Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was stimmt da nicht mit Jens Lehmann?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von ronny_w, 13 Dezember 2009.

?

Was stimmt da nicht mit Jens Lehmann?

  1. Midlife-Crisis / Wechseljahre

    2 Stimme(n)
    12,5%
  2. Steht unter Drogen

    2 Stimme(n)
    12,5%
  3. Karriereende-Panik

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Der ist einfach ein Arsch, war er ja schon immer

    7 Stimme(n)
    43,8%
  5. Wieso? Jeder benimmt sich so, wenn er sich das leisten kann

    3 Stimme(n)
    18,8%
  6. Solche Peinlichkeiten ignoriere ich einfach

    2 Stimme(n)
    12,5%
  1. ronny_w
    ronny_w (31)
    Benutzer gesperrt
    204
    0
    4
    vergeben und glücklich
    Also etwas seltsam hat der Fußball-Torwart Jens Lehman sich ja schon immer benommen. Aber beim VFB läßt er es in den letzten Tagen so richtig krachen.

    Früher haben sich ja Hubschrauberlandungen auf dem Trainingsplatz, öffentliches Bepöbeln eines Bademeisters, Straßenbahnflucht aus dem Stadion, Gegenspieler den Fußballschuh geklaut etc. ja auf einige Monate verteilt.

    Jetzt schafft Lehmann sowas mühelos in einer Woche: Eigenen Arbeitgeber öffentlich angemotzt, während des Spiels die schwache Blase hinter der Werbebande leergestrullt, in Richtung Verein nochmal nachgelegt, durch eine unprovozierte Tätlichkeit vom Platz geflogen und im Alleingang 2 Punkte verschenkt, einem Fan die Brille weggenommen und erst nach langer Diskussion wieder rausgerückt, nebenbei noch auf einen Fotografen losgegangen, dann nach einem Taxi gesucht und keins gefunden, sich daraufhin schmollend im Mannschaftsbus versteckt und am Ende nach doch noch geglückter Taxi-Flucht zum Flughafen mit dem Hubschrauber in sein Domizil am Starnberger See geflüchtet.

    Was meint ihr, was ist mit dem Kerl los? Ist das Testosteronmangel durch die Wechseljahre? (Der Jüngste ist er ja nun nicht mehr). Oder hat ihm jemand heimlich Drogen untergeschoben? Ist er in Panik, weil es seine letzte Saison ist? (viele Leistungssportler kommen damit ja nicht klar). Oder nutzt er es einfach aus, daß der Verein von ihm abhängig ist und er nicht vom Verein? Also "weil er's kann"?

    Eure Meinung?

    PS: Vielleicht legt er es einfach drauf an, zum Punk-Maskottchen zu werden, wie der "Prügel-Prinz" Ernst August von Hannover . :grin:
     
    #1
    ronny_w, 13 Dezember 2009
  2. User 65313
    User 65313 (28)
    Toto-Champ 2008
    931
    178
    804
    Verlobt
    Würde es gerne ignorieren, wenn ich nicht VfB-Anhängerin wäre *seufz*
    Ich hab das heute leider nicht gesehen, aber Berichte gelesen, und das war ja nun wirklich unter aller Sau. Vor allem in so einer Situation, wo sich der VfB momentan befindet, DARF man seinen Gefühlen nicht freien Lauf lassen - sei es vor dem Mikrofon oder auf dem Platz.
    Ich habe Lehmann oft in Schutz genommen bei seinen Aktionen weil ich oft fand, dass es vond en Medien übertrieben aufgebauscht war und teilweise auch unfair ihm gegenüber. Aber das was er in den letzten Wochen abzieht ist wirklich unterste Schublade. Ich hab keine Vorstellung, woran das liegen könnte. Vielleicht hat er einfach das Gefühl fürs rechte Maß verloren.
    Schade, weil er ja eigentlich ein ziemlich guter Torhüter ist. Aber wenns menschlich nicht passt... Am Besten schaut sich der VfB noch in der Winterpause nach einem neuen Torhüter um. Meine Meinung...
     
    #2
    User 65313, 13 Dezember 2009
  3. ronny_w
    ronny_w (31)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    204
    0
    4
    vergeben und glücklich
    Das ärgert mich auch so an diesem Lehmann-Verhalten. Verein, Fans, Mitspieler, alle sind auf ihn angewiesen. Und anstatt ihnen zu helfen, nutzt er die Situation aus, um sich aufzuführen wie eine Wildsau im Kartoffelacker, weil sie ihn (mangels gleichwertigen Torwarts) ja nicht rauswerfen können.

    Und das, nachdem sich der Verein bei all den Lehmann-Eskapaden immer vor ihn gestellt hat ("kommen Sie mal bei uns vorbei, wir erklären Ihnen das schon") und sich damit ständig lächerlich gemacht hat.

    Verantwortungslos, egoistisch und undankbar, sowas tut nur ein Charakterschwein. Das ist es, was mich daran so ankotzt!

    PS: SORRY an die freundlichen Grunztiere, war nicht persönlich gemeint...

    PPS: Ein Kündigungsgrund fällt mir auch schon ein, aus der Hausmeister-Krause-Folge "Dieter ist blind", wo sie den Krause aus dem Dackelclub rauswerfen wollten "wegen de saumäßige Jesamtverhalten" :grin:
     
    #3
    ronny_w, 14 Dezember 2009
  4. Lenny84
    Gast
    0
    Also dass er den Verein für die Entlassung kritisiert hat, finde ich gar nicht so verkehrt. Es ist immer ein Zeichen von Schwäche den Trainer zu entlassen, statt die eigene Einkaufspolitik zu hinterfragen. Einen Mario Gomez ziehen lassen ohne für die Kohle gleichwertigen Ersatz zu holen - das konnte nur schiefgehen. Dass er das öffentlich macht, finde ich genauso richtig, vielleicht ebbt dieser Entlassungswahn dann mal ab - wenn sein Verhalten Nachahmer findet. Letztes Jahr war Babbel noch gefeierter Held...

    Seine Ausraster auf dem Platz sind ja nicht unüblich in Situationen, in denen es nicht so läuft, wie er es gerne hätte - und ihm ist sicherlich die CL versprochen worden. Wenn es dann schlecht läuft, rastet er eben aus. War in Dortmund so, wird auch immer so bleiben. Ich glaube, er will lieber heute als morgen weg vom VfB. Ob das alles in Ordnung ist, ist eine andere Frage. Genauso wie das Verhalten neben dem Platz.
     
    #4
    Lenny84, 14 Dezember 2009
  5. ronny_w
    ronny_w (31)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    204
    0
    4
    vergeben und glücklich
    Jeder Angestellte hat doch was an seinem Arbeitsplatz oder seinen Chefs auszusetzen. Aber öffentliche Kritik am Chef, das geht in keinem Beruf. In Internet-Zeiten hätte jeder Angestellte die Möglichkeit, gegen die Entscheidungen der Chefetage öffentlich loszuledern. Ich kannte mal einen Chefredakteur, der sich sehr unfroh über die Verlagsleitung geäußert hat. Aber halt im Firmenkreis. Der wäre nie auf die Idee gekommen, das im Editorial seiner Zeitschrift zu diskutieren.

    Das hat nichts mit "recht haben" und Managementfehlern zu tun. Stell dir mal vor, die würden Deinen Vorgesetzten austauschen und du hältst das für eine Fehlentscheidung. Würdest Du dann deine Firma öffentlich in die Pfanne hauen? Und wie würden die wohl darauf reagieren?



    Babbel hat halt zu oft verloren. Irgendwann muß ein Verein dann mal die Reißleine ziehen. Und die Entscheidung hat sich ja bewährt. Der VFB hat in der CL gewonnen, ist eine Runde weiter. Und gegen Mainz hätten sie auch gewinnen können, wenn Lehmann ihnen das nicht vermasselt hätte.



    Und da spielt er ja jetzt auch. Und nächste Saison ist er ja ohnehin nicht mehr dabei (Karriereende).

    Sonst spielt er sich ja auch immer als Führungsspieler auf. Und gerade jetzt, wo es schlecht läuft, sollte er ein Zeichen setzen und bei der Mannschaft sein. Stattdessen pocht er ständig auf seine vertraglich garantierten Sonderrechte und entschwebt mit dem Hubschrauber in Richtung Starnberger See. Läßt seine Kameraden mit ihren (von Lehmann selbst verschuldeten) Schwierigkeiten allein.

    Sorry, aber sowas gehört sich einfach nicht. Von jemanden mit dieser Sport- und Lebenserfahrung kann man doch wohl was anderes erwarten, als daß er sich immer in den Schmollwinkel zurückzieht, wenn es mal nicht nach seinem Köpfchen geht.
     
    #5
    ronny_w, 14 Dezember 2009
  6. Lenny84
    Gast
    0
    Wenn wir jetzt davon anfangen, was man darf und was man nicht darf, dann stellt das aber die komplette Fußballwelt auf den Kopf. Die läuft definitiv anders als die normale Welt.

    Warte mal die nächste CL-Runde bzw. die nächsten BL-Spiele ab. Diese Wirkung des neuen Trainers hält meist auch nur zwei Spiele, die Mannschaft bleibt schließlich die gleiche. Einige Spieler werden mit dem neuen besser, andere dafür aber auch schlechter.

    Wenn er die Rechte vertraglich festgeschrieben hat, wüsste ich auch nicht, wieso man ihm die jetzt nehmen kann. Und ob er sich nach dem Training in einen Porsche setzt oder den Heli spielt auch keine Rolle.
     
    #6
    Lenny84, 14 Dezember 2009
  7. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Es ist ja nicht unbekannt, dass Torhüter gerne mal verstärkt zu Eskapaden neigen und Jens Lehmann ist in München kein Unbekannter, weil er sich auch hier privat schon einige Dinge geleistet hat, die halt dann unglücklicherweise öffentlich wurden...
    Mag sein, dass ich diesbezüglich etwas komisch bin, aber ich finde schon, dass Sportler/Prominente durchaus eine gewisse Vorbildfunktion haben und die kann ich bei ihm irgendwie gar nicht mehr erkennen.
    Vielleicht macht ihm sein Alter und das absehbare Karriereende zu schaffen...keine Ahnung, aber ich finde, dass es sich kein Verein leisten kann, einen egozentrischen Größenwahnsinnigen, der ständig Abwanderungsgedanken hat und nahezu alles schlecht redet, mitzuschleppen.
    Reisende soll man auch nicht aufhalten und ein Torhüter kann jederzeit ersetzt werden, denn so gut hat er beim VfB jetzt wiederum auch nicht gehalten...
     
    #7
    munich-lion, 14 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. Florian_PL
    Florian_PL (33)
    Planet-Liebe-Team
    Administrator
    504
    228
    1.563
    nicht angegeben
    Das "Beste" daran finde ich, dass es vor der WM 2006 immer hieß, der Kahn ist so ein Affe und benimmt sich so dermaßen daneben, da muss man sich schon für den Lehmann entscheiden.

    Wenn man mal die Eskapaden der Beiden vergleicht, kommt King Kahn dagegen ja noch glimpflich davon! :zwinker:
     
    #8
    Florian_PL, 14 Dezember 2009
  9. Lenny84
    Gast
    0
    Naaaaja. Wenn man da mal an Kahns Kung Fu-Tritt, ins Ohr beißen denkt... aber egal. Ich denke, Lehmann ist mit der Situation unzufrieden, aber mal ganz ehrlich: Er hat vor der Saison noch mehr gute Spieler gefordert. Getan hat sich nix und der VfB muss jetzt eben zusehen, wie sie da unten rauskommen. Natürlich muss er dazu seinen Teil beitragen...
     
    #9
    Lenny84, 14 Dezember 2009
  10. Joppi
    Gast
    0
    Also ich habe mich auch mal ein paar Stunden lang an meinen Schreibtisch gesetzt, um den Menschen Lehmann eingehend zu analysierend und bin zu dem erschütternden Entschluss gelangt, dass Lehmann ein Ar***lo** ist.

    Aber ganz ehrlich gesagt sehe ich sowas als sensationsgeiler Zuschauer und Fußballfan insgeheim viel lieber :zwinker:

    An alle Van Bommels, Poulsens und Lehmanns: :anbeten:
     
    #10
    Joppi, 15 Dezember 2009
  11. ronny_w
    ronny_w (31)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    204
    0
    4
    vergeben und glücklich
    Ja, muß ich auch sagen - das hat was, denn Irren in Aktion zu sehen. :grin: Da merkt man erstmal, wie normal man selber ist. :cool:


    Also das kann man doch nicht miteinander vergleichen. OK, Bommel oder Kahn oder Maik Franz leisten sich auf dem Platz immer mal wieder den einen oder anderen Aussetzer. Dafür sind die aber abseits des Spielfelds durchaus vernünftig, professionell und ansprechbar.

    Aber bei Lehmann jagt ein Hammer den anderen. Offenbar hat er bei seiner überstürzten Taxi-Flucht zum Flughafen zuwenig Geld mitgenommen (oder es ganz vergessen?) und hat dann versucht, einen Journalisten anzuschnorren. Wollte sich von ihm vor laufender Kamera 5 Euro "leihen", weil er Hunger hat und was zu essen kaufen will. Auf die Frage, wie er das Geld denn zurückzuzahlen gedenke kam Lehmanns Antwort "gar nicht". Auf das Angebot des Journalisten, 20 Euro zur Verfügung zu stellen, dafür können sie dann gemeinsam essen gehen, ist Lehmann dann mit seinem patentierten aggressiven Arroganz-Grinsen abmarschiert.

    Dazu stellt sich jetzt noch raus: Verletzt hatte er sich auch noch. Aber anstatt sich umgehend behandeln zu lassen (wichtig für schnelle Heilung) ist er einfach abgehauen. Jeden anderen Spieler würde der Verein für sowas in der Luft zerreißen!

    Mein Eindruck: Der VFB versucht gerade, sich in die Winterpause zu retten. Da werden sie dann versuchen, den Verrückten wieder einzufangen. Sollte sich herausstellen, daß der Dachschaden nicht therapierbar ist, dann muß wohl ein neuer Torwart her oder der Ersatz-Torhüter muß es richten.
     
    #11
    ronny_w, 15 Dezember 2009
  12. Joppi
    Gast
    0
    @ronny

    Ich bin absolut beeindruckt von deinem Hintergrundwissen, aber wo liest man sowas? Ich lese jeden Tag auf kicker.de die Headliner, aber dahin schaffen es diese amüsanteren Nachrichten wohl nie :frown: (das ist nicht ironisch gemeint).
     
    #12
    Joppi, 15 Dezember 2009
  13. ronny_w
    ronny_w (31)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    204
    0
    4
    vergeben und glücklich
    Das war gestern auf DSF um 18:30 in der Sendung "Bundesliga Aktuell" zu sehen. Das sind keine geheimen Insider-Informationen, das hat Lehmann alles vor laufender Kamera zelebriert. Und das mit der Verletzung war eine Pressemeldung des VFB.

    Ich halte das durchaus für möglich, daß Jens Lehmann durch die Wechseljahre zuviel Östrogen hat. Daß sowas einen Menschen etwas zickig machen kann, das wissen wir ja nun.

    Lehmann kommt mir vor wie ein Kindergartenkind, das einen kräftigen Knuff abbekommen hat und laut lossingt "HAT JA GAR NICHT WEHGETAN!!!", während es vor Schmerzen, Wut und Angst kaum die Tränen zurückhalten kann.

    Diese Arroganz-Fassade ist reine Verzweiflung, um zu verbergen, wie verletzt er durch den Spott der Öffentlichkeit wirklich ist.


    Das liegt daran, daß Fußball für den Kicker eine ernsthafte Sache ist. "Über sowas lacht man nicht!"

    So ähnlich, wie der DFB das mal formuliert hat auf den Vorschlag, den deutschen Männer- und Frauen-Fußballmeister am Ende der Saison gegeneinander spielen zu lassen: "Wir wollen nicht, daß Fußball zu Volksbelustigung wird". :grin:
     
    #13
    ronny_w, 15 Dezember 2009
  14. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Die Sache mit dem Trainer entlassen finde ich sowieso irgendwie unlogisch...
    Da laufen bei jedem Training 25-30 hochbezahlte erwachsene Fußballprofis rum. Warum sollte die jetzt auf einmal am Wochenende besser spielen, nur weil ein neuer Trainer da ist?
    Klar kann man jetzt mit Motivation und allem anfangen, aber ich bin der Meinung, die "Profis" sollten sich erst mal an die eigene Nase fassen und sich mal hinterfragen, warum sie in der Lage sind, in der sie jetzt sind...
    Der Trainer steht keine 90 Minuten auf dem Platz und spielt schlecht Fußball. Das sind allein die Spieler.

    Das ist das gleiche wie bei den Bayern. Ich halte den Klinsmann immer noch für einen guten Trainer. Was er leisten kann, hat man bei der WM 2006 gesehen. Er hatte einfach nicht genug Zeit bei den Bayern sein Konzept durchzusetzen...
     
    #14
    keep0r, 15 Dezember 2009
  15. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    Jens Lehmann war in meinen Augen schon immer ein "Arsch" wie es so schön im Threadtitel steht.

    Das beweist er seit Jahren auf dem Platz aber v.a. auch neben dem Platz!

    Sein Glück das er jahrelang (zurecht) im Schatten eines Oliver Kahn stand! Dieser war zwar auf dem Platz äußerst verbissen aber was man von ihm außerhalb des Platzes gesehehn hat machte ihn äußerst sympathisch - und damit mein ich nicht die aufgezwungenen Boulevardgeschichten mit Verena Kerth und die Verarschung von Satirikern.

    Jens Lehmann ist aus der Ferne betrachtet in allen Situationen ein absoluter Stinkstiefel soweit man das beurteilen kann - leider wurden ihm nie die Grenzen aufgezeigt!

    Seine "Beliebtheit" während der WM 2006 hat er auch nicht sich selbst zu verdanken sondern der Situation...

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 12:20 -----------

    seh ich ganz genauso!
     
    #15
    brainforce, 15 Dezember 2009
  16. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Ich denke, er hat zu viele Kopfbälle trainiert :zwinker:
     
    #16
    Orgasmusmaus, 15 Dezember 2009
  17. ronny_w
    ronny_w (31)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    204
    0
    4
    vergeben und glücklich
    Also das aktuelle Spiel gegen Hoppenheim haben sie ja nun auch 3:1 gewonnen. Soweit scheint es zumindest zu funktionieren.

    Und nach dieser Miß-Erfolgsbilanz von Babbel konnte man nun nicht einfach mit einem "weiter so" zur Tagesordnung übergehen, oder?
     
    #17
    ronny_w, 20 Dezember 2009
  18. Lenny84
    Gast
    0
    Nee, natürlich nicht. Aber man hätte mal hinterfragen können, was vor der Saison alles falsch gelaufen ist - nur hätte dann Horst Heldt seinen Hut nehmen müssen. Und der klebt ja bekanntlich an seinem Stuhl.
     
    #18
    Lenny84, 20 Dezember 2009
  19. ronny_w
    ronny_w (31)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    204
    0
    4
    vergeben und glücklich
    Um die Reaktion von Jens Lehmann zu verstehen, muß man sich auch mal die Historie seines Vertrags ins Gedächtnis rufen.

    Ich stelle mir die Vertragsverhandlungen zwischen Jens Lehmann und Horst Heldt ungefähr so vor (und ich bin mir sehr sicher, daß ich recht habe):

    Lehmann sagt "ich habe genug Geld, ich will nicht in Euro bezahlt werden, sondern in der Währung EXTRAWURST".

    Und dann hat er seine Liste an Extrawürsten auf den Tisch gelegt (Luxussuite im Hotel, keine Interviews geben, nicht trainieren, im Heli einschweben etc.) und dazu seine Gehaltsvorstellungen.

    Und dann hat Horst Heldt mal kurz nachgerechnet, was er einem sportlich gleichwertigen Torwart bezahlen müßte, wenn der sich wie ein normaler Mensch benimmt. Und dann ist der VFB halt zum Schluß gekommen, daß sie lieber weniger Geld bezahlen und sich dafür halt auf der Nase rumtanzen lassen und sich ab und zu mal mit dem "das erklären wir ihnen dann schon"-Spruch lächerlich zu machen.

    Das hat auch alles ganz hervorragend funktioniert, solange der VFB Erfolg hatte. Nur in einer Krisen-Situation kommt das dann natürlich nicht so gut an, wenn die Mannschaft zusammenstehen sollte und dann ständig einer aus der Reihe tanzt und auf seine vertraglich vereinbarten Sonderrechte pocht.

    Allerdings muß man das halt auch mal aus der Sicht von Jens Lehmann sehen. Dem muß so ein Ansinnen so vorkommen, als ob sich ein Normal-Arbeiter anhören muß "Jetzt ist Wirtschaftskrise, das ist nicht der Augenblick, auf vertraglich vereinbarte Gehaltzahlungen zu pochen" und dann wird das Gehalt eben kurz mal halbiert.

    Lehmann ist eben ein Egomane ohne jedes Gefühl für akzeptables Sozialverhalten. Eigentlich ist so einer im Mannschaftssport fehl am Platz. Beim Schach oder Boxen wäre er besser aufgehoben.
     
    #19
    ronny_w, 20 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - stimmt Jens Lehmann
Forsaken
Lifestyle & Sport Forum
16 Oktober 2015
26 Antworten
Sternengucker01
Lifestyle & Sport Forum
8 Oktober 2013
12 Antworten
Ich_Tarne_Eimer
Lifestyle & Sport Forum
8 März 2009
36 Antworten