Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

was tun gegen die Angst vorm ersten Frauenarztbesuch/was passiert bei da?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von ~Jasmin~, 7 November 2008.

  1. ~Jasmin~
    ~Jasmin~ (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    15
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    wie in dem anderen Thema ersichtlich "muss/soll" ich unbedingt zur Frauenärztin.
    Meine Freundinnen und meine Mum sind der Meinung, dass ich da unbedingt hin soll.

    Das Problem ist, dass ich eine scheiß Angst davor habe.
    ich hatte zwar schon einen Freund, aber auch da habe ich mich total lächerlich gemacht mit meiner Unsicherheit,....
    Nun habe ich Angst vor dieser ** Situation beim FA.

    Ich vermute mal, dass einige von euch schon öfters da waren und mir vll helfen können. Wie überwinde ich diese Angst?

    Und wenn ihr schon am schreiben seit: Was passiert eigentlich bei der FÄ? Ich weiß bisher nur, dass ich auf irgend so einem Gynekologenstuhl?? halt "unten" untersucht werde.
    Habe mich nicht getraut bei meinen Freundinnen genauer nachzufragen,war so schon peinlich genug, dass die alle schon oft da waren nur ich immer noch nicht.

    Danke
     
    #1
    ~Jasmin~, 7 November 2008
  2. Wingman
    Wingman (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    235
    113
    22
    Single
    Finde das muss die überhaupt nicht peinlich sein kann ich nachvollziehen und lass dich nicht drängen dazu!!!!

    Aber hier mal ein Link

    http://www.frauenarztbesuch.de/

    Hier gibts jede Menge Erklärungen und Videos etc.
    Aber wie gesagt ich kann es nachvollziehen ist ein intimer Bereich und hat keiner bis auf vielleicht dein Freund was zu suchen, wenn du es nicht möchtest.


    MFG
    Octron
     
    #2
    Wingman, 7 November 2008
  3. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Ich hatte vor meinem ersten Besuch beim FA auch bammel. Es ist immerhin etwas total neues. Aber es ist halb so wild.
    Bei der Untersuchung werden dir zuerst die Brüste und Achselhöhlen nach Knoten abgetastet. Anschließen kommt die Unterleibsuntersuchung. Dazu führt der Arzt bzw. die Ärztin ein Spekulum in dich ein. Das spreizt die Vagina etwas, so dass er im wahrsten Sinne de Wortes gucken kann, ob alles ok ist. Das Spekulum ist manchmal etwas kalt, aber es tut nicht weh oder so. Dann wird noch ein Abstrich gemacht. Dazu nimmt er ein langes Wattestäbchen und streicht etwas Zellmaterial aus deinem Körper drauf. Das pickst ein wenig, geht aber schnell vorbei. Zum Schluss tastet er noch deinen Bauch ab. Dazu führt er einen Finger ein um einen definierten Gegendruckpunkt zu haben.
    Wie gesagt, es gibt tolleres, aber es ist ja nunmal wichtig und Angst muss man nicht haben.
     
    #3
    happy&sad, 7 November 2008
  4. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Du brauchst wirklich keine Angst haben. Gerade beim ersten FA Besuch sind die Ärzte sehr vorsichtig.
    Genau so läuft die Untersuchung bei mir auch ab, nur das die FÄ meine Brust nach der vaginalen Untersuchung abtastet.
    Die Untersuchung tut wirklich nicht weh und du kannst zur Not ja eine "erfahrene" Freundin oder deine Mutter mitnehmen, wenn du wirklich Panik hast.
     
    #4
    User 75021, 7 November 2008
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Wenn du hier im Forum mal ein bisschen suchst, dann findest du ganz viele Threads zu dem Thema. Du bist mit deiner Angst also nicht alleine und in vielen steht auch, dass es hinterher dann eben doch gar nicht so schlimm war. :zwinker:
    Ansonsten gibts auch im Netz viele Infos zu der Untersuchung, wobei das nicht überall einheitlich abläuft.
    Kann sein, dass es bei deinem ersten Termin nur ein Gespräch gibt und die Untersuchung beim nächsten Mal, wobei ich persönlich drauf bestehen würde, gleich untersucht zu werden, um nicht extra noch mal hin zu müssen.
    Ultraschall ist auch nicht überall Standard etc.

    Aber wenn der FA gut ist, dann wird er dir alles genau erklären und ansonsten frag du ruhig nach, wenn dir irgendwas nicht klar ist.

    Ich war mit 17 das erste mal dort. Die Infos über die Untersuchung hatte ich aus der Bravo. :grin: Ich hab auch keine Freundinnen gefragt und auch nicht meine Mutter und ich habs überstanden! :zwinker:

    Also nur Mut! Mach einen Termin!
     
    #5
    krava, 7 November 2008
  6. Paar86_81
    Sorgt für Gesprächsstoff
    86
    31
    0
    vergeben und glücklich
    Du bist mit 18 noch nicht beim Frauenarzt gewesen?
    Krasse Sache eh...

    Der macht nichts schlimmes der tastet deine brüste ab on da Knoten zu fühlen sind, schau sich deine Scheide an, macht nen abstrich und eventuell blutabnahme.
     
    #6
    Paar86_81, 7 November 2008
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Na so krass ist das auch wieder nicht.
     
    #7
    krava, 7 November 2008
  8. Paar86_81
    Sorgt für Gesprächsstoff
    86
    31
    0
    vergeben und glücklich
    naja ist ansichtssache ich finde es was spät...
     
    #8
    Paar86_81, 7 November 2008
  9. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet

    Off-Topic:
    keine panik ^^ ich finde es absolut im rahmen. ab 20 würd ich mir langsam gedanken machen hinzugehen.. ab 25 evt wirklich durchziehen, danach finde ich es spät. :zwinker:



    such dir einen guten FA, den evt in deinem umfeld auch schon gut ankam. würde mich einbisschen umhören. wenn es dir wohler ist gehst du zu einer frau.


    dir werden die brüste abgetastet und einfach unten untersucht, was alles genau die immer macht und wie das heisst, weiss ich auch nicht. ^^
    ist nicht schlimmes dabei.

    wenn du noch jungfrau bist, sagst du ihr das evt.

    gibt hier im forum schon einige threads dazu, mit ausführlichen antworten.. such mal. :smile:
     
    #9
    Sheilyn, 7 November 2008
  10. Paar86_81
    Sorgt für Gesprächsstoff
    86
    31
    0
    vergeben und glücklich
    Naja....
    ich war früher und habe es auch nicht bereut. Was ist das überhaupt für ein Thema? ^^

    Das irgendwie so nach dem Motto das man hören will, och nö brauchste nicht hin is nicht nötig also gehe ich dann auch nicht.

    sorry vielleicht sehe ich das etwas krass oder so aber ich verstehe solche themen einfach nicht wirklich... sich vor irgenwas drücken was eigentlich nur zu seinem besten ist!
     
    #10
    Paar86_81, 7 November 2008
  11. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    Off-Topic:
    das hat dann aber keiner gesagt, ausser du.. :zwinker: es ist schon wichtig, aber 18 finde ich keinesfalls spät und hier die threadstarterin so künstlich noch mehr in panik versetzen (wos nicht nötig ist) bringts ja absolut nicht.
     
    #11
    Sheilyn, 7 November 2008
  12. Paar86_81
    Sorgt für Gesprächsstoff
    86
    31
    0
    vergeben und glücklich
    Quatsch ich will sie ja nicht in ihrer angst vertiefen. nur ich kenne keine von meinem bekanntenkreis die erst mit 18 oder später gegangen sind.

    Daher wundern mich hier einige aussagen ^^
     
    #12
    Paar86_81, 7 November 2008
  13. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Wenn du dir mal den anderen Thread der TS anschaust, wirst du feststellen, dass viele noch viel später als mit 18 da waren.
    Klar ist es nicht verkehrt, mit 18 hinzugehen, aber es ist jetzt auch nicht sooooo die Ausnahme, wenn man noch nicht war.
     
    #13
    krava, 7 November 2008
  14. Paar86_81
    Sorgt für Gesprächsstoff
    86
    31
    0
    vergeben und glücklich
    Ne offenbar nicht, aber warum nicht?
    Aber wie gesagt.. es muss jeder selber wissen....

    Der eine sieht es so der andere so und ein anderer ganz anders...
    Nur viele drücken sich auch weil sie Angst haben das der Arzt eben was sagt was man besser nicht hören wöllte und man es genau aus diesem grund hinauszögert oder ständig vor sich her schiebt....

    So war es bei 2 meiner freundinnen... und Heute würden die es nie wieder so machen.
     
    #14
    Paar86_81, 7 November 2008
  15. Soraya85
    Soraya85 (31)
    Meistens hier zu finden
    1.953
    133
    52
    vergeben und glücklich
    Dann stell ich mal einen meiner früheren Posts zu diesem Thema aus einem anderen Thread rein, ist zwar etwas länger, aber man kann ja weiterscrollen wenns einem zu langweilig werden sollte :zwinker:

    Also:

    Ich war am 13. Februar zum ersten mal beim Frauenarzt (ja, ich bin wie immer spät dran gewesen, aber es gab ja keinen Grund dahin zu gehn), und alles in allem fand ichs sogar ganz ok*freu*

    Also: obwohl die Staßenbahn an diesem Tag nicht kam und ich den ersten Teil des Weges deshalb laufen, und dann auchnoch das Gebäude indem sich seine Privatpraxis befand erstmal finden musste, war ich zum Glück sogar 10 Minuten früher da als ausgemacht (macht sich ja nicht gut wenn man sich gleich beim Erstenmal verspätet). Ich wollte mich gerade im Warteraum hinsetzten, da kam die Asistentin und fragte nach meinem Namen und zu wem ich gekommen sei (denn da hatten 3 Frauenärzte ihre Praxis). Die Petientin vor mir war schon gegangen und da er nichts mehr zu zun hatte wurde ich halt etwas früher als besprochen reingebeten (die Asistentin blieb draußen).

    Ich kannte den ja bis dahin nur anhand dessen was mir meine Freundin Anna über ihn erzählt hatte (er sei so um die 37, Türke, aber sehr sehr nett) und seine Stimme aus dem Telefon als ich am Tag zuvor nen Termin bei ihm ausgemacht habe. Er war etwas kräftiger Gebaut als ich gedacht hatte, weshalb ich im ersten Moment zugegebener maßen etwas eingeschüchtert war, aber er war bei der Begrüßung sehr Freundlich und hatte trotzdem nen weichen Händedruck was mich etwas beruhigt hat.

    Wir haben uns dann erstmal hingesetzt und bischen unterhalten. Er fragte was mich zu ihm führt. Ich erzählte ihm von meiner Freundin die ihn mir empfohlen hatte (er konnte ich an sie erinnern*freu*) und dass ich eigendlich wegen nichts dringendem gekommen wäre, es wäre nur halt langsam mal Zeit etwas nach dem rechten zu schauen ob auch wirklich alles in Ordnung ist, und später vielleicht mal die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs, aber da wolle ich noch etwas abwarten wie sich das entwickelt, man habe ja in letzter Zeit einige Negativmeldungen dazu gehört. Er meinte dann dass die Impfung selbst nicht so gefählich ist, aber da es ein relativ neuer impfstoff ist sei es in der Tat nicht verkehrt das ganze erstmal etwas zu beobachten. Dann fragte er nach meinem Alter und ob ich sexuell aktiv sei, ich verneinte dies natürlich. Er weiter ,,und waren Sie dies in der Vergangenheit?" ich schüttelte da nur den Kopf (ich glaub spätestens da hatte ich ein hochrotes Gesicht, aber naja, was solls). Daraufhin schaute er erstmal kurz und dann fuhr er fort ,,Wissen Sie, die Allgemeinuntersuchung wird normalerweise über die Scheide durchgeführt, der Arzt testet die Inneren Organe ab indem er einen bzw. 2 Finger einführt und gleichzeitig mit der andern Hand leicht auf den Unterbauch drückt. Desweiteren wird mit einem Spekulum der Vaginaleingang soweit freigelegt bzw gedehnt dass er den Muttermund sehen kann damit er da mittels Abstrich eine Zervixschleimprobe nehmen kann". Der hat dann sonen langen Metalstil gezeigt der oben soeinen Bürstchenteil wie ein Mascara hatte, da wurde mir schon etwas bange muss ich sagen. Er muss das wohl gemerkt haben denn da sagte er gleich dass man in meinem Fall ja nicht unbedingt nen Abstrich machen müsse wenn ich das nicht will, es sei ja nachgewiesen dass Frauen die keinen Sex haben, wie z.B. Nonnen deutlich seltener an Gebärmutterhaslskrebs erkranken, da die Viren die diese Krankheit verursachen duch Geschlechtsverkehr übertragen werden........und die andern Untersuchungen könnte man alternativ auch über den Enddarm oder den Bauch (von außen) vornehmen, allerdings sei da das Ultraschallbild nicht so genau........ich sagte ihm dann ganz ehrlich dass ich mir ,,normal" eigendlich lieber wäre weil ich mir die andern Methoden irgendwie noch schlimmer vorstelle. Er sagte dann dass da halt der Faktor Jungfernhäutchen noch hinzu käme, und dass deshalb viele junge Frauen die noch keine Erfahrungen haben lieber nicht vaginal untersucht werden wollen. Da ich ja wusste dass er von der Abstammung her Türke ist (man sieht und hört es ihm übrigens überhaupt nicht an, allein sein Name lässt das auf den ersten Blick erahnen), und er auch wärend unsres Gesprächs einen Anruf von einer seiner türkischen Patientinnen hatte wollte ich mögliche Missverständnisse vorbeugen und sagte dass ,,das" bei mir keine religiösen Gründe hat, es ginge mir nur darum was weniger weh tut. Er schaute etwas erstaunt und meinte beruhigend dass nichts davon weh tut bei der Untersuchung.........wollte dann noch wissen ob ich Tampons benutzte, ich meinte ja, und erzählte auch dass mir mal diesbezüglich mit 16 ein kleiner ,,Unfall" beim entfernen von einem Tampon passiert ist, weil ich es da eilig hatte und nicht vorsichtig genug war, darum sei das Hymen auch nichtmehr ganz intakt, sagte ich. Er fragte dann welche ich benutze, und als ich darauf geantwortet hatte (,,o.b. normal, früher auch mal super", also diehier
    http://www.bdsklep.pl/images/ob/ob_normal_8_m.jpg + http://www.bdsklep.pl/images/ob/ob_super_8_m.jpg ) schlug er vor dass wirs wenn ich damit einverstanden bin erstmal versuchen könnten vielleicht gehts ja, und wenns doch zu sehr spannt könnten wirs immernoch abbrechen. Das fand ich ok.

    Werend ich dann halt in einer Ecke des Raumes hinter soner Holzwand dabei war meine Schuhe, die Hose und halt den Slip auszuziehn schrieb der sich meinen Namen wo auf, fragte nach meinem Geburtsdatum und wann meine letzte Regelblutung angefangen hat. Dann legte er ein Papiertuch auf den vorderen Teil dieses gynäkologischen Stuhls auf den ich ja raufklettern sollte. Ich hatte mich etwas gewundert, weil der irgendwie garnicht so war wie ich mir den vorgestellt hatte, er hatte keine solchen träger für die oberschenkel, statt dessen ähnlich wie der, nur mit schwarzem Leder
    http://www.mesaustralia.com.au/406/images/custom/Healthtec SX 3 Gynae Chair.jpg und anstatt dieser kleinen Teile für die Fußsohlen nur für jedes Bein in gleicher Höhe mit dem wagrechten Teil des Sessels je einen entsprechend langen Metalstab der am Ende eine Schlaufe hatte wo man seine Ferse reintun sollte, ansonsten waren die Beine frei. Man musste sich so hinlegen dass der fordere Teil des Hinterns in der Luft ist weil sonst stimmt der Winkel der Beine nicht. Ja und die Lehne war fast wagrecht, deshalb wollte ich mich auch erst nicht ganz zurücklehnen, das hat er wohl gemerkt, obwohl er noch dabei war seine Instrumente zusammen zu suchen, als erdamit fertig war meinte er ,,Keine Angst, ich werde dir nicht weh tun" und bat mich dann noch mich zurück zu lehnen und zu entspannen......

    Es war im ersten Moment auf jeden Fall ein recht eigenartiges Gefühl so dazuliegen, nicht direkt unangenehm, aber schon komisch.......ich fühlte mich etwas ausgeliefert. Ich hab mich später am Nachmittag mit der Anna darüber unterhalten, wir hatten da eine kleine Meinungsverschiedenheit die meiner Meinung nach nicht hätte sein müssen, aber egal, vielleicht kann sie es ja nur nicht so gut nachvollziehn. Sie meinte dass alle gleich nervös sind wenn sie das erstemal von nem Frauenarzt untersucht werden. Ok, das ist schon klar, aber ich behaupte mal ganz dreist, dass es schon etwas anderes ist wenn man bereits Petting hatte und schon öfter mit seinem Freund geschlafen hat und dann wegen der Pille das erstemal dahin geht, oder man zuvor all das eben nicht hatte und dann quasi dieser Arzt der erste Mann (bzw. sogar Mensch) ist der einen ,,dort" berührt und untersuchen darf...........aber vielleicht bin ich ja beschränkt, wer weiss.........

    Naja, also auf jeden Fall wars dann so, dass der dann da erstmal nur so von außen mit den Fingern was gemacht hat, ich glaub er hat erstmal geschaut inwieweit das Häutchen gerissen ist damit er weiss ob er sein Instrument einführen kann oder nicht. Er hat mir dann das Spekulum gezeigt (sieht so aus http://img.alibaba.com/photo/11955038/Japanese_Vaginal_Speculum.jpg ), und erklärt dass es davon verschiedene Größen gibt, und dieses hier sei eines für Jungfrauen, darum auch etwas kleiner. Er meinte dann dass ich bescheid sagen soll sobald es zu sehr spannt, nicht dass er mich verletzt. Gegen Ende, also da wo er das von innen geöffnet hat spannte es schon, aber da es noch nicht direkt schmerzhaft war sagte ich zunächst nichts, er fragte dann trotzdem nach, ich sagte dann dass es jetzt grad noch geht und da meinte er erleichtert dass das auch reicht, weiter öffnen muss ers nichtmehr (ach ja, der macht dann übrigens dashier, damit er mit diesem Bürstchenstiel an den Muttermund drankommt http://www.tpub.com/content/medical/10670-c/img/10670-c_51_2.jpg und hier nochein Bild http://content.revolutionhealth.com/contentimages/media-medical-hw-nr551438.jpg ). Das wie er den Abstrich gemacht, also mit diesem Bürstchen in den Muttermund reingefahren ist, hab ich übrigens überhaupt nicht gespürt, ich hab eigendlich befürchtet dass es wehtun könnte, aber in wirklichkeit wars so, dass ich es garnicht gemerkt hätte wenn ich anschlißend nicht gesehen hätte wie er das wieder rausgezogen und in einen Behälter getan hat, war ne positive Überraschung, hätt ich echt nicht gedacht!

    Er hat dann noch die Handschuhe anbehalten und dieses Außen-innen Abtasten gemacht, soweit ichs gemerkt hab aber nur mit einem Finger. Das war so sekundenweise etwas unangenehm, ich bins ja nicht gewohnt dass man da drin ,,rumwühlt", aber man kann auch nicht sagen dass es wirklich wehgetan hätte, es war nur zeitweise etwas unangenehm, das ist alles..........

    Dann machte er auf das Ultraschallgerät sowas ähnliches wie ein Kondom-, und auf das obere Ende etwas Gel drauf, sagte mir das dann auch, also ich solle mich wegen der Kälte nicht erschrecken, das kommt nur vom Gel das er draufgetan hat. Das Gerät sieht übrigens so aus http://www.frauenarztbesuch.de/PraxisVaginalsonde1.jpg also das vordere Ende ist etwas dicker als der Rest, darum war er beim Einführen sehr vorsichtig, hat zum Glück auch nur ganz kurz gespannt, als es drin war wars nichtmehr unangenehm. Ich hab ja die ganze Zeit mit den Händen auf dem Oberbauch dagelegen, drum hab ich auch da nicht sonderlich nach vorne geschaut, ich konnte nur grad so sein Gesicht sehn. Er hat dann aber gemeint dass ich ruhig mal auf den Monitor (der ja rechts neben mir war) schauen kann damit ich seh was da ist. Und dann hat der halt nacheinander erst das Ultraschallbild quer durch die Gebärmutter und der 2 Eierstöcke gezeigt und auch bischen was dazu erklärt, also was innen und was da außen ist, die heranreifenden Eizellen (also genauergesagt die blasen in denen die drin sind innerhalb eines Eierstocks).........ich fand das richtig gut, ich mein, ich kenn das ja, studiere ja immerhin Biologie, aber es ist auch ein Stück weit faszinierend zu sehn dass all das wirklich ,,da" ist in einem drin, man seht es ja sonst nicht..........er hat dann auch bei einer dieser Bläschen gemeint dass das warscheinlich die nächste sein könnte die platzen wird weil sie etwas größer als die andern ist, und auch dass da auch sonst genug vorhanden sind, schön jugendlich, so wies sein soll.........ich hab mich übrigens auch ein bischen gewundert, ich hab eigendlich gedacht dass da normalerweise nur so 3-4 auf einmal pro Eierstock sind, aber da waren mindestens 6-7, wennauch unterschiedlicher Größe........hätt ich jetzt so auch nicht gedacht.........

    Als er dann damit fertig war und das Gerät rausgezogen hatte meinte er dass der Tampon wohl in der Tat einen ausreichend großen Riss im Hymen verursacht hätte, denn die Untersuchung konnte ja ohne größere Probleme durchgeführt werden........ich durfte dann aufstehn, er drückte mir ein anderes Papiertuch in die Hand damit ich mit dem das Gel wegwischen kann bevor ich mich wieder anziehe.........mir ist dann dabei aber noch eingefallen dass ich ihn wegen einem Muttermal das ich ich im Schritt hab, also genau da wo der Oberschenkel in die rechte Schamlippe übergeht fragen wollte ob er denkt dass man das mal wegbrennen lassen könnte, den einerseits strört es mich da ständig drum rum zu rasieren und andererseits ist da auch der Rand vom Slip der immer dran scheuert, er meinte klar, kein Problem, das sei eine Sache von 3-4 Minuten, geht mit örtlicher Betäubung, ich solle wenn dann nur paar Tage vorher bescheid sagen und vorher einen Bluttest machen lassen, das sei nunmal Pflicht....................als ich wieder Slip, Hose und Schuhe an hatte, sollte ich dafür aber die Bluse und den BH kurz ausziehn damit der meine Brüste nach Knoten abtasten kann, ich solle dafür nur die Hände an die Taille tun damit er besser an den seitlichen Brustansatz drankommt.......da war dann auch alles in Ordnung.

    Haben dann noch paar Sätze geredet, er meinte dass es ausreichend sei wenn man diese Untersuchung einmal im Jahr machen lässt sofern sonst nichts ansteht, ich hab ihn dann bezahlt, leider hatte ich ein bischen zu wenig dabei, was ich aber vorher schon gesagt habe, als ich dann fragte wie das jetzt mit dem Abstrich wird (denn genau das Geld fehlte eigendlich) meinte er dass ich wegen dem Ergebniss in ca. 3 Wochen anrufen soll und ansonsten passt das schon........ich solle dann noch der Anna schöne Grüße ausrichten meinte er und lächelte, wir gaben und dann nochmal die Hand und dann ging ich........

    Die paar Stunden danach, vorallem auf den Nachhause Weg hatte ich untenrum zugegeben schon ein recht komisches Gefühl, irgendwie so alswenn das Ultraschallgerät immernoch drin wär, aber es war nicht schlimm, nur halt nicht ganz so wie sonst:schuechte

    So, das wars :grin: Ich hoffe ich konnte dir damit irgendwie weiterhelfen......
     
    #15
    Soraya85, 7 November 2008
  16. ~Jasmin~
    ~Jasmin~ (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    15
    26
    0
    nicht angegeben
    sorry, dass ich mich erst jetzt melde, ging nicht früher.

    also, ich habe am montag in der praxis angerufen und habe nach einem termin gefragt. als ich erwähnte, dass ich privat versichert bin, war plötzlich nächste woche dienstag ein termin frei (hätte von mir aus auch noch 3 Monate warten können, aber was solls...).
    Ich habe mir inzwischen mal die oben genannte Seite und die anderen Threads angesehen und denke, dass es wohl besser ist jetzt regelmäßig hinzugehen.

    Ich habe trotzem echt Schiss vor der Untersuchung * :-(*
     
    #16
    ~Jasmin~, 12 November 2008
  17. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Das schaffst du schon!
    Man muss im Leben eben auch durch Situationen, die einem erstmal Angst machen. Das ist so!
    Und hinterher wirst du dich dann fragen, warum du solche Angst hattest. :zwinker:
     
    #17
    krava, 13 November 2008
  18. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Am Besten ziehst du ein langes Tshirt an, wie beim Sport, dann musst du nicht halb nackt durch den Raum! Mir hilft das immer sehr :smile:
     
    #18
    User 20579, 13 November 2008
  19. ~Jasmin~
    ~Jasmin~ (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    15
    26
    0
    nicht angegeben
    danke, das werde ich wohl machen.
    habe in nem anderen thema gelesen, dass man nen kurzen rock auch anbehalten kann, stimmt das?

    wäre echt gut, wenn das so wäre.
     
    #19
    ~Jasmin~, 14 November 2008
  20. glashaus
    Gast
    0
    Ja, ein Rock geht (bei meiner FÄ) auch. Ansonsten sind längere Pullis oder T-Shirts ja auch gerade in :smile:
     
    #20
    glashaus, 15 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - tun gegen Angst
emmi_l
Liebe & Sex Umfragen Forum
4 Oktober 2016
12 Antworten
Karlinka
Liebe & Sex Umfragen Forum
8 November 2016
393 Antworten
Test