Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was würdet ihr tun?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Dilara-Zoé, 19 Juni 2005.

  1. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo.

    Ich glaub echt, ich bin im falschen Film :schuettel

    Mal kurz vorweg: Mein Freund ist eigentlich für 5 Monate in die USA gegangen. Naja irgendwann wurden daraus 6. Gut, dachte ich, kann ich ja verkraften. Doch eben ruft er an und erzählt mir, so als ob nichts wäre, dass er nun noch einen Monat länger bleiben will. Er meinte, es wäre ja egal, ob er dort ein paar Wochen jobben würde, oder hier. Wenn er sich entscheiden kann, dann nimmt er lieber die USA. Seine deutschen Freunde würden ja nicht weglaufen. Das war der erste Schlag ins Gesicht.
    Das zweite Ding ist, dass er nicht mal hier studieren möchte, sondern freiwillig in eine andere Stadt gehen wird, die ziemlich weit weg ist. Er sagte heute, das sei jetzt definitiv.
    Ich sagte ihm, dass ich nicht wüsste, was dann ein Kontakt zwischen uns noch bringen soll. Er entgegnete mir darauf nur, dass ich doch wisse, wo der Hase läuft und dass ich doch realistisch bleiben soll. Ob er nun einen Monat früher oder später wiederkäme, würde doch auch nichts ändern. Zweiter Schlag.

    Irgendwie bin ich jetzt ganz schön fertig. Obwohl wir nie richtig zusammen waren, habe ich doch irgendwie auf ihn gewartet. Ich bin nicht jemand, der schnell seine Partner wechselt. Wenn ich jemanden liebe/mag, dann halte ich daran auch fest.
    Aber jetzt weiß ich gar nicht mehr, was ich machen soll. Irgendwie ist das der Moment, in dem mein ganzes Gerüst aus Hoffnungen und Träumen über mir zusammenstürzt. Er war immer der Lichtblick für mich und jetzt ist dieses Licht weg. Wo soll ich jetzt hingucken? An was soll ich mich jetzt orientieren? Ich muss mir neue Ziele suchen. Es tut weh, dass ich ein halbes Jahr meines Lebens für nichts und wieder nichts vergeudet habe.

    Ich habe ihn nicht geliebt, aber trotzdem habe ich bis heute geglaubt, dass aus uns etwas werden könnte. Und jetzt ist alles kaputt.

    Er mag mich nicht, das weiß ich jetzt. Sonst würde er nicht immer länger und länger in den USA bleiben. Sonst würde er nicht so reden.

    Ich habe ihm gesagt, er soll mich nicht mehr anrufen und sich nicht mehr melden. Aber ich glaube, er hat das überhaupt nicht ernst genommen. Meint ihr, ich soll ihm das noch mal per Email schreiben? Wie sage ich es ihm so, dass er es auch versteht und mich wirklich in Ruhe lässt?
    Warum ist er so mies, wieso kann er nicht einfach wiederkommen? Ich bin so traurig, obwohl ich eigentlich immer wusste, wie die Sache läuft. :cry:
     
    #1
    Dilara-Zoé, 19 Juni 2005
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich ergreif jetzt mal kurz für ihn Partei. Ihr seid ja nicht richtig zusammen, und er hat die Chance in den USA zu bleiben. Da verstehe ich schon das er das tut. Ich würde das genau so machen, auch wenn ich meine große Liebe in Deutschland hätte. Wenn ich so eine Möglichkeit habe, dann möchte ich sie natürlich auch nutzen. Eine Liebe sollte so etwas ja aushalten. Das mit dem Studieren ist nun auch wieder so eine Sache. Man geht mit 19 Jahren ja i.d.R. nicht davon aus, dass man seine Beziehung fürs Leben gefunden hat. Da konzentriert man sich selbstverständlich mehr auf sich. Kompromisse kann man ja machen, aber seine Zukunftsplanung sollte man deswegen nicht ändern.

    Und was für dich gilt ist ja klar. Wenn du wirklich Interesse hast, dann warte einfach noch. Da du ihn aber nicht liebst, gaukelst du dir ja selbst nur was vor. Lass die Sache also gut sein. Ihr könnt ja Freunde bleiben, für eine Beziehung wird es aber wohl nicht reichen, wenn nichtmal du Gefühle hast.
     
    #2
    Doc Magoos, 19 Juni 2005
  3. Rennschnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    101
    0
    Single
    du hast dir hoffnungen gemacht. das kann ganz schönn in die hose gehen. wie zum beispiel jetzt. in der zeit wo er weg war hast du dir ein gerüst aus hoffnungen aufgebaut, dass jetzt zusammen gefallen ist. das ist hart. aber mit sowas muss man immer rechnen. ihr wart nie zusammen, du liebst ihn nicht. da kannst du doch nicht erwarten, dass er, wenn er die möglichkeit hat noch einen monat in den usa bleibt, bzw. in einer anderen stadt studiert, wo die universität möglicherweise besser ist.
    das beste ist wohl, wenn du wirklich den kontakt abbrichst. das ist besser für dich, so wird dir vielleicht auch klar, dass du dir da was zusammen geträumt hast und das er keine schuld hat, wenn du dich jetzt ins gesicht geschlagen fühlst.
     
    #3
    Rennschnecke, 19 Juni 2005
  4. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Jetzt, wo ich drüber nachgedacht hab, kann ich zumindest seine Entscheidung die USA betreffend etwas verstehen.

    Aber was sein Studium betrifft, bin ich da wirklich anderer Meinung. Die Universität ist dort nicht besser, als unsere. Die Stadt ist auch nicht größer. Ursprünglich wollte er da hin, weil er meinte, dass man das, was er will, nicht hier studieren kann. Aber das hat sich nun geändert, es wird auch hier angeboten. Und er weiß das. Mir kommt es so vor, als würde er um jeden Preis hier weg wollen. Nur warum? Hier sind doch seine Freunde und seine Familie.

    Wenn ihr die Wahl hättet, würdet ihr euch dann nicht für euer Zuhause entscheiden??
     
    #4
    Dilara-Zoé, 19 Juni 2005
  5. Rennschnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    101
    0
    Single
    ich persönlich nicht. ich möchte für das studium unbedingt weg aus hamburg, ich möchte noch andere städte kennenlernen, schon allein weil ich später wieder in hamburg leben will.
    ein studium in einer anderen stadt sehe ich als chance an ganz andere menschen kennen zu lernen, mich von dem alten loszueisen und neues kennenzulernen. das heißt aber nicht, dass ich meine freunde hier nicht mag, ich will sie immer noch besuchen und meine familie auch, trotzdem ist das studium für mich ein schritt in die unabhängigkeit und den kann man nun mal am einfachsten machen, wenn man die stadt verlässt, da bleibt auch gar nicht mehr die möglichkeit zuhause zu wohnen...
     
    #5
    Rennschnecke, 19 Juni 2005
  6. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Kann ich nicht verdstehen. Schon gar nicht, wenn man vielleicht vorher schon am Ende der Welt gelebt hat und eigentlich genug Abenteuer hatte.
    Und wenn man dann auch noch zuhause vielleicht jemanden hat, den man liebt, würde ich erst recht nicht weg wollen :ratlos:
     
    #6
    Dilara-Zoé, 19 Juni 2005
  7. JBGood
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    vergeben und glücklich
    bin in einer ähnlichen Situation wie dein Freund, und ich werde mich höchstwahrscheinlich für ne andere Stadt entscheiden, aus einem ganz einfachen Grund:

    Wenn ich jetzt nicht hier weggehe, werd ich es niemals tun. und da ich mir durchaus vorstellen kann, später wieder in meiner heimatstadt zu leben, will ich auch mal ein paar Jahre raus und das Leben kennenlernen. Will halt nicht in 50 jahren hier in rente gehen und merken, dass ich mein ganzes Leben nur in ein und demselben Kaff verbracht hab. Und dass ich hier wegziehe, heißt nicht, dass ich den Kontakt zu sämtlichen alten Freunden verliere...
     
    #7
    JBGood, 19 Juni 2005
  8. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    aber liebt er dich denn?? du hast doch gesagt ihr seid eigentlich gar nich zusammen... ich denk mal, so wird er das auch sehen...
    und dich als seine platinische freundin sehen
    und als die solltest du dich natürlich für ihn freuen und ihn unterstützen, wo es geht

    blöd is nur, dass du zumindest die Beziehung willst... hach man, dass is echt doof... hab da auch gar keinen rat für dich...
    ich bin da nämlich irgendwie auf seiner seite *sorry*

    ich würde übrigens auch nich zu hause bleiben, wenn ich in einer anderen stadt oder sogar in einem anderen land studieren könnte
     
    #8
    Beastie, 19 Juni 2005
  9. unbekannte
    unbekannte (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    113
    20
    Single
    Hi du

    Also zuerstmal kenn ich das gefühl was du hast... ich hoffe du kommst bald hinweg drüber..

    Also ich kenne ja nicht genau die Beziehung zwischen euch aber so wie du das beschreibst glaub ich das er in dem gespräch dich vielleicht veranlassen wollte ihn zu vergessen das er nicht sagen musste das er nix von dir will... er hat ja bestimmt gemerkt das du denkst es könnte was werden..

    und dann will er evtl auch wegfahren um abstand zu gewinnen wenn du grad noch versuchst zu klammern

    vielleicht solltest du dich wirklich fernhalten von ihm und erstmal kopf klar kriegen und dich auf andere sachen zu konzentrieren
     
    #9
    unbekannte, 23 Juni 2005
  10. darksilvergirl
    Verbringt hier viel Zeit
    3.035
    121
    1
    nicht angegeben
    wenn du dich jetzt doch wieder bei ihm meldest, wie soll er das ernst nehmen? wenn du das ernst meintest ignorierst du jeden weiteren kontaktversuch von ihm. wenn nicht - dann sag sowas nicht.


    in USA bleiben.. ich kanns nicht verstehen.. aber mich würde auch nichts und niemand da hin kriegen. insofern bin ich etwas voreingenommen.
     
    #10
    darksilvergirl, 24 Juni 2005
  11. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Guten Morgen dilara-zoé!

    Wegen dir hab ich mich jetzt hier angemeldet, um dir auf deine Frage zu antworten.

    Vor knapp drei Jahren musste ich von zuhause weggehen um eine Ausbildung anfangen zu können. Damals konnte ich mich nicht entscheiden. ABER: hätte ich es gekonnt, wäre ich auch von zuhause weggegangen. Aus einem einfachen Grund: ich wollte selbständig werden, so schnell wie möglich unabhängig sein. Auch jetzt, drei Jahre später, bin ich überzeugt davon, dass es damals die richtige "Entscheidung" gewesen ist.

    Zu deinem Freund: Ehrlich gesagt, ich kann ihn vollkommen verstehen, er sucht für SICH das beste, den besten Weg sein Leben so zu leben, wie er es sich vorstellt. Wieso sollte er sich nach dir richten? Auch wenn ihr eine Beziehung führen würdet, dann ist es trotzdem allein seine Entscheidung, wo er studieren, wo er arbeiten möchte. Du kannst ihn doch nicht als dein Eigentum ansehen, geschweige denn solltest du glauben, dass er das alles nur macht um dich zu verletzen. Du hättest einfach so seine Entscheidungen zu akzeptieren und müsstest versuchen das beste draus zu machen.

    Es mag hart klingen, aber du kommst mir sehr egozentrisch vor. So brauchst du gar net erst versuchen ne Beziehung zu führen, dass würde total in die hose gehen.

    Und nur weil du nicht von zuhause weg möchtest, kannst du diese einstellung nicht an alle anderen weitergeben.

    Zu guter letzt: Richtige Freunde sind auch dann füreinander da, wenn hunderte kilometer dazwischen liegen. Freunde zu sein heißt nicht, dass mer sich unbedingt jeden tag sehen muss oder mind. regelmäßig kontakt halten muss.

    Liebe Grüße

    Apfelbäckchen, die absolut kein Verständnis für deine Ansicht hat.
     
    #11
    User 37900, 24 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - würdet tun
ilona
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Juli 2013
9 Antworten
herzchen7
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Mai 2014
53 Antworten
sunny112
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Januar 2013
4 Antworten