Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was Probleme in der Jugend zur folge haben ....

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von css_wishmaster, 21 Mai 2006.

  1. css_wishmaster
    Kurz vor Sperre
    101
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Bitte sagt mir, was ich tun kann

    Hallo liebes Team....

    Mir fällt das jetzt wirklich nicht leicht, aber vllt könnt ihr mir helfen.
    Ich kann nicht schlafen und deswegen schreib ich euch halt.
    Wo soll ich Anfangen?

    Also ich glaube es geht in die Richtung intrapersonale Probleme.
    Ich erzähl einfach mal meine Lebensgeschichte, denke, dass das wichtig sein könnte.

    Meiner Meinung nach fing alles an, als ich 13 war. Ich hab mich das erste mal verliebt. War meiner Meinung nach, so wie ich es jetzt sehe, ein ganz normaler Junge, hatte keine großen Probleme und war selbstbewusst. Ich hab Ihr Rosen geschenkt und hab keine Ahnung was alles gemacht, um ihr meine Liebe zu zeigen, doch ich habe nie auch ein Danke zurückbekommen.
    Gut, dachte ich mir, eine von vielen wird acuh noch andere geben!
    Mit 14 hab ich mich das 2te Mal verliebt. Hab mir keine großen Gedanken gemacht und hab, mit Hilfe von einem Kumpel, das Mädchen gefragt, ob sie nicht mit mir, meinem Kumpel und seiner Freundin ins Schwimmbad gehen wolle. Und sie sagte ja. Da hab ich mich eignetlich ziemlich gut gefühlt. Doch mein Kumpel brachte dann plötzlich noch nen Kumpel mit ins Schwimmbad und anstatt in mich, verliebte Sie sich in den Freun von meinem Kumpel.....
    ...parallel dazu hat ein anderer Freund von mir immer den Tick gehabt zu sagen:"schau doch mal wie du aussiehst" oder "sie dich doch mal an" oder auch "hast dich schonmal im Spiegel betrachtet?". Ich weiß, dass es damals nur als Spaß gemeint war, dass es zu diesem Zeitpunkt nunmal Mode war das zu sagen und dennoch find ich zu diesem Zeitpunkt an ,nach Antworten zu suchen, warum ich zwei mal abgewiesen wurde oder warum Sie sich in den Freund von meinem Kumpel verliebt hat und nicht in mich oder warum ich nichtmals ein "Danke" für die Rosen bekommen habe.
    So kam es, dass ich mich einestages vor den Spiegel gesetzt hab und mich gemustert hab....von Kopf bis Fuß. Es können Stundne gewesen sein, die ich jeden Tag vorm Spiegel gehangen hab und mit jeder Minute mochte ich mich selbst weniger. Ich fand immer mehr schlechte Dinge an mir, fand nix mehr gut und ich merkte, dass ich anfing mich zu hassen....
    Anschließend hörte ich auf in den Spiegel zu sehn, ich mochte mich selbst nicht mehr. Es war sogar so schlimm, dass ich monatelang nicht mehr in den Spiegel gucken wollte, weil ich mich vor mir selbst geekelt habe. Ich dachte mir immer : "Ach du scheiße.....wer will mich schon haben".
    Dann hab ich kaum mehr mit irgendwem geredet, hab mich Zuhause verkrochen. Immer wenn ich jemanden angeguckt hab und der zurückgeschaut hat, malte ich mir aus, was ihm oder ihr jetzt für Gedanken durch den Kopf sprühen.....und es kam immer dasselbe dabei heraus: Schlechte Sachen, gemeine Sachen! So Sachen wie: "Ach du scheiße, wie der aussieht" oder " So ein Idiot, seine ganze Haltung, wie der geht, guckt, redet" Solche Sachen in etwa.
    Daher trau ich mich kaum mit Leuten zu reden bzw. mit Leuten, die ich nicht kenne (also keine neuen Kontakte).
    Dann letztes Jahr hab ich mich dann, obwohl ich keine Lust drauf hatte, ein drittes mal verliebt (man kanns leider nicht beeinflussen und wenn doch, dann weiß ich es nicht). Ich hab mich nix mehr getraut und hab mich überhaupt nur getraut über icq mit ihr zu reden und hab dann versucht Sie mit selbstgeschriebenen Gedichten zu beeindurcken^^. Aber als ich ihr diese gezeigt habe, wusste Sie nicht, dass ich was von ihr wollte. Das hab ich ihr dann kurz vor Karneval gesagt. Hab dann den 3ten Korb bekommen und mein Selbstvertrauen sank unter 0 . Gewöhnlich trinke ich ja nicht, doch da war ich so frustriert, dass ich einfach nur vergessen wollte und hab mir Karneval so sehr die Kante gegeben, dass ich, mit 2,6 pro mille, von der Mutter einer bekanntin beim Notarzt abgegeben worden bin und kam dann ins Krankenhaus. Davon bekam ich aber nicht viel mit. Mir wurde gesagt, dass ich fast an meiner eigenen Kotze erstickt wäre. Und dachte mir, warum ist es nicht so gewesen. Ich hab zwar oft so Gedanken, die mit Selbstmord zu tun haben, aber ich bin viel zu Feige dafür und hänge trotz allem zu sehr an meinem Leben.

    Tja seit dieser Zeit bin ich auf keiner Party mehr gewesen und getrunken hab ich auch eigentlich nicht mehr wirklich was. Aber der Rest ist alles geblieben. Ich rede zwar mit Leuten, die ich kenne, aber nicht mit anderen. Am schlimmsten ist es bei Mädchen, ich traue mich nie was zu sagen, wenn eine in der nähe ist oder was weiß ich. Ich trau mich wie gesagt auch nicht mehr auf eine zuzugehen. Mein Gesprächsfeld mit Mädchen hat sich auf "ICQ" begrenzt. Außerhalb trau ich mich kaum mit denen zu reden. Wie gesagt bei "ICQ" sehen sie mich nicht etc. . Und es sieht auch niemand, dass sie mit mir reden und ich denke halt, dass sie nur mit mir reden, weil sie halt niemand sieht und die sich in der Öffentlichkeit sicher ziemlich gezwungen fühlen würden mit mir zu reden. Wenn ich andere sehe, denke ich immernoch das, was ich oben beschrieben habe. Alles was ich oben beschrieben habe ist eigentlich noch so wie es damals war.
    Nur das mit den Mädchen wird von Tag zu Tag schlimmer....ich denke immer mehr:"warum sollte Sie mich wollen, es gibt soviele bessere und noch dazu bin ich total scheiße, mein Charackter etc." . Und ich mein ich bin schon 16 ....hatte immernoch keine Freundin, werde am 22.6 schon 17 Jahre.
    Alle machen Party, nur ich sitz wie blöd rum, vorm PC, geh Fußball spielen oder gammel mit meinen Freunden rum, deren Eltern mich nciht leiden können(weswegen die auch nie mit mir weg dürfen, die können mich nicht leiden, weil ich Karneval wegen dem Alkohol im Krankenhaus gelandet bin und denken jetzt ich sei ein schlechter Einfluss für die). Gut alle machen Party nur ich nicht und da is mein nächstes Problem. Ich geh nie auf irgend ne Party, weil ich mir denke, dass es mir hinterher nur noch schlechter geht, dass ich eh mit keinem reden werde und das sicher jeder was besseres zu tun hat, als sich mit mir zu unterhalten. Und wenn ich dann dauernd wie dumm hinter denen herlaufe, denk ich ich würde nerven oder bin so schon unerwünscht. Und dann aus Angst da alleine rumzulaufen oder wieder kein Mädchen anzusprechen, bleib ich Zuhause. Besonders ,dass ich Sie nicht anspreche, das Mädchen, in die ich mich verguckt hab und das schon seit 9 Monaten.....hab mich immernoch nicht getraut acuh nur irgendeinen Schritt in Ihre Richtung zu machen aus Angst einen weiteren Korb zu bekommen und da ich mir halt durch die genannten Tatsachen, nicht vorstellen kann, dass etwas anderes als Enttäuschung herauskommt..... Besonders, da ich Sie ja nur vom Sehen kenne und Sie mir mal vor 2 Jahren beim tragen geholfen hat, als mir was runtergefallen ist und ich total überladen war auf dem Weg in Sekreteriat. Sonst hab ich ja nie wirklich mit ihr geredet.



    Und wenn ich jetzt auf Antworten warte, erwarte ich eignetlich ein "Dir ist nicht zu helfen" oder "such dir einen Psychiater" . Irgendwie sowas. Und das denk ich mir halt, weil ich das ,was ich euch nun anvertraue 2 oder 3 Leuten aus meinem Umfeld schon anvertraut habe, die versucht haben mir Ratschläge zu erteilen, mit denen sie vollkommen Recht hatten, aber obwohl ich das weiß, hab ich ne Blockade im Kopf und seh trotzdem alles schlecht und bekomm es nicht hin, dass ich es änder, weil ich bevor ich etwas mache erst wieder 100 mögliche Szenarien durchgehe und dann die schlechten rauspicke

    Hmm jetzt ist es schwer...ich will nix vergessen was mich belastet. Ist aber auch schon spät, daher will ich mich schonmal entschuldigen für den vllt schwer verständlichen Context, wenn ihr es nicht versteht schreibt es einfach. Und ich werde den Text umschreiben^^.

    Sollte ich mal zum Psychologen?
     
    #1
    css_wishmaster, 21 Mai 2006
  2. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    Psychologe wäre bestimmt nicht verkehrt, aber ich muss ehrlich sagen: das ist schon lächerlich, dass du beklagst, dass du noch keine Freundin hattest! Ich mein, du bist erst 16!! schau dich hier mal um, hier gibts nicht wenige, die sind doppelt so alt wie du und älter, dann wirds zum Problem.

    edit: und was weiß denn ein 13-jähriger schon von Liebe.
     
    #2
    User 28689, 21 Mai 2006
  3. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich denke, dass Du keinen Psychiater brauchst, die machen eh nur das, was Du auch schon gemacht hast: In der Vergangenheit rumwühlen und damit Ursachenforschung betreiben.

    Für mich hört es sich so an, dass deine Probleme auf Unsicherheit und Angst vor Ablehnung zurück zu führen sind. Du malst Dir die schlechtesten Szenarien aus und demotivierst Dich damit. Genau genommen sabotierst Du Dich damit selbst. Es kann nichts werden, wenn Du davon ausgehst, dass es nur schief gehen kann. Man macht einfach nichts, wenn man meint, dass es nichts wird.

    Zur Lösung deines Problems musst Du anders an die Sache ran gehen. Dein Denken umstellen. Anstatt nur das Schlechte zu sehen, schau Dir mal das Gute an. Anstelle immer nur Beweise für Ablehnung zu finden, finde Beweise gegen eine Ablehnung.
     
    #3
    Gravity, 21 Mai 2006
  4. HellsBells
    HellsBells (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Junge du bist erst 16 und da ist es ganz gewiss nicht schlimm noch keine Freundin gehabt zu haben. Ich hatte meine erste erst mit 17 und das war auch überhaubt das erste verliebt sein.

    Und das du Scheisse aussehen sollst ist relativ, da gibs immer schlimmere Leute :grin:
    Ne mal im Ernst ich glaube nicht das du schlecht aussiehtst sondern du dich nur schlecht machst.
    Diese Spiegelaktion hätteste gleich lassen sollen. Im Spiegel wird jeder Mängel an sich erkennen und nicht nur du.

    Überwind deinen Schweinehund und geh mal aus, ob du willst oder nicht, du musst. So hab ich mir in manchen Situationen auch von alleine geholfen.
     
    #4
    HellsBells, 22 Mai 2006
  5. Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    "Was Probleme in der Jugend zur folge haben ...."
    Ist deine "rechte politische Einstellung" etwa auch ne Folge von Problemen in der Jugend?


    Was willst du mit einem Psychologen? Weil du 16 bist und in Selbstmitleid zergehst? Du hast noch genug Zeit dich zu ändern.
    Hast du mal versucht was zu ändern?
     
    #5
    Wowbagger, 22 Mai 2006
  6. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Du nimmst mir die Worte aus dem Mund, wollte dasselbe sagen.

    @Threadstarter:

    Damit, dass Du Dir selbst die negativen Dinge an Dir suchst, machst Du Dich nur selbst fertig. Du zerstörst quasi selbst Dein eigenes Selbstwertgefühl, nur, weil Du einige Mal nen Korb bekommen hast?
    Hey, Du bist erst 16, was soll ich denn erst sagen? Ich war 10 Jahre älter, bis ich überhaupt was mit nem Mädel auf die Reihe bekam. Ich war auch deprimiert, aber ich hab mich nicht hängen lassen und versucht, was zu ändern. Und das solltest Du auch tun.
    Du brauchst keinen Psychologen, sondern Du kannst nur Dir selbst helfen.
    Sieh doch mal einige Dinge positiv. Und was Aussehen betrifft, liegt immer im Auge des Betrachters.
    Wenn Du Dich wieder in ein Mädel verguckt hast, dann geh auf sie zu. Wenn Du nochmals nen Korb bekommst, na und? Wenn Du es nicht versuchst, hast Du eh schon verloren!
     
    #6
    User 48403, 22 Mai 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Probleme Jugend folge
Steven_003
Kummerkasten Forum
15 November 2016
29 Antworten
daniela17
Kummerkasten Forum
12 Oktober 2016
3 Antworten
domian1
Kummerkasten Forum
25 Mai 2016
13 Antworten