Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wechsel von Microgynon zur Bella Hexal - sicher oder nich? Das leidige Thema ...

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von °Axiom°, 12 Juli 2007.

  1. °Axiom°
    °Axiom° (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.172
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Halli Hallo Halunken!

    Also ich hab eine Frage bezüglich der Sicherheit meiner (neuen) Pille Bella Hexal:

    Und zwar habe ich von der Microgynon zur Bella Hexal gewechselt, aber eben das neue Pillen-Blister von der Bella Hexal dran gesetzt, also sprich; keine Pillenpause gemacht.
    Natürlich wie es so is, habe ich eben mal so im Beipackzettel nachgelesen und so ziemlich alles falsch gemacht was ich falsch machen konnte ...
    Da stand drinnen, dass ich die Pille zum 1. Zyklustag einnehmen soll, was ja eben eine Pillenpause voraussetzt ... is ja klar.

    Nun die Frage: Bin ich geschützt oder nicht?

    Das Ding is halt, dass ich zur Zeit in der ersten 7 tägigen Pillenpause nach dem 1. Blister mit der Bella Hexal bin ...
    Und in dem Zeitraum eben auch Sex hatte ...

    Wäre lieb wenn mir wer helfen kann, bin gerade echt verdammt verunsichert! Danke schon mal ... :smile2:
     
    #1
    °Axiom°, 12 Juli 2007
  2. haeschen007
    Verbringt hier viel Zeit
    1.409
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Natürlich bist du geschützt. Ob du nun am ersten Tag deiner Blutung beginnst oder gar keine Pause machst ist egal.

    Du hast jetzt schon einen ganzen Blister Bella Hexal genommen und hast jetzt Pause oder wie? Wenn du doch schon einen ganzen Monat damit verhütest ist der Schutz doch sowieso da :ratlos: versteh ich nicht ganz.
     
    #2
    haeschen007, 12 Juli 2007
  3. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Wenn man auf eine höher dosierte Pille wechselt, wie du, kann man praktisch nichts falsch machen. Da ist es egal ob man direkt anschließt, oder erst nach der Pause.

    Anders sieht es aber aus, wenn man mit der Dosis runter geht.
     
    #3
    Doc Magoos, 12 Juli 2007
  4. User 52152
    Meistens hier zu finden
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Lies den Beipackzettel mal weiter!:zwinker: Da steht bei Wechsel muss man es so machen, wie du es getan hast, also keine Panik...(aber nimm diese Pille nicht zu lange...nur ein guter Tipp, ich will die auch schnell wieder loswerden,s cheiß Zeug)
     
    #4
    User 52152, 12 Juli 2007
  5. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    naja, man kann sowas ja schlecht verallgemeinern. Schließlich metabolisiert jeder Körper etwas anders. Was bei dir schlecht ist, muss bei anderen ja nicht genau so sein.
     
    #5
    Doc Magoos, 12 Juli 2007
  6. User 52152
    Meistens hier zu finden
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Ach nein, es ist nicht so, dass ich die nicht vertrage, Aber es ist eben eine der etwas sehr starken Pillen und es steht ja sogar extra dabei, dass man die nicht zu lange nehmen sollte, weil man dann wirklich Schäden davon tragen KANN. Ich wollte das eben nur mal sagen. Ne Freundin von mir hat die 5 Jahre genommen, viel zu lange, anfangs war sie eben gegen die AKne die sie hatte (was laut Verpackungsbeilage auch der eigentliche Grund der Einnahme sein sollte), am Ende hat sie sich nur noch schlecht gefühlt und na ja, nach dem Wechsel der Pille ging es ihr eben besser. Klar muss das nicht bei jedem so sein, aber wenn ich den Beipackszettel mit der Valette vergleiche, meine Herrn.
     
    #6
    User 52152, 12 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wechsel Microgynon Bella
miezekatz
Aufklärung & Verhütung Forum
16 Mai 2016
5 Antworten
Zwerg2304
Aufklärung & Verhütung Forum
13 September 2007
22 Antworten
~Raven~
Aufklärung & Verhütung Forum
6 September 2005
6 Antworten
Test