Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was soll ich nur tun?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von black_rose, 4 Januar 2004.

  1. black_rose
    Gast
    0
    Hallo!!!

    Mir ist klar, dass dies hier sicher ein nicht gerade gewöhnlicher Weg ist um mit seinen Problemen fertig zu werden, nur leider weiß ich keinen anderen Ausweg mehr. Sicher werden viele jetzt denken, dass es schlimmere Situationen wie die meine gibt, und das möchte ich auch gar nicht erst bestreiten, nur für mein Leben gesehen ist es das größte Problem vor dem ich bis jetzt gestanden habe. Ich möchte einfach mal alles von Anfang an erzählen, damit man sich auch ein Bild von meiner Geschichte machen kann. Es fing alles vor etwa zwei Jahre an, als wir einen Internetanschluss bekamen, da probierte ich dann zum ersten Mal aus, wie es so ist zu chatten. Naja, und schon nach kurzer Zeit lernte ich einen sehr netten Mann im Chat kennen, wir verstanden uns von Anfang an. Dann fragte ich ihn, wie alt er ist, und seine Antwort war, 40. Außerdem erzählte er mir, dass er verheiratet ist und Kinder hat. Für mich war das zu dem Zeitpunkt kein Problem, denn ich war nur auf eine Chatfreundschaft aus. Doch mit der Zeit wurden unsere Chats immer länger und mein Vertrauen zu ihm wuchs mit jedem geschriebenen Wort. Noch mit niemandem vor ihm konnte ich so meine Gedanken und Gefühle teilen, es war einfach unbeschreiblich schön. Wir hatte uns auch immer viel zu erzählen und jeden Abend warteten wir aufeinander im Chat, nur um den anderem wenigstens in Gedanken nah sein zu können. Ich glaube das war auch die Zeit in der mir zum ersten Mal bewusst wurde, dass ich dabei war mich in ihn zu verlieben und das machte mir Angst. Denn eigentlich durfte es nicht sein, ich war erst 17 und er war 42 und verheiratet. Also schwieg ich und behielt meine Gefühle für mich, bis er mich eines Tages darauf ansprach. Er wollte wissen ob ich mehr für ihn empfinde als bloße freundschaft und ich beichtete ihm meine Gefühle. Auch er hatte sich in mich verliebt und gestand mir, dass er ebenfalls Angst hatte mir seine Liebe zu gestehen, denn er hätte diese Gefühle nie haben dürfen, außerdem hatte er Angst, dass ich ihn zurückweisen könnte. Ich war so glücklich dass ich endlich wusste woran ich bei ihm bin und das er meine Gefühle teilte. Ich überlegte gar nicht, was das alles für Konsequenzen haben würde. Auf jeden fall trafen wir uns dann kurze Zeit später zum ersten Mal, er wohnt etwa 150km von hier und kam dann mit dem Auto hier runter. Ich erinnere mich noch daran, wie er mich das erste mal umarmte, wir beide standen zitternd vor seinem Auto und hielten uns in den Armen, es war so ein wunderbares Gefühl, von da an wusste ich was ich wollte, ich wollte mit ihm glücklich werden. Es war für mich schwer zu begreifen, dass dieser Wunsch niemals wahr werden würde. Mit der Zeit hatte ich mich damit abgefunden dass wir uns ab und zu mal sahen und ansonst jeden Abend chatteten. Es gab jedoch häufig tage an denen meine Sehnsucht nach ihm so groß war, dass ich mich in mein Zimmer einschloss und bittere Tränen um ihn weinte. Egal was ich tat, immer war ich in Gedanken nur bei ihm, darunter litten am Ende dann auch meine schulischen Leistungen. Und dann, nach einem dreiviertel Jahr etwa, gab es den ersten große Knall, meine Eltern erwischten uns bei einem Treffen, ich redete mich heraus in dem ich sagte es wäre ein Chatfreund, der mir nur eine Cd vorbeibringen wollte. Und dann nahmen die Dinge ihren Lauf, es kam soweit, dass ich meinen Eltern alles beichtete, da mein Onkel mich gesehen hatte wie ich zu einem Treffen mit ihm fuhr und ich vorher meinen Eltern gesagt hatte, dass ich mit Freundinnen in die Stadt gehe. Mir blieb nichts anderes über als ihn dann unter den Augen meiner Mutter vor die Wahl zu stellen, entweder ich oder seine Familie. Er entschied sich gegen mich. Obwohl ich keinen Kontakt mehr zu ihm haben durfte, fing ich wieder an heimlich mit ihm zu chatten, denn ich konnte die Trennung nicht verkraften, es tat so unendlich weh. Als wäre das alles nicht genug gewesen, konfrontiere mich meine Mutter ein paar Tage später damit, dass sie von der Telekom angerufen worden war, ob sie nicht ihren Tarif wechseln möchte, weil sie so viel telefoniere. Sie wusste ja nicht, dass ich fast jeden Tag mit ihm telefoniert hatte von meinem Handy aus, das noch über den Namen meiner Mutter lief. Insgesamt belief sich die Summe, die ich mit ihm vertelefoniert hatte auf ca. 2500€, das Geld wurden jeden Monat von meinen Konto abgebucht, da ich gearbeitet hatte, konnte ich das alles erst noch bezahlen, doch jetzt, nach dem alles bezahlt ist, habe ich im Grunde genommen überhaupt kein Geld mehr. Sicher werden jetzt viele denke wie ich so naiv sein konnte und wenn ich ehrlich bin, kann ich da bis heute keine Antwort drauf geben. Es gibt doch ein schöne Sprichwort: liebe macht blind, ich denke das trifft auch in meinen Fall zu. Das war dann der endgültige Knall, meine Mutter rief bei meinem Freund an und stelle ihn zur Rede, doch der verleugnete mich. Mein Handy wurde dann gesperrt. Ich war so froh, als meine Eltern mir diesen zweiten Vertrauensbruch auch wieder verziehen hatten und das alles mit mir durchstehen wollten. Doch auch diesmal wurde ich wieder schwach, fing wieder an mit ihm zu chatten und vor kurzem haben wir uns auch das erste Mal wieder getroffen. Insgesamt geht das nun schon über ein Jahr so mit ihm und mir. Ich komme einfach nicht von ihm los und ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Es bricht mir jedes Mal das Herz wenn ich mich von ihm trenne, denn ich bin mir ganz sicher, dass er meine große Liebe ist. Meine Gefühle für ihn sind so stark und intensiv, das ich sicher bin nie wieder so Lieben zu können, auch wenn sich das alles vielleicht kitschig anhört. Es ist so wunderschön mit ihm und ich genieße jeden Augenblick den ich mit ihm haben darf. Ich weiß, dass es nicht ewig so weiter gehen wird, denn lange halte ich das sicher nicht mehr aus, dieses Warten, die Sehnsucht und die schmerzhafte Ungewissheit. Aber trotz allem was passiert ist liebe ich ihn und für mich ist er der wichtigste Mensch in meinem Leben geworden. Ich würde so gern weiter um ihn kämpfen nur weiß ich dass ich am Ende die Verliererin sein werde. Wie kann ich mich nur von ihm lösen? Sollte es so weiter gehen wie bisher gehe ich daran kaputt. Ich habe auch schon mit Selbstmordgedanken gespielt weil ich einfach nicht mehr fertig geworden bin mit alledem. Vielleicht kann mir ja jemand helfen, oder zumindest einen Tipp geben wie ich mit der Situation umgehen soll.

    gruss

    eure black_rose
     
    #1
    black_rose, 4 Januar 2004
  2. Sally1001
    Gast
    0
    Meine Güte, da hast du dir ja was eingefangen...

    Es ist gut, dass du wenigstens im Kopf begriffen hast, dass du dir damit nichts gutes tust und dich mit dieser Abhängigkeit von ihm un deinen Rechnungen in den seelischen und finanziellen Ruin treibst.

    Wichtig ist jetzt auf jeden fall, dass du mit viel Selbstbeherrschung versuchst dagegen anzukämpfen, wenn dich wieder diese Sucht befällt, mit ihm Kontakt aufzunehemen. Hast du eine Freundin, die dich unterstützt? Dann ruf sie an, um nicht ihn anzurufen.

    Auch solltest du damit anfangen mit Jugendlichen in deinem Alter Kontakt aufzunehmen und das nicht unbedingt über das Internet. Aber egal wo und wie du wieder jemanden kennen lernen wirst (und du wirst wieder jemanden kennenlernen!) begeh nie wieder den geleichen Fehler, denn daraus solltest du lernen.

    Lerne dich selbst als Eigenständiges, Unabhängiges Wesen zu sehen. Du musst lernen dich auf dich verlassen zu können, denn nur diese Unterstützung kannst du im gegensatz zu äußeren Hilfen selbst bestimmen.

    sei Stark.

    und viel Glück, du schaffst das schon
     
    #2
    Sally1001, 4 Januar 2004
  3. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Hallo black_rose .

    Ich (35) habe momentan auch ein Chatbekanntschaft (<20) die sehr allein ist, und den Kontakt sehr genießt.
    Ich verstehe sehr gut, dass man im Leben nach einem Halt, nach Seelenverwandtschaft sucht.
    Nur habe ich (zum Glück) meine erste "große Liebe" schon hinter mir, und weiß, dass es micht die letzte ist/sein muß.
    Denke mal objektiv (ohne Gefühle) darüber nach, was er dir gibt.
    Es gibt sicher genügend (auch jüngere) Männer, die dir in der Hinsicht gefallen würden.

    Nun bist du aber nicht in der Situation, diese kennenzulernen ?!
    Meine Chatbekanntschaft auch nicht, dazu kommen bei ihr schlechte Erfahrungen und wenig Selbstbewußtsein .

    Was kann man dir raten ?
    Von ihm abzulassen fällt dir schwer, du brauchst diese Nähe, dieses über alles sprechen dürfen, sich verstanden fühlen, dass ist völlig verständlich.

    Kannst du denn evt. versuchen, diesen Menschen als wundervolle Erfahrung, als sehr guten Freund zu sehen ?
    Also den Beziehungswunsch in der Realität zu vergessen, es aber virtuell (Chat) zu genießen ?
    Ich frage das nur, weil ich bei meiner auch nicht weiß, ob sie das könnte ?

    Dazu raten, ihn zu vergessen, würden jetzt wohl einige.
    Aber da du (zumindest denkst du das ) ja keine Alternative hast, einen ähnlichen Mann deiner Altersklasse in deiner Nähe mit Beziehungszukunft kennenzulernen, interessiert mich eben, ob man den Kontakt nicht einfach genießen könnte, ohne tatsächlich eine Hochzeit in Weiß zu erwarten ?

    Viel Kraft und die richtige Entscheidung wünsche ich dir ...
     
    #3
    emotion, 5 Januar 2004
  4. AndreR
    Gast
    0
    Hallo Black_rose

    hui, verzwickte Situation.
    Da du ja aber wirklich weißt, dass du dir nichts gutes tust, wären vielleicht ein paar Einschnitte nicht verkehrt, den Willen dazu musst du natürlich haben. Als Ideen wären da:

    gib das Telefonkabel Buchse<->Modem deinen Eltern (nicht auf ewig, natürlich), damit wäre das Chatten abgestellt.
    Und schalte vielleicht das Handy mal für ein paar Tage aus.

    Quasi: Verhindere jegliche Kontaktaufnahme und dann: lenk dich ab, treib Sport, geh dienen Hobbies nach, meinetwegen spiel am PC (für langfristige Zeit wären Rollenspiele ideal, die dauern und dauern und dauern...)

    Viel Glück
     
    #4
    AndreR, 6 Januar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - nur tun
steve2485
Kummerkasten Forum
2 Dezember 2016 um 14:35
17 Antworten
Seth147
Kummerkasten Forum
24 November 2016
7 Antworten
DarkMoon
Kummerkasten Forum
6 November 2016
1 Antworten
Test