Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was tun um "Krise im Studium" zu überwinden?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Marie82, 5 Februar 2005.

  1. Marie82
    Marie82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    482
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Bin irgendwie ganz miserabel gelaunt, wegen meines Studiums. Ich war immer eine gute Schülerin, und bis zu diesem Semester gab es nie gröbere Probleme. Bin auch nicht sehr oft durchgefallen.

    Doch dieses Semester ist es ein Horror! Bin schon 3 mal durchgefallen. Heute hab ich es von einer Prüfung erfahren, die ich schon zum 2. Mal gemacht habe. Es ist frustrierend... :frown: Ich habe um 3 Punkte eine positive Note verpasst. Hat es überhaupt Sinn in die Einsicht zu gehen? Welche Argumente soll ich vorbringen, damit sich der Prof. erweichen läßt?

    Zugegebenermaßen habe ich dieses Semester nicht soviel gelernt, dass heißt aber jetzt nicht, dass ich nichts getan habe. Aber ich bin halt doch mehr fortgegangen als früher. Es gab für mich in der Vergangenheit nur arbeiten und lernen. Jetzt wollte ich Spass haben... doch jetzt fühle ich mich schlecht,weil ich oft durchgefallen bin. :cry:
    Und ich muss noch sagen, dass es mich dieses Semester, das erste mal in meinem Leben nicht zu lernen gefreut hat. Wie komme ich aus diesem Tief wieder raus? Ist es normal einmal in so einer Krise zu stecken? Es ist doch Unsinn gleich das Studium hinzuschmeißen nur weil 1 Semester nicht so gut läuft oder? :ratlos:

    Gruß
    Marie
     
    #1
    Marie82, 5 Februar 2005
  2. <Sverige>
    Gast
    0
    Hallo,
    eigentlich gibst du dir die Antworten bereits selbst. Wegen einem schlechten Semester braucht man noch lange nicht aufgeben, vorallem wenn die bisherigen erfolgreich verlaufen sind.
    Hak' einfach die Klausuren ab. Es bringt nichts, sich deswegen verrückt zu machen. Daran ändern kann man nichts mehr. Wenn du knapp gescheitert bist, dann würd ich für die Nachklausur (falls es sowas gibt) einfach noch ne Schippe drauflegen und dann passt die Sache.

    Grüße
     
    #2
    <Sverige>, 5 Februar 2005
  3. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Die Phase, die su beschreibst kenne ich auch. War auch eine Zeitlang mehr unterwegs als am Lernen. Bin wie du auch ein totaler Lern-Typ. Hab dann aber immer noch rechtzeitig die Kurve gekriegt und bin bisher noch nirgends durchgefallen.
    Das Studium solltest du nicht hinschmeißen, denn das, was du beschreibst, ist "nur" eine Phase. Da musst du halt durch. Das ändert sich auch wieder, sobald dein Interesse an anderen Dingen (Party, Disco, usw.) wieder abnimmt.

    Der Prof. wird sich wohl nicht erweichen lassen. Zumindest weiß ich auch nicht mit was. Du müsstest schon einen verdammt guten Grund haben.
    Zur Einsicht würde ich trotzdem gehen:
    1. Um meine Fehler zu sehen und daraus lernen zu können
    2. Um mit dem Prof. noch um den ein oder anderen Punkt zu feilschen. :zwinker:
     
    #3
    Recon, 5 Februar 2005
  4. Händchen900
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    Single
    Auf jedenfalls aus den oben genannten Gründen zur Klausureinsicht!

    Also wenn die Lerntunlust länger anhält dann musst Du überlegen woher das kommt. Ob Dir das Studium nicht gefällt oder gefällt Dir nur dieses Teilgebiet, auf dem Du Dich grade durchquälen musst, nicht. Oder hattest Du in der Vergangenheit zu wenig soziale Kontakte, und warst deswegen jetzt so oft Unterwegs?

    Manchen Leuten hilft da ein Tapetenwechsel, … von der eigene Wohnung in eine (kleine) WG ziehen; oder wenn man sich von der WG hat zu sehr ablenken lassen, in eine kleinere WG oder in eine eigene Bude ziehen.
    Oder den Studienort wechseln, aber nur wenn es schon extrem ist und Du kein kontaktscheuer Mensch bist.

    Hab mein Studium auch mal eine ganze Weile schleifen lassen, hab mich jedoch am Schopf gepackt und wieder da selbst rausgezogen. Ich kann Dir gar nicht sagen was für ein Erfolgserlebnis das ist und wie gut man sich dann fühlt!
     
    #4
    Händchen900, 5 Februar 2005
  5. Marie82
    Marie82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    482
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Oder hattest Du in der Vergangenheit zu wenig soziale Kontakte, und warst deswegen jetzt so oft Unterwegs?

    Ich glaub ich hab mich da nicht ganz richtig ausgedrückt. Ja ich war mehr unterwegs, so jede Woche einmal. Früher war ich nur in den Ferien weg. Ich glaub auch das dahinter meine neue Bekanntschaft gesteckt hat, der mich natürlich ablenkte. Und zu allem Überfluß, hat er nach nur 2 Monaten den Kontakt abgebrochen, was mich abermals sehr vom Lernen abhielt.

    Wohl ich tue mir nicht schwer soziale Kontakte zu knüpfen, bin gespächig und offen. Aber meist nur zuhause in unserem Restaurant. Beim Ausgehen, bin ich eher der ruhige Typ und ich versuchte mit Biegen und Brechen neue Freunde zu finden, was mir auch gelang. Ich erhoffte mir, dadurch glücklicher zu werden, doch jetzt wo ich meine schlechten Ergebnisse eingefangen habe, bin ich es trotzdem nicht. Was ich vielleicht noch sagen kann ist, dass ich mir ziemlich viele andere Sachen angefangen habe, neben dem Studium. Ich gebe Nachhilfe, und das fast jeden freien Tag. Und am Wochenende muss ich zuhause mithelfen in unserem Lokal... Und wenn ich dann mal Zeit hatte, habe ich sie oft nicht nur fürs Lernen verwendet, so wie früher. War auch nicht richtig... :frown:

    Ich gehe zur Einsicht, versuche zu feilschen und werde ab März mit neuen Elan versuchen an die Sache ranzugehen. Ich werde mich wieder mehr aufs Studium konzentrieren u nicht mehr soviel ausgehen. Und Männer lasse ich bis auf weiteres Außen vor, denn anders geht es bei mir anscheinend nicht, leider :geknickt:
     
    #5
    Marie82, 5 Februar 2005
  6. Camouflage
    Verbringt hier viel Zeit
    383
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich finde auch nicht dass man ein Studium hinschmeißen sollte, bloß weil man mal durch eine Klausur fällt - und auch nicht, wenn man sich mal sozusagen eine kleine Auszeit genehmigt, weil man merkt, dass zum Leben noch was anderes gehört als Lernen.
    Aber trotzdem würde ich mir an deiner Stelle überlegen, ob du "eigentlich" Spaß an deinem Studium hast, und Spaß am Studieren überhaupt. Hast du das Studium angefangen weil du ein bestimmtes Berufsziel hast, oder weil irgendwer auf dich eingeredet hat, dass du doch unbedingt studieren sollst?
     
    #6
    Camouflage, 5 Februar 2005
  7. Marie82
    Marie82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    482
    101
    0
    vergeben und glücklich
    nein, es hat absolut niemand auf mich eingeredet. Ich hab immer alles aus freien Willen getan. Nur bin ich halt jemand, der sich alles hart erarbeiten muss und oftmals länger sitzt und stuckt als andere.

    Und ja ich habe ein Berufsziel. Ich möchte Professorin für Rechnungswesen und BWL werden, an höheren Schulen und dafür braucht man einen Universitätsabschluss. Ich will mein Studium abschließen. Was man anfängt führt man zu Ende sagt ein altes Sprichwort. Will nur nicht als ewiger Student gelten, das ist momentan meine Befürchtung, weil es halt nicht so schnell vorangeht, wie ich gerne wollte.
     
    #7
    Marie82, 5 Februar 2005
  8. old_yeti
    Gast
    0
    Bloß nicht gleich an Abbrechen denken. So eine Phase macht wohl beim Studieren jeder mal durch. Heute bin ich froh, dass ich in solchen Zeiten nie wirklich schwach geworden bin, sondern es letztlich durchgezogen habe.

    Versuche mal in Ruhe heraus zu finden, ob Du weniger gelernt hast, weil Du halt zeitweise einfach mal mehr Lust auf Leben hattest, oder ob die Lust auf mehr Leben daraus resultierte, weil Du echt keine Lust auf Lernen hattest.

    Im ersten Fall solltest Du einfach versuchen, die Prioritäten wieder etwas zu verschieben, das verlangt lediglich etwas Einsicht und Selbstdisziplin. Im zweiten Fall solltest Du allerdings, wie oben schon öfter gesagt, mal überlegen ob das Studium das Richtig für Dich ist. Heißt ja nicht Aufhören, aber vielleicht haben sich Deine fachlichen Interessen verlagert? Eventuell kannst Du ja noch wechseln, weiß ja nicht in welchem Semester Du bist.

    Jedenfalls wünsche ich Dir, dass Du die Lernlust wiedergewinnst und sich der Erfolg wieder einstellt. Viel Glück!
     
    #8
    old_yeti, 5 Februar 2005
  9. Marie82
    Marie82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    482
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin nun bei der schwersten Prüfung dieses Semester durchgekommen! :smile:
    Zwar bin ich für diese Note nicht berühmt, aber es gibt mir wieder einen Auftrieb und einwenig Freude!

    Vielen Dank für eure Beiträge, sie haben mich wieder in die richtige Richtung gelenkt.
    Gruß, Marie
     
    #9
    Marie82, 7 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - tun Krise Studium
steve2485
Kummerkasten Forum
5 Dezember 2016 um 12:48
25 Antworten
Seth147
Kummerkasten Forum
24 November 2016
7 Antworten
leftright
Kummerkasten Forum
18 Oktober 2016
21 Antworten