Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was würdet ihr tun?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von LiLaLotta, 10 Januar 2008.

  1. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Hallo...
    Ich weiß nicht genau, ob es hier rein passt.

    Vor 5 Wochen habe ich mit meinem Exfreund Schluss gemacht und hab quasi übergangslos meinen neuen Freund kennengelernt, bei dem es einfach sofort gefunkt hat. Für meinen Exfreund hatte ich vorher schon nicht mehr so viele Gefühle, er aber für mich. Wir studieren, bzw. haben zusammen studiert und haben oder hatten einen gemeinsamen Freundeskreis.
    Seit ich mich getrennt habe, sind ein paar Leute anscheinend nicht mehr so gut auf mich zu sprechen, obwohl die absolut nichts mit der Sache zu tun haben und vorher sogar immer über meinen Ex gelästert haben. Auf einmal sind sie auf seiner "Seite", wie ich das mitbekommen habe.
    Das Ding ist, dass ich nun auch aufgehört habe mit dem Studium und im Herbst mit was anderem anfangen will. Das heißt, ich bin quasi "raus" aus der Clique, kann ab jetzt nicht mehr mitreden, was Uni und so betrifft, und sehe die Leute kaum noch (bis auf 2 Freundinnen). Damit muss ich sowieso erst mal klarkommen, was mir schwer fällt.

    Ich weiß jetzt nicht, ob ich noch mit den Leuten was machen soll. Komme mir irgendwie total doof vor. Zum einen, weil ich halt die "Böse" bin wegen meinem Ex und zum anderen, weil ich halt nicht mehr mit studiere und darum auch eigentlich keine Verbindung mehr zu ihnen habe, außer halt durch die zwei Freundinnen.
    Ich hab meinen Ex jetzt auch seit 3 Wochen nicht mehr gesehen und habe Angst davor, es zu tun. Nicht, weil ich noch was empfinden könnte, sondern weil ich mir halt mies vorkomme und nicht weiß, wie ich mich verhalten soll. Ich fühle mich auch allgemein irgendwie überflüssig oder unerwünscht da, obwohl meine zwei Freundinnen mich natürlich dabei haben wollen und mein Ex selbst auch total nett und fair zu mir ist.

    Ich weiß nicht, was ich nun machen soll. Soll ich so tun als wär nix und einfach mitgehen, obwohl ich mit der Hälfte davon eigentlich nicht wirklich befreundet bin und ich einfach nicht mehr dazu gehöre? Oder soll ich die Menschen abschreiben, nur noch meine Freundinnen treffen und meinem Ex aus dem Weg gehen?

    Bin ziemlich traurig und komme nicht so recht mit der Situation klar :kopfschue
     
    #1
    LiLaLotta, 10 Januar 2008
  2. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Na ja das ist ja leider immer so nach einer Trennung. Du musst dich aber selber fragen ob du deinen Freundeskreis vermisst oder nicht? Wenn nicht und es dir quasi nichts ausmacht diese Freunde zu verlieren, dann solltest du dir einen neuen Freundeskreis aufbauen. Das sollte ja eigentlich kein Problem sein.
    Was deinen Ex angeht musst du wissen ob du es in seiner Nähe aushälst oder nicht. Solltest du es nicht können, dann lass es und mach nichts mit ihm und seinen Freunden.
    Es ist immer schwierig, aber wie sich das anhört hast du ja sowieso nie so richtig draht zu den Bekannten. Von daher, bau dir was neues auf. Das wäre mein Vorschlag.
    Du fängst was neues an und auch da wirst du neue Freunde finden.
     
    #2
    ToreadorDaniel, 10 Januar 2008
  3. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.253
    218
    295
    nicht angegeben
    So ein Neuanfang ist immer mit Trennungs-Schmerzen, Unwohlsein und Bekümmertheit verbunden.
    Alles, was bisher war, wird es so nicht mehr geben.
    Es ist als ob man 300km weiter weg ziehen würde, und alles hinter sich ließe.


    Du sagst selber, dass die anderen nicht mehr mit Dir reden,
    sogar auf Dich herabsehen, obwohl Du am wenigsten dafür kannst,
    und sie es eigentlich besser wissen müssten.

    Weisst Du was? Sei froh, dass Du da raus bist!
    Du siehst ja was das wirklich für Menschen sind.
    Mit denen würde ich auch nichts mehr zu tun haben wollen!

    Konzentrier Dich lieber auf Deine neue Aufgabe,
    denn dort wirst Du sowieso ganz andere Menschen kennen lernen,
    und bestimmt auch neue - bessere - Freunde finden :smile:

    Viel Glück und viel Erfolg!!!

    :engel_alt:
     
    #3
    User 35148, 10 Januar 2008
  4. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Danke für eure Antworten.

    Ich würde nichts lieber tun, als einen Neuanfang zu starten, doch das Problem ist, dass ich erst im Herbst anfangen kann mit dem neuen Studium und bis dahin sitze ich hier und weiß nicht, wo ich neue Leute kennenlernen soll :ratlos: Hab auch von früher irgendwie nicht mehr viele Freunde leider, weil ich andauernd umziehen musste mit meiner Familie.

    Weiß halt nicht, was ich nun bis Herbst machen soll.
    Arbeiten, Praktikum oder so...aber da lernt man ja auch nicht wirklich wen kennen.
     
    #4
    LiLaLotta, 10 Januar 2008
  5. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.532
    298
    1.764
    Verheiratet
    Offenbar war es bei euch ja eine friedliche Trennung also was sollte dich davon abhalten mitzugehen und denen zu zeigen das du noch die alte bist.
    Wie du selber sagst haben die Leute mit eurer Trennung nichts zu tun und daher keinen Einfluß drauf und wenn sie dich und deinen Ex sehen hört vieleicht auch das rumgelaber von denen auf
     
    #5
    Stonic, 10 Januar 2008
  6. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.253
    218
    295
    nicht angegeben
    Und wie wäre es, wenn Du jetzt schon umziehen würdest?
    Dich in der neuen Stadt zurecht finden und einleben?

    Natürlich lernt man Leute auf der Arbeit kennen!

    Überleg Dir, was Du machen willst, und bewirb Dich rechtzeitig!!!

    :engel_alt:
     
    #6
    User 35148, 10 Januar 2008
  7. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ja, hab ich mir auch überlegt, ich denke, ich werd es mal versuchen...Hab halt nur Angst vor dem Gefühl, nicht mehr mitreden zu können :ratlos:

    Hm, ja da gibts auch wieder das Problem, dass ich noch nicht sicher weiß, ob ich da überhaupt angenommen werde. Es ist nämlich ein Studiengang, bei dem man eine Eignungsprüfung bestehen muss.
    Nicht mal da kann ich also sicher sein, dass ich das Ziel überaupt erreiche...
    Es ist alles zurzeit echt im Schweben :kopfschue
     
    #7
    LiLaLotta, 10 Januar 2008
  8. User 81102
    Meistens hier zu finden
    1.053
    148
    202
    vergeben und glücklich
    Also ich würde einfach versuchen, dich deinem bisherigen Freundeskreis wieder anzuschließen :smile:

    Das Gerede und dieses arrogante und missbilligende Verhalten wird sicher aufhören, wenn sie dich und deinen Ex unkompliziert miteinander umgehen sehen! Glaub mir, Veränderungen wirbeln Staub auf, doch dieser legt sich auch wieder. Du kannst ihnen ja wirklich zeigen, dass alles in ordnung ist und das dein Ex und du kein Problem miteinander habt. Dann sollten sie ja wohl auch keins haben :zwinker: Wenn sie dann doch eines zeigen, kannst du diese "Freunde" eh vergessen, weil sie sich über Probleme den Mund wund reden, die es garnicht gibt. Weißt du, was ich meine? Wie sie dich behandeln, sollte jawohl davon abhängen, wie du und dein Ex miteinander umgeht.

    Ich denke auch, dass sich dieses Gefühl, bzw. diese Angst "nicht mehr mitreden zu können" sicherlich schnell wieder legt. Immerhin bist du ja nicht in dieser Clique, weil du mitreden konntest, sondern weil euch irgendwas charakterliches verbunden hat, weil ihr Freundschaft entwickelt habt. Wenn du aber merkst, dass es dich zusehr stört, dass du, was die Uni angeht, eben nicht mehr auf dem Stand von den anderen bist, musst du dir selber überlegen, ob und wie du da eine Schlusslinie ziehst. ich denke aber, dass das nicht nötig sein wird. Wenn du wieder mehr mit ihnen unternimmst, dann habt ihr auch wieder gemeinsam was erlebt, wo du mitreden kannst :smile2:

    Aber eine Frage hätte ich doch:
    Bist du an den freundeskreis durch deinen Ex gekommen, umgekehrt oder habt ihr die leute gleichzeitig kennen gelernt?
     
    #8
    User 81102, 10 Januar 2008
  9. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Bei einer Trennung verliert man meistens auch den Freundeskreis des Partners. Das muss aber nicht zwangsläufig bei jedem so sein. Aber wenn Du auf diese Leute nicht mehr gut zu sprechen ist, womit Du nicht damit gerechnet hast, ist es besser, Du hälts von diesen Leuten Abstand. Du hast doch hoffentlich noch Deinen eigenen Freundeskreis, oder?
    Es ist sehr wichtig, neben den Freunden des Partners auch noch Deine eigenen Freunde zu bewahren, ansonsten steht man sonst alleine dar. Und wenn man eh schon unterm Trennungsschmerz leidet, kommt die Einsamkeit noch hinzu, so das man da u.U. schnell in ein Depri-Loch fällt.
     
    #9
    User 48403, 11 Januar 2008
  10. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Nee, wir haben uns zur gleichen Zeit kennengelernt zu Beginn des Studiums.

    Nicht wirklich, ich hab noch sehr wenige andere Freunde, mit denen ich aber nicht so viel mache, weil sie viel arbeiten und ich mich auch nicht sooo super mit ihnen verstehe wie mit einigen aus dem Freundeskreis...

    Aber ich habe die Menschen nun wiedergetroffen und es war gar nicht so schlimm, wie ich dachte...meinen Ex und die, die mich nicht mögen, hab ich einfach ignoriert. Es ging, aber so wie früher war es nicht...:geknickt:
     
    #10
    LiLaLotta, 11 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - würdet tun
ilona
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Juli 2013
9 Antworten
herzchen7
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Mai 2014
53 Antworten
sunny112
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Januar 2013
4 Antworten
Test