Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Neugierix
    Verbringt hier viel Zeit
    444
    101
    0
    Verliebt
    26 August 2006
    #1

    Was sagt ihr zu dem Fall Natascha Kampusch?

    http://www.kurier.at/nachrichten/chronik/25157.php?from/nachrichten/chronik/25274

    Ein nicht mehr ganz aktueller Bericht aber ihr könnt ja auf der Hp schaun ob ihr noch welche findet.

    Natascha Kampusch wurde vor 8 jahren auf dem Weg zur Schule entführt. Damals war sie 10 Jahre alt. Vn ihrem Entführer wurde sie in ein fensterloses Verlies unter der Garage gesperrt und von ihm festgehalten. Vor ein paar Tagen konnte sie in einem unbeobachteten Moment, in dem sie sein Auto putzen musste und er telefonieren war, z den Nachbarn flüchten. Ihr Entführer versuchte sie erst zu finden, schmiss sich dann aber vor einen Zug, als ihn die Polizei suchte. Er wählte also den Freitod. Weitere details könnt ihr auf Online Zeitungen nachlesen, bzw denke ich, dass bei euch darüber wohl auch berichtet wurde.


    Nun würde mich interessieren, was ihr von der Sache haltet bzw. ob ihr euch sowas überhaupt vorstellen könnt?

    Natascha Kampusch wurde als Mädchen verschleppt und konnte als junge FRAU erst wieder flüchten! Was musste sie wohl für Ängste gehabt haben während ihrer Gefangenschaft?? Wie kann ein Mensch sowas überhaupt machen? Ich bin fassungslos und war erst mal den ganzen Tag geschockt und erleichter, als ich von ihrer Befreiung gehört habe.


    PS:Sry ich glaube das gehört eher ins Off-Topic ?!
     
  • succubi
    Gast
    0
    26 August 2006
    #2
    ich find's ganz schlimm was da passiert is.

    weiß nicht was man dazu sagen soll... es is unglaublich. dieser mann muss phsychisch sehr kaputt gewesen sein. echt schade das er sich vor den zug geworfen hat, wäre interessant gewesen was sein motiv für so eine tat war. so werden es immer spekulationen bleiben.

    das mädel wird wohl ihr leben lang damit zu kämpfen haben, aber jetzt geht's für sie ja langsam bergauf nachdem sie die flucht geschafft hat und jetzt von professionellen leuten betreut wird.


    ich weiß nicht mal ob sie nach ein paar jahren noch angst hatte... wie in den medien berichtet wird hat sie eine ziemlich ausgeprägte form des stockholm-syndroms, sprich sie sympathisiert mit dem täter. ich denke das sie viel verdrängt hat und es immer noch tut. fragt sich wie sie es verarbeitet wenn ihr durch die therapien die augen geöffnet werden...
     
  • Lucilla
    Lucilla (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    2
    Single
    26 August 2006
    #3
    Ich finde die Geschichte total schrecklich.
    Sie hat ihren ganzen Weg zur erwachsenen Frau als Gefangene bei einem Fremden verbracht. Sie konnte in der ganzen zeit nie ihre mutter um rat fragen, z.B. als sie das erste mal ihre Periode bekommen hatte und so weiter.
    Dieser Mann hat ihr doch nicht nur ihre Jugend genommen, sondern ihr ganzes Leben ruiniert. Es mag doch noch etliche Jahre dauern, bis sie diese Erlebnisse auch nur einigermaßen verarbeitet hat.
     
  • hary101
    Kurz vor Sperre
    170
    0
    0
    vergeben und glücklich
    26 August 2006
    #4
    es gibt schon einen bericht zu diesem thema:

    mädchen nach 8 jahren wieder aufgetaucht oder so ähnlich
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    26 August 2006
    #5
  • Neugierix
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    444
    101
    0
    Verliebt
    26 August 2006
    #6
    Ok sorry! :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste