Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was will ich überhaupt

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Mausibaerschn, 14 September 2007.

  1. Mausibaerschn
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallöchen ihr lieben,

    früher ca. vor über einem jahr, dachte ich mir, was willst du hier in diesem Forum, ok kannst lesen kannst dich informieren, jo, nicht wirklich das wahre.

    Seit neuestem treibe ich mich hier mehr rum und merke, es dreht sich nicht nur um Sex, partnerschaft, oder was auch immer. Sondern um richtige gespräche, menschen die man kennenlernen kann, freundschaften knüpfen kann.

    Ich weiss nicht wirklich was ich will, ja wer immer das auch liest, der auf meine Kontaktanzeige geschrieben hat, ist nun mal so, knallharte wahrheit, ja öhm, so lernt man auch andere seiten von mir kennen.

    Ich habe mich ultra gefreut das ich so viele zuschriften bekam, von der ich jede einzelne lies. Manche waren einfach nur mal krass gesagt hirnverbrannt und blöde, andere waren wieder sehr nett. Es gibt halt immer zwei seiten einer münze. Damit möchte ich niemanden die mir schrieben angreifen, sondern spiegelt meine eigene sicht und meinung wider.

    Aber jetzt zum eigentlichen thema. Meine familie, Ach Mausi, und hast du einen freund, wann gründest du eine famlie, ich will endlich onkel werden, oder opa, was auch immer, naja ich bin vier mal tante, wobei mich meine älteste nichte mit ihren 18 jahren schon fast überholt, sie hat einen freund ich nicht, ich sage immer, auweija wenn du vor mir heiratest, hihi, das ist ja peinlich, oder meine jüngste mit ihren 14.

    Aber mir ist eigentlich sowas von egal was mir meine familie sagt, es ist mein leben, egal ob ich als single dahin vegetiere, als single das schönste leben habe auf erden oder die gleichen aspekte in einer partnerschaft habe.

    Ich bin ein richtig schwieriger mensch, ich habe nicht wirklich viele freunde, aber dafür ehrliche freunde, die mit mir umgehen können und für jeden scheiß zu haben sind und für alle aspekte fürs leben.

    Ja natürlich kommt dann der wehmut, ach wenn ich doch nur nen freund habe bla bla bla.

    Dann kommt die sache, wenns dann sein sollte, wobei ich schon viele solcher möglichkeiten hatte die ich dann ausgeschlagen habe.

    Verstehe uns mal die Männerwelt, hihi.

    Ich fühle mich als single recht wohl, genieße es. Doch in manchen aspekten, tja fehlt einem sein gegenstück.

    Nur ich doofe weiss nicht was ich will, single leben, zweisamkeit. Was denn jetzt genau.

    Noch dazu kommt die situation dazu, das ich in meiner kindheit misshandlungen erlebt haben, die mich meist dann verfolgen, wenn gerade sich eine fast-Beziehung anbahnt.

    Leute ich werde paranoid. Um es krass auszudrücken. Ich verstehe mich selber nicht. Möchte aus meinen körper flüchten, weil ich mir denke, hoi du bist verliebt, aber hast dadurch angstzustände. Was geht ab.

    Es gab weniger als handvoll männer, die die geduld aufbringen hätten können das mit mir durchzustehen, aber keine ahnung. Das tut mir selbst echt verdammt weh.

    Ich kann mich an eine szene erinnern, wo ich grade duschte. Das war in der zeit als ich verliebt war. Ich musste weinen, weil ich immer die angst vor schlägen vor mir sah, wirklich krasse. Obwohl ich selbst bewusst nicht dies hervorrufte, ich hatte einfach keine kontrolle.

    Wenns hart auf hart kommt, sind meine gefühle weg. So als würde ich einen schalter betätigen, darauf habe ich aber überhaupt keinen einfluss.

    Mein erstes Mal, war zwar schön, aber bum ich konnte dabei gar nichts fühlen. Und am schluss lag ich so da mit ihm, und ging, weil ich einfach nicht konnte, ich hätte gerne mehr gefühlt, aber es geht irgendwie nicht.

    Dazu kommt das ich stressituationen gedächnislücken habe, sozusagen das ich meine erinnerung in dieser situation nicht holen kann. Das ist echt krass schlimm. Weil bei einem streit ich nicht mehr weiss was ich gesagt habe oder es nicht mehr sehen kann.

    Nun ihc habe mal oh gott ist mir das peinlich mal bei der seelsorge angerufen. Poah muss sagen, wenni ch gesagt habe ich bring mich um, hätte sie mir noch dazu geraten. Sie sagte mir als ich ihr von meinem problem erzählt habe, also nicht suizit, sowas habe ich nicht, ich könnts nicht einfach nicht, aber das steht ja nicht zur debatte. Sie meint, ich würde überreagieren, total uneinfühlsam ich dachte, ok, lass die olle tante labern, du weisst es besser.

    Es gibt die möglichkeit, das bei bestimmten traumazuständen, das unterbewusstsein, erinnerungen soweit zerstückelt und in bestimmten bereichen abspeichert, das man nicht darauf zugreifen kann, das ist das reinste puzzlespiel. Auch kann der körper bei angstreaktionen, gerade bei schwerwiegenden traumatas auf autopilot stellen, ich bezeichne das jetzt als das, wenn dann sozusagen situationen ohne gefühle ablaufen.

    Ich stehe dann da, bin total verliebt mit allem drum und dran und dann bum wech, haben total viel spaß, aber nix mit verliebtheit, gehen weg, nix verliebtheit, aber sobald er weg ist, wum nach einiger zeit wieder da und ich denke einfach, du bist echt gaga.

    Ach leutz ich weiss echt nicht was ich will. Das ist verdammt schwer für mich, eine beziehung zu einem menschen aufzubauen, für den ich was empfinde.

    Ich meine sogar andere menschen schlagen mich, egal ob es ein onkel meiner besten freundin ist, oder ihr freund. Habe ich schon alles erlebt.

    Ich weiss, nicht jeder ist ein schläger, ich habs so oft versucht, männer die ich jahrelang kenne, mit ihnen befreundet bin, wo ich weiss, das sie mich nie schlagen würden, weil sie mich einfach zu sehr mögen, doch sobald ich mal verliebt bin, auch nach jahrelanger freundschaft, werde ich paranoid.

    Ja, da kommt die frage, geh mal zum therapeuten bla bla, das ist ja auch ein netter vorschlag, aber bringen tuts nicht, ich war voneinander bei verschiedenen therapeuten, mit verschiedenen therapieansätzen, aber geholfen hats nichts und die letzte meinte, da ich mit psychosomatischen probleme, also schon so stark, das ich krasse magenprobleme bekam, entlies mich nach der vierten sitzung, weil ich keine therapie brauche.

    Aber dann stehe ich da, und denke mir einfach, DU BIST NICHT BEZIEHUNGSFÄHIG.

    Ich weiss nicht, ich glaube es gibt keine person, die sich wohl oder übel eine längere zeit so eine tortur über sich ergehen lassen würde wegen mir.

    Die beste möglichkeit, ja single zu bleiben. Aber dann denkt man irgendwann ja auch, ich möchte mit jemanden alt werden. Mit dem alleinsein habe ich nicht das problem, aber an einem punkt, hat man das bedürfnis nach einer partnerschaft, nicht aus sexuellen motiven, sondern aus anderen gründen. Ich bin kein mensch, der durch minderwertigkeitskomplexen eine partnerschaft will, damit ich mich als ganzer mensch fühle, das kann ich auch ohne ihn.

    Ich weiss nicht wirklich was ich durch dieses Posting erhoffe, aber man darf sich doch auch mal einfach auskotzen.

    Mausi

    Edit:

    ich werde von meiner familie belächelt, darüber, das dies ein hauptproblem in sache beziehung ist. Die nehmen mich nicht für voll. Ich meine klaro, ich kann meinem vater nicht ewig dafür die schuld geben, da ok, misshandelt wurde ich, keine frage, egal ob gerechtfertigt oder nicht, für den rest meines lebens, habe ich immer noch die entscheidung, möchte ich ein opfer bleiben, oder möchte ich was dafür tun. Ich bin irgendwie ein magnet richtig dafür, habe auch sexuelle belästigung, von vorgesetzten oder fahrlehrer erlebt, die ich als väter ansah. Ein nein wird nicht akzeptiert, was ich von einem arbeitsvorgesetzten erlebt habe, da er es immer wieder versuchte, ständig, und ich nein sagte immer wieder, bis ich ausgetickt bin und danach von der ganzen firma gemobbt wurde, weil ich die wahrheit sagte und ihm musste die wieder eine weisse weste gewaschen werden, wie mir auch von meinem chef gesagt wurde. Nu diese mauern, die dann genau am punkt einer werdenden beziehung da ist, versuche ich jedesmal einzureissen, doch es klappt irgendwie nicht. Ich versuchs, nur dann verliere ich immer gegen meinen körper der dann stärker ist. Das ich gefühle wieder zurückholen will, aber es nicht klappt, oder erinnerungen zurückholen will, es aber eher rekonstruieren muss, aus der sicht des anderen. Ich fühle mich irgendwie anormal. Ich möchte ein normales leben wie jeder führen. Eine freundin wurde vergewaltigt, das war meine beste freundin, ich habe ihr geholfen, wenn es hochkomm, sogar sie hat dieses trauma überwunden. Warum kann ich das nicht, mit etwas das nicht annähernd so schlimm ist wie bei ihr. Ich will normal leben können.
     
    #1
    Mausibaerschn, 14 September 2007
  2. harrison
    harrison (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    Single
    Hallo erstmal,

    für jemanden wie mich, der noch nie misshandelt oder gemobbt wurde, fällt es mir erstmal schwer mich in deine Lage zu versetzen. Was ich aber nachempfinden kann ist es, wenn man single ist, und auch eigentlich glücklich damit ist, doch immer mal ein gewisses Ziehen verspürt, wenn man sich gerade wieder bewusst wird, das es noch mehr gibt.

    Von deiner Familie solltest du dich nicht unter Druck setzen lassen. Gerade nicht, wenn du von eben dieser Familie misshandelt wurdest. Das Leben liegt noch vor dir, und ob du jetzt einen Freund hast oder heiratest, oder erst in fünf, zehn, oder fünfzehn Jahren – das ist allein deine Sache, und nicht ihre.

    Vielleicht sieht die Welt für dich sehr hart und ungerecht aus, nach allem was dir und deinem Umfeld, wie deiner Freundin, widerfahren ist. Aber nicht alle Menschen sind so, wie die, die dir das angetan haben – im Gegenteil, die machen nur einen kleinen Teil aus. Du hattest nur das Pech vielen von ihnen zu begegnen. Von Pech solltest du dir aber nicht dein Leben vermiesen lassen, denn jetzt muss doch auch mal das Glück kommen. Dafür musst du dich aber öffnen, Positives erleben, nicht aufgeben. Aber das haben dir deine Freunde und die Psychiater wahrscheinlich auch schon gesagt.
     
    #2
    harrison, 14 September 2007
  3. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    :knuddel:

    Jeder Mensch ist anders, und man muss auch nicht all das machen müssen, was einem die anderen so alles vormachen... egal ob das gut und schön oder schlecht ist.

    Leider hast Du so einiges erlebt, was Dich nach und nach traumatisiert hat.
    Ist es denn immer dasselbe, was hochkommt?
    Das hast Du dann nicht verarbeitet, und da würde keine Telefonseelsorge helfen, sondern professionelle psychologische Hilfe,
    z.B. mit Hypnose usw.
    Du hast ja gemerkt, dass Du Dich bei keinem Freund länger wohlfühlen kannst, und dass sie Dir nie die Geborgenheit geben können, damit Du endlich mal loslassen kannst.
    Vielleicht hast Du bisher einfach nicht den Richtigen kennen gelernt, egal.

    Denk mal drüber nach: warum brichst Du alles ab,
    nur weil Du einmal nichts fühlst... das mag doch nur momentan so sein, aber die schönen Gefühle kommen auch zurück, oder nicht?

    Warum glaubst Du, dass Dir niemand helfen kann?
    Oder hast Du es gar nicht versucht, es auch niemandem erzählt?

    Hab doch keine Angst. Wer Dich wirklich mag, wird auch nicht locker lassen und versuchen, Deine "Launen" zu ertragen :tongue:

    Ich musste mir schon recht lange blöde Sprüche anhören lassen,
    was eine zukünftige Freundin angeht... und so hatte ich mit der Zeit das Gefühl bekommen, dass ich nie eine Freundin haben könnte...
    ... zumindest nicht, solange ich bei meiner Familie bin.
    Doch nun ... fehlt plötzlich ein Teil, und ich bin ganz und gar nicht befreiter :geknickt: :schuechte

    Sicher, ich hab Kontakte... aber leider nichts wirklich Ernstes,
    niemanden zum Knuddeln und zum Kuscheln, wenn überhaupt jemand, nur mal ab und zu zum Reden.

    Bitte versteife Dich mit Deinen jungen Jahren doch nicht darin,
    dass es nichts werden kann.
    Vielleicht brauchst Du einfach noch eine Weile,
    um alles zu verarbeiten.
    Vielleicht müsstest Du komplett die Umgebung wechseln,
    etwas ganz anderes machen, Dich dauerhaft so sehr ablenken,
    dass die schlechten Erinnerungen und Gefühle verblassen,
    bis Du sie kaum noch wahrnimmst...

    :engel_alt:
     
    #3
    User 35148, 14 September 2007
  4. sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    Es ist doch schön, wenn du dich als Single die meiste Zeit wohl fühlst. Und es ist auch natürlich, dass du dich in manchen Momenten nach Zweisamkeit sehnst. Genauso sehnen sich die meisten Menschen in einer Beziehung auch mal nach Einsamkeit.

    Das mit einer Therapie wollte ich dir auch vorschlagen, aber da hast du ja scheinbar schlechte Erfahrungen gemacht. Schade.

    Akzeptier dein Leben einfach wie es ist und hör nicht auf deine Familie.
     
    #4
    sternschnuppe83, 14 September 2007
  5. Mysterious84
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    88
    4
    nicht angegeben
    Hallo Mausibaerschn,

    find ich ja schon mal sehr mutig von dir und sympathisch, hier ein bisschen über das zu schreiben, was dich belastet. Würde dir auch echt gerne helfen, wenn ich könnte - alles, was ich aber glaube ich im Moment machen kann, ist dir zu sagen, dass du nicht allein dastehst - es gibt Leute, die lesen es, wenn du dich auskotzt, und fühlen mit dir und wollen, dass es dir besser geht - wie ich z. B. ... Das hilft dir jetzt wahrscheinlich nicht, aber ich hab auch so meine Probleme (wer hat das nicht?), und auch niemanden, mit dem ich wirklich darüber reden könnte... Da wünscht man sich natürlich so jemanden, nen Partner/ Partnerin, was quasi die Liebe des Lebens sein müsste, wie ein Teil von einem selbst (obs das gibt - dazu siehe den entsprechenden Thread hier:zwinker: ), mit der man einfach alles teilen kann - auch alle Probleme, die dadurch gleich nur noch einen Bruchteil so schwer wiegen... So stell ich mir zumindest die optimale Liebe vor, und habe die Hoffnung auch nicht aufgegeben, die irgendwann zu finden, und das solltest du glaub ich auch nicht:zwinker: ... Klar hast du (zwangsläufig) Angst vor Beziehungen, wenn du schon so viele Traumata hinter dir hast - aber wenn irgendwann mal der Richtige kommt, wird der das, wie oben schon mal erwähnt, bestimmt tolerieren, dir helfen und immer für dich da sein... Ich sag mal, sonst kanns einfach nicht DER Richtige sein...:zwinker: Du wirst das irgendwann bestimmt überwinden, und wenn du ein bisschen Selbstbewusstsein hast, wirst du auch daran glauben, das dus schaffst, und nicht bei der ersten Panikattacke gleich wegrennen... WEIL er der Richtige ist, den du nicht verlieren willst, WEIL er dir dabei helfen kann, auch wenns schwierig mit dir ist... Aber ich glaub, WENNS der Richtige ist, ist Zweisamkeit immer besser als Singledasein, du kannst dir zwar einreden, dass du gut so leben kannst, und solltest um Gottes Willen nicht nur, um dem Single-Dasein ein Ende zu setzen, mit dem Nächstbesten was anfangen... Aber bleib offen für das Schicksal - sag nicht Nein, wenn die großartige Chance kommt, jemanden zu lieben, der dich bedingungslos so nimmt, wie du bist...

    Ich wünsch dir jedenfalls noch viel Glück mit deiner Kontaktanzeige - alles alles Gute für dich! Und wenn dir das jetzt irgendwie weitergeholfen hat - kannst mir auch jederzeit ne pn schicken, wenn du dich mal wieder auskotzen willst :zwinker:

    :knuddel:

    Ach ja, und diese ganzen Idioten, mit denen du schon zu tun hattest, sollte doch mal einer bitte in den Allerwertesten treten:madgo:
     
    #5
    Mysterious84, 16 September 2007
  6. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    *lach* nicht mal dafür sind sie es Wert :kopfschue :engel: :zwinker: :tongue:

    :engel_alt:
     
    #6
    User 35148, 16 September 2007
  7. Bikkje
    Meistens hier zu finden
    1.079
    133
    47
    Single
    Lass dir viel Zeit mit deinen Entscheidungen. Desweiteren glaub ich, dass du dich im richtigen Moment auch für eine Beziehung entscheiden wirst und dir dann auch sicher sein wirst. So lange du dir unsicher bist, lass es halt :smile:. Sowohl Partnerschaft als auch das Singledasein haben ihre Berechtigung und ihre guten wie auch schlechten Seiten.
    In Bezug auf die Gedult der "Männer" kann ich nur sagen, sei offen und ehrlich zu ihnen. Das heißt nicht, dass du ihnen jetzt dein Herz ausschütten sollst. Aber wenn du einen wirklich gern hast und du willst, dass er die Gedult aufbringt, dann zeig/sag ihm das. Du kannst ja deutlich zur Sprache bringen, dass du ein Mensch bist, der erst viel Zeit mit jemandem verbringen muss, bevor er diesem Menschen vertrauen kann oder so...
    Liebe Grüße und alles Gute wünscht
    Bikkje:herz:
     
    #7
    Bikkje, 16 September 2007
  8. Mausibaerschn
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    13
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallöchen ihr lieben,

    an einem montag der erste der Woche. Wäh ich will noch schlafen. :flennen: . Ihr seid so süß.

    Vor ein paar tagen hätte ich gesagt zum thema selbstbewusstsein, ihr könnt mich mal alle kreuzweise, aber dann nun ja, ich bin schon selbstbewusst, also mache viele dinge, die sich andere nicht wagen würden, aber dann gibts auch bereiche, wo mir selbstbewusstsein flöten geht.

    Hatte am wochenende wieder eine fortbildung, ich mache eine berührungsintensive ausbildung, und da hatten wir ein gesprächskreis, ich bin dort die jüngste, und da gabs natürlich themen wie suizitgedanken, selbstmord des sohnes, kummer um scheidungskind, trennung vom partner und und und, das ich mich dort geoutet habe, liesen sich viele gravierende problematiken in der gruppe auflösen und wir waren dann alle nur noch am flennen, und gaben mir zu erkennen, das ich sehr mutig war, das ich mit dem gewaltthema zu ihnen kam in den gesprächskreis. Wir machen viel auch familienaufstellung, wer es kennt, weiss wie intensiv das sein kann, zu erklären könnte ich das nicht, so gut, ist aweng abgewandelt, halt auf die gruppe bezogen, das es viel geweine und gelache gab, ohne worte. Aber mit viel resonanzen. Das hat einfach sehr gut getan und da unser lehrer nicht nur shiatsu-lehrer ist , sondern auch heilpraktiker, theologe, sozialpädagoge, coachausbilder und natürlich retorikunterricht in großfirmen gibt, konnte er auf jedes thema gut eingehen und meinte bevor ich mit meinem thema kam, das jede wunde ein schatz ist. Mein schatz währe und das wusste ich auch vorher, das ich einfühlsam bin (naja meistens nicht, aber wenns hart auf hart kommt, bin ich die erste die beim anderen mitflennt, Mitgefühl, nicht mitleid), und mit themen wie körperliche misshandlungen, missbrauchsthemen (zum glück ist das mir noch nicht passiert, aber ich habe irgendwie trotzdem ein händchen dafür), also allgemein gewaltthemen zu tun hat. Oder einfach für seelsorge einfach gut bin.

    Nur halt oft genug das latein bei mir selbst irgendwann flöten geht. Anstatt es in sich hineinzufressen und runterzuschlucken, halte ich nichts davon. So ists ja kein thema, irgendwie so herbstzeit winterzeit, ist es auf jedenfall mein thema, gerade wenn man sich verstärkt, zurückzieht, weils halt kalt wird, also nicht mehr so aktiv draussen was macht, sich gedanken über gott und die welt macht, herbstzeit auch themen kommen, von was möchte ich jetzt abschied nehmen und was ziehe ich daraus aus dieser sache. Egal um welche erfahrung es sich handelt, sie ist es wert da zu sein, ich weiss nicht, ob ich jemals auf den gedanken gekommen währe, mich mit religiösen themen mich zu beschäftigen und mich dann auch mit gesundheitlichen themen die mich dann zur traditionellen chinesischen medizin brachten, die mein beruf jetzt ist, gebracht hätten, wenn ich diese erfahrung mit gewalt nicht gemacht hätte, entweder hätte ich sie weit aus später gemacht, oder gar nicht.

    Zwar werde ich oft mit meinen 21 jahren nicht für voll genommen, für kindisch erklärt, dank meiner fassade, die dahinterzublickend, sehr sensibel ist und auch für andere da ist, und auch hilft, tuen die wenigen.

    Nun ja anderes thema. Therapien kommen für mich nicht in frage, die letzte war ganz in ordnung, aber ich habe mich tierisch dort gelangweilt, weils eine thypische gesprächstherapie war, bla bla, nichts gebracht, weil ich dachte, warum muss ich mit ihr labern, da kann ich auch gut mit anderen labern, weil ihre taktiken mir sehr vertraut sind, in dieser therapieform die nicht nur aus bla bla besteht. Jo und irgendwann meinte sie ich brauche diese therapie nicht. Jo.

    Jo wenn halt meine Vergangenheit hochkommt, ja meine sprünge sind jetzt recht wirr, versuche ich schon damit umzugehen, wenn ich dann wieder "paranoide" zustände habe. Ich sag ja danach nicht, hey du, nö mit dir nicht, zu letzt als ich das hatte, wars so, das er zu mir kam, und ich für meine prüfung zur shiatsu-praktikerin lernte. Und halt noch praxis brauchte, und er sich natürlich zur verfügung stellte. Da wollte ich es eigentlich sagen, nun ja dann war er da, boa mir war so übel, naja aufregung kombiniert mit psychosomatischen schmerzen (also nix liebesübelkeit). Jo und gezittert überall. Nu ja und dann habe ich ihn so behandelt und dann hat sich das soweit gelegt, das ich gar nichts mehr fühlte. So als währe ich total kaltherzig. Danach war er auf tolilette und als er wieder kam, öhm jo stand ich so mit ner total ablehnenden haltung so, jetzt ists zeit das du verschwindest, also wörtlich nicht, aber jo er meinte, so öhm, zeit zu gehen, ich so öhm joar, ist schon spät. Wars auch. Und jo ging halt und ich, was war denn das wieder, nichts gefühlt und du wolltest ihm deine liebe (naja verliebtheit) gestehen. Tja pustekuchen. Er kannte die situation und hätte mir auch alle gedult der welt gegeben solange ichs gebraucht hätte, aber er versteht ein nein.

    Aber anscheinend als ich es wirklich dann drauf ankommen lies und darauf hinarbeitete, habe ich erfahren das er mit einer anderen zusammenkam, es war die zeit nach der trennung wo ich mich in ihn verliebt habe, aber davor also vor der exbeziehung, jo hätte was laufen können, aber ich wollte damals nicht und als er getrennt war, ich war ja die erste dies erfahren hatte. Weil ich ihn besucht habe und er total aufgelöst war. Danach habe ich gemerkt ich habe noch gefühle für ihn und habe auch echt an mir gearbeitet, und dann jo, er hat auch so auf einmal geredet, so zweideutig und ja und überhaupt und ich habs auch mal jemanden anderen gegeben, weil ich doch noch realistisch bleibe, und mich nicht von meiner rosaroten brille beeinflussen lasse und jeder hat gemeint, boa das kann man doch voll rauslesen und du trittst das auch noch mit füßen. Au mann kämpf doch, er tuts doch auch. Und irgendwann habe ich halt erfahren das er ne neue gefunden hat und dann bin ich echt explodiert und meinte, ja toll erst spielst du mit meinen gefühlen und dann sagste du hast ne neue, toll echt. Und ich bin sozusagen als übergangslösung gedacht oder wie.

    Naja er hat dann fast geflennt, weil nicht mal wusste das er zweideutig schreibt, und mich so damit verletzt hat, naja wir konnten danach wieder ganz normal miteinander umgehen, auf jedenfall, konnte ich wieder rein unbewusst zwei stunden nach dem supergau auf liebe off stellen jo. Irgendwie gings dann so stück für stück auseinander. Weil er halt mit mir über themen redet, mit denen er mit seiner momentanen freundin oder freunden nicht reden kann und so. Ja da dacht ich mir, ja toll, aber wenn ich so ne gute freundin bin, freunde laden einen auch zu bestimmten sachen ein. Sozusagen ne freundin aus dem inet die nur 15 km voneinander entfernt wohnen. toll echt. Naja.

    Naja ich weiss nicht ob ich hier über die Kontaktanzeige jemanden finde. Ich chatte halt mit 1-2. Aber sicher bin ich mir da ganz bestimmt nicht. Ist halt ne ganz blöde sache.

    Ich bin nicht der mensch, der gerne gefühle anderer verletzt, aber dann auf eine entscheidung hinauszuzögern. Poah, naja. Sowas währe eher im real life, aber ob es dazu kommt, kann ich heute noch nicht sagen.

    Ich möchte mich für eure anteilnahme ganz doll bedanken. Und das es auch menschen gibt, die sowas kennen und auch wissen was das bedeutet. Weil unverständnis pack ich dahin überhaupt nicht. Weil es halt schon ein thema ist, das halt ein lebenlang begleitet.

    So aber jetzt muss ich weg.

    Grüßle

    Mausi
     
    #8
    Mausibaerschn, 17 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - will überhaupt
Schafmithut
Kummerkasten Forum
25 Mai 2015
4 Antworten
mary jane
Kummerkasten Forum
10 September 2014
19 Antworten
BlumentoPferde96
Kummerkasten Forum
18 August 2014
11 Antworten