Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was muss ich meinen Eltern mitteilen (schulisch) wenn ich 18 bin?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von CountLore, 1 Dezember 2003.

  1. CountLore
    Gast
    0
    hab grade ne längere diskussion mit meinen eltern hinter mir. momentan siehts in der schule nicht so rosig aus und sie meinten, sie hätten zwar nicht das recht mit meinen lehrern über meine leistungen zu sprechen, jedoch wäre ich verpflichtet ihnen mitzuteilen wie ich etwa stehe. es geht um meine mündliche beteiligung in mathe und sie möchten eine note hören...
    und wo kann ich mich generell zum thema rechte und pflichten 18-jähriger informieren, ohne gesetztestexte lesen zu müssen? spiel grade mit dem gedanken auszuziehen weil sie angedroht haben, meinen pc vorrübergehend unbrauchbar zu machen und meine wochenends-planung einzuschränken. müsste daher wissen was ich an finanzieller unterstützung zugesichert bekomme und was weiter zu tun ist.
    ist nur so ein gedanke, das mit dem ausziehen. aber ich muss mich halt bisschen drüber informieren, bevor ich denen sowas vor die nase halte!
    vielen dank schonmal!
     
    #1
    CountLore, 1 Dezember 2003
  2. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Es geht deine Eltern, auf gut deutsch gesagt, nen ****** an wie es mit deinen schulischen Leistungen aussieht wenn du volljährig bist.
    Du bist da zu keinerlei Auskunft verpflichtet. Ebenso dürfen deine Lehrer ohne explizite Einwilligung deinerseite keine Auskünfte geben.
    Das ganze allerdings IANAL.
    Wie das mit ausziehen und finanzieller Unterstützung/Ansprüche gegenüber den Eltern aussieht kenn ich mich leider nicht aus, da wissen aber sicherlich andere hier Bescheid (zu Beastie rüberschiel).
     
    #2
    Mr. Poldi, 1 Dezember 2003
  3. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Soweit ich weiß, dürfen die nichts erfahren wenn du schon 18 bist!
    Was allerdings nicht heißt, dass sich alle Lehrer dran halten wenn sie gefragt werden!

    Wenn die Bürokraten einsehen, dass du bei deinen Eltern nicht länger wohnen kannst, müssen sie Unterhalt zahlen, ansonsten kenn ich mich da nicht aus!
     
    #3
    Honeybee, 1 Dezember 2003
  4. CountLore
    Gast
    0
    hm
    das ist ja erstmal wichtig, was ich denen sagen muss. hab eigentlich kein problem damit, denen zu sagen wie schlecht ich in mathe bin (bin ich nämlich...), aber ich kann ja mal nebenbei erwähnen, dass ich das freiwillig tue...
    wie ist das mit dem computer? dürfen die den abschalten? es ist immerhin meiner und strom zahl ich ihnen wenn das als argument kommen sollte.
    vielen dank :smile:
     
    #4
    CountLore, 1 Dezember 2003
  5. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Sie dürfen an deinem Computer nichts machen, sie können dir aber untersagen ihren Strom dafür zu verwenden (Computer gehören nicht zum Existenzminimum) - womit du dann quasi Pech gehabt hast.
    Wie das aussieht wenn du den Strom selbst zahlst weiß ich nicht.
     
    #5
    Mr. Poldi, 1 Dezember 2003
  6. Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    Naja wenn jemand z.b. 200 schulstunden am stück blau macht können die eltern zB. schon informiert werden ob 18 oder nich. aber das sind halt so speziallfälle
     
    #6
    Lenny85, 1 Dezember 2003
  7. CountLore
    Gast
    0
    ne also schwänzen ist nicht so schlimm bei mir. bin seit 2 monaten 18 und hab vielleicht 2 oder 3 fehlstunden die ich nicht krank war. war noch ne zeit richtig erkältet und so, aber das zählt ja nicht.
     
    #7
    CountLore, 1 Dezember 2003
  8. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also, ich weiß ja nicht, in wie weit du unabhängig von deinen Eltern bist. Falls sie für dich aufkommen, haben sie schon ein gewisses Recht, etwas über deine Leistungen zu erfahren. Denn warum sollten sie z.B. jemanden unterstützen, der morgens in der Schule sitzt, aber nichts tut und sich ein schönes Leben macht?

    Ich bin Student, und nach dem 4. Semester wird vom Bafög-Amt ein Leistungsnachweis verlangt, daß du auf dem Stand eines viertsemestlers bist, und wenn du nix vorweisen kannst, bekommste nix mehr. Nach dem gleichen Recht haben die Elternteile, die dich unterstützen (müssen) ein Recht darauf, informiert zu sein.
     
    #8
    Event Horizon, 2 Dezember 2003
  9. Alpha-Skull
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Schulisch darf der Lehrer/die Lehrerin deinen Eltern alles mitteilen, solange Du nicht ausdrücklich in schriftlicher Form bei der Schulleitung Einspruch dagegen erhebst. Da schreibste einfach en kleinen Satz so wie zB: "Hiermit gestatte ich keinem in dieser Schule angestellten Lehrpersonal Informationen über meine schulischen Leistungen in irgendeiner Form an meine Eltern weiterzugeben. Mit freundlichen Grüßen Bla"
    Das klingt hart, aber im verbeamteten Deutschland regelkonform :zwinker:

    Ausziehen kannst Du nach eigenen Wünschen natürlich sofort. Rein reichtlich gesehen sind Deine Eltern dazu verpflichtet Dich bis zu deinem 18. Lebensjahr und darüber hinaus bis zur Vollendung deiner Schullaufbahn sowie Deiner ersten Berufsausbildung finanziell zu unterstützen. Das Problem dabei ist: Wenn Du aus eigenem Antrieb ausziehst, gilt diese Regelung nicht mehr. Deine Eltern bezahlen zwar deine schulische Laufbahn weiterhin, allerdings sind sie nicht weiterhin verpflichtet, dein Existenzminmum zu finanzieren. Dazu gehört ein Dach über dem Kopf und Essen, sowie ein Telefonanschluss, nicht aber ein Fernsehr, die Rundfunkgebühren oder gar Internetanschluss.
    Wenn Deine Eltern dich aus eigenem Antrieb rausschmeissen, so sind sie verpflichtet Unterhalt zu bezahlen, solange du noch in der schulischen Ausbildung, bzw in der ersten Berufsausbildung steckst. Das ist aber en schwieriger Prozess der nur über das Jugendamt, bze das Jugendgericht entschieden werden kann.

    Deine Eltern können Dir rein rechtlich mit 18 Jahren nicht mehr verbieten, Dich am Wochenende zu entfernen. Des weiteren können sie Dir nicht vorschreiben, wie Du Dich anzuziehen hast oder sonstiges. Allerdings gilt in fast jeder Familie der Grundsatz "Solange Du Deine Füße unter meinen Tisch stellst machst Du das , was ich Dir sage" Der Spruch ist zwar scheisse, aber eine Familie ist eine Zweckgemeindschaft, mehr oder weniger, ähnlich einer Ehe. Wenn Dein Vater also sagt, du musst am WE zu Hause bleiben, weil er deine Hilfe im Garten braucht, kannst Du zwar sagen "Ne, kein Bock, ich geh mit meinen Freundin kiffen", allerdings sagt sich dein Vater dann wohl auch "okay, dann kauf dir en Dieselagregat womit Du deinem PC Strom gibst" denn wie Kirby schon sagte gehört der PC nicht zum Existensminimum.

    Rein rechtlich also alles ganz einfach, rein familiär aber ne ganz schöne Scheisse.
    Ein Tip von mir: Deinen Eltern zu verbieten, Informationen über Deine Schulische Kariere zu erlangen, ohne Deine Einwilligung ist in den Augen eines Vaters / einer Mutter ein ziemlicher Vertrauensbruch, was das ganze nicht gerade unter einen guten Stern stellt. Ich schlage Dir also vor zu deinen Eltern zu gehen und zu sagen, dass Du ihnen in Zukunft selbst mitteilen wirst, wenn was nicht stimmt, damit zeigst Du a) Verantwortung und b) Selbstbestimmung, was deine Eltern beides gut finden :smile:

    Joa, das mal ein kleiner Plausch aus meiner Lebenserfahrung, hoffe ich konnte Dir helfen...

    tüdeldüü
     
    #9
    Alpha-Skull, 2 Dezember 2003
  10. CountLore
    Gast
    0
    jo vielen dank :smile:
    denke nicht, dass es so weit kommen sollte, dass ich mit meinen eltern vors jugendgericht gehen muss um unterhalt gezahlt zu bekommen. wollte mich nur nach den rechtlichen möglichkeiten umhören weil sie in einigen diskussionen schon meine rechte ins feld geführt haben, obwohl ich darauf überhaupt nicht besatanden habe.
    sie meinten sie dürften ja jetzt nicht mehr mit meinen lehrern sprechen und so aber eigentlich interessiert mich das nicht wirklich, ob die mit meinen eltern über mich reden oder nicht. hab da nichts dagegen, aber wenn sie dauernd davon reden muss ich mich ja bisschen damit auskennen :smile:
    danke für eure hilfe
     
    #10
    CountLore, 2 Dezember 2003
  11. User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    103
    7
    Verheiratet
    Solange du an deine Eltern keine Miete zahlst, haben sie das Hausrecht über dich. Damit können sie dir im Haus fast alles vorschreiben. Wenn sie es bestimmen, darfst du deinen PC nicht nutzen, nicht rauchen usw. Außerdem haben sie das Recht deine Vortschritte in der Ausbildung zu kontrollieren. Ob sie das von dir oder vom Lehrer erfahren, ist deine Entscheidung.
    Soweit ich weiß, ist es auch erwünscht, dass die Eltern das Zeugnis unterschreiben.

    An deiner Stelle würde ich es mir ganz stark überlegen, ob du ausziehst. Wie schon andere gesagt haben, kommen deine Eltern nur für deine Ausbildung und vielleicht noch für die Grundbedüfnisse auf. Du würdest mit sehr vielen Einschränkungen leben müssen. Kein Internet mehr, am WE gehts nicht mehr weg, weil du kein Geld dafür hast, ... .

    Wegen schulischen Problemen sollte man nicht versuchen aus seiner Familie "auszubrechen". Das bringt dir nur noch mehr Schwierigkeiten.
     
    #11
    User 9364, 2 Dezember 2003
  12. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    jaja, schiel ma zu mir rüber @ kirby *g*

    aaaalso:
    du musst ihnen gar nix sagen.. was du allerdings in IHREM haus machst oder nich, bestimmen sie.. is schließlich ihr haus...

    wegen dem ausziehen: grundsätzlich wird dir lebensunterhalt dann vom sozialamt gezahlt (wenn deine eltern nicht genügend einkommen haben).. ABER: du musst dich VORHER mit dem sozialamt in verbindung setzen und VORHER eine mietbescheinigung vorzeigen und VORHER den grund angeben, warum du (aus deiner sicht) ausziehen musst..
    und ich kann dir jetz schon sagen: ich würde dich nicht ausziehen lassen 8als sachbearbeiter) weil überhaupt kein grund dafür besteht!! hauptsache auf staatskosten leben wollen, weil man grad mal ein bischen ärger mit den eltern hat.. vagiss es...
     
    #12
    Beastie, 2 Dezember 2003
  13. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > Soweit ich weiß, ist es auch erwünscht, dass die Eltern das Zeugnis unterschreiben.
    Also das wär mir neu. Ich hab ab 18 meine Zeugnisse immer selbst unterschrieben und da hat keiner was gesagt. Im Gegenteil: Es war erwünscht dass man die sofort unterschreibt und die unterschriebene Kopie gleich wieder abgibt.
     
    #13
    Mr. Poldi, 2 Dezember 2003
  14. User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    103
    7
    Verheiratet
    Ich hab meine Zeugnisse trotzdem von meinen Eltern unterschreiben lassen.
    Soweit ich weiß haben dass auch fast alle anderen bei uns gemacht.
    Für mich war es ja auch gut, schließlich konnte sich nie jemand über meine Noten beschweren.

    Vielleicht war das halt an eurer Schule anders. (OK, ich bin auch im Osten aufgewachsen.)

    Auf jeden Fall haben die Eltern, spezieller derjenige der die Ausbildung bezahlt, das Recht die Fortschritte zu kontrollieren.
    Ansonsten hätte auch das BAFÖG-Amt oder ein Betrieb kein Recht den Stand des Auszubildenden zu erfahren.
     
    #14
    User 9364, 2 Dezember 2003
  15. muenti
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    Single
    Ich hab so den Eindruck als möchten deine Eltern ja nicht gerade das schlechteste für dich: Deinen PC vorübergehend unbrauchbar zu machen, deine WE-Planung einschränken hört sich ja jetzt nicht dramatisch an. Ich denke, sie wollen nur, dass du dich einfach mal hinsetzt und ein bisschen Mathe & Co übst und lernst, weil wenn man nur vorm PC hockt oder von das ganz WE in der Disse bzw. im Bett verbringt kannn da ja nichts werden. Sieh das ganze mal als pädagogische Maßnahme deiner Eltern an, die wirklich nichts schlechtes für dich wollen. Du brichst dir ja keinen Zacken aus der Krone, wenn du sagst, dass du da nicht so toll da stehst. Wenn du es ihnen sagst, dann sind sie evtl. sogar bereit eine Nachhilfe zu bezahlen, damit du nicht ganz den Anschluss verlierst und das Ruder wieder rumreißen kannst.

    Im Übrigen halte ich mich mit dem Ausziehen an Beastie: Nur wegen dem bisschen "Ärger" auszuziehen und sich dann auf Staatskosten einen flotten Lenz zu machen, ist wohl eine ziemlich schamlose Ausnutzerei unseres Sozialsystems.
     
    #15
    muenti, 2 Dezember 2003
  16. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    davon mal abgesehen kann es das sozialamt regelrecht 'verbieten'
     
    #16
    Beastie, 2 Dezember 2003
  17. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Hallo? Deine Eltern machen sich vielleicht einfach nur Sorgen und du machst dir Gedanken über die rechtlichen Schritte? Deine Eltern haben dich 18 Jahre lang finanziert und unterstützt, ich bin meinen Eltern sehr dankbar, dass sie mir immer helfen und auch mal etwas neugieriger sind um mich vor Fehlern zu bewahren... wenn man nicht gerade aus einem supermiesen Elternhaus kommt, sollte man schon miteinander reden können...

    lg
    cel
     
    #17
    Celina83, 2 Dezember 2003
  18. Matzakane
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke auch, dass es hier nicht um Recht oder Pflichten geht.
    Deine Eltern finanzieren dich , da kann man ihnen doch den Gefallen tun und die Note sagen. Deswegen gleich ausziehen? Das Ausziehen ohne Genemigung vom Jugentamt + Unterschrift der Eltern is auch so ziemlich unmöglich, so weit ich weiß.Wenn du nicht so gut bist in der Schule nd deine Eltern machen Terror, dann kannst du nichts dafür. Gib dein bestes...wenn sie sehen, dass du dich bemühst, dann sollte es kein Terror geben (außer die sind uneinsichtig und extrem blind)
     
    #18
    Matzakane, 2 Dezember 2003
  19. CountLore
    Gast
    0
    kaum ist man mal nen tag lang weg wird einem jedes zweite wort im mund verdreht :frown:

    Erstmal zu muenti ("schamlose Ausnutzerei unseres Sozialsystems"):
    Ich habe nicht gesagt, dass ich geld vom staat haben möchte! ich ging davon aus, dass meine eltern für meine ausbildung aufzukommen haben! aber leider widerspricht sich jedes zweite posting in diesem punkt schon. scheinbar ist die lage doch nicht so klar geregelt wie sie manche hier darstellen möchten!?

