Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was soll das sein????

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Flocke81, 5 August 2007.

  1. Flocke81
    Flocke81 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo leute.

    Bin neu hier und habe gleich mal eine frage.vielleicht könnt ihr mir helfen

    Also ich bin mit einem mann zusammen,seit einem jahr. ich habe eine vier jahre alte tochter.Das wusste er.

    So mein Problem ist das er sich null an unserem Familienleben beteiligt. Er kommt wenn sie schläft und geht abends dan auch wieder. Er bleibt mal über nacht. Kein Problem.
    Wenn er Samstags auf sonntags da schläft und meine kleine morgens wach ist laß ich ihn schlafen.

    Ich mach frühstück und sehe zu das meine maus leise ist und ihn nicht weckt.

    Ich wecke ihn so gegen halb elf(da sind wir schon3std wach). Er setzt sich an den gedeckten tisch und ende.Er spielt nicht mit der kleinen und unterstützt mich null.

    Aber ich bin ja seine liebe?? sagt er!!!!!

    Wenn ein Mann der keine erfahrungen mit kindern hat sich eine Frau sucht mit kind sollte ihm doch bewusst sein das er eine rolle über nimmt.

    Was bedeutet das wenn er es nicht macht und es irgendwie nicht will.

    Ich freue mich auf antworten

    Gruß Flocke81
     
    #1
    Flocke81, 5 August 2007
  2. khaotique
    khaotique (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.438
    123
    8
    vergeben und glücklich
    Hast du schon mal mit ihm darüber gesprochen? Klingt ja nun nicht so, als wäre das Problem schon mal Thema bei euch gewesen. Vielleicht sieht er es einfach nicht als selbstverständlich an, sich an eurem Familienleben zu beteiligen, schießlich ist es nicht eure gemeinsame Tochter und er "nur" dein Freund.
    Deshalb ist es wichtig, dass ihr die Fronten klärt.

    Wenn du möchtest, dass er mehr Zeit mit deiner Tochter verbringt und sich integriert, rede mit ihm darüber. Möchte er das, aus welchen Gründen auch immer nicht, dann musst du wohl daraus deine Konsequenzen ziehen. Du kannst niemanden zwingen, mit dir "einen auf Familie" zu machen, wenn er es nicht will.
     
    #2
    khaotique, 5 August 2007
  3. Flocke81
    Flocke81 (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich habe schon oft mit ihm darüber geredet. Er ist der meinung er bemüht sich. Nur leider merke ich nix davon

    Aber mal erlich.
    Was denkt sich ein mann dabei wenn er sich eine mit einem kind sucht. ? das die erwartungshaltung von der frau anders ist mit kind als ohne ist doch klar.

    Oder nicht?????
     
    #3
    Flocke81, 5 August 2007
  4. h2o
    h2o (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    347
    101
    0
    Single
    meine mutter hatte mal einen freund, da war ich allerdings schon 15, der hat sich mir gegenüber total abweisend verhalten. er hatte auf jeden fall interesse an ihr, aber mich hat er regelrecht gehasst. ich weiss nicht wie gut man das jetzt auf jemanden übertragen kann, der mit einem kleinen kind zu tun hat, aber es scheint männer zu geben, die nicht akzeptieren, wenn sie die frau lieben und eine Beziehung mit ihr eingehen, dann müssen sie auch das kind "nehmen".
     
    #4
    h2o, 5 August 2007
  5. Flocke81
    Flocke81 (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    er sagt er liebt sie. Kann aber null mit ihr anfangen.

    meine kleine mag ihn auch aber sie versucht ihn raus zu ekeln.

    Klar er macht ja auch nichts mit ihr. nur kurz hallo und wieder tschüß.

    Super oder. Genau das was eine frau mit kind will und braucht
     
    #5
    Flocke81, 5 August 2007
  6. Herzrasen
    Herzrasen (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    nicht angegeben
    Finde das Verhalten eher seltsam. Nach einem Jahr, sollte da schon ein engeres Verhältnis bestehen. Wenn ich mich auf eine Frau mit Kind einlasse, ist klar, dass man(n) sich eben auch aufs Kind einläßt. Und wenn man aus welchen Gründen auch immer, damit nicht klar kommt, dann kann man das auch Artikulieren und darüber reden.

    Finde Deine Enttäuschung da total verständlich. Würde das schon noch versuchen zu klären, vor allem welche Erwartungen Du en Detail hast. Vielleicht ist er ja nur überfordert und weiß einfach nicht, wie er sich verhalten soll. Aber klären mußt Du es, im Zweifelsfall halt die Konsequenzen ziehen.
     
    #6
    Herzrasen, 5 August 2007
  7. Raziel
    Raziel (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Ist schon seltsam sowas. Sind aber auch keine guten Vorraussetzungen, wenn deine Tochter mittlerweile versucht ihn raus zu ekeln.

    Entweder kann er mit Kindern nichts anfangen oder was auch sein könnte, dass er dein Kind von grundauf nie akzeptiert hat, weil es nicht von ihm ist sondern von jemand anderem. Ich habe das schön öfters beobachtet, das einige Männer damit nicht klarkommen, wenn schon (wie sag ich das jetzt) ... ein anderer im "Hafen":grin: etwas hinterlassen hat. Ich weis das klingt jetzt vielleicht etwas hart was ich geschrieben habe, aber ich würde ihm mal richtig auf den Zahn füllen.
     
    #7
    Raziel, 5 August 2007
  8. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Ich weiß nicht, ob Dir das schon mal begegnet ist: Eine Kontaktanzeige einer Mutter, in der steht, dass kein Ersatz-Papi gesucht würde. Dein Thread ist eine weitere Bestätigung dafür, warum ich sowas für Schwachsinn halte.

    Leider liest man das so oft (wahrscheinlich von Müttern, die ihr Kind als Beziehungshindernis ansehen und befürchten, dass sich zwischen ihren Beinen ein Spinnennetz bildet, weil sich keiner einen Klotz am Bein antun mag), dass möglicherweise viele der Meinung sind, das ginge tatsächlich...

    Vielleicht aber auch ist es tatsächlich so, wie Herzrasen es ins Kalkül zog: Überforderung und Hilflosigkeit. Oder er kann, wie Raziel andeutet, nix mit Kindern anfangen, was wiederum einen Grund bei Ersterem haben könnte.

    Für mich war bei der Partnersuche klar: Keine Frau mit Kind. Dafür bin ich noch nicht reif. Wenn aus einer Beziehung ein Kind entsteht, werd' ich schon in die Vaterrolle reinwachsen, aber von 0 auf 100 wäre mir too much gewesen. Evtl. hat Dein Freund diesen Faktor nicht bedacht oder unterschätzt? U. U. schiebt er auch bereits eine Trennung auf, weil er Dir nicht weh tun will, auch wenn es ihm zu viel ist. Ich weiß, der Gedanke ist hart, aber...
     
    #8
    User 76250, 5 August 2007
  9. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    @ TS: ist er mit dir oder deiner Tochter zusammen???

    Ich denke ja wohl eher mit dir und dass er nicht den Vater ersetzen kann ist doch logisch.ich finds eher egoistisch von dir zu erwarten, er würde sie einfach mal so annehmen,als wäres schon fast seine eigene tochter. manchmal wunder ich mich echt nichtmehr wenn männer vor frauen mit kindern so zurückschrecken,wenn sie sofort (was ja eigentlich entgegen der natur) sich um ein fremdes kind kümmern sollen und es sofort ins herz schließen sollen.
     
    #9
    Decadence, 6 August 2007
  10. BeastyWitch
    Verbringt hier viel Zeit
    736
    101
    0
    nicht angegeben
    ohjeee

    Ich denke nicht das die TS erwartet, dass er die Vaterrolle übernimmt.
    Sondern vielmehr sich einfach ein wenig mehr einbringt.
    Sich mal mit ihr unterhält, etwas gemeinsam spielt.

    Als guter Freund z.B.
    Wo ist denn dabei bitte das Problem?

    Wenn ich mir einen Partner mit Kind suche, dann sollte doch wohl klar sein, dass ich das kleine Menschlein nicht links liegen lassen kann.

    Das solch eine Beziehung dann scheitert ist doch vorprogrammiert.
     
    #10
    BeastyWitch, 6 August 2007
  11. Flocke81
    Flocke81 (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    genau so habe ich es gemeint.

    das er mit ihr redet und mal was mit ihr spielt.
    Gemeinsamm was mit und unternimmt.

    Mehr nicht.

    Sie hat einen vater und braucht nicht noch einen.

    Ich denke es ist normal das man nach einem jahr das kind der partnerin mit einbezieht .


    Übrigens habe ich keine spinnenweben sonst wo. Nur zur info

    einen Vaterersatz brauch ich auch nicht für mein kind.

    Aber wie kann es sein das der Mann mit dem ich vor ihm zusammen war( Nichtder vater) heute noch die kleine besuchen kommt und sie liebt.?

    Er sieht obwohl ich nicht mit ihm zusammen bin die kleine als sein kind an.

    Also ich warte auf antworten
     
    #11
    Flocke81, 6 August 2007
  12. glashaus
    Gast
    0
    Anscheinend beruht das Verhältnis deines Freundes und deines Kindes ja auf Gegenseitigkeit. Wenn du sagst, dass die Kleine ihn "rausekeln" will, ist es wohl verständlich, wenn er sich nicht viel mit ihr beschäftigt. Ich nehme mal starke an, dass er sich in der Situation überfordert fühlt und/oder sich seiner Rolle selbst auch nicht sicher ist.

    Wie ist denn die Initiative von dir aus, sagst du auch mal: Lasst uns doch zu dritt gemeinsam dieses Spiel spielen/auf den Spielplatz gehen/etc. ? Beziehst du ihn aktiv mit ein in euer LEben? Es hört sich in deinem Beitrag ein wenig so an, als würdest du zwar wollen, dass er sich engagiert, aber du forderst ihn auch nicht explizit dazu auf (Stichwort schlafen lassen).
     
    #12
    glashaus, 6 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten