Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was sind Freunde für euch?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Tarolina, 5 Januar 2009.

  1. Tarolina
    Tarolina (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    Thema Freunde
     
    #1
    Tarolina, 5 Januar 2009
  2. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    meine Festen Freunde sind für mich das Wichtigste...

    Ich habe schon sehr sehr lange eine festen Freundeskreis,der stetig aus den gleichen Leuten besteht. Obwohl viele seit mehr oder weniger 2-3 Jahren studieren, weiter auseinander wohnen etc., schaffen wir es immer noch, und mind. alle paar Wochen zu sehen.
    Wir haben uns jetzt zu Silvester wieder alle gesehen und es war sehr lustig. Und ich habe auch ehrlich gesagt Angst, dass das mal nicht mehr so ist.
     
    #2
    Ich_Tarne_Eimer, 5 Januar 2009
  3. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Meine Freunde sind mir wichtig. Die habe ich auch schon ca. 8 Jahre oder so. Es gab auch Freunde die keine Freunde sind und mit denen ich heute keinen Kontakt mehr habe, was auch besser so ist.

    Wahre Freunde bleiben!
     
    #3
    capricorn84, 5 Januar 2009
  4. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Es gibt 3,4 Menschen für die ich wirklich viel machen würde (auf freundschaftlicher Schiene), davon einer für den ich alles tun würd ^^
    Diese Menschen sind mir sehr wichtig und ich würd sie um nichts in der Welt eintauschen wollen... muss dazu sagen das sie allesamt Männer sind :zwinker:
     
    #4
    Kiya_17, 5 Januar 2009
  5. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ich stelle keinen Menschen in meinem Umfeld über einen anderen Menschen in meinem Umfeld - Partner, Familie und engste Freunde haben für mich schlussendlich denselben Stellenwert. So sind Freunde wichtig, aber nicht am allerwichtigsten bzw. eben nicht wichtiger, als andere. Es gibt eine Handvoll Menschen, für die ich viel (aber nicht alles) machen würde.

    Generell habe ich wenige, aber richtige Freunde und "sortiere" mittlerweile rigoros alles, was mir zu oberflächlich, zu einseitig oder zu anstrengend ist, nach und nach aus. Ich bin zufriedener, wenn ich die richtigen Menschen um mich habe und brauche keine 100 "guten Freunde". Meine echten und engen Freunde habe ich denn auch alle schon ziemlich lange (zwischen 6 und 14 Jahren). Zwar kamen im Laufe der Jahre einige neue dazu - die haben aber nicht gehalten und eben, wurden dann "aussortiert". Schlussendlich gibt es wohl tatsächlich "Freunde", die eben kommen und gehen, aber ich bin happy, dass ich meinen festen Kreis habe, der schon einiges überdauert hat und wohl auch nicht so schnell auseinanderbrechen wird.

    Was ich nicht habe, ist eine Clique, daran hatte ich auch noch nie Interesse bzw. ein Versuch in diese Richtung hat mir fürs Leben gereicht. Meine engsten Freunde kennen sich denn zwar zum grössten Teil, sind aber untereinander nicht befreundet. Ausserdem sind sie extrem unterschiedlich, die könnte man kaum alle in einen Raum bringen, das würde nicht funktionieren. Ich glaube, weil das so ist, haben sich über die Jahre hinweg eine Menge Konkurrenz-, Zicken- und Revierkämpfe erübrigt, was ich nur positiv finde.
     
    #5
    Samaire, 5 Januar 2009
  6. MsThreepwood
    2.424
    Meine sehr engen Freunde sind auch sehr wichtig für mich. Ohne meine besten Freunde wäre ich heute nicht da, wo ich jetzt bin.

    Ich habe auch einen Bekanntenkreis, bei dem Menschen kommen und gehen. Das sind aber für mich keine wirklichen Freunde, sondern eben Bekannte.

    Wirkliche Freunde habe ich vielleicht 5.
     
    #6
    MsThreepwood, 5 Januar 2009
  7. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Meine Freunde sind nicht das Wichtigste auf Erden, aber definitiv wichtig. Ich habe einen Ur-Freundeskreis in meinem Heimatdorf, der sich seit fast 10 Jahren hält und die Freundschaft trotz meiner Umzüge bestehen bleibt. Meine beste Freundin gehört dazu und wir sehen uns eigentlich jedes Wochenende. Meine Brieffreundin und ich kennen uns ebenfalls bereits seit einer Dekade und haben uns 3 oder 4x besucht. Dann habe ich mir mit 16 Jahren einen Freundeskreis in den USA bestehend aus Amerikanern aufgebaut, und meinen besten Kumpel und meine damaligen besten Freundinnen sehe ich noch heute alle paar Monate. Mit 17/18 Jahren habe ich meinen besten Freund durch meine Partyzeit kennengelernt. Inzwischen wohnt er in den USA und ich habe ich bereits 3x zu Hause besucht. Mit 19 Jahren habe ich Unmengen von AU Pairs an der Ostküste der USA kennengelernt, letztes Jahr habe ich 3 davon gesehen, bis vorgestern war ich erst in London, eine der Damen besuchen. Na und seit 2007 studiere ich in Deutschland und habe hier auch zwei gute Freundinnen und viele Freunde / Bekannte gefunden.

    Bei manchen Freundschaften weiß man schon von anfang an, dass man eine super spannende Zeit haben wird, sich die Wege aber irgendwann trennen und man auch nicht unbedingt weiterhin in Kontakt stehen wird, einfach weil das eigene Leben oder das Leben der anderen zu chaotisch verläuft oder man andere Prioritäten hat. Das macht solche Wegbegleiter aber nicht weniger wertvoll als diejenigen, die noch mitbekommen, wie man seine eigenen Kinder großzieht.

    Jedenfalls habe ich durch meinen Lebenswandel Unmengen an Freunden und manchmal wünschte ich mir ernsthaft, es wären ein paar weniger, weil es unglaublich schwer ist mit allen in Kontakt zu bleiben. Manche sprechen deutsch, manche englisch, mit einigen kann man über oberflächlicheres sprechen, andere wiederum sollen auch intimeres mitbekommen. Einfach mal so eine Massen-E-Mail schicken ist nicht drinne.
     
    #7
    xoxo, 5 Januar 2009
  8. Aliena
    Aliena (38)
    Sehr bekannt hier
    1.506
    198
    559
    vergeben und glücklich
    Das habe ich auch gemerkt. Ich habe schon immer viele Freunde gehabt, aber seit meinem Umzug haben sich die "wirklichen" Freunde heraus kristallisiert. Die sich auch mal melden und denen nicht ich immer hinterher laufen muss.

    Die, die ich noch habe, sind mir sehr wichtig :jaa:
     
    #8
    Aliena, 5 Januar 2009
  9. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Meine richtig guten Freunde sind mir neben meiner Familie schon extrem wichtig, wobei ich mich schwer tue, sie als das Wichtigste in meinem Leben zu bezeichnen... Dazu gibt es zu viele Dinge, die mich auch noch sehr wichtig sind.

    Natürlich gibt es auch bei guten Freunden ein Kommen und Gehen, wobei die Zeit zwischen Kommen und Gehen bei guten Freunden normalerweise schon ziemlich lang ist. Meine bisher kürzeste richtig gute Freundschaft hielt ca. 4-5 Jahre und ist gleichzeitig eine der ganz wenigen richtig guten Freundschaften, die nicht mehr bestehen; die Längste hält schon seit ca. 18 Jahren.
    Wobei ich nicht sage, dass diese kürzeste gute Freundschaft irgendwie schlechter gewesen wäre als die bisher Längste oder irgendeine andere... Es kann nun mal einfach vorkommen, dass man zeitweise perfekt "zusammenpasst" und sich die Lebensumstände, etc. später trotzdem auseinanderentwickeln, so dass eben die Basis für die Freundschaft nicht mehr existiert.

    Aber eine wirkliche Definition, was einen guten Freund oder eine gute Freundin ausmacht, kann ich nicht bieten...
    Zu Manchen habe ich einfach ein unheimlich großes Vertrauen und kann mich mit ihnen über fast Alles unterhalten. - Auch und insbesondere über persönliche Probleme, etc.
    Mit Manchen verstehe ich mich einfach extrem gut, wir kennen uns sehr gut, haben ein gemeinsames Hobby, bei dem wir viel zeit zusammen verbringen, treffen uns oft einfach so in der Freizeit, etc.

    Das alles sind gute Freunde - und trotzdem ist jede gute Freundschaft unterschiedlich und einzigartig.
     
    #9
    User 44981, 5 Januar 2009
  10. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    auf freunde kann ich sehr gut verzichten. ich brauche sie nicht. :schuechte so leid es mir tut.

    ich habe viel weniger stress ohne freunde.


    das wichtigste ist für mich familie (inkl. freund)


    ich habe immer lebensabschnitts freunde.


    das reicht mir völlig!!!! :ratlos: :zwinker:

    = ziehmlich unwichtig.
     
    #10
    Sheilyn, 5 Januar 2009
  11. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Freunde sind sowas von wichtig!
    Mit Freunden kann man lachen, Spaß haben, über ernste Dinge reden, Dinge anvertrauen, sich aufheitern lassen, aufheitern, die Zeit vertreiben.
    Freunde sind Antidepressiva!
     
    #11
    Mitbewohner, 5 Januar 2009
  12. Soraya85
    Soraya85 (31)
    Meistens hier zu finden
    1.953
    133
    52
    vergeben und glücklich
    (X) Meine besten Freunde sind für mich das Wichtigste
     
    #12
    Soraya85, 5 Januar 2009
  13. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    Meine Freunde sind wichtig, aber wohl nicht das Wichtigste. Obwohl das so auch wieder nicht stimmt.

    Ich differenziere sehr arg zwischen "Freunden" und "Bekannten". Demnach habe ich eigentlich nur 1 richtige Freundin, die alles von mir weiß, die ich komplett an mich ran lasse und mit der ich alles teile. Ansonsten habe ich viele - auch sehr enge - Bekannte, mit denen ich vieles Teile, vieles besprechen kann und viel Spaß haben kann - aber eben nicht alles. Diese sind wichtig und nicht das Wichtigste. Das Wichtigste sind mein Partner, die eine Freundin, meine Eltern und mein Bruder.
     
    #13
    Película Muda, 5 Januar 2009
  14. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.941
    198
    652
    Single
    Freunde sind für mich sehr wichtig. Leider verändert sich mein Freundeskreis ständig und wird kleiner, da viele von hier wegen fehlender Arbeit wegziehen müssen, teilweise sehr weit. :geknickt:
    Es gibt hier viele ältere, die haben gar keine Freunde mehr, weil alle weggezogen sind. Kein Wunder, dass die den Kapitalismus verfluchen und die DDR-Zeit gut finden...:ratlos:
     
    #14
    ProxySurfer, 5 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freunde euch
Blue_eye1980
Umfrage-Forum Forum
7 November 2016
12 Antworten
Chaosmädchen
Umfrage-Forum Forum
1 April 2016
22 Antworten
qwermnbv
Umfrage-Forum Forum
11 Oktober 2016
38 Antworten
Test