Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was soll ich nur tun?? - achtung lang -

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Misty77, 19 November 2003.

  1. Misty77
    Gast
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe dieses Forum durch Zufall gefunden und muss mir auch gleich mal was von der Seele reden...

    Es geht um folgendes:
    Ich bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Anfang des Jahres sind wir zusammen gezogen. Oder besser: ich bin zu ihm gezogen.
    Er ist selbstständig mit einer Gärtnerei (reiner Familienbetrieb). D.h. also arbeiten ohne Ende... Mo-Fr mind. bis 19 Uhr, Sa 8-14 Uhr, So und Feiertags 10:30-12 Uhr.
    OK, soweit so gut... Wenn ich von der Arbeit komme (meist so 16 Uhr) helfe ich in der Gärtnerei mit. Das gleiche gilt für die WEs.
    Es war für mich eigentlich gar keine Frage, dass ich später mal dort mitarbeiten würde. Das "gehört sich halt so", wie ich finde. An sich ist die Arbeit auch nicht schlecht. Was mich nur stört ist dieses "ständige arbeiten". Wir haben kein richtiges WE, kaum Freizeit und, wenn es nach meinem Freund ginge, bräuchten wir auch keinen Urlaub zu machen...
    Dann sind da noch seine Eltern, die im gleichen Haus wohnen und natürlich in der Gärtnerei auch arbeiten.
    Die Mutter mischt sich ein ohne Ende und nervt ständig rum. Ich bin eher der ruhige Typ, der sich nicht so wehrt und sich alles gefallen läßt. Also gefundenes Fressen für die sehr energische und aufbrausende Mutter... Das frißt mich noch auf.
    Dann ist da noch mein Freund... Er ist sehr 1000%ig. Ich mache ihm viel nicht gut genug (z.B. die Wohnung ist nicht sauber genug, es ist zu unordentlich...). Dann helfe ich, in seinen Augen, nicht genug in der Gärtnerei mit. Ich finde, da ich ja noch selber arbeite, dass das durchaus OK ist, was ich da noch helfe.
    An sich ist unsere Beziehung OK. Mir persönlich fehlt da etwas die Leidenschaft, doch die war eigentlich nie wirklich da. Außerdem habe ich oft auch keine Lust auf Sex. Keine Ahnung warum das so ist. Das nervt ihn natürlich auch enorm.

    Nun gut.. soviel zur Vorgeschichte.
    Seit gut 1 Monat versuche ich rauszufinden was ich will. Will ich ein Leben mit ihm und der Gärtnerei? Will ich überhaupt die Gärtnerei? Was will ich? Was ist für mich wichtig?
    Das Problem ist: ich hab keine Ahnung.

    Einerseits möchte ich das alles was wir jetzt haben nicht aufgeben. Man könnte auch sagen, dass ich Angst habe. Angst vor dem unbekannten, Angst davor alles zu verlieren was ich jetzt habe, Angst davor alleine "zu Enden"...
    Wenn ich mich für ihn entscheide, habe ich auch Angst... Angst davor irgendwann mal jemanden zu treffen, der mich vielleicht glücklicher machen würde, Angst nicht zufrieden zu sein...
    Es ist furchtbar.
    Dann frage ich mich was für mich wichtig ist:
    Unser Leben? Das wir bald Kinder haben wollten? Der Hund und die anderen Tiere? ER?
    Oder doch:
    Meine Freiheit? Spontanität?

    Es würde mir schon helfen, wenn ich wüßte, ob ich ihn noch liebe.
    Aber woher weiß ich das? Wie kann ich das rausfinden

    Ich habe keinen Schimmer was ich machen soll.
    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen..?

    verzweifelte Grüße
    Misty
     
    #1
    Misty77, 19 November 2003
  2. trauig
    Gast
    0
    ich kann zwischen den zeilen lesen, dass du einfach kein bock mehr hast auf die "gärtnerei"

    mach doch mal was verrücktes mit ihm oder was romatisches! lad ihm zum essen ein oder so, lass dir was einfallen.



    p.s mach ihm klar, dass es nicht selbstverständlich ist, dass du bei der gärtnerei mithilfst. mach ihm klar, dass du auch nen anderen job hast...
     
    #2
    trauig, 19 November 2003
  3. haubentaucher
    0
    Hallo, ich bin auch neu hier, aber mit Beziehungen habe ich Erfahrungen. Wenn ich es richtig sehe, dann bist nicht glücklich. Es handelt sich auch offensichtlich nicht um eine Krise, die man ja bewältigen könnte. Deine Beziehung ist wohl vom Ansatz her schon falsch. Du lebst in einer stillen Hoffnung, dass sich doch alles zum Guten ändere und bist wohl auch bereit einige Opfer dafür zu bringen, aber ich kann dir sagen, dass es dir niemals jemand danken wird. Wenn du sehr genügsam bist, kannst du es auf Dauer ertragen, aber nur ein Leben als Roboter. Ich bin selbst gelernter Gärtner und kann die andere Seite auch verstehen. Es gibt ein chinesisches Sprichwort, was dir vielleicht erklärt, warum dein Freund keinen Urlaub braucht:
    Willst du einen Tag glücklich sein, so betrinke dich.
    Willst du ein Jahr glücklich sein, so heirate.
    Willst du ein Leben lang glücklich sein, so werde Gärtner.
    Ich hatte selbst mal eine Beziehung, die ich über längere Zeit hielt, obwohl es definitiv keine Aussicht auf Besserung gab, die Trennung war schwierig und hart, aber wichtig. Ein Leben nur mit Routinen ist stumpfsinnig, was willst du denn später mal deinen Enkeln erzählen? Denk an dein Leben und dein Glück!
     
    #3
    haubentaucher, 19 November 2003
  4. cranberry
    cranberry (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.602
    121
    0
    nicht angegeben
    Du lässt dir viel zu viel gefallen.
    Bei solchen Sprüchen wär ich schon weg gewesen, glaub ich...
    Du hilfst in der Gärtnerei, kümmerst dich um den Haushalt und eine eigene Arbeit hast du zudem ja auch noch.
    Anstatt rumzupöbeln, sollte er dir vll mal danken, was du alles für ihn und die Beziehung tust.
    Sag ihm, dass es dich nervt, das sich seine Mutter immer einmischt und das du auch mal Urlaub weit weg vom Alltag brauchst.
    Ich kann dir natürlich auch nicht sagen, ob du ihn noch liebst oder nicht oder ob du einen Schlussstrich ziehen solltest. Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen. Aber du solltest dir ernsthaft überlegen, was DU davon hast, wenn du soviel Zeit investierst, um mit ihm zusammen zu sein und ob du wirklich noch glücklich bist bzw. es mit ihm auf Dauer werden kannst...
     
    #4
    cranberry, 19 November 2003
  5. Collo
    Gast
    0
    Ich wäre schon wech bei so einem Leben, aber darum geht es nicht.
    Ich lese nur Freund, Gärtnerei, Eltern. Hast Du noch Kontakt zu Freunden?
    Dann unternimm mit ihnen mal was.
    Wenn man bzw. ja eher Frau :grin: einen Mann hat, der beruflich sehr intigriert ist, sollte man sich fragen, ob das wirklich das Leben ist, was man sich vorstellt.
    Du mußt Dir vor Augen halten, Du hast nur dieses eine (abgesehen von irgendwelchem Glauben an Reinkarnation oder so) und das solltest Du geniessen.
     
    #5
    Collo, 19 November 2003
  6. daktarilorenz
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    91
    0
    Single
    Meine Tip hierzu: Zieh aus! Das keinen Sinn, mit schwieriger Schwiegermutter dicht an dicht, die Eltern auf Dauer im gleichen Betrieb, kaum Freizeit, nörgelei von Freund,...... . Klar, dass der Spass am Sex dabei verloren geht. Außerdem wird dir Deine unendgeldliche Mitarbeit bei einer Trennung und bei der späteren Rente keiner hornorieren, Sehr schlechte Vorzeichen. Die Situation wird auch wohl kaum ändern, willst Du darunter ständig leiden? Also: Entweder Heiraten mit totaler Gleichberechtigung, oder Trennung! ´Ne Zwischenlösung, wie z.B. eigene Arbeit, strikte Trennung von der Gärnerei wird unter den Umständen nicht klappen.


    mfG Daktari

    P.S.: Lieber ´n Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende. Es ist Dein Leben!
     
    #6
    daktarilorenz, 19 November 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - nur tun achtung
ArkShard
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 November 2016
24 Antworten
kleiner_muffin
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 November 2016
95 Antworten
Diorama
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 September 2008
367 Antworten