Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ColaBoy
    Gast
    0
    27 April 2009
    #1

    Was macht einen guten Ficker (m) aus?

    Frauen wie auch Männer können schreiben...

    bin mal gespannt :smile:
     
  • LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.441
    248
    1.454
    vergeben und glücklich
    27 April 2009
    #2
    Die hier find ich alle ziemlich gut:

    # Friedbert Ficker (1927–2007), deutscher Kunsthistoriker
    # Heinrich von Ficker (1881–1957), deutscher Geophysiker
    # Johannes Ficker (1861–1944), deutscher evangelischer Theologe
    # Julius von Ficker (1826–1902), deutscher Historiker
    # Ludwig Ficker (1904–1947), deutscher Politiker (KPD)
    # Ludwig von Ficker (1880–1967), österreichischer Schriftsteller
    # Martin Ficker (1868–1950), deutscher Hygieniker und Bakteriologe
    # Rudolf von Ficker (1886–1954), deutscher Musikwissenschaftler
     
  • ColaBoy
    Gast
    0
    27 April 2009
    #3
    hehe der war gut...aber beim thema bleiben bitte. :zwinker:
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    27 April 2009
    #4
    Der Mann spielt nicht mit mir, geht auf meine und seine Bedürfnisse ein, stellt sie auf die gleiche Stufe, befriedigt mich, ist abwechslungsreich, experimentierfreudig, sowie von charmant über feurig, wild und zärtlich im richtigen Moment.
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    27 April 2009
    #5
    :jaa:
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.060
    168
    513
    Verheiratet
    27 April 2009
    #6
    du hast die ausdauer vergessen.
    was nutzt dir das ganze, wenn er dieses programm in 5 minuten abspult? :grin:

    ich denke, es geht auch darum auf das feedback der frau zu achten ... ist diese stelle gerade angenehm, oder nicht ... soll ich fester oder sanfter machen ... das alles kann man im verhalten "lesen".
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    27 April 2009
    #7
    Off-Topic:
    Was nützt mir einer, der mich 60 Minuten lang trockenfickt, die Sache kein Ende nimmt ?
    Außerdem ist eine gewisse Ausdauer eines meiner Bedürfnisse, hehe.
    Ich glaube ich muss endbare Ausdauer hinzufügen. :tongue:
     
  • 27 April 2009
    #8
    Der Mann sollte:

    - Die Frau befriedigen können
    - Sie immer wieder neugierig auf neues machen
    - Ihr das Gefühl geben, geborgen zu sein
    - Vertrauen ausstrahlen und Zärtlichkeit geben
    - Ausdauernd sein
    - Immer verständnisvoll sein
    - Sie nicht überfordern, ein "Nein" ist eben ein Nein

    Sex ist eigentlich nicht anders als der "Rest" im Leben...
     
  • Lily87
    Gast
    0
    27 April 2009
    #9
    Einfühlungsvermögen
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.060
    168
    513
    Verheiratet
    27 April 2009
    #10
    Off-Topic:
    wenn dich jemand 60 minuten lang trockenfickt, macht ers ja auch falsch. :tongue:
     
  • Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.502
    133
    56
    nicht angegeben
    27 April 2009
    #11
    Ich finde, Xoxo hat noch etwas vergessen.

    Er muss nämlich auch Gedanken lesen können. Damit er weiß, wann er
    ist.

    :zwinker:
     
  • SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    800
    103
    16
    nicht angegeben
    27 April 2009
    #12
    er muss eine gewisse grund-geilheit und versautheit mitbringen. er soll die abwechslung und die fantasie lieben. er soll an leidenschaftlicher, körperbezogener liebe einfach spaß haben. achja, und genussfähig soll er sein.

    was ich dann genau, konkret möchte und will, da mache ich dann schon den mund auf.
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    9.270
    398
    4.518
    Verliebt
    27 April 2009
    #13
    Er sollte eine tabulose, offene Herangehensweise und Einstellung zu Sex haben

    Geilheit und Leidenschaft, am besten versaute Naturgeilheit.

    Es sollte ihm ein eigenes Bedürfnis und Befriedigung sein genau diese Frau ficken und zu ungeahnten Höhen treiben zu wollen.

    endbare Ausdauer, Ruhe und Lebenserfahrung mit verschiedenen Frauen.:grin: :zwinker:

    Instinkt und Gespür um an eigene und ihre Grenzen heranzugehen und Mut diese auch mal gemeinsam zu überschreiten.

    Selbstbewußtsein und ein gesundes Maß an Egoismus.

    immer schön locker bleiben

    sich nicht bremsen lassen von negativen oder langweilligen Vorerfahrungen mit anderen Frauen, sich also neu auf jede Frau einstellen können.

    Verbale Kompetenz, Gabe das Kopfkino der Frau bereits durch Worte einschalten zu können

    sich fallen lassen können und vertrauen


    vermutlich ist das alles noch ergänzbar, aber das fällt mir bestimmt noch ein.:grin: :zwinker:
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.591
    248
    715
    vergeben und glücklich
    27 April 2009
    #14
    ganz wichtig ist auch, dass er sich bitte nicht als ficker bezeichnet :cool1:
     
  • SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    800
    103
    16
    nicht angegeben
    27 April 2009
    #15
    tendenziell geb ich dir recht, aber in gewissen situationen :engel:
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    9.270
    398
    4.518
    Verliebt
    27 April 2009
    #16
    genau.:jaa:

    Off-Topic:
    Ich dachte bei der Frage auch eher an Sexpartner/Fickbeziehung/Affäre usw. bei einer Beziehung kann das schon ganz anders sein, da muss er weder ein Ficker sein, noch überhaupt der perfekte Liebhaber, da ist das sekundär.

    Aber wenn man mit jemanden eine reine Fickbeziehung hat, dann soll er ungeschönt und nicht weichgespült, eben der pure Ficker sein.
    Was auch sonst?:engel: :zwinker:
     
  • Ciciolina
    Benutzer gesperrt
    231
    0
    0
    nicht angegeben
    27 April 2009
    #17
    Also er sollte gefühlvoll, leidenschaftlich, einfühlsam und experimentierfreudig sein. Er sollte LIEBEN können.

    So nen Mann, der glaubt er sei der größte im Bett, weil er fickt wie ein Karnickel brauch ich nicht.
     
  • JackyllW
    JackyllW (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    678
    103
    1
    nicht angegeben
    27 April 2009
    #18
    unter ficker versteh ich auch eher nen kerl der rammeln kann wie ein duracellhäschen auf koks aber nach wenigen sekunden/minuten fertig sind. und sowas hab ich nicht gerne im bett.
    ich liebe männer die einfühlsam und leidenschaftlich, experimentierfreudig ist, aber nicht alle 3 sekunden nen stellungswechsel will...ausdauernd ist aber nicht endlos...
    wobei ich lolly recht geben muss, dass die ansprüche an einern reinen sexpartner anders sind als die an einen potentiellen partner für eine beziehung.
    aber ich denke beiden "partnertypen" sollte gemeinsam sein, dass das ziel die frau zu befriedigen ihre höchste befriedigung ist.
     
  • SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    800
    103
    16
    nicht angegeben
    27 April 2009
    #19
    Off-Topic:

    ist das wirklich so?
    ich bin anderer meinung. schließlich ist mein sexualleben ja nicht vorbei, nur weil ich eine ernste, feste beziehung eingehe.
    und wenn außerhalb holen aufgrund von treue nicht drin ist, ja was dann?
    ein partner muss auch im bett ein partner sein.
    da liegt ja die kunst: einen partner finden, der in den richtigen momenten ein liebevoll-loyaler ehemann und vater ist und in den anderen momenten das versaute duracell-häschen rauslässt.
     
  • objekt.f
    objekt.f (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    338
    103
    4
    Single
    27 April 2009
    #20
    Geht auf die Frau ein und zieht nicht immer sein 08/15 Programm durch nach dem Motto "wird schon passen"
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste