Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

was war das?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von cosami, 19 April 2004.

  1. cosami
    Gast
    0
    Ich hab lange mit mir gerungen euch diese Frage zu stellen...hoffe aber das ihr mir helfen könnt??!!

    Vor ungefähr einem Jahr hatte ich den geilsten Sex überhaupt...
    Ich hatte n ziemlich heftigen Orgasmus und anschließend kam das große grauen..

    Das Bett war hinterher total durchnächst. Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher das das ne weibliche Ejakulation gewesen sein muss zumal ich vorher auch auf der Toilette war..
    Oder kann es sein das ich doch uriniert habe??

    seid dem verkrampfe ich jedes mal und hab Angst das es wieder passiert...

    kann man das irgendwie vermeiden??
     
    #1
    cosami, 19 April 2004
  2. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke, wenn du uriniert hättest, dann hättest du das durchaus gerochen :zwinker:
    Ich glaube, dass es nichts weiter als eine "weibliche Ejakulation" war - du hast einfach sehr viel Scheidensekret ausgeschieden. Daran ist nichts schlimmes zu finden, ganz im Gegenteil, viele Frauen werden dich sogar darum beneiden :zwinker:
    Also Kopf hoch, das ist weder gefährlich, noch gefährdend, noch schlimm, noch verwerflich, noch sonst was, sei lieber froh drum und genieß dein Sexualleben :zwinker:
     
    #2
    Bea, 19 April 2004
  3. cat85
    Gast
    0
    das kannst du nicht vermeiden, außer du verkrampfst dich wie jetzt. das ist aber natürlich keine so gute Idee. Genau wie Bea schon gesagt hat: das ist weder verwerflich noch schlimm!!
     
    #3
    cat85, 19 April 2004
  4. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Falsch, das ist kein Scheidensekret!

    Es kommt aus der Harnröhre, ist aber kein Urin!
     
    #4
    Honeybee, 19 April 2004
  5. Eric Draven
    0
    Die G-Zone befindet sich in einer Entfernung von etwa vier bis fünf Zentimetern vom Scheideneingang hinter der Scheidenvorderwand. Sie liegt nicht direkt in der Scheidenwand, sondern dahinter in der Nähe der Harnröhre. Die weibliche Harnröhre ist von einem Gewebe umgeben, das bei Erregung - ähnlich dem männlichen Penis - anschwellen und hart werden kann. Zusätzliche Drüsen lassen den Vergleich mit der männlichen Prostata zu. (skene-Drüsen)


    Was passiert in der G-Zone während der sexuellen Stimulation?

    Ist die Scheide noch trocken, so ist die Stimulation dieser Region eher unangenehm. Sie wird mit dem Gefühl des Harndrangs in Verbindung gebracht. Erst mit steigender Lust wird die Reizung der Zone als erregend empfunden. Die Region um die Harnröhre, besonders am Winkel im Übergang zur Blase, schwillt an. Man kann einen ovalen Knoten von 1,5 bis 2 cm Durchmesser ertasten. Die Größe ist nicht maßgeblich und variiert von Frau zu Frau.

    Bei fortgeführter Stimulation kann es beim Orgasmus zu einer Ausschüttung von Flüssigkeit kommen. Auch Mehrfachorgasmen sind möglich. Whipple und Perry zufolge lässt sich die Empfindlichkeit steigern, der Körper soll gewissermaßen sensibilisiert werden. Eine Verbesserung der Lustempfindung soll erreicht werden, indem man selbst oder der Partner die Region gezielt stimuliert. Diese Meinung wird jedoch von anderen Sexualwissenschaftern nicht geteilt.

    Was ist die "weibliche Ejakulation"?

    Wenn die Scheidenvorderwand stimuliert wird, schwillt das Gewebe rund um die Harnröhre an. Es ist eine längliche Erhebung tastbar. Die Stimulation wird als besonders lustvoll empfunden. Dabei kann es passieren, dass Flüssigkeit abgesondert wird - es handelt sich keinesfalls um Urin. Manchmal kann es richtig "spritzen". Ob es nun "spritzt" oder nur als extremes "Nasswerden" empfunden wird, ist individuell verschieden. Die Flüssigkeitsmenge ist unterschiedlich und variiert von einigen Tropfen bis zu einigen Millilitern. Das Sekret stammt aus den Drüsen rechts und links der Harnröhre, den so genannten Skene-Drüsen.

    In der Analyse ähnelt das weibliche Ejakulat dem des Mannes - natürlich ohne Samenzellen zu enthalten. Es kann milchig bis hellgelb sein. Der Geruch ist von Frau zu Frau verschieden und hängt auch von der Zahl der Ejakulationen und den Lebensgewohnheiten ab. Einige Frauen "ejakulieren" auch bei anderen Formen der Stimulation, also z. B. durch Oralsex oder Klitorisstimulation. Die Ejakulation muss aber nicht zwangsläufig bei jedem Orgasmus auftreten. Auch sollte es nach der Erkenntnis, dass es die weibliche Ejakulation gibt, nicht das Ziel des Sexuallebens sein, diese immer erreichen zu wollen. Ob sie erlernbar ist, bleibt unklar, denn die genaue Physiologie ist noch nicht bekannt.

    Welche Probleme können bei der weiblichen Ejakulation auftreten?

    Oft glauben Frauen, dass sie zu "nass" sind oder urinieren, wenn sie einen Orgasmus haben. Sie empfinden es als unangenehm oder schämen sich. Auch Männer können sich unter Umständen durch den vermeintlichen "Urin" peinlich berührt fühlen. Aus falschen Schamgefühlen kann es sogar so weit kommen, dass Frauen beginnen, ihren Orgasmus zu unterdrücken.

    Welche Funktion wird dem G-Punkt noch zugesprochen?

    Die Gräfenberg-Zone scheint auch bei der Geburt eine wesentliche Rolle zu spielen. Sie soll einigen Wissenschaftern zufolge einen Schmerz lindernden Effekt während des Geburtsvorgangs haben. Diese Annahme wird auch durch Ergebnisse aus Tierversuchen unterstützt. Durch Druck auf den G-Punkt oder dessen Stimulation kommt es bei den Gebärenden zu einer Erhöhung der Schmerzschwelle. Das beruht darauf, dass die Reizung des G-Punktes zur Ausschüttung körpereigener Schmerzmittel - so genannter Endorphine - führt.

    Weiters wird diese Beobachtung durch eine Studie unterstützt, in der Mexikanerinnen untersucht wurden, die während des Geburtsvorganges besonders schmerzempfindlich waren. Dabei wurde festgestellt, dass durch deren extrem hohen Chilikonsum - und die dadurch erhöhte Aufnahme des Wirkstoffs Capsaicin - die Region des G-Punktes an Sensibilität verloren hatte und somit der schmerzlindernde Effekt nicht eintrat.
     
    #5
    Eric Draven, 19 April 2004
  6. User 11483
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    103
    1
    nicht angegeben
    Also wenn du nichts gerochen hast, war es bestimmt kein Urin. Das hätte man garantiert gemerkt.
    Aber warum wäre es dir den peinlich wenn es nochmal passiert?
    Versuche dich doch zu entspannen. Und wenn es passiert, dann passiert es. Ist doch toll, da kannst du dich doch drüber freuen. Und nach deinen Angaben nach war der Orgasmus ja auch total klasse.
     
    #6
    User 11483, 19 April 2004
  7. tinchenmaus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.530
    123
    4
    nicht angegeben
    So issses..
    War wohl echt ne weibliche Ejakulation - sei stolz darauf, es werden dich einige darum beneiden!
    Da du nichts gerochen hast, kann es ja auch kein Urin gewesen sein.
    Also genieß deine Orgasmen und freu dich!
     
    #7
    tinchenmaus, 19 April 2004
  8. R1 Andy
    R1 Andy (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    586
    101
    0
    Single

    ja so was in der Art...
    ich würde mich aber nicht dafür schämen!ganz im gegenteil!denn es haben nicht viele!
     
    #8
    R1 Andy, 19 April 2004
  9. Miezerl
    Gast
    0
    ooch für nen geilen Orgasmus würde ich auch mal ein durchnässtes Lacken im Kauf nehmen von daher nimms nicht so tragisch Der genuß wars doch allemale wert.. :tongue:
     
    #9
    Miezerl, 19 April 2004
  10. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Hallo Cosami.

    Viele Frauen mögen doch auch, wenn er viel Sperma spritzt.
    Und dein feuchtes Erlsbnis fänd ich als Mann sehr geil.
    Es ist doch sowas wie ne tolle Bstätigung, dass der Sex sehr gut war.
    Es ist faszinierend, finde ich.
    Da ist nicht Ekeliges dran.

    Weitermachen ... :kiss:
     
    #10
    emotion, 19 April 2004
  11. cosami
    Gast
    0
    Wow...danke für die vielen ausführlichen Antworten..

    gut, ich gelobe Besserung...:smile:

    ...vielleicht klappts ja..
     
    #11
    cosami, 19 April 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten