Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was will sie?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Morgoth, 22 Mai 2010.

  1. Morgoth
    Morgoth (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    101
    0
    Single
    O.k., ein sinnvollerer Titel ist mir nicht eingefallen, sorry.
    Ich bräuchte mal euren Rat :smile:

    Lagebeschreibung *g*:

    Ich treffe mich seit ein paar Monaten mit einem (natürlich!) süßen Mädl. Aus einem Gespräch in unserer (noch neu zusammengesetzten) Gruppe hatte sich ein gemeinsames Interesse ergeben und wir haben dann spontan ausgemacht, das mal zusammen zu machen.

    Seitdem treffen wir uns ca. jedes 2. Wochenende, bis jetzt also etwa 6-7 mal, also nur wir zwei. Kino, Kneipe, Frühstücken, Disco etc. Auch einige sportliche Aktivitäten sind schon geplant.
    Wir sind beide eher schüchtern. Sie ist auch eher zurückhaltend, sowohl was Charakter und Kleidung angeht als auch "unser Tempo". Das hebt sich aber angenehm von meinen bisherigen Dates ab. Sie braucht offenbar lange, bis sie jemandem vertraut, was mir inzwischen genauso geht. Z.B. hat es schon ein paar Treffen gedauert, bis wir mal so Kleinigkeiten wie Festnetznummern und Nachnamen ausgetauscht haben. Die anderen kennen z.B. nur ihre E-Mail-Adresse. Gut ist ne Kleinigkeit, aber immerhin.

    Sorry, wenn ich etwas durcheinander schreibe, ich bin selber nicht ganz sicher, was wichtig ist und ein Signal sein könnte und was nicht...

    Also: Das erste mal in der Disco hab ich dann mal für meine Begriffe Mut gefaßt, mich einfach neben sie "umgesetzt", um ihr näher zu sein. Dann hab ich ihre Hand genommen, um mit ihr zur Tanzfläche zu gehen. Sie war wohl ein bißchen überrascht, hat die Hand aber nicht sofort weggezogen. War also kein Händchenhalten, sondern eher die "verkörperlichte Aufforderung" zum Tanzen ;-) Haben wir dann auch gemacht. Daß wir uns dabei dann an den Händen halten, wollte sie dann aber nicht. In diesem Zusammenhang muß ich erwähnen, daß sie wohl auch früher nur ausgelassener getanzt hat, wenn etwas Alkohol im Spiel war. Aber da sie mit dem Auto fahren muß, wenn wir was unternehmen wollen, fällt das halt flach und sie meinte auch, daß sie mal lernen müsse, auch mal ohne alkoholische Hilfe zu tanzen. Sie ist also jemand Schüchternes, der sich gerade selbst in den Arsch tritt, also so wie ich *g*.

    Hab sie auch mal gefragt, ob wir einen Tanzkurs machen wollen, ist ihr aber angeblich zeitlich zu viel. Da frag ich mich halt, ob sie nicht will oder wirklich keine Zeit dafür hat. Ich würd es machen, wenn ein Mädl, das mir gefällt, sowas fragt. Auch wenn ich vielleicht zu schüchtern zum Tanzen wäre.

    Folglich bin ich nun nicht mehr so "ran gegangen" (Hand halten und so), sondern hab versucht ihr mit kleinen Gesten zu zeigen, daß ich auf keinen Fall nur auf die Kumpelschiene mit ihr will. Ich hab sie nämlich echt lieb und auf Grund meiner Erfahrungen panische Angst, wieder als bester Freund zu enden.
    Die Abschiedsbussis waren richtig und nicht bloß so angedeutet, ich hab dabei auch den Arm um sie gelegt und sie gestreichelt. Anschließend hab ich ihr dann auch über die Wange gestreichelt. Dann haben wir noch darüber geredet, wann wir wieder was unternehmen.
    Jetzt mal die Frage an die Mädls: Eine Frau sollte da doch kapieren, daß ich sie nicht nur als Kumpel für die Freizeitgestaltung sehe, oder erwarte ich da zu viel?

    Nach dem oben beschreibenen Disco-Treffen waren wir auch mal in einer Bar und da kam dann dieses mal von ihr gleich, daß wir uns ja nebeneinander setzen können; auf der einen Seite vom Tisch war halt eine Couch, auf der anderen nur ein Hocker.
    Und wieder: Interpretiere ich da mal wieder zu viel rein? War es Zufall, daß das das Treffen direkt nach demjenigen war, wo ich mich nah zu ihr gesetzt hab? Bei sowas bin ich einfach nicht gut :-(
    Direkt im Anschluß waren wir wieder in einem Club und dieses mal kam dann von ihr die Frage, ob wir tanzen wollen. Haben wir auch gemacht, es ist nur alles noch ein bißchen "hölzern". Wir haben ein paar Witzchen gemacht, weil wir aus versehen an einem Abend dort waren, wo Ersti-Party war, also schon jünger als wir. Wir haben einerseits also gelacht, andererseits hat sie dann auch etwas angestrengt an mir vorbei gekuckt, was ich auf ihre Schüchternheit zurückführe. Andererseits: Was hätte ich da machen könne? Etwas ausgelassener tanzen kann ich eigentlich nur, wenn ich ein Mädl entweder im Arm oder an den Händen halte - sonst trau ich mich das nicht. Aber ich will halt nicht schon wieder, daß sie das wieder ablehnt. Argh. In einer Pause danach saß sie dann auch mit verschränkten Armen neben mir.

    Was soll ich machen? Erwartet sie, daß ich mehr riskiere (verschränkte Arme: "Will der jetzt was von mir oder nicht? Junge, mach mal!")? Andererseits mag sie's nicht, wenn ich sie beim Tanzen an den Händen halte. Soll ich's nochmal versuchen? Oder erst mal weiter kennen lernen? Aber da ist dann ja wieder die Gefahr, daß sie mich nur als Freund sieht, wenn ich nicht bald mal was riskiere. Deshalb bin ich ja schon immer ein bißchen zärtlicher, als zum Verabschieden etc. nötig wäre *g*.

    Demnächst gehen wir zusammen zu einem Kletterkurs. Und bei dem schönen Wetter wollen wir mal Radfahren und ich will sie da mal mit einem Picknick überraschen. Dieses Wochenende hat sie leider keine Zeit und nun hocke ich hier bei dem schönen Wetter alleine rum und zerbreche mir den Kopf, was ich machen soll.

    Argh, ich glaub, ich bin ein kleines bissl verliebt.

    Zu Hülfe!!! *g*
     
    #1
    Morgoth, 22 Mai 2010
  2. femresidence
    Sorgt für Gesprächsstoff
    31
    31
    0
    Single
    Ich war auch mal in so einer Situation, allerdings war ich das Mädel, das "angeblich" nichts gemerkt hat... aus meiner Erfahrung heraus kann ich dir sagen, dass sie wahrscheinlich schon lange begriffen hat, worauf du zusteuerst... oder es versuchst. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass sie Interesse (über eine sehr gute Freundschaft hinaus) für dich hegt, denn sonst hätte sie definitiv Zeit - oder würde sie sich nehmen.
    Das klingt jetzt hart, aber das ist meine Meinung. Muss ja bei "euch" nicht stimmen, aber die Schilderungen erinnern mich ungemein an das, was mir wiederfahren ist.

    Grüße
     
    #2
    femresidence, 22 Mai 2010
  3. Morgoth
    Morgoth (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    99
    101
    0
    Single
    Tja, jetzt, wo du's sagst...Es kamen auch für meinen Geschmack ein bißchen viel Gründe, warum sie dieses Wochenende keine Zeit hat: ein bißchen krank, Geburtstagsfeier, Steuererklärung *g*... :-(
    Paßt halt nicht wirklich zusammen, wenn ich ehrlich zu mir selbst bin. Will ich aber eigentlich gar nicht sein :-( . Zumal wir dieses Wochenende eigentlich für ein Treffen anvisiert hatten. Der Geburtstag im Freundeskreis wird ja nicht so überraschend gekommen sein. Auch mit dem Kranksein paßt das ja nicht so zum Feiern. Andererseits geht es ja bei uns um eine Radtour und da ist eine Erkältung vielleicht wirklich hinderlicher, als bei einer Geburtstagsfeier.
    Aber worin besteht der Unterschied zwischen Radtour jetzt und Klettern demnächst? Ist eine Radtour so viel "intimer", als ein Kletterkurs, so daß sie die Radtour lieber nicht mit mir machen will?
    Ach Gott, ich weiß gar nix mehr :schuettel:

    Was würdet ihr mir raten? Mal auf oberflächliches Begrüßen/Verabschieden umstellen, sie nicht mehr berühren und kucken, ob dann was von ihr kommt? Andererseits: Wenn sie doch Interesse hätte und ich mich dann zurückziehe und sie ist schüchtern, dann wird's doch unter Garantie nix. Irgendwie bin ich grad ziemlich hin- und hergerissen...
     
    #3
    Morgoth, 22 Mai 2010
  4. kinkyvanilla
    0
    Vielleicht solltest du erst mal raus finden wie sie so denkt? Weil selbst wenn sie schüchtern ist, finde ich es auch etwas seltsam mit den ganzen Ausreden. Sie könnte eine Radtour als "intimer" sehen, weil ihr dann nur zu zwei seid. Was aber eigentlich unlogisch wäre wenn ihr sowieso immer was zu zwei unternehmt. Vielleicht ist es auch weil da sonst niemand dabei wäre, sprich wenn ihr weg geht sind ja auch immer Leute um euch rum. Ich muss ehrlich sagen, ich blick da auch nicht so wirklich durch.
     
    #4
    kinkyvanilla, 22 Mai 2010
  5. Morgoth
    Morgoth (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    99
    101
    0
    Single
    Tja, versuche ich ja. Es ist nur alles etwas widersprüchlich, was von ihr kommt. Oder ich bin zu blöd.

    Eben. Zumal die Initiative für viele Treffen, auch für das erste, voll von ihr ausging. Ganz am Anfang hab ich überhapt nix versucht, das kam von ihr. Auch hat sie dann noch für alle hörbar nach dem ersten Treffen unserer kleinen Gruppe mich nochmal dran erinnert, daß ich mich nochmal wegen eines Treffens mit ihr melden soll.
    Aber Frauen und Logik :zwinker:

    Naja. An Pfingsten? Bei dem Wetter? Alleine? Wenn man da am Rhein entlang fährt, dürfte es voller als in jeder Kneipe, Disco etc. sein. Lauter potentielle Anstands-WauWaus. Öffentlicher geht ja nimmer :geknickt:

    Tröstlich, daß das von einer Frau kommt :grin:
     
    #5
    Morgoth, 22 Mai 2010
  6. kinkyvanilla
    0
    Tut mir leid dass ich dir da nicht weiter helfen kann, aber mehr als versuchen kannst du nicht. Außerdem hast du nichts zu verlieren, also trau dich und riskier's, vielleicht bringt es im Endeffekt ja was ..
     
    #6
    kinkyvanilla, 22 Mai 2010
  7. femresidence
    Sorgt für Gesprächsstoff
    31
    31
    0
    Single
    Ich seh da leider wirklich nichts. Selbst wenn sie noch so schüchtern ist, hat sie deine Annäherungsversuche registriert und würde sehr wahrscheinlich was unternehmen, würdest du dich plötzlich zurückziehen. Ich weiß, es ist schwer und scheint nahezu unmöglich, aber mein Tipp ist: ziehe dich zurück! Ansonsten tust du dir selbst immer mehr weh und verstehst immer weniger, dass von ihrer Seite nichts ist. Aber daran kannst du nichts ändern, egal, wie oft du dir den Kopf zerbrichst oder dir wünschst, dass es anders ist.
     
    #7
    femresidence, 22 Mai 2010
  8. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Sprich es mal an, auch wenn es hart ist. Wirklich, das zieht sich schon zu lange!
     
    #8
    User 46728, 22 Mai 2010
  9. Morgoth
    Morgoth (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    99
    101
    0
    Single
    Werd ich wohl machen. Wär zwar schade, aber so schwer würde es mir auch wieder nicht fallen. Einmal hab ich auch meinen Stolz, andererseits kann sie ja auch mal deutlicher werden. Die Gefahr besteht halt, daß sie doch Interesse hat und dann endgültig nix mehr von ihr kommt, wenn ich mich zurückziehe. Aber damit muß ich dann wohl leben.

    Bliebe dann nur noch:

    Einerseits hast du recht, andererseits habe ich damit extrem schlechte Erfahrungen gemacht. Die meisten Frauen, die ich kennengelernt und wo ich das getan habe, hatten entweder gar kein Interesse, oder aber sie hätten sich - im Nachhinein betrachtet - wohl gewünscht, daß ich sie - einfach gesagt - schnappe und küsse anstatt mit ihr über uns zu reden. Ich würde es ja ansprechen, wenn ich damit nicht schon so viele negative Erfahrungen gemacht hätte. Ich hab nunmal erfahren, daß Handeln besser ist als Reden. Daher hab ich schon eine innere Abneigung dagegen entwickelt.

    Ich werde das noch ein bißchen beobachten und wenn dann immer noch nichts kommt, das ganze sein lassen.
    *Seufz* Da finde ich nach Ewigkeiten tatsächlich mal ein vernünftiges, liebes Mädl und dann ist's wieder nix. Hat doch alles keinen Zweck :schuettel:
     
    #9
    Morgoth, 22 Mai 2010
  10. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    ich glaube du bist schon auf der kumpelschiene und natürlich merkt sie was, aber geht drüber hinweg und hofft das du das auch tust. einseitiges verliebtsein ist auch sehr unangenehm. aber natürlich kann ich mich auch irren und sie ist einfach extrem schüchtern. ich würde an deiner stelle einfach mal alles auf eine karte setzen. das heißt: küss sie. versuch sie zu küssen. wenn sie dich nicht küssen mag, weißt du was sache ist.

    aber das nicht händchen halten wollen und das dezente übergehen, dass du es versuchst, würde ich schon nicht ignorieren, sondern als klare ablehnung sehen. die ablehnung eines schüchternen menschen, der nicht offen sagen kann "du, komm lass das, wir sind nur kumpels". aber das willst du nicht hören und nimmt dir nicht deine verliebtheit. daher setz halt alles auf eine karte, dann weißt du das du alles probiert hast und kannst sie dir vl leichter aus dem kopf schlagen.
     
    #10
    kickingass, 22 Mai 2010
  11. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Also das Mädchen wird wohl nicht blöd sein und genau wissen, dass du mehr von ihr willst, als ein Kumpel sein. Da sie aber offenbar nichts dagegen unternimmt, dass ihr euch nur alle 2 Wochen seht und sie auch sonst keinerlei Andeutungen macht, fürchte ich, dass sie nicht besonders interessiert ist. Selbst wenn sie schüchtern wäre, würde sie vielleicht wenigstens dafür sorgen, dass ihr mehr Zeit miteinander verbringt. Ich war auch immer total schüchtern und hätte niemals den ersten Schritt gemacht, aber dennoch hab ich mein Interesse so gezeigt, dass ers auch versteht (keine verschränkten Arme, viel Zeit für Treffen, Blickkontakt, usw.)

    An deiner Stelle würde ich sie direkt fragen, wie sie das mit euch sieht. Alles andere dauert viel zu lange und ist doch nervig für dich.
     
    #11
    LiLaLotta, 22 Mai 2010
  12. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Wenn man in jemand verliebt ist, setzt man plötzlich Himmel und Hölle in Bewegung, um ihn zu sehen, leichtes Kranksein kann zwar ehrlich ein Hindernis sein (man will ja nicht in schlechter Verfassung bei ihm aufkreuzen), aber alles andere macht man sonst notfalls anstatt zu schlafen. Schüchternheit ist in dem Fall keine Ausrede, wenn der Mann eh schon von sich aus Vorschläge macht und man nur ja oder nein antworten muss. Nein zu sagen braucht da oft noch viel mehr Überwindung.
    Da sie aber trotzdem alle 2 Wochen mit dir alleine was unternimmt, mag sie dich wohl "irgendwie".
    Ich würde die Sache auch mal ansprechen, es ändert sich durch das lange Warten ja nichts - es sei denn, du genießt die Zeit auch so.
     
    #12
    User 15848, 22 Mai 2010
  13. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.290
    Single
    Ich schließe mich kickingass an: Nicht lange und nüchtern drüber reden und nicht zurückziehen, sondern handeln und bei passender Gelegenheit einen Kuss wagen!

    Du weißt doch genau, was du willst: ihr näher kommen! Diesem Ziel wirst du meiner Ansicht nach durch keine der anderen Alternativen näher kommen. Sicherlich gibt es auch keine Garantie dafür, dass sie es positiv aufnimmt, von dir geküsst zu werden, aber es ist unter den Möglichkeiten meiner Ansicht nach vielleicht die riskanteste, aber dafür auch die befreiendste, da sich durch soetwas eben ein eindeutigeres Verhältnis herauskristallisieren wird.

    Natürlich musst du damit leben können, wenn das Ergebnis nicht nach deinem Wunsch ausfällt: sie könnte sich stark von dir distanzieren. Wenn du dir darüber aber im klaren bist, fasse die Entscheidung und stelle die Grübelei über irgendwelche ambivalenten Signale ab. Du könntest genauso gut im Kaffeesatz lesen oder ein Orakel befragen: es wird dir niemand eindeutig sagen können, wie das zu deuten ist und du verschwendest nur Zeit und Energie, indem du dir darüber dein Hirn wundrubbelst. Viel wichtiger ist, dass du an deine Entscheidung glaubst und dich darin bestärkst, das durchzuziehen!

    Entwickel da auch keinen großen Plan sondern nutze die nächstbeste Gelegenheit. Eine Frau, die mit verschränkten Armen dasitzt, sollte man jetzt nicht unbedingt aus heiterem Himmel küssen, aber du wirst sie ja zum Lachen bringen können oder dazu, dass sie sich zumindest wohl fühlt und dir zulächelt. Sag dir einfach, dass du es versuchen wirst, sobald du das das nächste Mal (!) bei ihr bemerkst und denke nicht weiter über Details nach.

    Viel Glück!
     
    #13
    Fuchs, 22 Mai 2010
  14. Morgoth
    Morgoth (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    99
    101
    0
    Single
    Großes Dankeschön erst mal für die vielen Antworten und Ratschläge!

    @ kickingass und Fuchs:
    Ihr habt mich darin bestärkt, es doch mal mit einem Kuß zu versuchen. Wenn sie den Kopf wegdreht etc., wär's natürlich ein richtiges Scheiß-Gefühl, aber wenigstens hätte ich dann Mut bewiesen und könnte guten Gewissens in den Spiegel sehen. Ich muß mir zwar noch etwas Mut machen (oder ihr :zwinker: ), aber ich bin mir ziemlich sicher, daß ich's riskiere. Da kommt so ein gewisser Fatalismus durch, wo man selber grinsen muß, so nach dem Motto, jetzt is' eh egal, es is eh wie's is, ich kann's nicht ändern, also druff! *g*

    Eine wichtige Frage an die Mädls: Wart ihr mal in so einer Situation, wo ihr den Kerl eigentlich nicht als Partner wolltet, er euch geküßt hat und euch das so beeindruckt hat, daß es doch gefunkt hat? Und schreibt jetzt ja nix falsches. *g* Ne, mal Spaß beiseite. Ich könnte mir sowas bei mir selbst durchaus vorstellen bzw. hab's so ähnlich mal bei mir erlebt, also daß sich ein Mädl sehr weit aus dem Fenster gelehnt hat - auch wenn da dann aus anderen Gründen nichts draus wurde.
     
    #14
    Morgoth, 22 Mai 2010
  15. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Ja, schon mal passiert. Wobei mich das Küssen an sich nicht sehr beeindruckt hat, beim ersten Versuch habe ich mich außerdem tatsächlich weggedreht, sondern seine Reaktionen auf meine Abweisung waren irgendwie immer so süß, dass es dann doch noch was geworden ist...
    Der Unterschied zu deiner Geschichte besteht darin, dass ich ihn da so gut wie gar nicht kannte und noch gar nie Zeit gehabt hatte, zu überlegen, ob ich ihn küssen würde - geschweige denn, über eine Beziehung nachgedacht hätte.
    Trotzdem, es sind mehr als 3 Jahre draus geworden. Und hätten wir das nur besprochen (was wir auch noch gemacht haben, aber halt nicht nur), wäre es sicher nie soweit gekommen.
    Es ist im Nachhinein schwer zu sagen, was ausschlaggebend war, aber es war schon auch die Tatsache, dass ich nicht viel überlegen konnte, und er äußerst hartnäckig war (aber auf liebe Art und Weise).
     
    #15
    User 15848, 22 Mai 2010
  16. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Nein und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein Kuss irgendwelche großen Gefühle hinzaubert, wo vorher keine waren :confused: Vielleicht würde ich mir das wünschen und es mit dem Mann versuchen, aber langfristig würde das aller Wahrscheinlichkeit nach nicht klappen.
     
    #16
    LiLaLotta, 22 Mai 2010
  17. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    also wenn sie so schüchtern ist, würd ich sie vielleicht nicht direkt küssen. Sie wollte ja nicht mal dauerhaft Händchen halten. Manche Menschen brauchen einfach länger, um Gefühle zu entwickeln und/oder um Körperkontakt zulassen zu können - auch, wenn sie eigentlich wollen. Oder dann vielleicht erst recht.
    Ich würd dann lieber im passenden Moment eine eindeutige Bemerkung machen, dass man den anderen ja scharf/sexy/toll/heiß/anbetungswürdig ;-) findet. Wenn man das gut macht, kommt das auch richtig an, denke ich. Und dann Reaktion abwarten. Oder das Thema wirklich direkt ansprechen, das muß ja noch kein wir-müssen-reden Gespräch werden, man kann ja auch einfach mal fragen, ob man aufhören soll, den anderen anzubaggern oder so.
     
    #17
    Kaya3, 23 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten