Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was soll aus mir werden ...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von cryes, 1 März 2005.

  1. cryes
    cryes (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    Single
    Ich will nur meinen Kummer von der Seele schreiben ...

    Ich gehöre zur Zeit zu den über 5 Millionen arbeitslosen. Davor habe ich an paar Fachhoschulen studiert und je nach 2 Semestern abgebrochen. Ich suche seit letzem Sommer eine Ausbildung, aber habe bis jetzt keinen Erfolg. Ich hab mehr als 150 Bewerbungen abgeschickt und leider nur Absagen erhalten. Paar Zwischenbescheide habe ich und auf paar Antworten warte ich immer noch.

    Zum weiteren macht es mich in den letzen Monaten total fertig. Jeden Morgen, wenn ich aufstehe fühle ich mich als totaler Versager, der nichts auf die Reihe bekommt. Ich bin dann traurig, niedergeschlagen, einfach hoffnungslos. Ich habe auch keine Lust aufzustehen. Ich liege meistens ewig im Bett. Ich muß mich immer wieder zwingen aufzustehen. Ich tu mich allgemein sehr schwer.

    Fast jeden Tag schaue ich nach Ausbildungstellen, schaue noch wie ich meinen Lebenslauf verändern kann. Wenn ich es mal schaffe aus dem Haus zugehen (z.b. Briefmarken kaufen gehen) merke ich, daß ich null selbstbewußtsein habe. Ich habe vor allem angst. Ich hab schon ewig gebraucht mein selbstbewußtsein aufzubauen. Nach meinem Zivi ging dann alles bergab. Während des Studiums hatte ich keine Motivation. Wobei ich nachhinein denke, daß ich es geschafft hätte, wenn ich was dafür getan hätte. Jetzt habe ich nur angst, daß aus mir nichts wird.

    Wenn ich mal draußen rumlaufe, merke ich, wie auch träne. Richtig weinen tue ich nicht, aber es tröpfelt. Was Freunde betrifft, die haben anderes zu tun, was ich auch verstehe. Sei es eine neue Freundin oder das neugeborene Kind. Ich fühle mich total einsam. Zum weggehen, habe ich auch keine Lust mehr. Früher bin ich wöchentlich in die Disco gegangen und heute, hab ich nicht mal den drang dazu. Ich habe grade in allen Bereichen kein erfolgserlebnis. Ich schaffe es nicht mal bei einst meinem größten Hobby Videospielen ein Spiel durchzuspielen. Ich fange es an, und es lege es nach paar Minuten zur Seite.

    Es ist gerade alles einfach zum kotzen. Sogesehen schon seit langem, nur habe ich alles verdrängt und immer den leichtesten/ gemütlichsten Weg gewählt. Ich bin gerade ein total verängstlicher, introvertierter Mensch, der einfach kein selbstvertrauen hat.

    Ich würde gerne zu meinem Arzt gehen und um Rat bitte, aber nicht mal das gelingt mir. Ich hab von Verhaltenstherapie gelesen, daß einen wieder hilft motivierter an etwas ranzugehen.

    Danke fürs lesen ...
     
    #1
    cryes, 1 März 2005
  2. ChrisK.
    ChrisK. (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    Ich denke das kennen viele. Und wenn man keine Hilfe in Anspruch nehmen will dann ist ein Rückzug vielleicht garnicht mal so schlecht. Kommt nur drauf an wie.
    Ich kann nur aus eigener Erfahrung berichten. Das ist keine Therapie und vielleicht auch nicht der Perfekte weg. Aber mir hats geholfen. Anfangs hab ich immer vorm Fernseher gelegen und hab einfach das Prograsmm durchlaufen lassen. Weil ich ein sehr fantasievoller Mensch bin, hab ich halt immer seh gerne Animes geguckt und mich auch davon beflügeln lassen. Also wenn ich gesehen hab wie Kräftig dort alle dargestellt wurden konnte ich das irgendwie nachempfinden. In dem Moment hat mich dann allein meine Fantasie auf den Beinen gehalten. Irgendwann fing ich dann an zu chatten nachdem ich wieder das Gefühl hatte mit jemandem Kontakt haben zu wollen. Naja...und im Chat wirken viele ja doch deutlich selbstbewusster und stärker als sie eigentlich sind und ich fand dort auch Freunde, die genau das gleiche durchmachten (und teilweise immernoch durchmachen). Dadurch verschwanden meine Unlust und meine Depressionen zwar nicht aber ich lernte damit umzugehen. Wenn ich halt mal wieder 'n Tiefpunkt hab dann tu ich das was ich gerade will (meistens will ich dann die entsprechende Musik hören.)
    Rückzug ist halt nicht unbedingt die schlechteste Methode.
     
    #2
    ChrisK., 1 März 2005
  3. gammaxy
    gammaxy (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    113
    72
    Verheiratet
    Und ich antworte sogar.

    Dein Problem hast Du schon selber erkannt. Du hast kein Selbstbewusstsein und Null Bock. Dies strahlst Du natürlich auch nach Aussen aus und wirst von niemandem Ernst genommen. Ist doch klar, dass Du so keinen Ausbildungsplatz bekommst. Wurdest Du denn mal zu Gesprächen eingeladen? Wenn nein, lasse dir deine Bewerbung mal von anderen angucken. Z.B. auch vom Arbeitsamt. Da gibt es bestimmt Verbesserungsmöglichkeiten. Beim nächsten Vorstellungsgespräch, sage dir vorher, dass Du die Stelle bekommen wirst und gehe positiv gestimmt in das Gespräch. Du hast nix zu verlieren!
    Und wenn deine Hobbies sich auf Videospiele spielen beschränken, würde ich mir mal andere Möglichkeiten überlegen. Sport ist immer gut und man lernt Leute kennen. Wenn Du nicht so sportlich bist, gibt es z.B. auch die Möglichkeit Billard oder Dart im Verein zu spielen.

    Grüße,
    gammaxy
     
    #3
    gammaxy, 1 März 2005
  4. playme
    Gast
    0
    geh zum bund, lass dich 4-12 jahre verpflichten und mach da ausbildung etc...evtl studieren.
     
    #4
    playme, 1 März 2005
  5. traceless
    traceless (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Heftig, genau dasselbe wollt ich auch vorschlagen!
    Lass dich aber zu ner Truppe schickn, die auf keinen Fall in Auslandeinsätzen eingesetzt wird... sonst landest du hinterher noch im Irak oder so... :eek4:
    Oder kann man da einfach so studieren ohne Dienst?
     
    #5
    traceless, 1 März 2005
  6. cryes
    cryes (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    35
    91
    0
    Single
    Anime habe ich auch eine Zeitlang geschaut. Das Interesse ist aber nicht mehr da.

    Videospiele ist nicht mein einziges Hobby. War selber mal paar Jahre in einem Sportverein und habe es aufgegeben, weil es mir zu professionel wurde und ich dann keinen Spaß mehr hatte. Ich war auch früher sehr oft weg, auch während der Woche mit Freunden in der Disco sowie auch privat Sport getrieben (Basketball, Fußball, Badminton, Tischtennis, etc), aber diese gibt es nicht mehr (weggezogen, Familie, etc.).

    Vorstellungsgespräche hatte ich, ich merke selbst, daß ich kein selbstvertrauen habe und es auch austrahle. Ich merke auch, daß das flirten nicht mehr so klappt.

    Bund kommt auf keinen fall in Frage. Ich hab Zivi gemacht, was auch seinen Grund hatte.
     
    #6
    cryes, 1 März 2005
  7. Hi,

    ich kann dein Problem sehr gut nachvollziehen. Ich habe ein abgeschlossenes Studium an der FH und bin jetzt BA, also quasi Diplomand. Nun, ich suche jetzt seit August, September einen richtigen Beruf, eine Festanstellung. Aber es will einfach nicht klappen. Sehr wenig positive Resonanz auf meine Bewerbungen, war ein Bewerbungsgespräch versagte ich mehr oder weniger (Stichwort Selbstbewußtsein). Dazu kamen seid August sehr viele private Probleme (Beziehungsprobleme, Trennung, Einsamkeit) hinzu. Genau das alles brachte mich voll down. Ich kann dir nicht sagen warum, aber man fühlt sich einfach wie eine Null und gibt sich auch so.

    Was kannst du dagegen tun? Also erstens kann ich dir sagen: Übertreibe in deinen Bewerbungen, nicht maßlos, aber tue so als seist du besser als du bist. Du wirst feststellen das du gar nicht übertreibst sondern dich vorher nur schlechter verkaufst als du bist (ok, ein bisschen übertreiben gehört natürlich dazu) - seitdem klappt es bei mir auch besser mit den Bewerbungen

    Zweitens: Mach Sport! Ich hab mich vor 2 Wochen im Fitness Studio angemeldet und gehe fast jeden tag hin und ziehe mein programm durch, mach Kurse etc. Ich hätte nie gedacht das ich das mal mache, aber ich garantiere dir es lohnt sich. Durch den Sport fühlst du dich einfach besser, du wirst fitter, läufst unbeschwerter und viel Selbstbewusster. Es lohnt sich wirklich. Ich steck durch meine kaputte Beziehung immer noch in der Krise, aber der Sport hilft mir ungemein....

    Kauf dir einen Anzug für die Vorstellungsgespräche, und wenn du schon einen hast dann lauf mal damit rum. Am Anfang fühlte ich mich voll unwohl in so einem Ding aber mittlerweile musste ich ihn ein paarmal anziehen und damit auf die Straße. Jetzt gefällts mir (mehr oder weniger) weil ich weiß das ich Hammergeil drin aussehe :grin:

    Und auf jeden fall ist eines wichtig. Du musst versuchen ehrlich zu dir zu sein um rausfinden zu können warum du down bist. Nicht warum du momentan down bist, sondern warum schon so lange. Da muß man schonmal fiese Selbsteingeständnisse machen :geknickt:
     
    #7
    EwigVerzweifelt, 1 März 2005
  8. slaughterer
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    in einer Beziehung
    Bis auf die Arbeitslosigkeit, ist bei mir alles gleich.
    Ich kann dir da auch keinen Rat geben.
    Freunde haben keine Zeit, bzw. kein Interesse...
    So kommt mir das jedenfalls vor, denn ich versuch immer was mit denen zu unternehmen, aber immer kommt irgendne Ausrede - wie: ''mir geht's scheisse'' etc. Oder mir wird grundlos abgesagt. Wahrscheinlich hat jemand ''Besseres'' Zeit, da kann man mich ja versetzen.

    Hobbies hab ich auch nicht viele. Was heisst nicht viele >>PC<< Das wars auch schon...
    Soo extrem wie bei ''Kirby'' ist es jetzt nicht, ich geh schon ab und zu raus, fahr durch die Gegend etc. Einem Verein beizutreten hab ich irgendwie auch keine Lust, da fehlt mir irgendwie die noetige Motivation.

    In paar Monaten muss ich in einen Auslandseinsatz. Hoffentlich kehre ich ich nicht zurueck. Ja..so denke ich.
     
    #8
    slaughterer, 1 März 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test