Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wassergeburt – was haltet ihr davon?

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von LadyMetis, 5 August 2008.

  1. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Ich war gestern zum Elternabend in dem Krankenhaus in dem ich gern entbinden würde. Wir konnten uns auch die Räume im Kreißsaal anschauen usw. Eine Schwangere hat dann nach der Möglichkeit der Wassergeburt gefragt, was mich auch interessiert hat, da ich es in die engere Auswahl genommen habe.
    Die Schwester reagierte auf dieses Thema allerdings weniger erfreulich. Sie meinte zwar dass sie eine Wanne haben und dass es möglich ist, aber dass sie davon abraten würde. Sie würde abraten, weil es einfach zu schmutzig ist und auch zu kompliziert für den Arzt wenn was wäre und man könne da auch keine PDA geben.
    Das waren für mich in dem Moment alles sinnlose Erklärungsversuche.

    Was meint ihr?
    Was denkt ihr über Wassergeburt?
     
    #1
    LadyMetis, 5 August 2008
  2. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    In der Tat Erklärungsversuche, besser: Versuche sich raus zu reden.

    Tatsache ist: In der Wanne gibts keine PDA, denn du hast nicht die vollständige Kontrolle über deine Beine (auch nicht bei der "walking PDA") und könntest ertrinken, weil du dich nicht in der Wanne halten kannst.
    Tatsache ist auch: Die Ärzte und Hebammen haben nicht so viel Kontrolle über die Geburt und DAS ist der Grund, warum sie das ungerne machen. Sie können nicht sehen was mit dem Damm ist. Bei Wassergeburten kommt es eher zu Rissen. Nicht mehr als bei "trockenen" Geburten aber es reißt, weil weniger geschnitten wird.

    Es ist nicht unsauber. Wenn da Kot rauskommt, wird der genauso rausgefischt wie wenn es dir auf dem Kreißbett passiert. Ob sie es nun mit einem Tuch aufheben oder aus dem Wasser fischen, macht keinen Unterschied.

    Frag im Krankenhaus nach, was sie für die Entbindung brauchen. In der Regel wollen sie für eine Wassergeburt einen HIV-Test (besorg dir das Ergebnis vom Test am Anfang der Schwangerschaft) und manchmal auch einen Hepatitis-Test (der wird um die 35.-37.SSW gemacht) und leg die Zettel in den MuPa und wenn es soweit ist, beharre auf die Wanne ;-)

    Ich wollte auch in die Wanne, habe deswegen tapfer auf die PDA verzichtet und es hat am Ende nicht geklappt, weil die Maus zwischendurch nen Herzschlag von 180 hatte. Aber in dem Stadium wollte ich eh nicht mehr in die Wanne :grin:
     
    #2
    User 69081, 5 August 2008
  3. Flickflauder
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Verheiratet

    Ich halte sehr viel von Wassergeburten.
    Das Argument von wegen schmutzig kannst Du gleich vergessen. Das ist nicht mehr oder weniger "schmutzig" (was für ein doofes Wort in Zusammenhang mit einer Geburt :rolleyes:) als eine normale Geburt.
    Aber es ist tatsächlich so, dass du keine PDA haben kannst im Wasser.
    Für die Schwestern und Ärzte ist eine Wassergeburt viel umständlicher. Sie können nicht so einfach eingreifen wie auf dem Bett. Aber die Überwachung mit dem Wehenschreiber etc. ist auch in der Wanne möglich. Bei Komplikationen ist die Wanne auch nicht gerade geeignet. Sollte etwas nicht wie geplant verlaufen, wird man die Frau deshalb sofort rausholen.
    Ich fand aber die Wassergeburt alles in allem sehr viel angenehmer als die Geburt "auf Land". Das warme Wasser half mir sehr, mich zwischen den Wehen zu erholen. Und es ist der Hebamme auch im Wasser möglich, den Damm zu stützen. Ich habe auch schon gehört, dass es weniger Dammrisse im Wasser gibt, weil das warme Wasser und dadurch auch die vielleicht etwas langsamere Geburt dem Gewebe Zeit gibt, sich zu dehnen. Es ist eh umstritten, was besser ist, Schnitt oder Riss. (Ich hatte übrigens keinen Riss, bei der Entbindung im Bett aber einen Schnitt) Und ich fand, dass bei der Wassergeburt viel mehr mein Körper das Tempo und den Verlauf der geburt bestimmt hat, und nicht irgendwelche übereifrigen Ärzte oder Hebammen, gerade weil sie nicht viel anderes tun können, als vom Wannenrand aus zuzusehen.
     
    #3
    Flickflauder, 5 August 2008
  4. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    welche Geburt hattest du denn zuerst?
    Musstest du sehr viel Überzeugungsarbeit leisten, um in die Wanne zu kommen?

    Ich werds auf jeden Fall beim nächsten Kind wieder versuchen. Denn genau das, was ich bei dir mal fett markiere ist mir wichtig.
     
    #4
    User 69081, 5 August 2008
  5. vienchen
    vienchen (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    101
    0
    vergeben und glücklich
    wie schön dass du das thema ansprichst ladymetis!!!

    mir geht es ähnlich und ziehe eine Wassergeburt in die engere auswahl! ich hab gehört man ist im wasser viel entspannter und dadurch kann die geburt auch schneller gehn, und für das baby ist es eine schöne erfahrung im wasser geboren zu werden.
    allerdings muss die geburt vollkommen komplikationslos statt finden um in die wanne zu dürfen. ich glaube es ist auch ziemlich kreislaufbelastend für die mutter.
    damals im praktikum im kreißsaal hatten einige frauen probleme damit, dass der kreislauf versagt hat und sie kurzer hand wieder ins bett mussten. das stell ich mir auch alles andere als schön vor, erst in der wanne zu liegen und eh schon vollkommen fertig zu sein, dann noch der kreislauf und sich dann klitschenass wieder ins bett zu quälen, kommt mir alles sehr stressig vor.

    aber ansonsten hört man ja eigentlich nur positives über wassergeburten, und ich finde es hat noch mal etwas ganz persönliches zwischen mama und baby....eben weil die ärzte eher als "anleiter" eher im hintergrund dabei sind (ich stell mir grad das bild vor wie der oberarzt in badehose mit in der wanne sitzen würde...:grin: )
    Man selbst hat noch mal mit dem baby eine ganz besondere intime zeit.
     
    #5
    vienchen, 5 August 2008
  6. Flickflauder
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Verheiratet
    Zuerst hatte ich eine "normale" Geburt. Und ich erinnere mich nicht sehr gerne daran.
    Nachher eben Wassergeburt, an die ich mich gerne erinnere.
    Ich musste keine Überzeugungsarbeit leisten, um in die Wanne zu dürfen. Ich habe mir den Ort aber auch so ausgesucht, die waren da eher positiv dazu eingestellt. Ich hatte auch keinen Arzt bei der Geburt dabei, nur die Hebamme. Er wäre aber auf Abruf bereit gewesen, wenn irgend etwas schief gegangen wäre.
     
    #6
    Flickflauder, 5 August 2008
  7. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also grundsätzlich will ich mich schon mal den anderen ausführungen anschließen

    ich wollte auch immer eine wassergeburt.
    ich habs nachher in der wanne aber nicht ausgehalten.
    also raus.
    dann wollte ich auf den gebärhocker, das is nämlich meine zweite wahr gewesen, wenn das mit der wanne nich klappt, oder das KH keine hat
    aber auch da hab ichs nich ausgehalten.

    ich habs nur auf dem bett ausgehalten.. im vierfüssler, mit aufgestellter lehne.
    alles andere ging GAR NICHT :grin:

    mein tipp wäre halt dazu: nicht so sehr auf was versteifen.

    aber wenn du eine wassergeburt zumindest versuchen möchtest, solltest du das auf jedenfall tun.
    und vll kannst du noch mal mit einer anderen hebamme aus der klinik sprechen und erfragen, ob die alle gegen die wassergeburt sind. dann würde ich mir nämlich ein anderes KH suchen.

    ps: ich werde auch wieder eine wassergeburt anstreben... vll is beim nächsten mal ja alles anders
     
    #7
    Beastie, 5 August 2008
  8. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Ja hät ich gern gehabt- wenn Eileen bzw der Muttermund mitgespielt hätte

    Unsauber ist quatsch, wenn du Stuhlgang unter der Geburt hast muss die Schwester den wegmachen, ob nu im Bett oder in der Wanne ist egal.

    Laut meiner Hebamme in beiden Fällen gleich einfach/kompliziert

    Das Rankommen ist zwar bedingt richtig, aber nicht in dem Masse wie es die Schwester meinte.

    Man(n) kommt ran, er muss sich halt hinknien für,- aber ran kommt man genausogut.
    Die Bequemlichkeit des Arztes hat nicht dein Problem zu sein
    - du bist die Schwangere/Entbindende und hast daher auch bei einer komplikationslosen Geburt deren Verlauf zu bestimmen.

    Wenn dir das eine KK doof kommt, dann frag im 2 nach

    Kat
     
    #8
    Sylphinja, 5 August 2008
  9. suziana
    suziana (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    nicht angegeben
    ich finde wassergeburten sehr "interessant" .. kam für mich für das erste kind,nie in frage :zwinker:
     
    #9
    suziana, 6 August 2008
  10. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Was meinst du mit "interessant"? Und wieso kam es für dich nicht in Frage?
     
    #10
    LadyMetis, 6 August 2008
  11. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.897
    398
    4.241
    Verliebt
    Bei uns wird damit auch in allen Krankenhäusern groß Werbung gemacht und Kundschaft gelockt, aber wenn man die Hebammen privat kennt und fragt sagen sie das sie es nach Möglichkeit jeder Erstgebärenden ausreden sollen und wollen.
    Sinn würde das eh nur machen wenn eine Mutter sicher wäre, sich mit Geburten auskennt, allein gebären könnte und zutrauen in ihre Fähigkeiten hätte.

    In den Öffnungwehen warm baden kein Problem, dass ist ok aber in der Endphase ist ihnen das zu unsicher.
    Hat angeblich auch was mit der Wassertemperatur zu tun, ist man zulange drinn wird es kalt (darf eh nicht besonders warm sein, ist also nicht zu vergleichen mit einem normalen Wannen-Warmbad) zu warm darf es nicht sein weil der Kreislauf zu schnell schlapp macht und man bei einer Erstgebärenden nicht so gut einschätzen kann was passiert und wie lange es dauert.

    Beim ersten Kind hatte ich noch nicht die Möglichkeit, beim zweiten Kind durfte ich nicht, da ja bei der der ersten Geburt lebensbedrohliche Komplikationen (für mich) aufgetreten waren und die sich nicht bei einer Wassergeburt vereinbaren liesen.

    Ich hätte es mir zugetraut, aber mein Mann wäre ausgeflippt, er hat schon bei der ersten Geburt zusehen müssen, wie es plötzlich nach der Geburt ernst wurde und er hätte mich notfalls mit Gewalt aus dem Wasser gezogen.:grin:
     
    #11
    User 71335, 6 August 2008
  12. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    Hm, ich find das unnötigen Schnickschnack...
    Es kommt eh wie es kommt, das wichtigste ist doch dass das Baby rauskommt :tongue:
    Ich mach mir dadrüber (noch?) keine Gedanken, vor allem da ich ja so eine Situation überhaupt nicht kenne, und von daher nicht weiss wie ich mich da fühle, wie ich reagiere..
    Aber ich glaub ich kenn mich soweit das ich bestimmt keine Lust hab unter Schmerzen irgendeinen Gebärhocker, Schaukel, Wanne etc auszuprobieren. Ich denkmir mal ich werd einfach automatisch eine Position einnehmen in der ich mich wohlfühl usw.
    Ich hab heut zu meinem Freund gesagt, die Frauen früher haben sich über sowas bestimmt keine Gedanken gemacht, ob sie ihr Kind im Stehen, knien oder im kopfstand bekommen, hauptsache raus :tongue:
     
    #12
    Aurinia, 6 August 2008
  13. suziana
    suziana (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    nicht angegeben
    bei der krankenhausbesichtigung,haben wir uns auch unter anderem die wanne angesehn..sah ja ganz toll aus,aber das rein und raus steigen,wäre für mich nichts
    ausserdem hätte ich angst das genau dieses rein-raus im plötzlichem notfall verschenkte zeit wäre :ratlos:
    und wie Aurinia schon schreibt,irgendwie würde ich mich dort nicht so richtig wohl fühlen..und in diesem moment,sucht man ja doch eine position,in der man für sich,den schmerz gut verarbeiten kann

    für mich war klar,das erste kind soll auf ganz normalem weg kommen..auf dem gebärbett
    letztendlich hätte mich sowieso niemand mehr gefragt,weil mich die sanitäter,mit bahre direkt in den kreisaal,bis ans bett fuhren :schuechte :tongue:
     
    #13
    suziana, 6 August 2008
  14. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Ich bin zwar nicht in der Situation, aber ich denke, ich würde kein zusätzliches Risiko eingehen und eine Methode, bei der optimal eingegriffen werden kann, der Wassergeburt vorziehen. Außerdem kann ich mir das mit der Hygiene nicht so ganz vorstellen, wie fischen die denn z.B. Durchfall da heraus? °~°
     
    #14
    User 50283, 7 August 2008
  15. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    in dem du dich einfach nur aufs bett legst, findest du bestimmt nich raus, in welcher stellung du dich wohlfühlst.
    was spricht dagegen, einiges auszuprobieren.
    du kommst ja nich in den kreissaal und weißt nich wohin mit dir vor schmerz.
    du hast am anfang wehen, die du ganz normal wegatmest und scherzt nebenbei noch mit der hebamme.
    da kann man schon mal ausprobieren, ob man auf dem hocker gut sitzen kann. wenn ja, prima, bleib sitzen, so lange du es aushälst, womöglich bis zum ende.
    wenn nein, dann versuch was anderes.
    eine schöne geburt zu haben, heißt nicht, sich aufs bett zu legen und machen zu lassen, sondern aktiv mitmachen, um die für dich optimale geburtshaltung rauszufinden.
     
    #15
    Beastie, 7 August 2008
  16. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    ja, das ist mir schon klar das die schmerzen langsam beginnen. Aber ich kenne mich, wenn ich schmerzen hab lieg ich am liebsten im Bett, wo ich mich reinkuscheln kann. Und da kann ich ja auch verschiedene Positionen einnehmne, da muss ich ja jetzt nicht nur liegen.
    Ich weiss halt für mich, das ich das (im moment, vielleicht denk ich ja in ein paar wochen anders drüber, wer weiss) unnötig finde mir gedanken zu machen wo ich gebären will. Will ich sitzen, ok, dann setz ich mich halt auf, will ich liegen, leg ich mich hin usw. Es ist mir wurscht was es fürGeburtspositionen gibt, die man ja im GVK lgaub ich vorgestellt bekommt, ich werd unter der Geburt sicher nicht denken, hm, jetzt probier ich mal die stellung aus, oder die, soweit kenn ich mich :tongue: Anscheinend bin ich was solche themen anbelangt ziemlich uninteressiert.

    Ich weiss eben das ich bestimmt nicht von der Wanne zum Hocker zur Schaukel zum Bett wandern werd. Ich möcht einfach nur mit wenig schmerzen da wieder rauskommen und natürlich mit meinem Baby :grin:

    Und aktiv mitarbeiten muss ich ja sowieso, ohne mich gehts ja nicht :cool1:
     
    #16
    Aurinia, 7 August 2008
  17. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    die hebamme wird dir dass dann schon vorschlagen, wenn du es nich selbst probierst :tongue:
    und dann versuch es auch.

    das jemand nich in die wanne will, weil warum auch immer, find ich schon okay.
    mich hat zb total abgetörnt, dass ich schrumpelhaut kriegen könnte, ich HASSE es, wenn meine finger sich so anfühlen :wuerg:
    total lächerlich eigentlich
    aber in der wanne wars dann sooooo schöööön (zumindest am anfang), dass ich da auf keinen fall wieder rauswollte, zumal die wehen auch fast schmerzlos waren
     
    #17
    Beastie, 7 August 2008
  18. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Aurinia:

    Ich kann dich "beruhigen": Unter Wehen willst du bestimmt nicht kuscheln ;-)
    Du wirst sicher hin und her probieren (müssen) denn in verschiedenen Positionen lässt sich der Schmerz anders verarbeiten. Bei mir wars so, dass ich im Sitzen auf dem Pezziball den Schmerz besser veratmen konnte, obwohl laut CTG die Wehen sogar stärker waren.
    Spätestens im GVK wirst du dir da auch Gedanken machen, denn es gibt einfach Positionen, in denen die Schwerkraft mithilft (Gebärhocker zB). Außerdem bieten sie so viele Positionen an, damit du die optimale Position findest, in der du für dich am entspanntesten sein kannst und halbwegs bequem dein Kind kriegen kannst.

    Übrigens ist die Wassergeburt bei weitem keine Erfindung der Neuzeit oder so. Es gibt Völker, die haben im Meer Gebärfelsen. Das sind Steine an denen sie sich festhalten können, damit sie im Wasser entspannt ihr Kind kriegen können ohne das Mutter und/oder Kind weg gespült werden können. Es ist einfach so, dass das Wasser mehr entspannt, da gehts oft schneller und ist stressfreier für Mutter und Kind.
     
    #18
    User 69081, 7 August 2008
  19. line1984
    line1984 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    113
    14
    nicht angegeben
    ich kann aurinia da schon verstehen.
    ich hab auch immer gedacht, dass mir das viel zu blöd ist da alles auszuprobieren.
    hat sich sowieso dann erledigt weil ich dann eine pda bekommen hab und die möglichkeiten da dann doch etwas beschränkt sind.

    Off-Topic:
    apropos pda merkt ihr noch was davon? oder war sofort wieder alles weg? ich hab ewig lange an der stelle wo die nadel reinkam gespürt, wenn es wetterveränderungen gab. hattet ihr auch sowas?
     
    #19
    line1984, 7 August 2008
  20. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Ehrlich gesagt kann ich gar nicht so richtig glauben was manche hier schreiben.
    Scheinbar denken einige immer noch dass es Aufgabe der Hebamme ist, das Kind da raus zu holen bzw. dem Kind alles zu überlassen.
    Vielleicht solltet ihr euch mal ein bisschen mit der Geburtsmechanik befassen, z.B. wie das Becken aufgebaut ist und wie sich das Kind drehen muss, um da raus zu kommen. Denn eine liegende Position ist weder für das Kind hilfreich, noch für die Mutter.
    Sinn und Zweck ist es ja, die Geburt zu beschleunigen und schmerzarmer zu machen und nicht sich aufs Bett zu legen, sich ne PDA geben zu lassen und "jetzt macht mal" zu denken.
     
    #20
    LadyMetis, 7 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wassergeburt – haltet
Buu
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
8 Juni 2006
9 Antworten
BlackUnicorn
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
6 Oktober 2005
17 Antworten
Chérie
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
29 März 2004
12 Antworten
Test