    Matzakane: Ich habe auch nicht gesagt, dass ich ausziehen möchte weil ich mich mit meinen eltern gestritten habe
    Celina83:
    ich hab die rechtlichen schritte nicht in die diskussion eingebracht, und hätte dies auch nicht getan!
    so viel zum thema "Du brichst dir ja keinen Zacken aus der Krone, wenn du sagst..."
    wenn ihr nur die hälfte gelesen habt, warum schreibt ihr dann? es ist zum teil recht beleidigend, wenn man umstände erklärt hat und im nächsten beitrag darauf hingewiesen wird, dass das ja nicht sein kann, ohne dass die erklärung beachtet wird! es reicht nicht bei allen threads, wenn man nur das erste posting liest!

    zurück zum thema:
    ich halte ausziehen für eine letzte lösung, und ich traue meinen eltern auch nicht wirlklich zu, dass sie mich auf dem existenzminimum leben lassen, wenn ich mich anständig verhalte. ich weiß auch, dass ich noch mehr zeit mit schulischen dingen verbringen könnte, bin aber einfach zu faul. ich arbeite seit den herbstferien deutlich mehr, meine mathelehrerin meinte es sei seitdem müdnlich bei mir steil bergauf gegangen. aber meine eltern können nicht zwischen "am schreibtisch sitzen und arbeiten und pc laufen lassen weil downloads laufen" und "am schreibtisch sitzen und zocken oder sonstwas machen" differenzieren.
    ich spiele posaune, handball, mach meinen führerschein, hab ne freundin, zock manchmal und beschäftige mich mit ernsthafteren dingen am pc. da sind alles sachen die mir natürlich mehr spass bereiten als mathe-aufgaben, und die ich ungerne kürzer treten lasse. ich habe schon deutlich angefangen mich zu verbessern, nur meine arbeisthaltung ist noch verbesserungsbedürftig. ich fang halt meistens erst nen tag vor den klausuren an zu lernen...
    in diesem sinne: danke für eure, zum teil überflüssigen aber sonst hilfreichen kommentare!
    viele grüße
     
    #19
    CountLore, 2 Dezember 2003
  20. User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    103
    7
    Verheiratet
    nun immer mit der Ruhe. Wenn man einen Thread ließt, passiert es nunmal, dass man Dinge überließt oder einfach nur innerhalb der drei Tage, die der Thread läuft, vergisst. Schließlich ist das hier nicht das einzige Thema, mit dem wir uns beschäftigen.
    außerdem hast du eine Frage gestellt und wir versuchen sie komplett zu beantworten und auch andere aspekte einzubringen. Schließlich kann es ja auch sein, dass ein anderer ähnliche Probleme hat und dem hier auch geholfen wird.

    Ob du Geld vom Staat bekommst oder von deinen Eltern, hängt u.a. davon ab, wieviel deine Eltern verdienen.
    Und selbst dann gibt es noch verschiedene Möglichkeiten, um sich zu finanzieren. Das kann BAFÖG sein oder Sozialhilfe.
    Da braucht es aber ganz bestimmte Vorraussetzungen. Da können wir dir kaum weiterhelfen. Da müsstest du schon beim Jugendamt nachfragen.
     
    #20
    User 9364, 3 Dezember 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - muss meinen Eltern
Paarthurnax
Off-Topic-Location Forum
20 Dezember 2014
5 Antworten
RiaSommer
Off-Topic-Location Forum
3 Januar 2015
62 Antworten
Moewmoew
Off-Topic-Location Forum
7 November 2013
63 Antworten