Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

was nach Matura/Mathematikstudium...?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von squibs, 12 Mai 2009.

  1. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Ich mach nächstes Jahr meine Matura, und bin natürlich am überlegen, was ich danach machen möchte...

    Und irgendwie treibts mich in ganz verschiedene Richtungen, aber alles ist bis jetzt nur ein Hirngespinst.

    Da kommt mir in den Sinn:

    -gleich ein Freiwilliges soziales Jahr,
    -oder erstmal für ein halbes Jahr als Animateur in den Süden,
    -gleich anschließend ein Studium,
    -oder erstmal arbeiten.

    Das mim FSJ ist auch eigentlich nur heute kurz durch meinen Kopf geschwirrt, kann mir irgendwer erklären, wie das genau abläuft (wohne in Österreich)?
    So, und beim Studium reizt mich irgendwie Mathematik. Studiert das irgendjemand hier, und kann mir mal ein paar Sachen erzählen? Ist das Studium schwer, was sollte man unbedingt mitbringen, und und und?

    Jetzt wollt ich mal wissen, wie ihr euch entscheiden würdet, oder wie ihr euch entschieden habt.
    Beziehungsweise, was mich noch mehr interessiert, was ihr so dazu zu sagen habt, irgendwelche Tipps oder so...?

    Dankeschön :smile:
     
    #1
    squibs, 12 Mai 2009
  2. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Wenn du noch nicht weißt was du machen sollst, hätt ich da mehrere Vorschläge für dich:

    1. Mach erst mal ein Praktikum :smile: Es macht sich gut im Lebenslauf und hilft dir, einen Einblick in diverse Berufe zu erlangen. Dann kannst du auch schon sehen, ob dir das gefällt und ob du vielleicht gleich anfangen möchtest.

    2. Schau an den Unis vorbei, zB gleich bei der TU und besuch die Mathematik-Vorlesung um zu erfahren, was sie dort so machen. Rede auch mit Studenten über ihren Alltag und das Studium. So erfährst du schon mal mehr drüber.

    3. Besuche Berufsinformationsmessen (zB die BeSt in der Stadthalle), da kann man sich über Unis/FHs in Österreich perfekt informieren. Hat mir selbst auch sehr geholfen.
     
    #2
    Scheich Assis, 12 Mai 2009
  3. squibs
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    942
    113
    35
    Single
    Ja, Praktikas hab ich schon 3 hinter mir (APA, RE/MAX, echo Verlag), aber die fand ich alle 3 nicht besonders toll - vielleicht auch, weil ich nur die Drecksarbeit machen durfte.
    Außerdem arbeite ich samstags seit nem Jahr.
     
    #3
    squibs, 12 Mai 2009
  4. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Was arbeitest du denn?

    Und was genau erwartest du dir, wenn du für ein halbes Jahr als Animateurin in den Süden gehst? Ist das etwas, was du dir beruflich vorstellen kannst?
     
    #4
    Scheich Assis, 12 Mai 2009
  5. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Also erst mal zum Zeitplan nach der Matura:

    Ob du überhaupt etwas zwischen Matura und Studium machen willst und wenn ja, was, ist natürlich Geschmackssache...

    Ich habe direkt nach dem Abi angefangen zu studieren, um möglichst schnell mit dem Studium fertig zu sein, um dann endlich richtig arbeiten zu können und auf eigenen Beinen stehen zu können.

    Erst mal arbeiten finde ich dann angebracht, wenn man Geld fürs Studium zurücklegen will. - Ansonsten ist es aus langfristiger Sicht sicherlich besser, erst zu studieren und dann zu arbeiten, weil du nach dem Studium einfach mehr verdienst...

    Und nun zum Thema Studium:
    Ich studiere zwar nicht Mathematik, habe aber doch viel mit der Mathematik zu tun und kenne auch einige Mathe-Studenten.
    Das Studium ist sicherlich nicht einfach (aber welches Studium ist das schon?) und auch wirklich nicht jedermanns Sache...
    Wenn du Schul-Mathematik gut fandest, heißt das noch lange nicht, dass dir die wirkliche auch gefallen wird. - Das ist wirklich nicht vergleichbar.
    In der Schule wird gerechnet; im Studium betreibst du dann wirklich Mathematik.
    Dazu ist das Mathe-Studium sicherlich eine sehr trockene und theoretische Sache...

    Grunvoraussetzung ist auf jeden Fall mal ein sehr gutes logisches Denkvermögen.


    Ich selbst habe erst im Studium gemerkt, was für eine tolle Sache die Mathematik eigentlich ist und finde ein Mathe-Studium prinzipiell auch wirklich hochinteressant und spannend.
    Allerdings würde mir bei der Mathematik die Praktische Anwendung fehlen.
     
    #5
    User 44981, 12 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Matura Mathematikstudium
Reliant
Off-Topic-Location Forum
6 Oktober 2006
5 Antworten
keenacat
Off-Topic-Location Forum
16 Februar 2006
16 Antworten
Test