Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • SuesseMausi
    0
    31 Mai 2004
    #1

    was macht der urologe?

    da ich seit längerem unerklärliche schmerzen habe und keiner bis jetzt etwas feststellen konnte bin ich glaube ich selber draufgekommen..:es ist mein harnausgnag der schmerzt! beim drauffassen tut es echt weh und wenn ich jetzt weiss das es da sist weiss ich auch dass es diese schmerzen sind die beim atmen unangenehm sind...war im krankenhaus weil ich meinte ich habe unetrleibsschmerzen die sich eben wie eine blasenentzündung anfühlen!uron probe blutabnahme..ergab alels nichts....sollte ne diät machen ja super....nun is das problem wieder da das es mir irgendwie dort shcmerzt!
    Hatte schon 5 Mal einen Pilz könnte es auch an den Mitteln liegen?
    auf jeden fall habe ich dort schmerzen und möchte gerne zum arzt deswegen....
    was macht der urologe? ganz abgesehen davon werde zu einer frau gehen...sieht die sich das an?
    danke für antworten.... :kiss:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. was darf der urologe?
    2. Urologe
    3. Urologe
    4. Urologenbesuch <----- HILFE!!!
    5. urologe-besuch
  • Silent Empire
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    113
    34
    vergeben und glücklich
    31 Mai 2004
    #2
    en Urologe is en Männerarzt.. du solltest doch besser zu nem Gynäkologen gehen. Ansonsten denk ich mal dass sie dich auf jedenfall untersuchen wird um sich das anzusehen.



    :bier:
     
  • Yvonne
    Gast
    0
    31 Mai 2004
    #3
    Also als ich ne Blasenentzündung hatte, war ich im Krankenhaus in der Urologie, Freitags da hatten schon alle Ärtze zu. Also kannst ruhig zum Urologen gehen die kennen sich mit den Nieren-Blasen-Harnsystem aus.
    Ein Frauenarzt ist nur für die Fortpflanzungorgane der Frau zuständig.

    Bye Yvonne
     
  • SuesseMausi
    0
    31 Mai 2004
    #4
    wie de ris doch auch für frauen da es gibt doch auch weibliche? fa kennt sich doch net genau mit harnwegsinfekten aus oda????
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    31 Mai 2004
    #5
    @SuesseMausi
    Es wäre nett, wenn du etwas an deinem Schreibstil arbeiten würdest, deine Beiträge sind nur mit sehr viel Phantasie verständlich..

    Der Urologe ist tatsächlich nicht nur ein "Männerarzt" - er ist auch für die Harnwege zuständig. Allerdings sollte auch eine Frauenärztin wenigstens eine Verdachtsdiagnose stellen und dich dann ggf. weiter überweisen können.

    Weibliche Urologen gibts bestimmt - aber weniger häufig als männliche.
     
  • Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    31 Mai 2004
    #6
    :bandit:
     
  • crazygirl1985
    Verbringt hier viel Zeit
    380
    101
    0
    Verlobt
    31 Mai 2004
    #7
    @ suessemausi: wenn du beim urologen warst, berichte dann mal was dieser alles gemacht hat und so. auch was du verschrieben bekommen hast. das würd mich mal interessieren. hab nähmlich dort auch schmerzen. hatte auch erst verdacht auf ne blasenentzündung, aber das ist es wohl doch nicht. :ratlos:
     
  • SuesseMausi
    0
    1 Juni 2004
    #8
    Crazygirl tut dein Harnausgang denn auch weh wenn du da drauf fässt? es ist ja so ein kleiner Knubbel in der Mumu...nun nja der tut mir halt irgendwie weh..*heul* werde heute erst einen termin machen aber bei einer FRAU! lasse mich nich von eine Mann untersuchen da habe ich echt angst.........................
    wie ist so eine Blasenspiegelung? und haben die wirklich so einen stuhl wie der Gyn? hat mir nämlich meine sis erzählt die da shcon öfters war!
     
  • emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    930
    101
    0
    Single
    1 Juni 2004
    #9
    Der Knubbel ist eben der Teil der Vagina (tschuldigung, Scheide :smile: . nicht, dass ich wieder eine auf den Deckel krieg *g* ), der den Harnausgang beinhaltet, also völlig normal (nur bei der einen Frau mehr, bei der anderen weniger ausgeprägt/extrovertiert).

    Wenn deine Annahme einer Harnwegsinfektion auch der Arzt annimt, wird er wohl kaum eine Spiegelung machen, zumal du sagst, "nur" der Knubbel tut weh.

    Deswegen wird er/sie dir mit hoher Wahrscheinlichkeit Antibiotika (hohe Dosierung) verschreiben, m.E. . :zwinker:

    Also keine Sorge ...
     
  • kantje
    kantje (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    Single
    1 Juni 2004
    #10
    Also ich würde die raten zum Gynäkologen zugehen...zu mal der auch Ahnung von Harnwegsorganen hat /haben muss :zwinker: Gleichzeitig kann der Gynäkologe aber auch eine gynäkologische Ursache für deine Probleme ausschließen...und bei nicht mehr weiterwissenoder zur weiterbehandlung an den Urologen überweisen...

    Du warst im Krankenhaus??? wurdest du dort gynäkologisch untersucht? oder wurde sich wenigstens dein Intimbereich/Schamlippen usw weiter angesehen???
     
  • SuesseMausi
    0
    1 Juni 2004
    #11
    jo ich war zig ma beim fa und im kh wo eine gyn. untersuchung gemacht wurde! es wurde gelegentlich soor also der Pil festgestelt..wo genau mein bauchdrücken herkam das konnte sich keiner erklären daher wurde ich von meiner fa ja auch ins Kh überwiesen! habe eben festgestellt dass wenn ich mir in der gegend der hanrröhre drücke es dort eben wehtut und riekt auf dem knubbel eben auch schmerzt..fühlt sich eben an wie eine be! aber es is ja angeblich nix laut bluttest und urinprobe..von daher wollte ich zu einem fachmann!
     
  • SuesseMausi
    0
    1 Juni 2004
    #12
    @emotion ahrnwegsinfektion wurde jedes mal ausgeschlossen da es beim ipi machen nicht wehtut und ich nicht oft auf klo muss es sind nur diese undefinierbaren schmerzen
     
  • crazygirl1985
    Verbringt hier viel Zeit
    380
    101
    0
    Verlobt
    1 Juni 2004
    #13
    @suessemausi: es tut nur weh wenn ich auf toilette muss. :cry: ansonsten tut nix weh. ^^
     
  • franzhans
    Benutzer gesperrt
    50
    0
    0
    nicht angegeben
    2 Juni 2004
    #14
    Ein Urologe ist sicher kein Männerarzt ! Das ist falsch ! Nur gehen Männer eben meist zum Urologen, weil dieser sich auch mit den männlichen Geschlechtsorgangen auskennt. Vorwiegend ist er aber für Niere und Harnblase zuständig, soweit ich weiss.

    Ein Männerarzt ist glaube ich nämlich ein Androloge. Davon gibt es aber kaum in Deutschland. Warum auch immer..
     
  • Lisa
    Verbringt hier viel Zeit
    568
    101
    0
    nicht angegeben
    2 Juni 2004
    #15
    Also Du solltest auf jeden Fall zum UROLOGEN! Und das ist nicht der "Männerarzt" ...tztz :rolleyes2

    Ich bin auch oft beim Urologen gewesen, und im Krankenhaus in der Urolgie gelegen, in letzter Zeit glücklicherweise nicht mehr :smile:

    Tja, und was hat der gemacht?
    - Urinprobe untersucht
    - Blut abgenommen
    - Ultraschall
    - Medikamente verschrieben :zwinker:



    Lisa
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste