Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • d4mn
    d4mn (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    vergeben und glücklich
    27 Oktober 2004
    #1

    Wegen Liebeskummer zum Psychologen? O.o

    Hi Leute,
    wies vielleicht einige schon mitgekriegt haben, is mit meinem Freund seit einer Woche Schluss. Nun fällt mir immer mehr auf, dass ich in ein tiefes Loch falle oder schon gefallen bin. Ich bin den ganzen Tag eigentlich nur am Heulen und muss an ihn denken. Ich weiß nichts mit mir anzufangen und das ist einfach nur eine Qual. Natürlich könnte ich mit Freunden weggehen, aber wenn ich dann wieder alleine bin geht die ganze Scheiße von vorne los! Nun hat mir n Kumpel geraten, vllt. zum Psychologen zu gehen, da ich echt ein wenig komische Gedanken habe. Ich weiß auch nicht, wieso das jetzt irgendwann aufhören sollte. Ich will überhaupt keinen anderen kennenlernen. Ich stells mir ehrlich gesagt furchtbar vor, was mit nem andern Typen anzufangen.. kann man wegen sowas zum Psychologen gehn? Oder wird man da eher weggeschickt, weil einem gesagt wird, dass sich das wieder legt mit der Zeit? Oder kann der mir Antidepressiva verschreiben?
     
  • Burzum
    Burzum (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    200
    103
    1
    Single
    27 Oktober 2004
    #2
    Es würde dir gut tun, dich mit jemanden auszusprechen. So etwas ist eigentlihc immer besser als Psychologe. :smile:
    Und am anfang ist das normal, daß man sich so niedergeschlagen fühlt.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    27 Oktober 2004
    #3
    Ehrlich gesagt halte ich deinen Liebeskummer für ganz normal. Nach einer Woche Trennung von der ersten (?) Liebe ist es doch klar, dass man total fertig ist und ne Menge Tränen vergießt und denkt, dass man niiieee wieder glücklich ist und kein anderer Mann einen glücklich machen kann. Da ist doch alles noch ganz frisch und man muss erstmal in Ruhe seine Wunden lecken.

    Aber meinst du denn selbst dass du so sehr unter der Situation leidest dass du es nicht ohne Hilfe schaffst?
     
  • Sulukan
    Gast
    0
    28 Oktober 2004
    #4
    Würde ich Dir nicht zu raten. Psychologen sind keine Wunderheiler und vor allem bei Liebeskummer können andere Menschen kaum helfen, außer zuhören oder ein paar Tipps geben. Und Drogen oder sonstiges sind so mit das schlimmste, was Du machen könntest!!! Die mögen zwar vielleicht in dem Moment helfen, aber bewältigen wirst Du damit nichts, vergiss diesen bescheuerten Gedanken also am besten gleich wieder.
    Ich kann da als Mann sicher nicht wirklich viel zu sagen, da es doch schon andere Gefühlswelten zwischen Mann und Frau gibt. Aber ich denke in gewissen Dingen bleibt sich das gleich, nur die intensität ist unterschiedlich. Die ersten Wochen sind die schlimmsten. Da muss man so durch, auch wenn alles scheiße ist. Finstere Gedanken verdräng am besten gleich wieder, die bringen Dich kein Stück weiter und bevor man was falsches macht, sollte man doch lieber fix unter eine kalte Dusche springen. Versuch am besten viel unter Freunde zu kommen, damit Du nicht ständig an Vergangenes denken musst und vor allem: änder Dich... ändere Dein Umfeld. Du wirst damit klarkommen, versprochen.
     
  • d4mn
    d4mn (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    120
    101
    0
    vergeben und glücklich
    28 Oktober 2004
    #5
    Klar wäre es gut wenn ich mit jemandem drüber rede, aber immer wenn ich anfange auch nur irgendwas in der Richtung zu sagen fang ich an zu heulen. Jedenfalls wenn ich EHRLICH mit jemandem drüber rede. Wenn ich zu ner Freundin mein "Der Typ is so dumm weil, ..." oder so, dann macht mich das irgendwie nicht fertig. Aber wenn ich sage es is Schluss und ich fühl mich voll hilflos ohne ihn, dann kommt alles wieder hoch.

    Ich denke mal, mein Kumpel hat mir auch zum Psychologen geraten, weil ich noch ein paar andere Gedanken zu dem Thema habe, die ich aber nicht hier schreiben möchte.

    Und bei Antidepressiva handelt es sich ja keineswegs um ne richtige Droge, heutzutage kommt es sogar sehr häufig vor, dass den Leuten sowas verschrieben wird.
     
  • Ziana
    Ziana (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    142
    101
    0
    nicht angegeben
    28 Oktober 2004
    #6
    Zu einem Psychologen würd ich an deiner Stelle erst gehen, wenn dich Selbstmordgedanken plagen sollten bzw. du einfach nicht mehr ein und aus weißt.

    Mir hilft es sehr, wenn ich alle Gedanken in ein "Tagebuch" aufschreibe. Oder mache ein Rollenspiel und beschimpfe ihn "laut" und mach ihm die miesesten Vorwürfe (bitte nicht missverstehen, dass du das vor ihn jetzt machen sollst, sondern stell dich am besten vor einem Spiegel und stell dir vor, du sprichst dich bei ihm aus).

    Ich weiß zwar nicht in welcher Phase du gerade bist. Also ob du wütend auf ihn bzw. auf dich bist, oder ob du einfach keinen Sinn mehr im Leben siehst oder ob du es noch nicht wahrhaben willst, dass er diesen Schritt gemacht hat. Aber eines ist klar, lass deine Gefühle fürs erste Mal zu. Sie zu ignorieren macht keinen Sinn. Wenn du zB. wütend bist, akzeptiere die Wut und sag dir, das geht auch bald vorbei. Am besten ist es auch, wenn du deinen Groll, wenn du momentan einen hast, auslässt (geh joggen oder mach eine andere Aktivität, wo du deinen Frust und deine Verbitterung verarbeiten kannst).

    Sollest du noch Fragen haben bzw. Trost brauchen, steh ich dir gern zur Verfügung!
     
  • Dickes B
    Gast
    0
    28 Oktober 2004
    #7
    Klingt vielleicht bissel seltsam,aber du solltest gar nich versuchen,dagegen anzukämpfen...lass den Schmerz zu,auch wenns hart is,aber dann kannst Du auch irgendwann in Ruhe damit abschließen!(Den Tipp bekam ich von meiner Oma und ich muss sagen,er hat geholfen)

    Zum Psychologen zu gehen,nu ja,is nich grade die allerbeste Lösung aber wenn du glaubst,es hilft dir,kannste es auch machen...groß Schaden wirds wohl auch nich.
    aber das mit den Antidepressiva solltest Du dir ganz schnell abschminken!!!!Die bekämpfen lediglich die Symptome,aber nicht die Ursache,also lass die Finger von dem Dreckszeug!!!Das macht schneller abhängig,als du gucken kannst....
     
  • Burzum
    Burzum (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    200
    103
    1
    Single
    28 Oktober 2004
    #8
    Stelle ischer, daß du mit der Person,d er du dich anvertraust zweisam bist und heule ruhig während des Erzählens. Es ist etwas normals und gutes. Es hilft den Schmerz zu verarbeiten.
     
  • MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.120
    173
    2
    nicht angegeben
    28 Oktober 2004
    #9
    Es damit zu versuchen, wenn du gerade mal eine Woche unter Liebeskummer leidest, finde ich reichlich sinnfrei..
    Auch generell finde ich prof. Hilfe da noch nicht nötig.. Mir gings aus solchen Gründen auch schon mal länger schlecht.. aber eine Woche ist da noch ziemlich wenig..
    Ich würd erstmal sehen, ob sich das nicht von selber gibt..
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    28 Oktober 2004
    #10
    Also wenn jeder, der grad frisch von seinem Freund getrennt ist und Liebeskummer hat gleich zum Psychologen rennt, dann hätten die aber viel zu tun. Ich will dein Problem nicht herabstufen... natürlich ist das hart, was du gerade durchmachst, aber das haben genug andere vor dir auch schon überlebt. Und sich gleich Antidepressiva verschreiben lassen zu wollen... naja, ich weiß nicht. Das ist keine Kopfschmerztablette, die man mal eben so einnimmt.

    Du bist grad mal eine Woche von deinem Freund getrennt.... da sind diese "Depressionen", die du grad durchmachst vollkommen normal. Und dass du dir grad nicht vorstellen kannst mit einem anderen zusammen zu sein, ist auch ganz natürlich. Ein Psychologe könnte dir da wohl auch nicht sehr viel weiter helfen. Da musst du jetzt einfach durch...
     
  • d4mn
    d4mn (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    120
    101
    0
    vergeben und glücklich
    28 Oktober 2004
    #11
    Hi,
    wie gesagt, geht es nicht nur um den Liebeskummer. Ich habe in dem Zusammenhang nen ziemlichen kranken Wunsch (nichts sexuelles), als ich daraufhin mit Freunden drüber geredet hab, haben die mir eben diesen "Rat" gegeben. Will das aber echt nicht hierhin schreiben, danke für eure Antworten.
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    28 Oktober 2004
    #12
    Aber wenn du uns hier nur die Hälfte der Geschichte erzählst, dann können wir dir auch keine sachgerechten Antworten geben.
     
  • habibi88
    Gast
    0
    29 Oktober 2004
    #13
    Mit Liebeskummer sind immer sehr starke,und vor allem schmerzhafte
    Gefühle verbunden.
    Manche werden allein damit fertig,und manche brauchen Hilfe um wieder
    positives im Leben sehen zu können.
    Ich würde dir raten,dich an einen Kinder- und Jugendpsychologen zu wenden,
    der kann dir nämlich helfen all die verletzten Gefühle aufzuarbeiten und besser
    damit klar zu kommen.

    Wünsch dir auf jeden Fall gute Besserung,weiß wie sehr das alles weh tut,bin zurzeit nämlich in einer ähnlichen Situation.
     
  • seki#2
    Gast
    0
    29 Oktober 2004
    #14
    würde ich auch mal sagen. Also raus mit der Sprache, sonst kannst du auch nicht erwarten, dass dir hier irgendwie geholfen wird. Außerdem brauchst du dich hier doch für nichts zu schämen...
     
  • d4mn
    d4mn (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    120
    101
    0
    vergeben und glücklich
    29 Oktober 2004
    #15
    Ich erwarte auch gar nicht mehr, dass ihr mir helft :zwinker: Ich schäme mich nicht dafür, ich hab einfach keinen Bock das hinzuschreiben oder drüber zu reden.
     
  • acid1980
    Gast
    0
    30 Oktober 2004
    #16
    Lass das mit den Antidepressiva, abgesehen davon wird kein halbwegs vernünftiger Psychologe dir solche Hammer verschreiben. Da du wahrscheinlich nicht unter einer Depression im eigentlichen Sinn leidest, mit veränderten Serotoninspiegel und soweiter, sprich ne körperliche Ursache, sondern, gut klingt jetzt hart, einfach nur Liebeskummer hast. Es schmerzt klar, aber nach ein paar Wochen ist es meistens Überwunden.
    Kopf hoch das wird schon wieder. Versuch dich abzulenken, ist ja noch alles sehr frisch.
    Grüße Acid
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste