Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Soul_Reaver
    Verbringt hier viel Zeit
    354
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Dezember 2005
    #1

    Was versteht ihr unter gesundem Egoismus?

    :rolleyes2 Halo liebes Forum,

    ich beschäftuge mich in letzter Zeit oft mit dem Thema"etwas für dsich selbst tu" , es sich selbst mal gut gehn zu lassen! Da kommt oft das Schlagwort: ein gesunden Egoismus zu entwickeln???

    Oft habe ich das Gefühl von solchen Menschen umgeben zu sein :grrr: , aber was ist für euch gesunder Egoismus.....wann sagt ihr nein und fertig! Gerade in einer Beziehung finde ich das ein interessantes Thema, gerade auch weil es meine Bezihung Vlt. "gefährden" könnte ??


    Danke, euer SR :eckig:
     
  • It-Girl
    It-Girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.101
    121
    0
    nicht angegeben
    22 Dezember 2005
    #2
    Also, ich finde, das Wort Egoismus bei gesunder Egoismus klingt etwas hart. Es ist zwar sehr treffend, aber ich verstehe schon, was du meinst...

    Ich finde, das ist, wenn man einfach mal sagt "Jetzt hatte ich zwei Wochen mega Stress, heute gönne ich es mir mal, den ganzen ABend Computer zu zocken oder einen Wohlfühlabend mit schönenm BAd nur für mich allein zu machen"
    oder "Ich hatte heute einen anstrengenden Tag, ich werd heute nicht ach noch den Epillierer von meiner Freundin/ das handy von meinem Freund reparieren, sie muss sich bis morgen gedulden"

    Ein anständiger Partner akzeptiert das auch, wenn es halt nich jeden zweten Tag vorkommt.
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    22 Dezember 2005
    #3
    Meiner Meinung nach hat man einen gesunden Egoismus, wenn man sich in aller Aufopferung nicht selbst vergisst.

    Selbstlosigkeit ist toll und Engagement auch, aber man darf nicht vergessen, dass ich an erster Stelle stehe.
    Ich kann erst selbstlos sein, wenn ich dazu in der Lage bin. Sonst nutzen die Leute einen schnell aus.
     
  • Earendil
    Earendil (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    91
    0
    vergeben und glücklich
    22 Dezember 2005
    #4
    Ich finde man sollte zwischen den eigenen Bedürfnissen und denen anderer immer gesund abwägen..

    ich versuche irgendwie einen Zustand zu erreichen in dem alle Bedürfnisse in möglichst gleichem Maße berücksichtigt werden..
     
  • solo
    Gast
    0
    23 Dezember 2005
    #5
    durch ein "nein" sollte die beziehung nicht gefährdet sein.

    jeder steht sich selbst am nächsten....das ist bei einem selbst und bei anderen so.....

    wenn einer wirklich hilfe braucht und man selbst auch helfen will sehe ich kein problem.zum problem wirds nur wenn der eine aus bequemlichkeit/faulheit den anderen dinge auferlegt die er mit leichtigkeit selbst erledigen könnte.

    hatte das problem mal mit ner freundin.beim dritten mal ging sie mir mit damit so auf die nerven das ich "nein, du hast gesunde hände, gesunde beine also setzt dich in bewegung" sagte bei einer kleinigkeit...seit dem reden wir kein wort mehr miteinander...weil prinzesschen mit einem nein nicht klar kommt.also kein verlust dem man nachtrauert
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.915
    398
    2.200
    Verheiratet
    23 Dezember 2005
    #6
    Dass man seine Wünsche und Bedürffnisse kennt und anmeldet.
    Dass man aber auch die der Andern respektiert. Sonst = ungesunder Egoismus.

    Das Wort "gesunder Egoismus" finde ich unglücklich. Es gehört so einwenig in die Reihe:
    gönnt euch was - kauft euch was
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    23 Dezember 2005
    #7
    Für mich wäre gesunder Egoismus, seine Interessen durchzusetzen, ohne die der Anderen zu übergehen.
    Also, weder immer nachgeben, noch nur auf seinen Vorteil zu gucken.
    Ich finde, das ergibt dann ausgewogene, gut erträgliche Mischung :zwinker:
     
  • Falbala
    Falbala (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Single
    23 Dezember 2005
    #8
    Geusnder Egoismus ist für mich in erster Linie, nicht der Depp vom Dienst zu sein und alles zu machen, was andere Leute von mir wollen.
    Ich leb für mich, und nicht, um anderen das Leben leichter zu machen, indem ich z.B. ihre hausaufgaben erledige oder ständig irgendwelche anderen Dinge tue und mich selbst vernachlässige.
    Das soll nicht heißen, dass man keinem mehr einen kleinen gefallen tun soll, man muss nur nicht alles machen.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    24 Dezember 2005
    #9
    gesunder egoismus

    - zeit für sich gönnen
    - auch mal nein sagen können
    - andere möglicherweise durch worte verletzten (sprich die wahrheit sagen)
    damit es einem selber besser geht
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste