Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was zeichnet einen Gentleman aus?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Andi7, 15 Oktober 2006.

  1. Andi7
    Andi7 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    nicht angegeben
    Die Suche per Suchfunktion blieb erfolglos, deswegen mach ich jetzt einfach mal einen Thread dazu auf.

    Was zeichnet einen Gentleman aus? Wenn ihr wollt auch einen "Perfect-Lover"?;p

    Wo ist die Grenze zwischen zuvorkommend und kitschtig? Wie sollte sich ein Mann in Begleitung einer Frau heutzutage verhalten?
    Ist die Tür für die Frau aufmachen schon zuviel? Und was ist heutzutage bei "Ladys First" noch drin?

    Nur kleine Denkanstöße, wäre nett, wenn ihr mal eure Meinung dazu schreibt, was sein muss, was sein kann, was sein darf und was nicht. Von Auflistungen über Anekdoten bis zur einfachen eigenen Meinung -> feel free to write

    Gogo :smile:
     
    #1
    Andi7, 15 Oktober 2006
  2. also normalerweise, halte ich türen usw auf, wenns nicht zu umständlich ist, also wenns grad passt dann auch.

    stühle zuschieben usw hab ich auch schon gemacht, genau einmal, bei meiner jetzigen, ka wieso, das hat so gepasst.

    auch da, wenns grad passt mach ichs, sonst ned :tongue:
     
    #2
    Chosylämmchen, 15 Oktober 2006
  3. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Er ist nicht zu fixiert auf Sex, kennt noch andere Themen. :rolleyes:
    Tür aufhalten ist natürlich auch Pflicht :jaa:
     
    #3
    Numina, 15 Oktober 2006
  4. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    ich denke das kommt auf die Frau an! Jede Frau sieht das wahrscheinlich anders!
    Und meine Grenze zu kitschig liegt schon sehr hoch... weiß gar nicht obs Männer gibt die da noch drüber kommen :zwinker:
     
    #4
    User 48246, 15 Oktober 2006
  5. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Mhm ich denke ein wichtiger Punkt ist einfach der respektvolle aber menschliche Umgang mit Frauen. Nicht von oben auf sie herabzublicken, aber sich auch nicht von unten an sie zu heften.
    Leben auf einer Ebene sozusagen ...

    Ein gewisses Maß Höflichkeit (Tür aufhalten, in den Mantel helfen etc.pp.) ist natürlich für DEN Gentleman unabdingbar.
     
    #5
    Mephorium, 15 Oktober 2006

  6. dann liste doch mal paar dinge auf damit, man als angehender gentleman seinen umgang noch verfeinern kann. :zwinker:
     
    #6
    Chosylämmchen, 15 Oktober 2006
  7. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Mein Freund ist ein Gentleman und ich weiß das sehr zu schätzen :smile: Seit ich ihn habe, geht mir da eine Menge bei vielen anderen Männern ab:

    - er hält mir immer die Tür auf
    - er trägt mir immer alle Taschen
    - er lädt mich immer ein (bzw würde es tun, wenn ich es zuließe)
    - er hilft mir immer in den Mantel
    - er achtet immer darauf, dass mir nicht kalt ist
    - er bringt immer was zu essen mit, wenn er mich besuchen kommt :grin:
    - er macht meinen Haushalt, wenns sein muss :tongue:
    - er lässt mich immer vorangehen, außer das Gelände ist ungut
    - er meldet sich sehr regelmäßig
    - er schenkt mir manchmal Kleinigkeiten
    - er bringt mich immer zum Bahnhof und wartet, bis der Zug weg ist
    - er kümmert sich gelegentlich um organisatorische Sachen bei mir, die ihn eignetlich nicht viel angehen würden oder müssten
    - er steht auf, wenn er jemanden begrüßt
    - er räumt den Tisch nach dem Essen ab (egal wo er eingeladen ist eigentlich)
    ...
     
    #7
    User 15848, 15 Oktober 2006
  8. sachsenlady
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    101
    0
    nicht angegeben
    Ein Gentleman erfreut mich mit Komplimenten und für ihn sind Dinge wie die Tür aufhalten selbstverständlich. Er hört mir zu,auch wenn ihn das Thema mal nicht so interessiert.
    Ansonsten bin ich Frau genug,meinen Alltag für mich selbst zu regeln.
     
    #8
    sachsenlady, 15 Oktober 2006
  9. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    Ein Gentleman ist stets anstandslo gepflegt und kennt sich mit der klassischen Herrenmode aus, ohne zu stolpern.
    Außerdem besitzt er Charme und schafft es die Situation für alle in seiner Umgebung angenehm zu gestalten.
    Er besitzt ein gewisses Maß an Bildung und kennt sich auch ein bisschen aus in Literatur, Kunst usw.
    Außerdem ist er nicht nur höflich zu der Dame mit der er unterwegs ist, sondern eben auch zu den Kellern oder anderen.
    Aber trotz Höflichkeit und Charme verbiegt er sich nicht und geht nicht in die Richtung "netter-langweiliger-Typ" oder Schleimer.
    Manieren in jeder Situation sind natürlich auch wichtig.
    Humor, aber eben so, dass es nicht verletztend ist.

    Trotz diesen Regeln ist ein richtiger Gentleman locker, weil er diese Regeln enfach vom Naturell her befolgt und nicht, weil er sie irgendwo gelernt hat.

    ciao
     
    #9
    User 16687, 15 Oktober 2006
  10. ich hab das jetzt mal kommentiert, da doch einige dinge sehr sehr speziell sind :zwinker:
     
    #10
    Chosylämmchen, 15 Oktober 2006
  11. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Habe auch mal meine Kommentare dazugegeben ...
     
    #11
    Mephorium, 15 Oktober 2006
  12. nachahmer :tongue:
     
    #12
    Chosylämmchen, 15 Oktober 2006
  13. keera
    keera (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    vergeben und glücklich
    "Ausreden lassen" ohne in's Wort zu fallen, finde ich sehr höflich, dabei auch mal den Augenkontakt suchen, das signalisiert wahres Interesse.
    Beim "in den Mantel helfen" oder "Mantel ablegen" sowie beim Aussteigen aus dem Auto die Tür geöffnet bekommen, empfinde ich schon manchmal als zu bemüht.
    Aber wenn ein Mann schwer zu tragende Dinge, wie Koffer oder Getränkekästen, übernimmt, finde ich das sehr umsichtig und zuvorkommend.
     
    #13
    keera, 15 Oktober 2006
  14. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Ich nehme mir die Freiheit und gebe noch mal Erläuterungen zu chosylämmchen und mephorium :tongue:

    - er hält mir immer die Tür auf
    Solangs nicht zu umständlich ist, also wenn man was trägt oder ähnliches und frau hat freie hände, ok
    Sollte normal sein, allerdings muss man sich nun nicht vordrängen um die Tür aufzuhalten, soetwas ist albern und unangebracht. Frau ist ja kein Papiermännchen was beim Windhauch zerbricht.

    Ja klar, ich halte ihm auch oft die Tür auf (ich bin ja auch ein waherer Gentleman eigentlich), aber in einer neutralen Situation versucht meist er derjenige zu sein, welcher...


    - er trägt mir immer alle Taschen
    Wenns nur für sie ist, darf sie das getrosst selber tragen, das hat für mich eher was mit anstand, von der frau zu tun. Wenn was für beides ist, ist das natürlich kein problem.

    Sofern es das Gewicht und die Anzahl zulassen, trage ich möglichst alle schweren Sachen.


    Gut, meine Handtasche trage ich natürlich immer selber. Aber wenn wir was eingekauft haben, ich fortfahre und Gepäck mitführe und so weiter, dann lässt er gar nicht zu, dass ich das selbst trage.

    - er lädt mich immer ein (bzw würde es tun, wenn ich es zuließe)
    Wenn der mann die möglichkeiten hat, ist das ok.
    Sollte lieber ausgewogen sein oder nur minimal mehr sein auf Seiten des Mannes, sonst kann es schnell dazu führen, dass Frau denkt, er will mich doch nur "kaufen" bzw. Mann denkt "Ich werd ausgenutzt" Gentleman hin oder her...

    Hmm, er hat im Gegensatz zu mir genug Geld, trotzdem versuche ich es zu vermeiden, dass immer er mich einlädt... er ist da jedoch sehr hartnäckig und ich glaube, wir haben das ganz gut geklärt, ich fühle mich nicht gekauft und er fühlt sich nicht ausgenutzt.

    - er hilft mir immer in den Mantel
    wenn der mann freie hände hat, ist nix einzuwenden.
    Das ist eine Selbstverständlichkeit und gehört einfach dazu

    Da kenne ich aber auch andere... zu einem Gentleman gehörts dazu, aber zu jedem Mann nicht.

    - er achtet immer darauf, dass mir nicht kalt ist
    wenn man eine person mag, ist das selbstverständlich
    auch das ist eine Selbstverständlichkeit

    Vermutlich stimmt das.

    - er bringt immer was zu essen mit, wenn er mich besuchen kommt
    kommt drauf an was du als essen meinst, als orichtiges essen finde ich zu viel, da man ja vllt auch ausgehen möchte
    ein sehr komischer Punkt... bist du denn immer hungrig,wenn er dich besuchen kommt ? Finde ich sehr speziell diesen Punkt.Dann lieber mal gemeinsam ausgehen (Er zahlt)

    Ich wohne woanders, und er kommt mich ca zweimal in der Woche abends besuchen. Da nimmt er fast immer etwas mit, entweder Salat und eine Kleinigkeit zu kochen - oder, wenn ich koche, dann wenigstens Chips oder ne Nachspeise. Davon werde ich ihn nie abbringen können. Und nein, eigentlich hätte ich da nicht immer Hunger :grin:

    - er macht meinen Haushalt, wenns sein muss
    Wenns getrennte wohnung sind, ist es eher ne unterwrefung
    Sollte Mann generell mit machen den Haushalt

    Es sind getrennte Wohnungen, aber es ist ja nicht so, dass ich ihn darum bitten würde, ihm fällt einfach manchmal ein, dass ich lieber lernen sollte und er dann mein Zimmer saugen könnte oder den Abwasch machen. Da bin ich machtlos.

    - er lässt mich immer vorangehen, außer das Gelände ist ungut
    frau geht vor, ist bei mir auch so.
    Also lieber Seite an Seite... hinterhertrotten hat schon was sehr anhängliches...

    Ich meinte eher: beim Betreten eines Hause, oder wenn eine Stelle irgendwo zu eng ist, um nebeneinander zu gehen. Sonst wärs natürlich komsich... :grin:

    - er meldet sich sehr regelmäßig
    kontakt ist wichtig ja
    Klar ist soetwas wichtig, aber für jede Beziehung, schliesslich möchte Mann/Frau ja in regelmäßigen abständen hören wies dem/der liebsten geht

    Jo. Ich melde mich übrigens natürlich auch :zwinker:

    - er schenkt mir manchmal Kleinigkeiten
    Manchmal ja, zuviel ist einfach zuviel und unnötig, eine beziehung basiert nicht nur auf objekten.
    Mal ein paar Blumen,Pralinen, Diamantringe (^^) schenken doch immer Freude ... auch hier sollte man wie beim Einladen nicht übertreiben. Zuviel lässt es zur Gewohnheit werden.

    Es sind dann mehr die vielen Chips, die er mir schenkt, oder Zugkarten zum Heimfahren, oder Überraschungseier oder sowas :engel: Gestern einen "Kalender", in dem er für die nächste Monate wichtige Termine von ihm eingetragen hat, damit ich Bescheid weiß. Sowas ist kein Geschenk in dem Sinn, aber finde ich sehr gut und rücksichtsvoll :smile:

    - er bringt mich immer zum Bahnhof und wartet, bis der Zug weg ist
    Ich denk das ist normal, das man sich hinterh erschaut und ähnliches
    Ich bringe Sie (also meine Freundin) generell zum Bahnhof und hole sie auch von da ab, obwohl sie weiss, wie sie zu mir kommt. Finde es einfach schöner... (außerdem ist der Berliner Hauptbahnhof echt toll *grinst breit*)

    Ja, ich finde es auch normal, aber mein Exfreund zum Beispiel sah das nicht so. Er wartete fast nie, bis mein Zug weg war (und wir führten ne Fernbeziehung), holte mich auch nicht immer ab (da musste er oft noch arbeiten). Also so normal ist das nicht...

    - er kümmert sich gelegentlich um organisatorische Sachen bei mir, die ihn eignetlich nicht viel angehen würden oder müssten
    das ist zuviel. -> hörigkeit
    Mann interessiert sich natürlich für die Sachen der Frau... dazu gehört nunmal auch soetwas. Seien es nun Hausaufgaben (dabei helfen) oder Überweisungen die noch in den Briefkasten der Sparkasse müssen...

    Hörigkeit? Naja, sagt ja Mephorium, man interessiert sich halt dafür. Ich erledige ihm umgekehrt auch Sachen (verkaufe für ihn zb Dinge bei ebay, weil er sich da nicht auskennt) - und er schaut halt bei mir auch auf Sachen, wo er sich berufsbedingt auskennt.

    - er steht auf, wenn er jemanden begrüßt
    Standard, das gehört einfach zum benehmen dazu, und hat NIX mit gentleman zu tun.
    Gehört zur "guten Schule" (finde ich) und zeugt von Höflichkeit

    Dass es zur guten SChule und dort beim guten Benehmen dazu gehört, hat ja grad mit Gentlemansein zu tun, oder nicht? Das gilt ja nicht nur der Frau gegenüber sondern allgemein. Ein Gentleman benimmt sich nun mal und ist höflich.
    Und ich kenne viele, die das nicht tun. Also die Hand geben ja, aber auch aufstehen dabei, wenn man sitzt... seh ich nicht oft.

    - er räumt den Tisch nach dem Essen ab (egal wo er eingeladen ist eigentlich)
    also sein eigenes geschirr ist ja ok, aber immer alles...-> hörigkeit
    Mann möchte ja nicht unnütz rumstehen/-sitzen und hilft doch gern.Ich selbst fühl mich unwohl, wenn ich in einer Wohnung bedient werde... da muss ich helfen, selbst wenn es mir verboten wird.

    Was das mit Hörigkeit zu tun hat weiß ich nicht...
     
    #14
    User 15848, 15 Oktober 2006
  15. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Missverständnis meinerseits ... dann geht selbstverständlich Frau vor... es sei denn ist eine Tür ... ansonsten gäb es wohl einen Regelkonflikt *grinst breit*

    Oha ... also für mich gehört das einfach dazu.Ich könnte mich nicht an der Haustür verabschieden, das ist so kalt finde ich.
    Außerdem will ich meinen Engel nicht allein bis in meinen Bezirk rausfahren lassen, weil hier schon einige Idioten rumspringen und sich am Bahnhof nach ein paar Tagen des nicht-sehens wieder in die Arme fallen ist immer wieder schön.

    Das weiss ich auch nicht. Bei mir ist es wirklich so, dass ich mich einfach unwohl fühle, wenn ich nicht helfen kann. Habe ja schliesslich auch mitgegessen, also will ich auch beim Aufräumen helfen und sei es nur das "die Teller in die Küche tragen".
    Das ist ein wenig meine Art zu zeigen "hier fühle ich mich daheim/wohl".
     
    #15
    Mephorium, 15 Oktober 2006
  16. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Die Sache mit dem Türe aufhalten finde ich jetzt etwas unrelevant. Normal macht das immer der, der voraus läuft, daher hab ich auch schon oft die Türe aufgehalten, wenn hinter mir ein Mann lief.
     
    #16
    Witwe, 15 Oktober 2006
  17. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Wieso? Man geht nebeneinander, dann hält er die Tür auf, und ich gehe vor ihm hinein.

    Praktisch gesehen halte ich aber auch oft die Tür auf :zwinker:


    Gut, zum Bahnhof gebracht hat er mich, zum Bahnsteig auch, aber dann ist er meistens gefahren, noch bevor der Zug kam. Fand ich immer schon komisch.
    Wenn er noch bei der Arbeit war, wenn ich ankam, musste ich das natürlich akzeptieren, aber gefiel mir auch immer besser, wenn er schon am Bahnsteig wartete...


    Genau, so gehts mir auch. Ist komisch, wenn man sich einfach so bedienen lässt. Wenn ich die Gastgeber nicht kenne, ist es wieder was anderes, da will ich nicht einfach in die Küche abhauen oder so, wer weiß ob sie freilaufende Gäste haben wollen :engel:
     
    #17
    User 15848, 16 Oktober 2006
  18. Silverbell
    Silverbell (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    669
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Hi,

    also Tür aufhalten setze ich voraus. Ist für mich einfach Höflichkeit. Aber wenn er im Restaurant wie ein geölter Blitz aufspringt um mir den Stuhl zurechtzurücken, bloß weil ich gerade in Gedanken dabei war mich zu entscheiden ob ich auf Toilette möchte... das finde ich albern.

    Ein Gentleman ist für mich jemand der rücksichtsvoll ist und mich als Frau behandelt. Dabei darf er mich allerdings nicht verhätscheln oder sich albern benehmen.

    Wie in den meisten Fällen macht es die gesunde Mischung und das Gefühl für richtiges Verhalten.

    Dazu zählen für mich gute Manieren genauso wie Sprache (ey, die Alde hab ich ma krass flachgelegt... geht gar nicht)

    ein paar Beispiele was ich überhaupt nicht haben kann:

    Freundin und ich gehen mit zwei Jungs weg. Die Jungs laufen vorne weg, wir stolpern hinterher. Im Club finden wir nen freien Tisch mit nur zwei freien Stühlen. Die Jungs setzen sich sofort, drehen sich von uns weg und unterhalten sich miteinander. Wir Mädels stehen erstmal dumm da. Irgendwann redet man wieder mit uns bzw in unsere Richtung: geiles Spiel gestern!.... der hat ja mal ne Wahnsinnskarre!... haste die gesehen, die ist ja scharf!...

    Also die beiden sind definitiv keine Gentlemen...

    gute Beispiele:

    Er ist nett und zeigt Interesse an mir (das muß nicht unbedingt Interesse an einer Beziehung mit mir sein). Wenn er mit mir weggeht, dann beschäftigt er sich auch mit mir. Er hält mir die Tür auf und drängt mich nicht weg. Er weiß über welche Themen er sich mit mir unterhalten kann und welche Themen eher unangebracht sind. Einfach gutes Benehmen

    übetriebene Beispiele:

    Er fragt alle 2 Minuten ob ich was trinken will / mir kalt ist / welche Musik er auflegen soll / ob es mir gut geht...
    Er gibt mir in allen Dingen recht, auch wenn er anderer Meinung ist.
    Er fragt mich aus ohne selbst etwas zu erzählen und gibt falsches Interesse vor
    Er versucht witzig zu sein

    Ich hoffe ich konnte ein wenig zur Aufklärung beitragen :smile:
     
    #18
    Silverbell, 16 Oktober 2006
  19. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Hmm, also, das mit den Türen... Da gibt es bei uns immer so einen Wettstreit, wer nun eher die Treppen hoch ist... Und ob der hinten gehende es schafft, den vorne gehenden in den HIntern zu kneifen, oder ob der schneller ist...

    Da bin noch gar nicht drauf gekommen, ihm die Tür aufzuhalten oder sie mir aufhalten zu lassen, es ist doch viel lustiger, sich aneinander vorbeizudrängeln? Bin ich jetzt komisch?:ratlos:
     
    #19
    Shiny Flame, 16 Oktober 2006
  20. Thorey
    Verbringt hier viel Zeit
    466
    101
    1
    offene Beziehung
    Ich finde so Kleinigkeiten schön, wenn der Mann beispielsweise den nackten Boden wählt, damit die Frau auf der Matte schlafen kann.

    @Flame
    Aneinander vorbei durch die Tür zu drängeln fand ich bis zur 5. Klasse auch lustig. Aber generell ist das "Der Vordere hält die Tür für den Hinteren auf" doch schöner... :zwinker:
    (Wenn ich ein Date hätte und derjenige kneift mir beim Treppe hochgehen in dern Hintern und meint, er müsse sich dann unbedingt zeitgleich mit mir durch die Tür quetschen, dann wäre das Date bereits gelaufen... :ratlos: )
     
    #20
    Thorey, 16 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - zeichnet Gentleman
barbieinbrünette
Liebe & Sex Umfragen Forum
1 Oktober 2013
23 Antworten
Barkeeper21
Liebe & Sex Umfragen Forum
1 März 2012
28 Antworten