört halt dazu.Entweder kommt sie einfach und umarmt mich dann später oder aber ich bring sie zum lachen...
     
    #17
    cemos83, 26 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - lösen Diskussionen Streitigkeiten
PhesKlNachtmusi
Liebe & Sex Umfragen Forum
6 September 2015
16 Antworten
Drake013
Liebe & Sex Umfragen Forum
29 Oktober 2014
16 Antworten
Christian 1984
Liebe & Sex Umfragen Forum
23 September 2013
72 Antworten
Test