Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was tun? Ratlos...unglücklich...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Chocolate, 18 Februar 2007.

  1. Chocolate
    Chocolate (32)
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    Verheiratet
    Ich stecke zur Zeit in einer ziemlichen Sch...situation. Ich bin unglücklich und ratlos und muss das jetzt loswerden.

    Ich muss weit ausholen, wahrschienlich der längste Thread den ich je geschrieben habe. Hier kommt meine ganze, unglaubliche Geschichte:

    Im Sommer 2001 habe ich nach der Realschule meine kaufmännische Ausbildung in einem großen Konzern begonnen, die ich im Mai 2004 mit Erfolg abgeschlossen habe. Da mir ein Punkt zur Eins gefehlt hat, bekam ich nur einen befristeten Vertrag für ein halbes Jahr in unserer hausinternen Zeitarbeitsgesellschaft. Die wurde ein Jahr zuvor gegründet, verleiht sozusagen nur hausintern Personal.

    Ich kam in eine Abteilung, die vom Arbeitsklima her super war. Die Arbeit war ein bisschen langweilig, aber okay, ich konnte weitestgehend selbständig arbeiten und entscheiden wann ich komme, gehe, Pause mache, etc.

    Die Stelle auf der ich saß, war eine feste Planstelle, die aber noch durch meine Vorgängerin besetzt war. Diese Vorgängerin, das war klar, würde auf keinen Fall wieder diese Stelle einnehmen, sie machte dann einen Arbeitsversuch in einer anderen Abteilung.

    Zurück zu mir, nach dem ersten halben Jahr bekam ich eine Verlängerung für 3 Monate und dann nochmal für 2 Monate, es hieß, dass bis dahin der Arbeitsversuch meiner Vorgängerin beendet sei, und die planstelle frei sei, sodass ich sie dann bekäme. Nichts. Ich bekam noch eine Befristung für ein halbes Jahr und dann noch eine für ein halbes (dann bis 30.06.2006). Irgendwann kam das Gespräch darauf, dass es sein könne, dass die Stelle eventuell an eine langjährige Mitarbeiterin vergeben werden könnte, die schon einen Festvertrag hat, aber die Abteilung wechseln möchte (davon gibt es bei uns viele, und die haben - auch vom Betriebsrat geschützt - Vorrecht).

    Im Mai 2006 bat mich dann mein Chef (nennen wir ihn Herrn P.) zu sich. Er sagte, er hätte ein Gespräch mit der Personalabteilung geführt, in dem es hieß, dass man mich nicht fest einstellen könne. Der Grund sei der, dass Mitarbeiter dabei erwischt wurden, wie sie sich während der Arbeitszeit erotische Fotos aus dem Netz geladen hätten, auf denen ich zu sehen sei. Jemand der solche Fotos von sich ins Netz stellt, sei in diesem Unternehmen aus moralischen Gründen nicht zu dulden. :eek: Es sei jetzt auch ein offizieller Fall in der Personalabteilung, die diese Fotos jetzt auch in der Hand hätte. Mein Chef, muss ich dazu schon mal vorab sagen, stand in dieser Sache immer hinter mir und hat mich unterstützt.

    Ich wollte natürlich wissen, um was für Bilder es sich drehte, und rief in der Personalabteilung an. Der zuständige Sachbearbeiter, nenen wir ihn Herrn M., bestritt alles, regte sich fürchterlich auf und meinte, dass das ein persönliches Gespräch unter 4 Augen zwischen meinen Chef und ihm gewesen sei. Ich fragte, was er denn meint, für Bilder von mir zu haben, und ob er mir denn bitte mal die Internetseite sagen könnte, bzw. die Fotos zeigen sollte. Er ging nicht drauf ein, stritt alles ab.

    Ich beschloss, dass es sich nur um eine einzige Seite handeln konnte: die HP eines befreundeten Hobbyfotografen, der aber schon sehr professionell im Studio fotografiert hat (ein Ex-PL-User übrigens :zwinker: ). Mit 19 hatte ich diese Fotos für mich machen lassen, keine schlimmen, einen Teil hatte ich auch mal hier im Forum gepostet, nichts, was man nicht im Bikini auch sehen würde, sehr ästhetisch, nichts schmutziges. Ich bat ihn aber, die Fotos von seiner HP zu nehmen. Die HP ist übrigens auch nicht schlimm oder so. Mir selbst hat die Personalabteilung nie die Fotos gezeigt, noch die Seite gesagt oder die Mitarbeiter, die darauf gestoßen sind, was auch eigentlich gar nicht so einfach sein konnte, denn ich stand auf dieser Seite nirgends mit persönlichen Angaben, schon gar nicht mit Namen, und andere Fotos gibt es von mir i m Netz nicht.

    Es folgten dann viele Gespräche zwische der Personalabteilung und meinem Chef, weil man sich weigerte, mit mir persönlich zu sprechen. Die Tage strichen so dahin und ich bekam meine 5. Verlängerung, bis 31.12.2006, mein Chef hatte sich gekümmert.

    Der Typ aus der Personalabteilung meinte dann eines Tages, als ich ihn unverhofft anrief, dass mit meinem Chef abgeklärt wäre, dass es in dieser Abteilung keine Weiterbeschäftigung für mich gäbe. Ich fragte meinen Chef, es stimme nicht. Man hatte ihm lediglich gesagt, dass man ihm ein paar langjährige feste Mitarbeiterin vorstellen würde, für die Stelle.

    Mich lud man in die Personalabteilung ein, und sagte mir, dass die Foto-Geschichte erledigt und vergessen sei, dass ich aber keinen Vertrag an dieser Stelle mehr bekommen würde, da man eine ältere interne Mitarbeiterin auf die Stelle setzen würde. Da ist rechtlich nun mal nichts gegen einzuwenden. Ich gab also erstmal auf und schaute mich intern sowie extern um. Auf meine zahlreichen Bewerbungen auf interne Stellenausschreibungen bekam ich nie eine Antwort.

    Irgendwann stand plötzlich eine Bewerberin von extern vor der Tür. Ich rief Hernn M. an und fragte ihn, was das denn solle und was eigentlich mit meinen zahlreichen internen Bwerebungen sei.

    Er beschimpfte mich, dass ich aufhören sollte, rumzubohren und sagte mir, dass die Personalabteilung das Sagen hätte, wer einzustellen ist, auch wenn mein Chef mich gern behalten würde. Auf weitere Fragen meinerseits meinte er: "Vielleicht wollen wir ja auch gar nicht mit Ihnen zusammenarbeiten. Ich muss Ihnen keinen Grund für die Nicht-Verlängerung Ihres Vertrages nennen. Ich schwöre Ihnen, es gibt für Sie keine Chance hier."

    Daraufhin ging ich zum Betriebsrat, das war Anfang September.

    Die BR-Vorsitzende hat den Ruf, gefürchtet zu sein, und zu bekommen was sie will. Im ersten Gespräch mit ihr, habe ich eine ältere Kollegin von mir mitgenommen, ihr alles so geschildert, wie euch hier und sie lief zur Hochform auf, versprach mir einen Festvertrag, mehr Geld und eine Rüge für die Personalabteilung. Sie fragte mich noch, ob ich nach der Ausbildung nicht noch in einer anderen ABteilung gearbeitet hatte, das hatte ich aber nicht, ich war seit Ende der Ausbildung in dieser Abteilung. Dann hätte sie sich wohl vertran meinte sie. Sie regte sich fürchterlich über die Fotogeschichte auf und versprach mir, sich 2 Wochen später gekümmert zu haben. Ha, 2 Monate später hatte ich ein gespräch mit ihr, indem sie mir sagte, dass die Sache schwierig sei, dass das mit den Fotos ja kein Grund für eine Nicht-Weiterbeschäftigung sei, aber das in so einem konservativen Unternehmen halt nicht geduldet wird. Sie würde sich melden.

    Ende November bekam ich sie dann wieder mal an die Strippe und sie sagtem dass ich zu 90% keine Chance hätte, da die Abteilung in der ich nach meiner Ausbildung und vor meinem jetzogen Chef war, sich über mich beschwert hätte. Nur, und das hatte ich ihr ja in unserem ersten Gespräch auch schon erklärt, war ich dazwischen in keiner anderen Abteilung, das konnten ja alle bezeugen. Daraufhin meinte sie nur, dass sie da wohl in eine böse Falle getappt sei, und dass sie sich wieder meldet.

    Zwei Wochen später ein Anruf: ich solle zum Betriebsrat kommen. Man würde mich noch für ein halbes Jahr verlängern, aber ich müsse die Abteilung wechseln. IN der Ausbildung hätte sich wohl jemand über mich beschwert, dagegen stände die sehr positive Meinung meines Chefs und somit müssten sie jetzt noch eine Dritte Meinung über mich einholen (btw: Ich habe in meiner Ausbildung nur positive Bewertungen erhalten, bis auf eine, die war in der Personalabteilung, die Sektretärin des Abteilungsleiters war meine Ausbilderin und hat mich übel gemobbt).

    Das mit den Fotos sei aus der Welt, Jugendsünde. Und ich hab immer noch das Gefühl, dass da was nicht stimmt...

    Zum 01.02.07 sollte ich die Abteilung wechseln. Ein Arbeitsplatztausch mit einer langjährig Beschäftigten, die wechslen möchte. Wenn der dortige Chef mit mir zufrieden wäre, würde man Mitte 2007 weitersehen.
    Nun: Die Abteilung ist die absolute Horrorabteilung, im ganzen Haus für den ätzenden, arroganten, cholerischen Chef bekannt, der in den letzten Jahren schon etliche Sekretärinnen verschleißt hat und auf dessen Stellenausschreibungen sich niemand meldet, der ihn kennt. Die drei letzten Aushilfen sind nach spätestens einer Woche mit Nervenzusammenbrüchen o.ä. nach Hause gegangen.

    Aber ich hatte keine Wahl. Ich machte die Dame vom Betriebsrat noch darauf aufmerksam, dass ich ja gar nicht mehr befristet verlängert werden darf, da laut Tarifvertrag nur 5 Befristungen zulässig seien, aber sie meinte, dass das in diesem besonderen Fall ginge.

    Nun, einen Tag vor Weihnachten kam der Anruf des Chefs der internen Zeitarbeitsfirma: wir können Sie nicht mehr befristen!!!
    Ich sagte es doch noch! Die vom Betriebsrat entschuldigte sich, das sei ihr durch die Lappen gegangen. Sie ist übrigens mittlerweile von ihrem Amt als Vorsitzende zurückgetreten...

    Mir bot man einen Halbjahresvertrag von einer befristeten Zeitarbeitsfirma an. Ich hatte wieder keine Wahl. Somit war ich aber komplett extern. Und da interne Mitarbeiter ja eh bevorzugt werden, sehe ich meine Chancen eher schlecht, ab Mitte des Jahres noch eine Verlängerung zu bekommen.

    Nun hoch ich in der Horrorabteilung. Es ist ätzden aber auszuhalten, hab ja ein dickes Fell.

    Es ist im Gespräch, dass mein neuer Chef, der wirklich sch... ist, im Herbst wechseln wird und ein Netter dahin kommt.

    Ich frage mich, was ich jetzt machen soll. Der Betriebsrat sagt, dass meine Chancen nicht ganz so gut stehen dass ich wieterbeschäftogt werde, da es generell eine Personalüberkapazität im Unternehmen gibt.

    Meine Kollegen sagen aber, dass wenn mein Chef mit mir zufrieden ist - und das scheint er bisher zu sein - alles dafür tut, dass ich nen Festvertrag bekomme. Dann könnte ich mich intern immer noch wegbewerben wenn ich den erstmal in der Tasche habe. Ich weiß nur nicht, in wie weit ich mich darauf verlassen kann. Und ob es sich lohnt, für solch eine Unsicherheit jeden Tag 2-3 unbezahlte Überstunden zu machen und mich von meinem Chef und meiner übellaunigen Kollegin tyrannisieren zu lassen!?

    Ich weiß nicht, ob ich dableiben und kämpfen soll, oder ob ich mir was anderes suchen soll?! Wenn ich eine Garantie hätte, dass ich bleiben kann, wäre es gar keine Frage, aber so? Ich bin so unglücklich in der Abteilung...
    Der Stellenmarkt ist allerdings auch nicht so toll, in kfm. Berufen geht fast alles noch über Zeitarbeit und da sind die Sicherheit und der Verdienst echt mies.

    Das ist so eine verrückte Story...am liebsten würde ich zur Presse gehen, damit alle mal sehen, wie in einem Unternehmen, dass unter die 20 besten Arbeitgeber Deutschlands gekomme ist, mit MItarbeitern umgegangen wird! :geknickt: :angryfire
    Ich versteh nicht, waraum ich überhaupt wechseln sollte. Mein Alter Chef hat echt gekämpft dass er mich behalten konnte und ich hab ein super Zeugnis von ihm bekommen. Kommt mir vor wie Strafversetzung, die wollen mich wohl rausekeln...


    Danke für's Lesen...das musste einfach alles mal aufgeschrieben werden.
     
    #1
    Chocolate, 18 Februar 2007
  2. milchfee
    Gast
    0
    ich würde dir raten, anzufangen dich nach was andrem umzusehen, bei ner andren firma. scheint ja einiges schiefgelaufen zu sein, dort wo du bis jetzt gearbeitet hast, vielleicht wird es gut tun, mal ganz woanders hinzugehn. versuch es, auch wenns schwierig ist, was zu finden. sonst wirst du vielleicht noch lange von diesem hin und her in deiner jetzigen firma geplagt werden.
    ich wünsch dir jedenfalls ganz viel glück!
     
    #2
    milchfee, 18 Februar 2007
  3. Flatsch
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    Single
    hallo

    also erstmal krasse sache was du da durchlebst.
    kenne sowas zu gut aus meinem berufsleben.
    ich weis leider nicht, wie weit deine firma an welche tarife gebunden ist, aber: meines erachtens kann man jemand nur 2 (oder 3? befristungen geben, danach muss nen festvertrag her)
    (ich such das mal raus)
    aber du musst als erstes entscheiden, ob du dich da wohl fühlst, das scheint aber nich so der fall zu sein.
    ich persönlich habe mich damals aus meiner firma verabschiedet, als ich in einer änlichen situation war...

    entscheide... wohlfühlen in einer anderen firma oder immer weiter hin und her geschoben werde.

    sofern du nicht gebunden bist, dann hält dich doch nichts davon ab in ne andere stadt zu gehen oder?
     
    #3
    Flatsch, 18 Februar 2007
  4. Elle1984
    Elle1984 (32)
    Benutzer gesperrt
    267
    0
    0
    vergeben und glücklich
    eine Frechheit, die Mitarbeiter erlauben sich so etwas während der Arbeitszeit und du kannst dafür büßen? Wurden die wenigstens gekündigt?
    Da müsste man ja eigentlich im Vorhinein, bei Vertragsunterzeichnung, festlegen dass die Mitarbeiterin keine erotischen Fotos gemacht hat:eek:

    einfach lächerlich. Ich persönlich wäre zu stolz um mir so etwas gefallen zu lassen und würde gehen. Und da es in deutschland ja auch die BILD Zeitung gibt,...dieses Klatschblatt interessiert sich sicher dafür, denen würde ich das erzählen, aber deine Firma wird das mit den Fotos ja abstreiten und einen anderen Grund erfinden, denke ich mal.

    ich finds unmöglich, wenn wir in Amerika wären würde ich sagen, verklag die, das kann doch echt nicht sein!:kopfschue
     
    #4
    Elle1984, 18 Februar 2007
  5. Chocolate
    Chocolate (32)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.562
    173
    2
    Verheiratet
    Also das mit den Verlängerungen hab ich schon geprüft, im Tarifvertrag steht, dass man 5 Mal befristen darf. Deswegen wurde auch diese interne Zeitarbeitsgesellschaft gegründet, damit das möglich ist. Beim Mutterkonzern geht das tatsächlich nur zwei Mal.

    Gebunden...also ich bin gerade erst mit meinem Freund zusammengezogen, ich will also schon irgendwo arbeiten, wo ich noch jeden Tag problemlos von unserer Wohnung zur Arbeit komme, aber da ich in einem Ballungsgebiet wohne, sollte das nicht das Problem sein.
     
    #5
    Chocolate, 18 Februar 2007
  6. minnicat
    minnicat (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Hey, wow da bin ich doch grad froh, dass ich noch auf das Wirtschaftsgymnasium geh :zwinker:
    Klingt echt übel... Also ich denke, ich könnte dort nicht weiter arbeiten, aber das musst du einfach selber entscheiden.... Dieses ganze wenn dann... das wär mir zu unsicher....
    Aber du musst wissen, ob es dir das wert ist oder eben nicht!!!
     
    #6
    minnicat, 18 Februar 2007
  7. Chocolate
    Chocolate (32)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.562
    173
    2
    Verheiratet

    Genau das hab ich mir auch schon gedacht, BILD uns so. Aber die Gründe die du genannt hast, haben mich auch davon abgehalten.

    Aber notorische Fremdgänger und Diebe bekommen bei uns einen Festvertrag, das merkt keiner, oder es kümmert sich keienr drum. Es gibt einen Haufen Angestellte die wesentlich mehr Leichen im Keller haben! Das ist es ja auch, was mich so wütend macht. :angryfire

    dass die die Fotos nicht dulden wurde mir begründet u.a. mit "international angesehener Konzern" und "Kundenkontakt" (den ich im Übrigen nicht habe!). Mein Gott, ich bin doch nur eine kleine Sachbearbeiterin...

    Ob die die sich das gedownloaded haben gekündigt wurden weiß ich nicht. Ich weiß ja noch nichtmal wer das war. :ratlos:
     
    #7
    Chocolate, 18 Februar 2007
  8. Starla
    Gast
    0
    Das ist ja wirklich eine Horrorgeschichte :eek: :knuddel:

    Ich würde auf jeden Fall Augen und Ohren offenhalten bezüglich einer anderen Stelle.
     
    #8
    Starla, 18 Februar 2007
  9. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    das tut mir sehr leid für dich :geknickt:

    das ist eine blöde situation :kopfschue ich würde aber an deiner stelle nicht zur presse gehen, damit schadest du dir nur selbst. stell dir vor diese geschichte erregt wirklich viel aufmerksamkeit, niemand wird dich mehr anstellen, aus angst dass du dein zukünftiges unternehmen "auch in den schmutz ziehst"

    sorg dafür dass wirklich keine fotos von dir mehr im netz sind (ev.auch hier bei pl,ich weiss ja nicht ob du eine fleissige posterin in den diversen zeigethreads bist) und such dir eine andere arbeit. ich glaube nicht dass die dich noch lange behalten, die wollen dich rausekeln, und du hast niemanden in der firma der hinter dir steht.
     
    #9
    Aurinia, 18 Februar 2007
  10. wolle85
    wolle85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Stimmt das mit der Presse muss nicht unbedingt sein. Mit ein bisschen Mundpropaganda bleibst du im Hintergrund und kannst dich ein klein wenig revanchieren. Du solltest stark darüber nachdenken dir eine andere Anstellung zu suchen. Keine Freude bei der Arbeit macht dich auf lange Sicht gesehen sicher irgendwann kaputt.

    Große Firmen sind halt schwerer zu kontrollieren als kleine, im Endeffekt schaden sie sich ja nur selbst damit. Du kannst dir eine andere Arbeit suchen, die Firma muss mit diesen Verantwortlichen weiterleben! Nutze deine Chance! :smile:
     
    #10
    wolle85, 18 Februar 2007
  11. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    ich würde weitermachen irgendwo anders zu suchen8was du aj acuh scon aml getan hast)! In dieser Firma hast du aus irgendeinem Grund wohl nie eine Chance auf einen festen Vertrag udn dauernd diese Angst, ob das jetzt nochmal verlängert wird oder nicht ist auf die dauern doch auch nervenzermürbend!
     
    #11
    Tinkerbellw, 19 Februar 2007
  12. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich würde meine Unterlagen klar machen und das Weite suchen.

    Im Übrigen habe ich über die Fotos eine gespaltene Meinung. Ich als Unternehmer würde es auch nicht für toll empfinden, wahrscheinlich auch eher für negativ, da es dem Image wahrhaftig schaden kann. Allerdings ist ja im Prinzip nichts schlimmes dran.

    Ich würde in Zukunft acht geben was von mir im Netz landet!!!!
     
    #12
    Sahneschnitte1985, 19 Februar 2007
  13. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    boah, das ist ja echt übel was bei euch abgeht! Aber ganz ehrlich: Ich würde mir etwas anderes suchen und ich habe riesen Respekt vor dir, dass du es dort überhaupt so lange aushältst!
    Du solltest dir die Frage stellen, ob du wirklich in einer Firma arbeiten willst, in der es so zugeht und bei der du dich immer fragen musst, ob du überhaupt erwünscht bist und um Sympathie kämpfen musst?! Ich glaube kaum, dass man bei sowas von "Freude an der Arbeit" sprechen kann, oder?

    Das mit den 5 Vertragsverlängerungen stimmt ja leider aber die Arbeitgeber haben da meistens gute Tricks drauf, um sowas zu umgehen. So war es z.b. in meiner alten Ausbildungsstelle so, dass einer älteren Mitarbeiterin, die schon länger dort arbeitete, einfach über das Wochenende gekündgt wurde... so wurde sie Montags wieder eingestellt und es waren wieder 5 befristete Verträge möglich!

    Ich muss sagen, dass es bei uns damals auch nicht gerade schön zuging und mir war relativ schnell klar, dass ich dort nicht bleiben wollte.

    Wie sieht es denn mit deiner Vergütung aus und was hast du genau gelernt? Ich denke schon, dass du auch in anderen Firmen eine gute Chance haben wirst, wenn du eine sehr gute Ausbildung abgelegt und sogar einige Jahre Berufserfahrung hast!
     
    #13
    User 37284, 19 Februar 2007
  14. Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    nicht angegeben
    Das hört sich wahrlich nach dem Beginn einer Fernseh-Soap an.
    Was für eine bescheidene Situation!

    Es ist traurig, was Firmen glauben sich erlauben zu können, nur weil es soviele Arbeitslose gibt und jeder um seinen Job kämpfen muss.

    Und bei Euch scheint ja einiges im Argen zu liegen.
    Eine BR-Vorsitzende, die sich anscheinend nur für sich selber und nicht Ihre KollegInnen einsetzt.
    Kollegen, die nichts besseres zu tun haben, als im Internet nach Fotos von Kolleginnen zu suchen und das bei Erfolg an die große Glocke hängen.
    Eine selbstherrliche Personalabteilung, die auf die Meinung des Fachvorgesetzten pfeift.
    Eine Chef, bei dem man sich nicht fragt, ob es an ihm liegt, wenn die Mitarbeiter reihenweise wieder gehen.

    Ich würde zweigleisig fahren:
    1. Sofort intensiv anfangen, etwas Neues zu suchen (das hast Du ja anscheinend schon)
    2. Dich - soweit es geht- mit deinem neuen Chef gut stellen, so dass er eine Festanstellung unterstützt.

    Ich drück Dir die Daumen!
     
    #14
    Schildkaempfer, 19 Februar 2007
  15. space
    Ist noch neu hier
    1.363
    0
    1
    nicht angegeben
    Ungalublich die story. Der reine Wahnsinn.

    Da ich ja seit zwei Jahren auch in der Hauptverwaltung sitze und langsam mitbekomme, was da Alles so abläuft in einem größeren Unternehmen, gerade auch in Bezug auf Getratsche und Betriebsrat, fange ich an zu ahnen, was da alles für Sachen passieren können.


    Das hilft Dir aber wohl auch nicht weiter.


    Schoko, mal ganz ehrlich: Du hattest doch sowieso überlegt, Dich weiterzubilden, oder??? Falls es mein Taumjob wäre, würde ich an Deiner Stelle kämpfen, aber so ist es doch gar nicht, oder???

    Falls Du Dich entscheidest, das Ganze öffentlich zu machen, ziehe ich den Hut vor Dir.


    Diese Listen mit diesen beliebtesten Unternehmen sind sowieso kompletter Müll. Mir ist das bei Siemens aufgefallen. Und nein, ICH arbeite dort nicht.
     
    #15
    space, 19 Februar 2007
  16. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    So ziemlich jeder - ob aus eigener Erfahrung oder Erzählungen von Dritten - kennt mindestens eine Horrorstory über Siemens, und trotzdem landet diese Firma immer wieder auf einer Liste der Wunscharbeitgeber von Studenten auf Platz 1. Da fragt man sich doch, ob das nur an der mangelnden Aussagekraft von solchen Listen liegt, oder auch daran, dass sich die Ellenbogenmentalität immer mehr durchsetzt ...
     
    #16
    User 4590, 19 Februar 2007
  17. space
    Ist noch neu hier
    1.363
    0
    1
    nicht angegeben
    Ersteres.

    Mist, ich merke gerade, dass Du von der Wunschliste sprichst und ich mich vorhin auch falsch ausgedrückt habe. Ich meinte eigentlich diese Liste der besten Arbeitgeber.
     
    #17
    space, 19 Februar 2007
  18. Melia
    Melia (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    263
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das klingt ja furchtbar! Schlicht und einfach unverschämt, was Du Dir gefallen lassen musst. Kannst Du Dich nicht nochmal nach einem neuen Job umsehen? Vielleicht kann Dich Dein ehemaliger Chef, mit dem Du Dich ja gut verstanden hast, weiterempfehlen?
     
    #18
    Melia, 19 Februar 2007
  19. *PennyLane*
    0
    :eek: Das ist echt Wahnsinn. Ganz ehrlich - ich würde bei der Firma nicht mehr bleiben wollen. Ich hätte immer Angst da keinen Fuß mehr an den Boden zu bekommen, und jedesmal wenn es Probleme gäbe, würden die alten Sachen wieder hervorgekramt werden.

    Öffentlich würde ich die Sache nicht machen. Nicht dass es bei jeder nächsten Stelle negativ auf dich zurückfällt. Das würde mich wahrscheinlich davon abhalten. Ich würde mich um eine neue Stelle bemühen und froh sein, irgendwo ganz neu anfangen zu können. Das mit den Fotos ist echt eine Frechheit, aber du hast wahrscheinlich keine Chance gegen einen großen Konzern, was das betrifft.:geknickt:

    Wie es gelaufen ist tut mir wirklich leid, vor allem weil es ja absolut nicht dein eigenes Verschulden ist. Aber wie gesagt, unabhängig davon wie nett oder unnett deine Kollegen/Chef sind (und das kommt ja noch dazu), würde ich mich nach einer Alternative umsehen. Auf Dauer kannst du da, wie es sich anhört, nicht glücklich werden, und das ist dem Alter doch ganz furchtbar.:geknickt: Vielleicht musst du dann jetzt in der nächsten Zeit noch dein dickes Fell unter Beweis stellen, aber ein ganzes Leben lang ist sowas doch nicht möglich. Oder man wird krank davon.

    Ich wünsch dir alles Gute dafür und vor allem viel Kraft.:knuddel:
     
    #19
    *PennyLane*, 19 Februar 2007
  20. Chocolate
    Chocolate (32)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.562
    173
    2
    Verheiratet
    Ich denke nicht, dass es dem Image schadet, ehrlich gesagt. Es ist in Konzern mit insgesamt weit über 5.000 Mitarbeitern. Ich bin
    a) bestimmt nicht die einzige, die mal leicht bekleidete Fotos von sich hat machen lassen und
    b) ein kleines Licht in diesem Konzern, eine kleine Sekretärin, die weder Kundenkontakt noch Einfluss hat, und für die sich garantiert keiner interessiert.


    Erstmal danke an alle. :gruppe:

    Ich hab gerade mal die Stellenbörsen durchforstet und mir ein paar interessante Angebote rausgesucht.

    Wenn ich schon an morgen denke...heute hatte ich frei, aber morgen muss ich wieder hin und in der neuen Abteilung ist es wirklich sch...

    Der Chef ist wie gesagt cholerisch, wir sind drei Sekretärinnen, eine Kollegin ist direkt für ihn zuständig und eine andere und ich sind hauptsächlich für die Mitarbeiter da. Sie und ich verstehen uns, sie ist auch erst seit einer Woche dort, aber die andere ist die Katastrophe. Total launisch, wenn ich versuche, irgendwie Kommunikation zu betreiben, kommt gar nichts, öchstens mal ein "Schön" oder sowas knappes. Sie ist Anfang 40 und behandelt uns beide (22+27) wie ihre Untertanen. Sie bestimmt wann wir kommen, gehen, Pause machen, ach, ich kann gar nicht beschreiben wie oll sie ist, das würde nochmal nen ewig langen Text ausmachen. Sie schickt mich ständig irgendwelche Sachen holen, machen, Kaffeekochen, Obst für den Chef schälen (jawohl!), Ablage machen, alles was sie nicht machen will.
    Und schlimm ist auch: sie gibt keine Informationen weiter, lässt mich wie blöd dastehen, schlägt immer ihren eigenen Vorteil raus, hat schon alle Brückentage in Beschlag genommen, etc.....

    Und sie macht einem ein schlechtes Gewissen: wenn ich mit meiner Arbeit fertig bin, würde ich gern nach Hause gehen, aber dann meckert sie wieder rum, dass sie ja immer so lang bleiben muss. Wenn ich sie allerdings frage, ob ich ihr noch was abnehmen kann, gibt sie mir nichts.

    Hach, hoffentlich find ich schnell was anderes... :cry:
     
    #20
    Chocolate, 19 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - tun Ratlos unglücklich
steve2485
Kummerkasten Forum
2 Dezember 2016 um 14:35
17 Antworten
Seth147
Kummerkasten Forum
24 November 2016
7 Antworten
dark_soul
Kummerkasten Forum
17 Januar 2009
21 Antworten
Test