Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

was soll das?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von siglinde, 21 Januar 2010.

  1. siglinde
    Sorgt für Gesprächsstoff
    125
    43
    11
    nicht angegeben
    Hallo zusammen

    Ich versuche mich möglichst kurz zu fassen, allerdings liegt mir doch grad einiges auf dem Herzen.

    Mein Freund ist 10 Jahre jünger als ich. Damit habe ich kein Problem. Allerdings ist er meiner Meinung nach Pornosüchtig - damit hab ich ein Problem!

    Auf Grund der Wohnsituation sehen wir uns nur sehr selten. Ein paar mal im Jahr, dafür dann immer gleich für Tage/Wochen. In der Zwischenzeit mastubiert er täglich. Das ist mir auch egal, aber ich weiss von ihm, dass er sich dazu Pornos anschaut. Er meint, er brauche eine visuelle Stimulation. Und das er es sich täglich selber macht, wär nur, um nicht "aus der Übung" zu kommen. Nun gut, ich selbst halte gar nichts von Pornos. Kann aber auch daran liegen, dass meine Generation ohne Inet aufgewachsen ist.

    Es ist nun aber leider auch so, dass er sich an den Pornos orientiert, was unser Sexleben betrifft. zB. meint er, ich müsste ihn Oral befriedigen und das obwohl es ihm gar keinen richtigen Spass macht. Er würde zb niemals dabei zum Orgasmus kommen. Er versucht nur die ganze Zeit seinen ..... so tief wie möglich in meinen Mund zu bekommen :frown: Ich weigere mich mitlerweile. Auf zarte Spiele mit der Zunge reagiert er sowieso nicht, was soll ich mich da auch abmühen :frown:

    Dann möchte er unbedingt Analsex. Ich hätte ja nichts dagegen, aber bei ihm ist es einfach so, dass ich merke, dass er nur gewisse "Sachen" aus Pornos ausprobieren möchte. Genauso seine Vorstellung von einem "Dreier". der natürlich aus 2 Frauen und ihm bestehen würde.

    Soweit zum sexuellen. Im Alltag ist es nun aber so, dass er sehr eifersüchtig ist. Ich zb dürfte nicht mit ihm und noch einem Mann Sex haben. (Hab ich aber auch gar nicht vor) Es hat auch sehr lange gedauert, bis er sich händchenhaltend mit mir in der Öffentlichkeit gezeigt hat. Geschweige den mal eine Umarmung oder ein Kuss. Das gabs immer erst zu Hause oder wenn es keiner sah. Seinen Eltern hat er mich auch sehr lange verschwiegen (weil ich älter bin)

    Was ich fragen wollte. Hat irgendjemand hier ähnliches schon erlebt? Liegen seine für mich absurden Sexwünsche an der Pornogeneration? Hat er an mir wirklich intresse?

    Danke schonmal fürs lesen

    Siglinde
     
    #1
    siglinde, 21 Januar 2010
  2. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Schwieriges Thema. Wie alt seid Ihr?
     
    #2
    User 48403, 21 Januar 2010
  3. aiks
    Gast
    0
    Also die Wünsche, die er hat sind ja bei Weitem nichts Außergewöhnliches!
    Analsex, deep Throat, Sex mit zwei Frauen sind die durchaus üblichen Männerfantasien und in keinster Weise etwas Abartiges oder Unnormales.
    Und auch ohne Internet hat es diese Fantasien ja durchaus in allen Zeiten gegeben.

    Das einzige Problem wäre hierfür, wenn er deine Wünsche und Ablehnungen nicht respektiert. Sonst musst du mit ihm bereden, was du mit ihm ausprobieren willst und was nicht.
     
    #3
    aiks, 21 Januar 2010
  4. sanny1985
    sanny1985 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    12
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,
    hast du schon mal probiert mit ihm darüber zu reden?
    Wenn er vor dir noch nicht so viele sexuelle Erfahrungen gemacht hat, halte ich es durchaus für Möglich, dass er sich aus Pornos Anregungen holt und diese ausprobieren möchte. Da in Pornos aber nicht wirklich die Realität dargestellt wird, wie ich finde, hat er sicher andere Vorstellungen von Sex.
    Versuch doch einfach mal ihm dazu zu bringen sich beim Sex zu entspannen und sag ihm er soll genießen, was du mit ihm machst. Verwöhn ihn dabei so richtig schön und zeig ihm, was alles Spaß machen kann und sinnlich ist. Bring ihn dazu rauszufinden, was er selber als erregend und und gut empfindet und das er dann vielleicht auch sachen findet, die ihm Spaß machen. Vielleicht brauch er dann ja keine klischeehaften Vorstellungen aus Pornos mehr.
    Aber auf jeden Fall müsst ihr darüber reden, denn du scheinst ziemlich unzufrieden mit dier Situation zu sein und so sollte es auf keinen fall bleiben!

    LG
     
    #4
    sanny1985, 21 Januar 2010
  5. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Es ist in der Tat so, das zwischen den Generationen "in den 80ern/90ern sozialisiert" und "in den 90ern/2000ern sozialisiert" riesige Unterschiede im Bereich der sexuellen Normativität bestehen. Grund ist vermutlich in der Tat die Tatsache, dass den jüngeren durch die Bank ab 15, 16 das Internet mit seinem gewaltigen Datenbanken des Sex zur Verfügung gestanden hat. Natürlich sind bei weitem nicht alle jungen Menschen dadurch pervers geworden, aber sie - bzw. wir, gilt ja auch für mich - wissen mehr, halten mehr für normal, fordern vielleicht auch Dinge ein, die vor 10, 15 Jahren zwar auch schon bekannt waren, aber eben als extrem oder pervers galten - und nicht als normal, muss man gemacht haben.

    (Kleines Beispiel für diese Entwicklung: lest mal den Roman "Striptease" von Carl Hiaasen, geschrieben in den 90ern - ja, genau, der Roman, der später mit der Exfreundin von Bruce Willis verfilmt wurde. Darin klärt eine 90er-Jahre Stripperin eine andere 90er-Jahre Stripperin, die auf Pornodarstellerin umsatteln will, darüber auf, was frau als Pornodarstellerin alles für perverse Sachen machen muss, die selbst im Erotikgeschäft keiner sonst kennt. Das gewählte Beispiel für eine solche Praktik: der Cum-Shot. Reaktion der Figuren: Entsetzen, Ekel, "Wer kommt auf so eine Scheiße." - Heute macht das fast jeder.)

    Wenn es also zwischen euch beiden einen Generationenkonflikt zum Thema Sex gibt, kann das klar daran liegen, dass er mehr Dinge für normal hält als du. Wäre in dem Zusammenhang interessant zu wissen, wie alt ihr seid.
    Unabhängig von dieser Diskrepanz ist immer die Frage, wie man damit umgeht. In meiner Beziehung liegt ein ähnliches Problem vor, und wir sind beide Mitte 20. Der "Wissens- und Anforderungskonflikt" ist also nicht rein altersbedingt, sondern wurzelt natürlich auch immer in der individuellen Veranlagung der beteiligten Menschen (umgekehrt soll es ja auch 30- und 40jährige geben, die Pornos im Internet konsumieren ^^).
    Letztendlich muss man diese Unterschiede in der Beziehung vernünftig verarbeiten, das ist der Punkt. Wenn der eine aus welchen Gründen auch immer Dinge will, die dem anderen eher unangenehm sind, dann muss man darüber reden. Dann muss man Grenzen setzen, aber vielleicht auch mal etwas dem Partner zu liebe tun. Wichtig auf jeden Fall: man muss offen darüber reden können und aus gegenseitigem Respekt handeln.
     
    #5
    many--, 21 Januar 2010
  6. aiks
    Gast
    0
    Ich weiss noch wie ich als Mädchen die Porno-Sammlung von meinem Papa im Schrank gefunden hab. Das waren ja genauso mannigfaltige Praktiken mit mehreren Mädchen und auch mal anal und so. Und die meisten davon waren aus den Siebzigern und Achtzigern.
    Ich mein ja, wenn er jetzt mit allen möglichen Fetischen kommen würde, das wird wohl wirklich von der Vernetzung des Internets kommen, weil das auch einfach nicht so bekannt war. Aber Oral, Anal und mit zwei Mädchen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das früher wirklich arg war?
     
    #6
    aiks, 21 Januar 2010
  7. siglinde
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    125
    43
    11
    nicht angegeben
    @radl_django: 35 und 25

    @aiks: doch für mich sind das keine normalen Wünsche. Vorallem da ich ja merke, dass es ihm "nur" darum geht, möglichst alles was in Pornos dargestellt wird nachzumachen.

    @sanny1985: ich hab schon oft versucht mit ihm zu reden. zb darüber dass ich es nicht ok finde täglich pornos zu konsumieren. Pornos stellen einfach keine realistische Liebesbeziehung dar. Ab und an mag das antörnend sein, aber immer? Das ist doch total realitätsfremd :frown:

    Was mich wohl am meisten stresst, ist, dass ich seinen sexuellen Bedürfnissen entsprechen soll. Er aber im Gegenzug kaum zu mir stehen kann. So empfinde ich das jedenfalls. Das er noch nicht so der Geniesser ist, erkläre ich mir halt einfach über sein Alter. Ich hoffe er wird auch noch "gelassener" je älter er wird.
    Er hatte vor mir erst eine feste Beziehung.
    Trotzdem seh ich nicht ein, dass ich nun diejenige sein soll, mit der man einfach mal aufs Biegen und Brechen alles ausprobiert. Vorallem nicht, wenn im Alltag sowenig Zärtlichkeit rüberkommt.

    Grüsse
     
    #7
    siglinde, 21 Januar 2010
  8. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Erstmal glaube ich nicht, dass er pornosüchtig ist, dafür gibt es zu wenig Anhaltspunkte. Er orientiert sich vielleicht an den Pornos, mehr aber nicht.

    Um mal auf die verschiedenen Dinge einzugehen. Dass dein Kerl keinen richtigen Spaß am Oralsex hat, das kann ich so jetzt nicht ganz glauben. Gibt zwar bestimmt welche, die das nicht mögen, aber es zu machen, nur weil es sich in einem Porno so gehört, da müsste dein Kerl schon sehr seltsam sein. Dass er dabei nicht zum Orgasmus kommt, das kann schon eher sein, das heißt aber nicht, dass es ihm keinen Spaß macht. Wenn man mir an den Eiern leckt, dann find ich das ja auch geil, nur würde ich davon nie kommen. :smile:

    Und dass dein Freund Analsex ausprobieren möchte, das finde ich jetzt auch nicht so ungewöhnlich. Ich sehe auch den Unterschied nicht, ob er das jetzt aus einem Porno sieht oder ob es ihm seine Freunde schmackhaft machen. Du solltest, falls du dich darauf einlässt, natürlich mit ihm reden und ihm sagen, dass das nicht so wie in den Pornos abläuft und man einfach mal seinen Schwanz der Frau in den Po rammen kann.

    Beim Dreier ist es wohl auch eher üblich, dass ein Mann eher eine zweite Frau möchte.

    "Unsere" Generation (ich weiß jetzt nicht wie alt ihr seid, ich zähle mich aber jetzt mal zur Inet Generation) hat sicherlich mehr optische Einflüsse als eine frühere. Ob man deshalb mehr Dinge ausprobieren möchte als früher? Keine Ahnung. Spielt für mich eigentlich auch keine Rolle. Dein Freund möchte sie ausprobieren, hat vielleicht falsche Vorstellungen davon wie das im echten Leben abläuft, doch das wird er schon noch rausfinden, wenn er einen Partner hat, der diese mit ihm ausprobiert.
     
    #8
    Subway, 21 Januar 2010
  9. aiks
    Gast
    0
    Inwiefern gibt es denn zu wenig Zärtlichkeit? Und was meinst du damit, dass er nicht zu dir stehen kann?
     
    #9
    aiks, 21 Januar 2010
  10. siglinde
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    125
    43
    11
    nicht angegeben
    @aiks: das hab ich ganz zu anfang geschrieben :zwinker:

    @Subway: doch das ist, sagt er ja selber auch. Meint aber, er müsse unbedingt mal wissen wie es wäre, wenn sein bestes Stück ganz im Mund verschwindet. Er ist ziemlich gut bestückt von daher würds nur gehen, wenn ich meinen würgreiz unterdrücken würde - dazu bin ich nicht gewillt.

    Ich bin 35 Jahre alt, ich habe nicht massig, aber viel Erfahrung was Männer betrifft und zwar real, nicht aus Pornos. Ich finde auch, dass ich aufgeschlossen bin. Ich hatte ja auch schon Analsex und natürlich Oralsex, aber da war die Gesammtsituation einfach eine andere. Ich fühlte mich sicher, geliebt und vorallem nicht nur als Lustobjekt.

    Von einem Dreier zu träumen und einen Dreier haben zu wollen sind für mich 2 paar Schuhe. Sexuelle Phantasien sind ok, müssen aber nicht zwingend ausgelebt werden - meine Meinung. Besonders dann nicht, wenn nicht beide Partner dafür sind. Wenn ich einen Dreier mit einem weiteren Mann haben wollte, wär das schlicht und einfach nicht denkbar. Dazu ist er zu eifersüchtig. Wieso sollte ich also dafür sein noch eine Frau dazuzuholen?
     
    #10
    siglinde, 21 Januar 2010
  11. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.337
    248
    626
    vergeben und glücklich
    steht doch alles im ersten beitrag!
     
    #11
    Sonata Arctica, 21 Januar 2010
  12. aiks
    Gast
    0
    Ich hab gedacht das geht tiefer, als dass er nicht öffentlich rummachen will. Hab ich mich wohl geirrt!
     
    #12
    aiks, 21 Januar 2010
  13. siglinde
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    125
    43
    11
    nicht angegeben
    @aiks: ich finde es schon schwierig, wenn ich in der öffentlichkeit nicht als seine "freundin" auftrete. Das hat nichts mit rummachen zu tun. Aber sich auch mal anfassen ist doch normal oder?
    oh mann, langsam fühle ich mich echt wahnsinnig alt, bzw. meine ansichten wahnsinnig veraltet. Zeigt man nicht mehr wen man liebt? Dafür ist es im Bett umso spannender????
     
    #13
    siglinde, 21 Januar 2010
  14. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    @siglinde:
    Dich stört also eigentlich nur, dass er seine Motivation aus Pornos nimmt? Was wäre, wenn seine Wünsche aus erotischer Literatur stammen würden? Oder er es eben von seinen Kumpels hört? Wir wachsen ja nunmal nicht in einem Vakuum auf, irgendwo her gibt es immer Einflüsse.

    Seine Wünsche an sich finde ich jetzt nicht so ungewöhnlich. Kommt natürlich darauf an wie er sie äußert, wie sehr er darauf besteht und ob es das "normale" Sexleben beeinflusst.
     
    #14
    Subway, 21 Januar 2010
  15. aiks
    Gast
    0
    Manche Leute sind halt in der Öffentlichkeit keine Turteltäubchen. Wenn ich und mein Freund auswärts sind dann sitzen wir auch wie zwei normale Menschen nebeneinander und halten nicht Händchen oder so. Aber wenn wir zuhause sind bin ich das kleine liebe Spätzchen und ich krieg Bussis und alles ^^
    Und ich kenn das auch so von den meisten Freunden von mir.
     
    #15
    aiks, 21 Januar 2010
  16. kaninchen
    Gast
    0
    Erstmal finde ich deine Ansichten nicht veraltet. Für mich klingt das so, als würde er sein Sex- und Beziehungs"wissen" aus Pornos saugt. Also dass Analsex ein muss ist und blasen sowieso, auch wenns keinen Spaß macht, "Normales" blasen ist sowieso langweilig, wenn du ihn nicht bis zum Zäpfchen reinkriegst usw... Zärtlichkeiten sind fehl am Platz, die gibts in 0815 Pornos ja auch nicht unbedingt

    Ich bin auch ein visueller Mensch, der gerne mal Pornos schaut. Aber das ist nicht die Realität. Es ist ja schön, sich da ein paar Anregungen zu holen, vielleicht mal ne Stellung oder ne neue Praktik auszuprobieren, aber ich glaub man sollte sich Pornos nicht als Vorlage fürs reale Leben nehmen. Also, ich würde es schon zum Teil auf diesen Konsum schieben. Millionen Leute in seinem Alter gucken Pornos, aber reagiert halt jeder anders drauf. Für die meisten ist es Unterhaltung, oder einfach eine Wichsvorlage und für andere eben das Non-Plus-Ultra. Die meisten machen ihre Erfahrungen selbst, kommen von alleine auf die Idee was neues auszuprbiren und dein Freund scheint halt mehr der Typ zu sein, der stur das umsetzen will, was er da sieht...

    Also für mich kommts so rüber, als würde er "Defizite" also Sachen, die er bis jetzt nicht ausprobiert hat zwanghaft nachholen wollen... Mehr oder weniger auf deine Kosten, du sollst ihm seine Wünsche erfüllen, er geht aber nicht auf deine ein, wobei sein Ausprobieren wollen nix ungewöhnliches ist (nur sollte man das finde ich aus normaler Neugier machen, und nicht, weil man das in nem Film gesehen hat) und ein wenig Zärtlichkeit dir gegenüber sollte selbstverständlich sein. Wenn er deine Bedürnisse ignoriert würde ich mich an deiner Stelle auch nicht unterbuttern lassen und auf seine eingehen...

    Wie reagiert er denn drauf, dass du dir kleinere Berührungen usw. wünschst? Wie lange seit ihr schon zusammen?
     
    #16
    kaninchen, 21 Januar 2010
  17. siglinde
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    125
    43
    11
    nicht angegeben
    @kaninchen: DANKE! Ich glaube du bist die erste, die mich verstanden hat. Ich bin weder prüde noch verklemmt. Ich empfinde mich wirklich als Testobjekt. Du bringst es wohl auf den Punkt, dass er "alles" was er je gesehen hat ausprobieren möchte. Und da ich erst seine 2. Freundin bin, lastet das nun auf mir. Von seiner ersten Freundin weiss ich, dass sie sich bereits geweigert hat. Für mich nur verständlich. Wer will schon ausschliesslich Sexobjekt sein?
    Das mit den Zärtlichkeiten, ob jetzt in der Öffentlichkeit oder auch im privaten Rahmen entschuldigt er mit der Begründung "Ich bin halt nicht so" Aber, wehe wir schlafen nicht zusammen, wenn wir uns sehen. Er identifiziert, sich und vorallem auch unsere Beziehung ausschliesslich über Sex. Haben wir Sex, ist die Welt ok, wenn nicht, ist die Welt im Arsch...
    Das man sich auch nahe sein kann, wenn man nur beisammen ist, zusammen einschläft, usw. das gibts in seiner Welt nicht.
    Aufgrund der Distanz hat er auch schon vorgeschlagen Telefonsex zu haben. Find ich eigentlich ganz spassig. Aber, er sagt auch ganz klar. An den Tagen an denen wir Telefonsex haben könne er auf Pornos verzichten, wenn wir keinen Telefonsex haben müsste er halt Pornos gucken.

    wem macht da Sex noch spass????

    Wir sind seit 2 Jahren zusammen
     
    #17
    siglinde, 21 Januar 2010
  18. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Ich denke, Kaninchen trifft da einen Punkt recht gut.

    Jetzt versuche ich mal, einen Punkt zu treffen: Kann es sein, dass es einfach nicht passt? Dass er Dir nicht gewachsen ist (vor allem was Charakterbildung und Reife angeht)?
     
    #18
    User 76250, 21 Januar 2010
  19. kaninchen
    Gast
    0
    Bei dem Satz "ich bin halt so" (oder nicht so) stellen sich mir die Nackenhaare hoch. Das ist die mit Verlaub dümmste Generalentschuldigung, die es gibt für Sachen, die sich ändern ließen, wo betreffende Person aber keinen Bock zu hat... "Nein, ich tu meine dreckigen Sachen nicht in die Wäsche, ich bin halt so" "Tja, ich werf halt gerne mit Gegenständen, ich bin halt so..." :mad:

    Ich glaub BigDigger hat auch sehr recht damit, dass du einfach schon wesentlich erfahrener und reifer bist. Für dich ist eine Beziehung nicht nur Rumgevögel, er scheint da etwas zurück zu sein und noch gar nicht begriffen zu haben, dass Sex bei weitem nicht die einzige wichtige Sache in einer Beziehung ist. Find ich schon krass, dass du das zwei Jahre lang so mitmachst... Also eine Beziehung mit jemandem führen, der da komplett andere Ansichten hat bzw. noch überhaupt nicht verstanden hat, was das überhaupt ist.
     
    #19
    kaninchen, 21 Januar 2010
  20. tryanderror
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    113
    83
    Verliebt
    Liebe Siglinde,

    ich führe eine Beziehung mit ähnlichem Altersabstand, allerdings habe ich nicht das Gefühl, daß mein Partner andere Wünsche hat, als gleichaltrige Männer.

    Dein Problem kann ich nachvollziehen, ich denke aber, es ist ehr eine Folgeerscheinung davon, daß er Dir und Deinen Wünschen nicht genug Respekt, feingefühl und Liebe entgegenbringt.

    Ob dieser Mangel aus dem Pornokonsum resultiert wäre reine spekulation.

    Wie Du bereits schreibst, hast Du Dich in abderen beziehungen geliebterals Mensch, sicherer und besser aufgehoben gefühlt.

    Was bindet Dich an Ihn? wie stark sind deine Gefühle noch?

    Viele Grüße,

    Try
     
    #20
    tryanderror, 21 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten