Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was soll ich nur tun?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von DocClemo, 5 März 2002.

  1. DocClemo
    DocClemo (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo, ich bin neu hier, aber lese schon ein paar Tage alles durch um etwas vergleichbares zu meiner Situation zu finden.
    Aber ich habe nichts gefunden.

    Ich möchte mich aber so kurz wie möglich fassen, da ich sonst in zwei Tagen noch hier sitze.

    Ich wäre mit meiner Ex-Freundin am 21. März drei Jahre zusammen.
    Nur leider hat sie vor drei Wochen die Sache beendet, mit folgenden Gründen:
    - Sie weiß nicht mehr, ob sie mich noch liebt
    - Sie hat fast nur noch schlechte Erinnerungen
    - Ihre Mutter und Freunde können mich überhaupt nicht leiden
    - Ihr sei es seit einem Jahr egal ob wir noch zusammen sind oder nicht
    - Es sei zu viel passiert

    Tja und seit diesem Tag hat sich bei mir alles gewandelt.
    Ich habe gemerkt und gefühlt wie sehr ich sie liebe und mir sind so viele Dinge klar geworden.
    Die ersten beiden Tage bin ich nur wegen den nötigsten Dingen aus meinem Bett gestiegen und war völlig am Ende.
    Dazu kommt, dass ich immer wieder ein bisschen weinen musste, was ich seit vielen Jahren nicht mehr getan habe.
    Ich habe ihre Briefe gelesen, unser Bild angesehen und musste immer wieder weinen.
    Ich habe gesehen wie grausam meine Fehler eigentlich waren, was ich vorher nie gesehen habe.
    Und ich habe zum ersten mal erfahren, wie sehr man leidet wenn man den Menschen "verliert", den man über alles liebt.
    Sie musste das vorher schon durchmachen, wegen mir.
    Nun, ich habe zum ersten mal richtig über alles nachgedacht.
    Und mir ist immer mehr klar geworden, dass sie DIE Frau ist und ich ohne sie nicht sein kann.

    Ich habe ihr das und viel mehr in drei langen Briefen geschrieben, aber keine Antwort bekommen, auch auf SMS' von mir kamen keine Antworten.
    Ich hab sogar einmal versucht anzurufen, aber da hat sie kommentarlos gleich wieder aufgelegt.
    Vor ein paar Tagen hat sie dann am Telefon mal mit mir gesprochen und mir gesagt, dass sie immer noch nicht weiß ob sie mich noch liebt, aber nicht mehr mit mir zusammen sein will.
    Ihre Eltern und Freunde seien mehr als glücklich über ihre Entscheidung und es würde sowieso alles keinen Sinn mehr machen.
    Sie würde mir nicht mehr vertrauen und glauben, da könnte ich schreiben was ich will.
    Sie möchte ihre Ruhe haben, mit ihren Freundinnen weg gehen und irgendwann jemand Neues kennen lernen, wo alles unkompliziert und neu ist, wo keine "Altlasten" dran hängen.

    Nun habe ich mit zwei sehr guten Freundinnen von mir unabhängig voneinander festgestellt, dass das nicht wirklich das Ende sein kann.
    Denn, dass sie im Moment nicht weiß ob sie mich noch liebt heißt ja, dass sie mich nicht nicht mehr liebt.
    Also sehe ich einen kleinen Hoffnungsschimmer.
    Die Frage ist nun, was soll ich machen?
    Ich möchte ihr beweisen, dass ich es sehr ernst meine und meine komplette Einstellung umgekrempelt ist.
    Nur leider haben wir keine gemeinsamen Freunde und sehen uns so auch nie, auch nicht zufällig.
    Ich würde wirklich alles tun, um eine Chance zu erhalten, damit ich und sie eine Chance haben.

    Zu den Fehlern die ich gemacht habe...
    Ich habe ihr lange Zeit nicht sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt, da mein Computer wichtiger war. :-(
    Ausserdem hab ich schon dreimal Schluss gemacht, einmal weil ich dachte, ich hätte mich in jemand anderes verliebt, worin ich mich aber getäuscht hatte. (Ist schon über zwei Jahre her)
    Ja und zweimal war ich mir meiner Liebe auch nicht mehr so sicher, kam aber nach zwei Wochen wieder bei ihr an.
    Anfang diesen Jahres hatte sie auch schonmal Schluss machen wollen, aber ich konnte sie dann noch irgenwie "überzeugen".
    Und nun sagt sie, sie hätte mich da nur noch aus Mitleid genommen.


    Was kann und sollte ich eurer Meinung nach tun?
    Vergessen will ich die ganze Sache nicht, ich will kämpfen, denn den Eindruck dass es ZU spät ist habe ich nicht wirklich.
     
    #1
    DocClemo, 5 März 2002
  2. firesoul
    Gast
    0
    Lieber DocClemo

    .... besonders toll, finde ich, hört sich Deine Situation wirklich nicht an. Du solltest Dir von vorn herein klar machen, dass es diesmal nicht so einfach wieder in Ordnung kommen wird, wie das vielleicht früher der Fall war.
    Die "Wunden" sitzen ja scheinbar tief. Klar, jeder macht mal Fehler aber ich muss ganz ehrlich sagen, egal was für ein lieber und verständnissvoller Mensch Du sonst bist, mir würde es an ihrer Stelle auch sehr, sehr schwer fallen, wieder Vertrauen zu fassen.


    Das Argument, dass ihre Familie und Freunde damit glücklicher sind, ist ja wohl Schwachsinn.
    Meinst Du denn, dass die Möglichkeit besteht, dass sie sich die Trennung oder dieses Verbissenheit mit der sie jetzt vorgeht nur eingeredet bekommen hat?!
    So oder so solltest Du zuerst versuchen Deiner Ex zu beweisen, wie wichtig sie Dir noch ist, sie aber gleichzeitig nicht dazu drängen zu Dir zurückzukommen (eine Beziehung aus Mitleid bringt ja keinem von Euch etwas!)


    Vielleicht gibt es etwas aus Eurer vergangenen Beziehung womit Du sie überraschen kannst. Irgend etwas was große Bedeutung hatte. Lass sie an einen Ort locken etc. ... Normaler Weise ist es absolut nicht mein Geschmack :grin: aber vielleicht solltest Du Dir wirklich irgend eine super Überraschung einfallen lassen. Binde Herzluftballons vor ihre Tür blablabla ...
    Normaler Weise findschs auch bescheuert *fg* aber ich denke so kannst Du den Moment der "Euphorie" nutzen ;o)


    Mach Dir aber von Anfang an klar, dass es keine Garantie dafür gibt, dass sie zu Dir zurückkommt.... Vieleicht ja, vielleicht nein......... Ich drücke Dir auf jeden Fall ganz, ganz, gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz doll die Daumen und wünsche Dir alles Liebe! :bandit:
     
    #2
    firesoul, 5 März 2002
  3. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Jaja, der typische Fall von "ich behandle meine Frau net grad wie eine Königin, aber wenn sie Anstalten macht, abzuhauen, krieg ich die große Panik".
    Von Leuten, die erst mal einen richtigen emotionalen Schlag auf den Hinterkopf brauchen, bevor sie wissen, was sie an ihrem Partner haben.... nun, von denen halte ich net viel und möcht auch gar net erst weiter darauf eingehen.

    Zwei Dinge leg ich dir ans Herz:
    1. überleg dir, ob du sie jetzt nur unbedingt willst, weil sie weg ist (das heißt, der Normalzustand hat sich aufgelöst und du willst ihn wieder zurück), oder weil dir wirklich noch was an ihr liegt. Dh gehts hier ums Prinzip, oder gehts hier um echte Emontionen (und nach deinen Ausführungen weiß ich net ganz, zu welchem Part ich tendieren soll).
    2. geh davon aus, dass "ich weiß nicht, ob ich dich noch liebe" net unbedingt einen Hoffnungsschimmer beinhalten... meistens sagt man das nur, um den anderen nicht mit der grausamen Tatsache des "nicht mehr liebens" zu quälen.
     
    #3
    Teufelsbraut, 5 März 2002
  4. DocClemo
    DocClemo (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    Firesoul: Die Situation ist auch nicht sehr toll und dass es nicht einfach ist das wieder in den Griff zu kriegen, wenn überhaupt, ist mir sehr bewusst.
    Das Argument mit ihrer Familie und den Freunden hab ich mir nicht ausgedacht, das hat sie mir gesagt.
    Und ob sie es eingeredet bekommen hat, glaube ich nicht, denn sie hat mich seit einem halben Jahr quasi verschwiegen und einen auf glücklichen Single gemacht.
    Aber ich denke, dass sie immer wieder zu hören bekommen hat und bekommt, was für ein schlimmer Mensch ich doch sei etc. (kann man sich ja ausmalen was da alles gekommen sein kann - ich weiß es nicht)
    Gewisserweise versteh ich das auch, denn diese Leute haben keine Ahnung was vorging und vorgeht.
    Schon gar nicht in mir, denn ich kenne sie nicht und sie mich nicht.
    Tja und sie drängen möchte ich auch nicht, sie soll genauso glücklich sein wie ich es selbst für mich will.
    Die Frage ist nur, wie kann ich ihr beweisen, wie sehr ich es ernst meine und wie wichtig sie mir ist?
    Denn wir sehen uns so nicht, auch nicht durch Zufall und gemeinsame Freunde haben wir auch nicht. :-(
    Ich denke, dass ein sehr großer Beweis meine Briefe waren, denn da standen Dinge drin, die ich vorher nie gesagt, geschrieben oder sogar gedacht habe.
    Sogar meine besten Freunde waren sehr überrascht und sehr beeindruckt von dem, was ich dort geschrieben habe.
    Denn bisher war ich nicht der Mensch der zu so etwas fähig zu sein scheint.
    Wenn es euch hilft bei der Beurteilung meiner persönlichen Situation und um meinen Standpunkt wirklich glaubhaft zu machen, dann zeige ich euch gern die Briefe, ich hab da kein großes Problem mit.

    Teufelsbraut: Deiner Ansicht kann ich nur teilweise zustimmen.
    Denn das läuft daraus hinaus, dass man die Gewohnheit nicht ablegen möchte und diesen Schuh möchte ich mir nicht anziehen.
    Zu den zwei Dingen:
    1: Lies die Briefe die ich ihr schrieb, die Worte darin sind nämlich mein voller Ernst und aus meinem Herzen.
    2: Wenn sie sagen würde, dass sie mich nicht mehr liebt, würde ich damit sicher anders klarkommen als so.
    Im "ersten Moment" wäre es härter als so, aber dann weiß man, dass gar keine Hoffnung mehr besteht und kann die Sache mehr oder weniger vergessen und aufgeben.
    Aber dieses "ich weiß nicht" lässt noch Hoffnung, Hoffnung auf einen Kampf.
    Aber wenn dieser Kampf vom "Gegner" im vornerein schon gewonnen ist, sind die Schmerzen am Ende viel länger und schlimmer.

    Bis hier hin danke ich euch aber schon mal sehr für eure Hilfe. :smile:
     
    #4
    DocClemo, 6 März 2002
  5. Spinetti
    Spinetti (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    0
    nicht angegeben
    Sei mir bitte nicht böse, aber schreiben kann man viel!!!
    Leider sieht die Realität oft anders aus!!!
    Du sagst, Du hast Dich geändert, wer sagt ihr, dass diese Änderung auch von Dauer sein werden. Keiner kann sich von heute auf morgen änder, dass braucht Zeit.
    Ich bin ehrlich, ich kann sie verstehen.
    Sie hat die Beziehung beendet, und ich denke, sie wird ihre Gründe dafür gehabt haben, was Du ja auch bestätigst.
    Was ich ein Unding finde, ist, dass Du hier mit den Briefen, die Du "IHR" geschrieben hast, rumprahlst, wie toll sie doch geworden sind, und wie wunderbar sie Deine Gefühle beschreiben.
    Es ist toll, wenn Du ihr Briefe geschrieben hast, die Deine Gefühle ihr gegenüber wieder spiegeln, aber wie gesagt, wie sieht es mit der Realität aus? Ich denke, Du bist in Deiner Ehre verletzt und willst sie deswegen wieder zurück. OK, ich kann mich hier auch täuschen, aber mein Gefühl sagt es mir einfach.
    Wenn sie sagt, sie möchte keine Beziehung, die mit "Altlasten" behaftet ist, dann sagt mir das, dass sie Dich nicht mehr liebt, es Dir nur nicht sagen möchte.
    Ich denke, Du solltest ihre Entscheidung akzeptieren, so hart es auch klingt.
    Sorry, dass dieses Posting nicht so ist, wie Du es Dir gewünscht oder vorgestellt hast, es ist halt meine Meinung, die ich Dir vermitteln möchte.
     
    #5
    Spinetti, 6 März 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - nur tun
ArkShard
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 November 2016
24 Antworten
kleiner_muffin
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 November 2016
95 Antworten
tf1975
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 September 2016
9 Antworten