Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Kuri
    Kuri (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.777
    123
    2
    vergeben und glücklich
    18 April 2007
    #1

    Wegen Ausbildung nach Ö ziehen -> Was muss ich beachten?

    Hi,
    wie ich schon woanders geschrieben habe, spiele ich mit dem Gedanken, nach Österreich zu meinem Freund zu ziehen und dort eine Ausbildung anzufangen. Momentan neige ich in Richtung Physiotherapie (wofür man leider in Ö das Abitur braucht, aber das schaff ich schon irgendwie)... so, nun habe ich auch schon angefangen, mich darüber zu informieren, was ich alles benötige und beachten muss, wenn ich rüberziehe. Auch, weil ich meinen Eltern Handfestes geben muss, da sie mich sonst gar nicht unterstützen.

    Nun, gibts unter euch ein paar, die mir mehr Informationen geben können? Eventuell auch aus dem eigenen Erfahrungsschatz oder die Österreicher im PL. Was für Möglichkeiten stehen mir offen? (ich weiß, eine sehr unkonkrete Frage, ich weiß aber nicht, wie ich das alles formulieren soll). Wie sieht's mit Visum aus, zu welchen Ämtern muss ich gehen? Ich weiß auch gar nicht exakt, wonach ich suchen soll. Meine Eltern verweigern mir diesbezüglich jegliche Zusammenarbeit, unter dem Motto "Musste selber rausfinden und klarkommen".
    Jegliche Randinformation wäre mir lieb. Die reinen Informationsquellen im Internet können eigene Erfahrungen beispielsweise kaum ersetzen. (Natürlich werde ich selber auch noch weiter suchen, aber je schneller ich fündig werde, umso besser)
    Übrigens möchte ich nach Wien ziehen.

    Danke schon mal
    Liebe Grüße
     
  • User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.890
    168
    290
    nicht angegeben
    18 April 2007
    #2
    Hm, ich komme zwar selbst aus Österreich, habe aber leider keine Ahnung :schuechte
    Visum..hm kann ich mir irgendwie kaum vorstellen, dass du eines brauchst, oder? Ich meine Dtl. und Ö. sind doch bei der EU, aber leider kP. vl. hilft dir ja die Seite etwas weiter: http://www.help.gv.at
    Übrigens musst du, wenn du Physiologie studieren willst, eine sehr gute Matura haben, das wird nämlich nur auf der Fachhochschule angeboten und die nehmen dort auch nur eine begrenzte Zahl auf. Ist ziemlich schwer, reinzukommen (habe mich selbst grade beworben, auch im Gesundheitsbereich).
    Liebe Grüße
     
  • SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    870
    103
    2
    nicht angegeben
    18 April 2007
    #3
    innerhalb dereu brauchst du kein visum, nur ne arbeitserlaubnis. die bekommst du sobald du nen arbeitsvertrag hast.
    ist dir im klaren dass du mit einer ausbildung aus österreich unter umständen in deutschland gar nciths anfangen kannst wenn du irgendwann zurück möchtest? da solltest du dich auf jedne fall drüber informieren. genau wie darüber ob die nen deutschen schulabschluss anerkennen, da gibt es ja shcon innerhalb deutschlands probleme (z.B. kannst du mit nem abi aus NRW in bayern nix anfangen)
    ansonsten... keine ahnung aber wenn dein freund in österreich wohnt sollter er vielleicht auch an infos kommen? z.B. bei behörden erkundigen was die brauchen wenn du da hin kommst
     
  • User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.890
    168
    290
    nicht angegeben
    18 April 2007
    #4
    Und warum bitte?
    Also das ist kein Problem, können ja auch genug Deutsche unsre Unis stürmen :grin:
     
  • captainslater
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    91
    0
    Single
    18 April 2007
    #5
    Grundsätzlich solltest du dich erkundigen inwiefern sich die Ausbildungen und eben die Diplome in Deutschland und Österreich unterscheiden, aber so weit ich das von einer Freundin mitbekommen habe ist das ziemlich EU-weit standardisiert.

    Problem, gerade bei Physiotherapie-FH's: Die Aufnahmeverfahren. Du musst persönlich zu Aufnahmetests und -gesprächen kommen, kann zwischen 2-3x variieren. Jedesmal nach Österreich kommen kann schwer sein.
    Ein Grund für einen Negativbescheid kann für die Vorsitzenden auch sein, dass du noch keinen Wohnsitz in Österreich hast. Klar natürlich, dass du dir ohne positiven Bescheid keinen zulegen willst.

    Visum oder Ähnliches brauchst du nicht, nur wie oben schon erwähnt eine Arbeitserlaubnis (welche man bei einer Bezirkshauptmannschaft oder Magistrat) erhält, da du höchstwahrscheinlich einen Nebenjob machen willst, hier sei geraten: Gastronomie ist fast immer irgendwo was möglich.

    Kommt dann noch drauf an wo du genau hinwillst (Stadt) um dir evtl. etwas genauer helfen zu können.
     
  • SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    870
    103
    2
    nicht angegeben
    19 April 2007
    #6
    naja also ich weis dass cih mit meiner ausbildung aus deutschland nicht unbedingt in anderen ländern arbeiten kann. warum sollte es andersrum besser sein? und wie gesagt, schon innerhalb von deutschland gibts probleme mit der anerkennung von abschlüssen deshalb sollte man da besser vorsichtig sein und sich erst informieren.
     
  • Klinchen
    Klinchen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.155
    121
    1
    vergeben und glücklich
    19 April 2007
    #7
    Wo wohnt denn Dein Freund? Er soll sich mal bei der Gemeinde erkundigen, die können ihm weiterhelfen.
    Wohnsitz ist kein Problem - Du kannst Dich bei Deinem Freund ja anmelden (einfach bei der Gemeinde nachfragen).
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    19 April 2007
    #8
    Ich glaube, dass du nicht mal eine Arbeitserlaubnis brauchst, wenn du einen Nebenjob machen willst, das sollte innerhalb der EU kein Problem sein.

    Ein Problem ist vielleicht eher die Aufnahme an der FH für Physiotherapie - ich habe einige Bekannte, die das machen wollten, und beim ersten Mal nicht genommen wurden.
    Das Auswahlverfahren ist jedenfalls recht streng.

    Ansonsten wäre interessant, wo dein Freund wohnt. Davon hängt einiges ab.
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    19 April 2007
    #9
    beachten musst du eigendlich nur das du dich wirklich gut vorbereiten musst. ein freund von mir wollte physiotherapie machen, gehörte auch bei der prüfung zu den besten, bekam aber trotzdem keinen platz mehr. und obwohl er alle vorraussetzungen erfüllte wurde damit schon einer von 3 versuchen abgehakt.
     
  • Kuri
    Kuri (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.777
    123
    2
    vergeben und glücklich
    19 April 2007
    #10
    Was genau meinst du mit "gut vorbereiten"? Auf was sollte man besonders achten, wenn er's mit super Prüfung trotzdem nicht geschafft hat?

    Habe schon erwähnt, wenn, würde ich nach Wien ziehen wollen. Mein Freund wohnt momentan in Stockerau.
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    19 April 2007
    #11
    Die Fachhochschulen für Physiotherapie sind ziemlich streng in ihren Aufnahmekriterien - wenn du das machen willst, musst du dich schon reinhängen.

    Ansonsten ist ein Umzug von D nach Ö nicht so tragisch - ich denke nicht, dass du elends lange Amtswege vor dir haben wirst. Vielleicht kann dir jemand weiterhelfen, der von D nach Ö gegangen ist. Da ich selber aus Österreich bin, hab ich da auch keine Infos.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste